DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Bilder vom Saisonauftakt der Krebsbachtalbahn heute (6 B)

geschrieben von: Todd

Datum: 01.05.21 19:16

Moin!

Für heute wurden erstmalig in diesem Jahr Fahrten auf der Krebsbachtalbahn angekündigt. Ein Muss für mich, war ich doch in meinen inzwischen fast 5 Jahren in der Neckarregion noch nicht im Krebsbachtal gewesen. Zudem wurde nicht nur der Einsatz der "Roten Flitzer" angekündigt, sondern auch die MAN-VT's, die ich eigentlich schon längst beim Rebenbummler mal hätte besuchen wollen, sollten heute zum Einsatz kommen. Hier sechs Impressionen des Tages:

Angekommen in Neckarbischofsheim Nord beschloss ich, das Tal entlang der Bahn einfach zu Fuß zu erkunden, bis ich genug haben würde. Solche Streckenwanderungen sind mir persönlich am liebsten. Man wandert durch die schöne Natur, schaut ab und zu auf den Fahrplan und sucht sich, wenn ein Zug naht, möglichst bald eine möglichst schöne Fotostelle. Entspannung pur...
Am Bahnsteig gegenüber meiner einfahrenden S-Bahn stand in Neckarbischofsheim Nord schon das Doppelgespann MAN VT27 und VT28. Ein kleines Bahnhofsfoto wurde gemacht, aber nur zur Dokumentation. Das erste "zeigenswerte" Bild entstand in Neckarbischofsheim, wo mir zum ersten Mal ein Zug vor die Linse fahren sollte.

https://www.bilder-hochladen.net/files/big/kla0-g0-5fe0.jpg

Die nächste Begegnung war eher eine fotografisches Notlösung. Ich wäre wohl nicht mehr rechtzeitig an eine bessere Stelle gekommen...

https://www.bilder-hochladen.net/files/big/kla0-g6-b492.jpg

...und weiter ging die Wanderung. Das nächste Mal sollte mir der Zug in Untergimpern begegnen. Beziehungsweise, auch diese Begegnung habe ich nach einer simplen Formel arrangiert, deren Hauptparameter folgende sind: 1. Wie schön ist die Stelle?, 2. Wie lange müsste ich warten? und 3. Wie weit ist es zur nächsten schönen Stelle? Die Wartezeit hielt sich in diesem Fall in Grenzen (2), eine schönere Stelle innerhalb der Zeit bis zur Ankunft des Zuges war nicht zu erahnen (3) und die Stelle überzeugte mich(1).

https://www.bilder-hochladen.net/files/big/kla0-g1-45d2.jpg

Das gleiche galt auch für die nächste Stelle, wo ich 15 Minuten Wartezeit in Kauf nahm. Hier, zwischen Unter- und Obergimpern, begegneten mir zum ersten Mal die Uerdinger.

https://www.bilder-hochladen.net/files/big/kla0-g2-964d.jpg

Ein weiteres Mal traf ich die beiden in Obergimpern am Bahnhof.

https://www.bilder-hochladen.net/files/big/kla0-g3-e4fc.jpg

Danach wandte ich mich von der Krebsbachtalbahn an und wanderte weiter nach Babstadt, um von dort aus wieder nach Hause zu fahren. Am Bahnhof von Babstadt hatte ich noch 30 Minuten Zeit bis mein Zug kam. So konnte ich noch diese durchfahrende S-Bahn festhalten:

https://www.bilder-hochladen.net/files/big/kla0-g4-2565.jpg


Vielen Dank für's Ansehen der Bilder! Vielen Dank an diejenigen, die solche Fahrten möglich machen!

Viele Grüße,
Tobias

Mit 16 habe ich beschlossen, vorerst lieber Berufsmusiker und Hobbyeisenbahner zu sein, als Berufseisenbahner und Hobbymusiker. Wer sich für Musik interessiert, kann hier gerne mal reinhören! :)

[youtu.be]

Re: Saisonauftakt der Krebsbachtalbahn

geschrieben von: HePa

Datum: 01.05.21 22:18

Vielen Dank für deinen tollen Bilderbericht aus dem Krebsbachtal.

Der Beitrag hat mir gefallen.

Bleibt gesund,
HePa

Re: Saisonauftakt der Krebsbachtalbahn

geschrieben von: Der Uerdinger

Datum: 02.05.21 06:23

HALLO

Auch von mir vielen Dank für den Bildbericht, die Verantwortlichen haben alles richtig gemacht, denn es handelt sich bei den Fahrten nicht um eine Museumsbahn oder Touristikbahn sondern amtlich um Ergänzungsfahrten an bestimmten Tagen des ÖPNV!, der vom Land Baden-Württemberg bestellt worden sind.
So kann die Krebsbachtalbahn trotz Pandemie im Gegensatz zu vielen Museumsbahnen in Deutschland, in eine gesicherte Zukunft fahren.
Sicherlich werden auch die halb zu öffnenden Fenster, wie sie auch bei fast allen Schienenbussen der ÜERDINGER Privatbahnausführung des VT 798 z,B. AKN.zum Einbau kamen, für eine gute Durchlüftung des Fahrgastraumes bei tragen, im Gegensatz zu den nutzlosen kleinen Fensterschlitzen eines ex DB 798.
Ich wünsche den roten Flitzer ex 5081.... eine erfolgreiche ,störungsfreie Saison 2021.

Macht es gut, bleibt gesund,!

DER UERDINGER
Hallo, guten Morgen.
danke für die schönen Fotos.
Fahren die MAN heute auch noch oder war das gestern ein einmaliges Gastspiel?

Danke für die Antwort.

Schönen Sonntag noch.

Axel
Hallo,

die MAN haben im Hüffenhardter Lokschuppen überwintert und gestern die ersten Fahrten bis zum Eintreffen des Roten Flitzers übernommen.
Die Überführung Richtung Kaiserstuhl ging gestern als erste Etappe bis Rastatt.
Von dort geht es irgendwann mit 2 Personenwagen weiter nach Riegel.

mfg
M
Guten Morgen hier ins Forum.

Vielen Dank mal zunächst für die hübschen Bilder vom Saisonauftakt auf der Krebsbachtalbahn.
Ich habe mal noch ne Frage nebenbei.
Warum überwintern 2 VT’s vom Kaiserstuhl im Lokschuppen im nordbadischen Hüffenhardt?

Fracht sich der Kohlenheini
Hallo,
ganz einfach: der Lokschuppen ist abgeschlossen und hat ein Dach. Da stehen die Schäfchen trocken und sicher über Winter.
Dazu hat es eine Grube, das ist hilfreich und bequem für Wartungsarbeiten.
In Riegel stehen die beiden sonst im Freien.

mfg
M



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.21 11:09.
Hallo Kohlenheini,

Das ist eine typische Geschichte aus dem echten Leben. Da hatten beide Beteiligten Ihre Ziele und haben dabei zusammengefunden. Der Förderverein Krebsbachtal war auf der Suche nach Fahrzeugen für Sonderfahrten ausserhalb der Saison, und die Eisenbahnfreunde Breisgau waren auf der Suche nach einem geeigneten Winterquartier für Ihre MAN-VT.
Mit dieser Lösung ist beiden Seiten geholfen. Zudem ist es auch schön wenn auf der ehemaligen SWEG-Strecke ab und zu mal die MAN-VT zurückkehren. Das mit dem Zurückkehren gilt insbesondere für den VT27, der bis 2009 im Krebsbachtal beheimatet war.

Gruß

Klaus
Sei bedankt für den schönen Bericht.
Einige Jahre zuvor, am Abend des 22.05.2017 sah der VT 27 noch so aus.

20170522_225244.jpg

Nach der Insolvenz der Osning Bahn ein Jahr später, hatte ich da schon so meine Befürchtungen, wie es mit deren Fahrzeugen für die Zukunft ausschaut.

Gut so.

Marco

Bielefelder Eisenbahnfreunde e.V.
[bielefelder-eisenbahnfreunde.de]
[www.facebook.com]
Michael aus Bad Rappenau schrieb:
Hallo,
ganz einfach: der Lokschuppen ist abgeschlossen und hat ein Dach. Da stehen die Schäfchen trocken und sicher über Winter.
Dazu hat es eine Grube, das ist hilfreich und bequem für Wartungsarbeiten.
In Riegel stehen die beiden sonst im Freien.

mfg
M
Das wusste ich nicht, daß die beiden Fahrzeuge dort quasi im Regen stehen.
Dafür um so erfreulicher daß dieser Umstand zu dieser Symbiose führte von der beide Vereine profitieren können.
Vielen Dank für den Hinweis.