DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Lang' ist's her... (1)

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 07.06.21 22:12

Beim Aufräumen (und Ausmisten) unseres nicht gerade kleinen Dachbodens fiel mir so manch bemerkenswertes Stück meiner persönlichen Modell- und Eisenbahnergeschichte erneut in die Hände.
Einiges davon möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Hier mal ein Ausschnitt aus dem Trix-Katalog von 1973.

20210607_215407.jpg

Der abgebildete preußische Nebenbahnzug - hier besonders die Wagen hatten es mir sofort angetan. Auch den damalige Preis fand ich gar nicht so schlimm.

20210607_215542.jpg

Es gab jedoch ein riesiges Problem: Für mich waren die Modelle in etwa so unerreichbar, als wollte ich Mondstaub mit der Hand greifen. Schließlich lebte ich in der DDR und unsere West-Verwandten hatten "für sowas" weder viel Verständnis, noch Geld übrig. So blieb mir nur übrig, den Wagen hinterherzuschmachten.
Schließlich wagte niemand davon zu träumen, daß man diese Wagen eines Tages sogar in besserer Ausführung auch mal "bei uns" würde kaufen können. Natürlich dann schon zu einem "etwas anderen" Preis...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.06.21 22:13.

Re: Lang' ist's her... (1)

geschrieben von: cdb

Datum: 09.06.21 00:21

Hallo Heizer Jupp!
Ich kann die Wehmut nachvollziehen. Bei mir auf dem Dachboden schlummert die Trix-Express aus meiner Jugendzeit. Zudem bewahre ich die Trix-Kataloge 1953 - 1957 auf. Mir geschah wie manchem Jungen meiner Generation, mein Vater gönnte sich die elektrische Eisenbahn, die er sich in seiner Jugend gewünscht hatte. Ich musste zuerst oft zuschauen, habe meinem Vater aber genau auf die Hände geschaut und dann heimlich weitergebaut... bis zum ersten Kurzschluss. Mein "Anfangspaket" waren zwei Gleisrunden und zwei Züge aus dem Vorkriegsprogramm von Trix, das mein Vater gebraucht gekauft hatte.
Beste Grüße
Carsten Dietrich Brink
82131 Gauting

Re: Lang' ist's her... (1)

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 09.06.21 03:08

Hallo zusammen,

Trix-Express hatte ich auch.
Nachdem die Zeit mit Uhrwerkeisenbahn vorbei war, bekam ich dann zu Weihnachten eine Anfangspackung mit dem B-Kuppler (4,5 Volt) und 2 Bi-Wagen Das Plastikgehäuse der Lok zerlegte sich so nach und nach, bis nur noch der Motor und die beiden Achsen übrig geblieben sind. Die Weihnachten darauf bekam ich die gleiche Lok als Güterzug mit 3 Wagen. Die zwei Bi-Wagen hatten überlebt, da sie aus Blech waren.
Dann heiratete meine ältere Schwester und mein Schwager baute mir eine Anlage. Da kamen dann die Dampflok der BR 24 und später eine BR 80 plus verschiedenen zweiachige Personen und Güterwagen zum Einsatz.
Dann kamen später B3yg-Wagen hinzu und schließlich die 01, obwohl sie eigentlich nicht zur Anlage passte.
Der Mittelleiter hatte mich damals sehr gestört und ich dachte über einen Umbau auf Zweileiter nach. Dazu kam es aber nicht, da die Anlage aus Platzgründen weg musste und ich diese dann abgebaut habe. Auch hatte ich kaum noch Interesse. Der Grund: Die Beat-Aera begann und dann spielte ich noch Fussball und stand im Tor.
Gleismaterial, Signale usw. hatte ich eingelagert und vor meiner Auswanderung bei eBay Abnehmer gefunden.
Das sind meine Erinnerungen und manchmal sehe ich in Gedanken noch heute die Züge fahren.

Gruß aus Pampanga
Horst



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.06.21 03:14.

Re: Lang' ist's her... (1)

geschrieben von: eifelindianer

Datum: 09.06.21 05:27

Als Junge bekam mein Vater für mich (für seine Kinder) jedes Weihnachten für je 60 Mark etwas zur Modelleisenbahn dazu zu kaufen, das wurde natürlich rege unfd tunusmäßig genutzt. Ja so war die DB damals. Mit dieser gespielt und dran rumgebastelt hat natürlich nur er, ich war dafür nicht so sehr zu begeistern. Anfangs machte es noch Spaß, den ich dann später wieder verlor. Heute finde ich Modellbahn nett, das war es dann aber auch schon.


Beste Grüße
Bernd

Re: Lang' ist's her... (1)

geschrieben von: salix

Datum: 09.06.21 11:06

Ja es gab's das alles im westlichen Teil, aber eben auch nicht gerade für'n Appel un' Ei. Den 69 DM standen damals bei mir etwa 500 DM netto gegenüber. Davon gingen noch Kostgeld und Spritgeld weg. Manchmal brauchte man auch ein paar Klamotten und wenn man 'ne Freundin hat....Ich mußte mir allerdings keine Sorgen machen, daß ich das Teil nicht auch einige Monate später hätte kaufen können, denn es gab keinen Unterderladenthekehandel, die Hersteller produzierten und produzierten.

Heute packt mich ganz anderer Frust. Natürlich sind es auch die Preise. Warum man sie so hoch jubelt, ist mir ein Rätsel. 500 € = 1000 DM (=300 DM mehr als mein Bruttoverdienst von damals) für eine Lokomotive. Da spiel ich nicht mehr mit. Selbst für so einen Schnickschnack wie Öl aus dem Schornstein und falsche Geräusche. Da lasse ich die Kirche doch im Dorf.