DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 998 - Bildberichte 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das vormalige Rückblick-Forum dient für umfangreichere Bildbeiträge, Zusammenfassungen und Jahresrückblicke. Aktuelle Sichtungsbilder bitte in die Bild-Sichtungen einstellen. ACHTUNG: Dies ist NICHT das Fotoforum, Diskussionen über Bilder sind hier fehl am Platz!
Moderatoren: Rönshausener - TCB
Was bisher geschah

Teil 1: Rüber reisen (Auslandsforum)



Zweite Seminareinheit : Retro reisen

Diese Seminareinheit fordert die Teilnehmer in besonderer Weise heraus: Kurz nach Einsetzen der Morgendämmerung kräht der diensthabende Hahn – Ende Juni wohlgemerkt. Gähn. Kollege Slon und ich diskutieren kurz aber heftig mit den Bettzipfeln über den Sinn und Unsinn unseres Unterfangens. Dabei stützen wir uns auf die Argumentation des beteiligten Verkehrsunternehmens, das zu dieser Zeit gleich auf der Titelseite seines Internetauftritts folgendes veröffentlicht hat:

https://abload.de/img/pf-02-01_sdg-website-llkkq.jpg
Pfoto 2.1: Frei übersetzt: Genossen, erscheint zahlreich, der Plan ist in Gefahr. Oder mathematisch-statistisch ausgedrückt: In schwierigen Zeiten kommt's auf jede Nase in der Zählstichprobe an.
(Um Missverständnisse zu vermeiden: Das Pfoto auf dem Pfoto hat der Kollege Lößnitzdackel geschossen. Oder zumindest gekauft.)

Vorher steht indes unser Plan zur Anreise: Der sieht die Nutzung eines Zuges der Linie S 1 bis Radebeul Ost vor. Der tut, was er laut Fahrplan soll – bis Dresden Mitte. Dort berichtet der Triebfahrzeugführer von einem gestörten ESTW in Dresden-Neustadt und daraus folgender unbestimmter Verspätung. Halb verschlafen, wie wir sind, haben wir die rettende Ersatzverbindung mittels Straßenbahnlinie 4 genau in dem Moment fertig entwickelt, als diese für uns unerreichbar entschwunden ist. Rrrrrh...

Die Ersatzverbindung 2.0 ist zwar rechtzeitig vor ihrem Inkrafttreten fertig konstruiert, führt aber unter der Linienbezeichnung 478 auf der Straße in Richtung Radeburg. Na ja, besser als nix.

https://abload.de/img/pf-02-02_2020-06-26_0a6jtt.jpg
Pfoto 2.2: Angedeuteter Canalettoblick, ohne störenden Massentourismus, leider vom ursprünglichen Plan abweichend auf 1450 mm statt 1435 mm breiter Spur beobachtet.

Ganz ohne unser Verkehrsbedürfnis kommt Lößnitzdackels Ausrückefahrt P 3000 allerdings nicht davon: Am intramodalen Knoten Berbisdorf verlassen wir den Bus und dackeln hinüber zum Dackel, der wenige Minuten nach uns dort eintrifft.

https://abload.de/img/pf-02-03_2020-06-26_03ajps.jpg
Pfoto 2.3: Achtung: Starke Rauchentwicklung am Triebfahrzeug.

Entgegen unserer Erwartungen sind wir nicht die einzigen Fahrgäste. Für eine Runde Skat wäre die verbleibende Reisezeit aber zu knapp.

https://abload.de/img/pf-02-04_2020-06-26_0brk44.jpg
Pfoto 2.4: Morgenstimmung vor Radeburg

Die 22-minütige Wendezeit wird u. a. zur Gesunderhaltung des Triebfahrzeugs genutzt.

https://abload.de/img/pf-02-05_2020-06-26_08ek0l.jpg
Pfoto 2.5: Hier hat der Wasserkasten gerade wasserfallartig „satt“ vermeldet, und die Mannschaft befasst sich mit dem Fertigmachen zur Rückfahrt.

Auch wir haben uns zwischenzeitlich um die persönliche Nahrungsmittelverfügbarkeit gekümmert. Das ist im Umfeld des Bahnhofs Radeburg recht gut möglich.

https://abload.de/img/pf-02-06_2020-06-26_0i2jcz.jpg
Pfoto 2.6: Nein, heute kein Kalter Hund. Und der Kaffee (nicht im Bild) ist auch schön heiß. Nur der Gurkensalat war leider aus.

Aus verkehrswirtschaftlicher Sicht ist dieser Blick in den Fahrgastraum zweifellos ernüchternd – und das wird sich über die gesamte Fahrt nicht wesentlich ändern. Offensichtlich ist der Dackel direkt vom schulischen Fast-Nicht-Präsenzbetrieb betroffen.

https://abload.de/img/pf-02-07_2020-06-26_0rxjf7.jpg
Pfoto 2.7: Ausfahrt Cunnertswalde. Ähnlich belebt sah der Bahnsteig auch während des eben beendeten Verkehrshalts aus.

https://abload.de/img/pf-02-08_2020-06-26_0bqjga.jpg
Pfoto 2.8: Anders als in Lößnitzdackels Webseitenbild ist der Dippelsdorfer Teich heute Nichtraucher.

Während die Sonne langsam zu heizen beginnt, tauchen wir in den erfrischenden Lößnitzgrund ein. Am gleichnamigen Haltepunkt zeigt sich, dass der Einsatz zweier Zugpersonale zu dieser Tageszeit keineswegs übertrieben ist.

https://abload.de/img/pf-02-09_2020-06-26_07kj8z.jpg
Pfoto 2.9: Diese Spuren einer wohl nicht ganz bestimmungsgemäßen Nutzung der Verkehrsstation geben Anlass zu einem forschen dienstlichen Eintritt in die Wartehalle – allerdings ohne etwaige Übernachtungsgäste zu überraschen.

https://abload.de/img/pf-02-10_2020-06-26_0djj1e.jpg
Pfoto 2.10: In Radebeul ist das Schülerverkehrsaufkommen auf der Straße ähnlich gering wie im Zug.

Im Bahnhof Radebeul Ost geht es zu wie in einem Durchgangsbahnhof: Kaum sind wir und die übrige Handvoll Fahrgäste ausgestiegen, zieht man sofort heraus ins Bw, um dort den Schüler-Train gegen den Touri-Train (mit Aussichtswagen und dergleichen) zu tauschen. Und auch für uns geht es früher als gedacht weiter: Offenbar als Nachwirkung der frühmorgendlichen ESTW-Störung erwischen wir noch eine verspätete S-Bahn in Richtung Dresden, die planmäßig längst weg wäre. Radebeul Ost bleibt damit unsererseits pfotofrei.

War das etwa schon alles am zweiten Seminartag? Selbstverständlich... nicht! Die Spielart „retro reisen“ wird schließlich auch im städtischen Schienenverkehr betrieben. Zu den Hintergründen hatten die Mitforisten im Straßenbahnforum ja schon erschöpfend aufgeklärt (danke dafür!).

Um nicht noch ins Straßenbahnforum umsteigen zu müssen, belassen wir's an dieser Stelle bei drei Appetithäppchen. Die Fachleute können sicherlich aus ihren Glaskugeln rauslesen, inwieweit sich derlei nach Ende der sächsischen Sommerferien ab September 2020 wiederholen lässt.

https://abload.de/img/pf-02-11_2020-06-26_1v9kgz.jpg
Pfoto 2.11: Am Wilden Mann wird der retro-infizierte Hund in der Pfanne verrückt. Hechel.

https://abload.de/img/pf-02-12_2020-06-26_1dzk71.jpg
Pfoto 2.12: Einmal nach Coschütz bitte. Die Festhalteelemente sind übrigens soeben frisch desinfiziert.

Später begeben wir uns noch nach Hellerau auf einen völlig untypischen Stadtteilrundgang. Zumindest aus Sicht derer, die damit eher Gartenstadt und Festspielhaus verbinden.

https://abload.de/img/pf-02-13_2020-06-26_11zk35.jpg
Pfoto 2.13: Befinden wir uns wirklich im Jahr 2020?

Vielleicht doch: Wenige Minuten später stellen wir fest, dass sich dieser Fahrzeugeinsatz unweigerlich auf das Infektionsgeschehen in der Stadt auswirkt. Im Bereich des Endpunkts Hellerau Kiefernweg machen zahlreiche Tatra-infizierte Fahrgäste und Personale dem ordnungsgemäß beschilderte Einrücker ihre Aufwartung. Die anschließende Fahrt zum Betriebshof Trachenberge gibt dieser zweiten Seminareinheit zum Thema „Retro reisen“ einen sehr würdigen Abschluss.

Danach verabschieden wir uns – auch voneinander: Kollege Slon hat sich wohlweislich für morgen einen Dienst ab Děčín hl n geben lassen, so dass er einen entsprechend kurzen Einrückeweg zur Dienstmatratze hat. Meine Wenigkeit trollt sich in Richtung der heimischen Hundehütte. Aber nur für kurze Zeit: Der dritte Seminarteil steht ja noch an. Dann geht’s wieder ins Ausland. Keine Ahnung, warum Kollege Slon diese Einordnung als „nicht ganz zutreffend“ bezeichnet...

Weiter zu Teil 3 (Auslandsforum)

Edit: Spur zur Folge-Seminareinheit erschnüffelt

Au-Au / Bau-bau / Blaf-blaf / Boj-boj / Bow-wow / Гаф-гаф / Haff-haff / Hau-Hau / Ouah-ouah / Vov-vov / Wuff-wuff

Weitere vier- und mehrbeinige Schweinereien im öffentlichen Verkehr




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.07.20 20:08.