DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: Michael G.

Datum: 03.06.21 22:11

Hallo zusammen,

merkwürdig ruhig geworden ist es um die Wiehltalbahn.
Es stand hier zu lesen das die beschädigten Brückenbalken an der Brücke in Bielstein ersetzt werden sollten damit der Dampfzug "Bergischer Löwe" im Wiehltal wieder fahren kann.
Jedoch findet keine Aktuallisierung der Seite der IG Bw Dieringhausen statt wo Fahrtage/Fahrplan etc. zu entnehmen sind.
Schade auch das sich die "Waldbröl" damit ihre recht guten Fristen im Bw Dieringhausen abstehen muss.....

Kennt jemand den aktuellen Stand der Dinge?


Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 04.06.21 10:51

Michael G. schrieb:
Hallo zusammen,

merkwürdig ruhig geworden ist es um die Wiehltalbahn.
Es stand hier zu lesen das die beschädigten Brückenbalken an der Brücke in Bielstein ersetzt werden sollten damit der Dampfzug "Bergischer Löwe" im Wiehltal wieder fahren kann.
Jedoch findet keine Aktuallisierung der Seite der IG Bw Dieringhausen statt wo Fahrtage/Fahrplan etc. zu entnehmen sind.
Schade auch das sich die "Waldbröl" damit ihre recht guten Fristen im Bw Dieringhausen abstehen muss.....

Kennt jemand den aktuellen Stand der Dinge?


Gruss
Michael
Hallo Michael,

was bitte ist in diesen Zeiten "merkwürdig"???
Keine Museumsbahn konnte bisher irgendwelche Fahrten planen bzw. groß an ihren Strecken und Fahrzeugen arbeiten. Und bei allen stehen die Fahrzeuge ihre Fristen ab!
Auch eine Aktualisierung der Internetseiten macht erst Sinn, wenn man wieder was gesichert veranstalten kann.
Dein Beitrag ist einfach nur abwegige Meckerei und die Fragen darin musst Du an den bemeckerten Verein richten

Gruß aus https://share-your-photo.com/img/7a468ead84_album.jpg
Michael

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: Michael G.

Datum: 04.06.21 11:31

>was bitte ist in diesen Zeiten "merkwürdig"???

Hallo Michael,

danke für deine freundliche Antwort.
Dann ändere ich den Begriff "merkwürdig" in auffällig.
Das es in Coronazeiten schwierig ist musst du mir nicht sagen, bin selber in einem Eisenbahnverein tätig.
Und trotzdem gehen manche Dinge wenn man sich an die Vorschriften hält, auch Gleisarbeiten.
Und eine Internet- oder Facebookseite ist das "Sprachrohr" nach aussen, oder?

Und den Begriff "abwegige Meckerei" kommentiere ich dann mal lieber nicht, der Höflichkeitsform wegen.


Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: wostei

Datum: 04.06.21 13:57

Ich gehe mal davon aus dass die Brücke vor Bielstein noch nicht repariert wurde. Vor ca. 1 Monat wurde diese nochmal im Rahmen der Ertüchtigung Osberghausen zur Holzverladestelle von einer Bauzug-Fahrt befahren. Dabei wurde ein in Osberghausen abgestellter Klv-Anhänger mit dem Osberg⁸hausener Hofhund (Blaue Köf) nach Wiehl überführt. Hinter Wiehl dürfte aufgrund der jahrelangen Nicht-Nutzung der Strecke aus verschiedenen nicht der Wiehltalbahn zuzurechnenden Gründen nur eine sehr eingeschränkte Befahrbarkeit gegeben sein. Sprich dort muss erst mal wieder Oberbaupflege stattfinden. Wie es um die beschädigte Weiche in Hermesdorf aussieht kann ich momentan nicht sagen.
Oberwiehl sowie Waldbröl und Morsbach wären auch weitere Kandidaten zur Holzverladung, das Geld würde man auch sicher gerne mitnehmen, aber wohl kurzfristig nicht realisierbar. Die Herrichtung Osberghausen zur Holzverladung war schon ein Kraftakt der nur durch gute Zusammenarbeit aller Beteiligten in so kurzer Zeit realisiert werden konnte, Hochachtung!
Definitiv ist auch Hermesdorf - Morsbach immer noch Baugleis. Der Bahnhof Morsbach wurde inzwischen als Bürgerzentrum renoviert, dabei mussten allerdings einige Anbauten dran glauben.
Offen gesagt, ich glaube nicht dass da diesen Sommer wieder was fährt und wenn doch dann nur zwischen Dieringhausen und Wiehl.
Wolfgang

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 04.06.21 18:35

Die Brücke ist noch unangetastet, es wird sicher auch mehr als „ nur“ die Brückenbalken zu tun sein.
Von daher wird auch noch niemand verlässlich Fahrten ankündigen können.

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: Michael G.

Datum: 04.06.21 21:36

Danke für die Info und deine Ausführungen, jetzt ist die Sache etwas klarer.
Und wie man sieht und hier auch wieder lesen kann wurde der Oberbau in Osberghausen soweit ertüchtigt das es befahrbar ist, trotz Corona.

Vielen Dank,


Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: Michael G.

Datum: 04.06.21 21:49

>Die Brücke ist noch unangetastet, es wird sicher auch mehr als „ nur“ die Brückenbalken zu tun sein.
>Von daher wird auch noch niemand verlässlich Fahrten ankündigen können.

Wie umfangreich die Arbeiten an der Brücke (ausser den genannten Brückenbalken) sind vermag ich nicht zu beurteilen.
Als Grund für die Sperrung wurden die Balken aber aufgrund von Feuer auf und unter der Brücke genannt.
Es geht auch nicht darum verlässliche Fahrten anzukündigen sondern eher das vllt mal die ein oder andere Info auf der Seite genannt wird wie der Stand der Dinge ist.
Und als mehr oder weniger regelmässiger Besucher der Wiehltalbahn wäre es schon lobenswert solche Infos aus "erster Hand" zu bekommen als diese z.B. hier im Forum zu erfragen.

Was man als Antwort bekommt kann man ja weiter oben nachlesen........


Danke für die Info,

Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: Signal

Datum: 05.06.21 08:50

Soweit mir bekannt, sind für die Brückensanierung Fördergelder aus dem Budget für historische Verkehrsgüter des Landes NRW bewilligt worden.

Gruß vom Signal

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: Breslau5439

Datum: 05.06.21 10:13

Moin,

die Brücke soll bis zum Herbst instandgesetzt werden, die Arbeiten dazu sollen in nächster Zeit beginnen. Wenn die Brücke instandgesetzt ist, soll auch der bergische Löwe wieder Fahrt aufnehmen. Zu dem Zeitpunkt, wo es absehbar ist, werden auch neue Fahrtage bekannt gegeben.

Gruß Jan

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: wostei

Datum: 05.06.21 10:33

Dann möchte ich die Frage noch erweitern:
Ist geplant, den Bergischen Löwen dann wieder bis Waldbröl verkehren zu lassen?
Und wenn die Brücke bis zum Herbst überabeitet wird, können dann die Nikolaus- und Advents-Fahrten noch stattfinden?
Wolfgang

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: salix

Datum: 05.06.21 11:34

Zitat: Ist geplant, den Bergischen Löwen dann wieder bis Waldbröl verkehren zu lassen?

Geplant ist das seit Urzeiten. Der Knackpunkt ist ein gutgehendes Unternehmen, daß ein Teil eines Trassenstücks nutzen will, um die Produktion auszuweiten. Im Rechtsstreit hat die Bahn Bestandschutz erhalten. Die Rechtslage ist somit klar. Dennoch gibt es ein riesiges Problem. Der Unternehmer sagt, wenn ich nicht erweitern kann, verlagere ich die Produktion und das bedeutet Verlust an Arbeitsplätzen und Steuereinnahmen. Also müssen sich Museumsbahn, Behörden und Unternehmer zusammensetzen, um einen Kompromiss zu erarbeiten, der allen Seiten gerecht wird.

Stelle ich mir in diesem Zusammenhang eine Verlegung der Trasse vor, wird es durch Planung und Prüfung noch einige Jahre dauern, bis hier der erste Schotterstein verlagert wird.

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: wostei

Datum: 05.06.21 21:44

Reden wir hier von der Bergischen Achsenfabrik oder dem Schrotti in Denklingen?
Gruss Wolfgang

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: Signal

Datum: 05.06.21 22:13

salix schrieb:
Zitat: Ist geplant, den Bergischen Löwen dann wieder bis Waldbröl verkehren zu lassen?

Geplant ist das seit Urzeiten. Der Knackpunkt ist ein gutgehendes Unternehmen, daß ein Teil eines Trassenstücks nutzen will, um die Produktion auszuweiten. Im Rechtsstreit hat die Bahn Bestandschutz erhalten. Die Rechtslage ist somit klar. Dennoch gibt es ein riesiges Problem. Der Unternehmer sagt, wenn ich nicht erweitern kann, verlagere ich die Produktion und das bedeutet Verlust an Arbeitsplätzen und Steuereinnahmen. Also müssen sich Museumsbahn, Behörden und Unternehmer zusammensetzen, um einen Kompromiss zu erarbeiten, der allen Seiten gerecht wird.

Stelle ich mir in diesem Zusammenhang eine Verlegung der Trasse vor, wird es durch Planung und Prüfung noch einige Jahre dauern, bis hier der erste Schotterstein verlagert wird.
Ich komme jetzt nicht ganz mit: Richtig, seit Urzeiten will man bis Waldbröl fahren und sein Urzeiten wird gejammert, dass die Trasse der Standorterweiterung im Weg sei.

Aber was hat das mit der Wiederaufnahme des Fahrbetriebs bis Waldbröl zu tun?

Bislang wurden lediglich betriebliche Gründe als Grund genannt, deren Behebung schon verschiedentlich angekündigt worden ist.

Der Kompromiss - sofern er denn kommen sollte - würde doch sicherlich nicht bedeuten, dass man den Betrieb einstellt und wartet eines Tages auf anders verlegter Strecke vielleicht wieder fahren zu können - sondern so lange weiterzufahren, bis eine anderer Streckenverlauf vorhanden wäre.

Gruß vom Signal

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 06.06.21 09:50

Da wird nix verlegt. Es wurde bereits ein Zwangsschiene eingebaut und damit die Befahrbarkeit wiederhergestellt.

Re: ? zum Dampfzug im Wiehltal.......

geschrieben von: wostei

Datum: 06.06.21 10:28

Also reden wir hier von dem (kleinen) Schrotti in Denklingen der zu nah an die Strecke gebaut hat und nicht von der (um ein vielfaches größeren) Bergische Achsenfabrik mit ihrem ewig meckernden Geschäftsführer.
Damit dürfte das Thema durch die eingebaute Zwangsschiene eigentlich erledigt sein und nicht mehr als Argument für die Nichtbedienung von Waldbröl geeignet sein. Dort gilt "Blumen pflücken während der Fahrt verboten". Sprich du sollst deinen Kopf während der Fahrt im Bereich der Zwangsschiene nicht aus dem Fenster halten sonst könntest du aufgrund des Lichtraumprofils einen Gong von den Stützen der nah an die Gleise gebauten Halle erhalten. Aua!
Wolfgang