DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Wie hebt man eine E93 / E94 an?

geschrieben von: 212069

Datum: 26.04.21 15:50

Hallo zusammen,

mich beschäftigt derzeit die Frage, wie man eine E93 bzw. E94 eigentlich anhebt. Bei 'ner "normalen" Drehgestelllok ist das ja klar, Lokrahmen und -kasten abheben und die Drehgestelle bleiben stehen. Aber wie verhält sich das beim Deutschen Krokodil mit dem Brückenrahmen und den beiden Vorbauten? Gibts spezielle Hebepunkte? Braucht man spezielle Anschlagmittel oder geht das mit nem x-bliebigen Kran?

Angenommen man wollte sie am Stück anheben, also mitsamt den Drehgestellen, wie verhält es sich dann? Besondere Hebepunkte? Oder ist das garnicht vorgesehen eine E93 / E94 im Ganzen anzuheben?

Kann mir das jemand erklären oder ne Skizze machen?

Vielen Dank für Eure Mühe im Voraus!

Grüße
Simon

Re: Wie hebt man eine E93 / E94 an?

geschrieben von: Essen-West

Datum: 26.04.21 20:37

Guten Abend,
ich meine, dass diese Bauform mit 2 Drehgestellen und dem Brückenrahmen dazwischen nicht in einem Stück gehoben wurde. Es macht konstruktiv keinen Sinn, da das Heben im Regelfall im Ausbesserungswerk erfolgt und dort die vorhandene Ausrüstung (die meist schon für kleinere und handlichere Lokomotiven ausgelegt war) eher für ein Anheben von 3 Teilen geeignet ist. 120 Tonnen am Stück hat sicherlich kein AW angehoben - bei schweren Dampfloks gibt es Fotos, wo die Last mit 2 Kränen und 2 Hebegeschirren hälftig aufgeteilt wurde.

Zwei Fotos dazu, die das "Ergebnis" zeigen:
1: der Aufbau mit Trafo, Schaltwerk, Führerständen: Foto Aufbau E94
Der stabile Teil ist davon der schwarze Rahmen, der grüne Aufbau ist eher eine Hülle gegen das Wetter, ohne größere Festigkeit

2: die Drehgestelle mit Radsätze und Motoren: Drehgestelle E94

Anschlagmittel müsste für den Brückenaufbau eine Traverse sein, die mit zwei umgedrehten großen "U" um den Aufbau greift. Ich meine, die Hebepunkte sind im Bereich der runden Öffnungen unten am Rahmen neben den Führerstandtüren.
3: ein Bild einer E94 oder E93 unter dem Kran, mitten in der Zerlegung (unten auf der Seite, 3. Foto der Galerie): E94 (oder E93) am Kran

Im AW München Freimann war die Hebeausrüstung und die Kräne sicherlich für die ursprüngliche Dampflok-Ausbesserung ausgelegt. Die Variante, eine E93 / E94 so wie hier skizziert zu zerlegen, ist sicher der Nutzung der vorhandenen Möglichkeiten geschuldet.

Statisch ist eines jedenfalls wahrscheinlich: Hebepunkt für Kran, Stützpunkt für Böcke oder Gestelle wie auf Fotos sowie Drehzapfenauflage sind nicht weit auseinander am Brückenrahmen.

Heute, und in anderen Werken, könnte sicherlich die bekannten Spindelhebeböcke mit Hebepratze in 20t oder 25t-Ausführung an gleicher Stelle eingesetzt werden.

Für Korrekturen und Ergänzungen bin ich offen.

Grüße
Thomas

Re: Wie hebt man eine E93 / E94 an?

geschrieben von: Schmalspurbahnfreund

Datum: 26.04.21 21:17

Mit einem Autokran, mit Ketten an den Puffern!

*duckundweg*

Re: Wie hebt man eine E93 / E94 an?

geschrieben von: Klaus Ulshöfer

Datum: 26.04.21 21:58

Hallo,

die 93055 der Deutschen Reichsbahn vom 01. Oktober 1957 meint hierzu:

"1. Hochheben der vollständigen Lokomotive mit oder ohne eingebaute Achsgabelstege
Das Anheben der Lokomotive kann auf drei Arten erfolgen:
a) An den Stellen A, B und C, D mittels Querträger durch zwei Krane mit je zwei Katzen (siehe Abb. 1).
b) An den Stellen A und D sowie an den über den Stellen B und C befindlichen Eingleisungskonsolen mittels Lechler-Heber (siehe Abb. 1).
c) An den Stellen A und D ohne Querträger, unmittelbar an der Rahmenunterkante und an den Stellen B und C mittels Querträger, die
durch gemeinsame I-Träger verbunden sind, an welchen die Kudroffschen Hebeböcke angreifen (Abb. 2).

Die Anhebestellen sind an der Lokomotive durch weißen Farbstreifen kenntlich gemacht. Sie liegen vollkommen frei, so daß keinerlei Teile ausgebaut werden
müssen.
Das Anheben der Lokomotive an den Stellen A und B (Abb. 1 bzw. 2) bei ausgebautem mittlerem Radsatz mit Motor und ausgebautem Achsgabelsteg ist nicht
zulässig. Soll ein einzelner Motor ausgebaut werden, so muß dessen Ausbau mittels Achssenke erfolgen."

Es gibt Zeichnungen dazu in Form einer jpg-Datei.

Gruß Klaus

Re: Wie hebt man eine E93 / E94 an?

geschrieben von: 212069

Datum: 27.04.21 10:46

:-D Unbedingt ;-D Wofür sind die Dinger denn auch sonst da?!

Re: Wie hebt man eine E93 / E94 an?

geschrieben von: Dieter Mäurer

Datum: 27.04.21 11:51

Schmalspurbahnfreund schrieb:
Mit einem Autokran, mit Ketten an den Puffern!

*duckundweg*

Was für ein Schwachsinn!

MfG

Dieter Mäurer

Re: Wie hebt man eine E93 / E94 an?

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 27.04.21 13:41

Dieter Mäurer schrieb:
Schmalspurbahnfreund schrieb:
Mit einem Autokran, mit Ketten an den Puffern!

*duckundweg*

Was für ein Schwachsinn!

MfG

Dieter Mäurer

Warum gleich so bissig? Ironie übersehen?

Re: Wie hebt man eine E93 / E94 an?

geschrieben von: Frank St.

Datum: 27.04.21 17:00

Moin Thomas,

es besteht auch die Möglichkeit, in den runden Öffnungen Anhebezapfen zu verankern und verschrauben. Sieht entfernt wie ein Puffer aus, nur um 90 Grad gedreht.

Grüße Frank

Zu meinen Beiträgen:
- Eisenbahnen [www.drehscheibe-foren.de]
- Historisches Forum [www.drehscheibe-foren.de]
- Straßenbahnen [www.drehscheibe-foren.de]

Re: Wie hebt man eine E93 / E94 an?

geschrieben von: 212069

Datum: 30.04.21 08:45

Danke Euch allen für Euren Input :-)

Re: Wie hebt man eine E93 / E94 an?

geschrieben von: eifelindianer

Datum: 30.04.21 10:14

Das Ganze mal in Wort und Bild.


Beste Grüße
Bernd
Bildschirmfoto 2021-04-28 um 20.48.45.pngBildschirmfoto 2021-04-30 um 10.09.52.png

Re: Wie hebt man eine E93 / E94 an?

geschrieben von: cavemaen

Datum: 03.05.21 11:12

Lebensmüde Herr Mäurer?

Die Pufferschrauben halten die Belastung nicht stand, Bremsgestänge verbiegen, Verbindungkupplung der Drehgestelle zerstört und Kabel reißen ab und wieder wäre eine 94er geschrottet und der abgebrochene Puffer wirbelt mit dem Anschlagmittel durch die Werkstatt!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.05.21 11:19.
cavemaen schrieb:
Lebensmüde, Herr Mäurer?
Dass der Herr Mäurer die Zitatfunktion falsch bedient -, sprich seinen Kommentar falsch platziert hat, dass ist ja die eine Sache.
Zur anderen ein Vorschlag von mir: vorm eigenen Post zuerst einmal die bisherige Antworten zusammenhängend lesen (und dann aber auch verstehen!), also:

a) „Wer hat was geschrieben?“ und
b) „Wie könnte er das wohl gemeint haben?“ –

… passend dazu des Heizers Antwortkommentar, der ja wohl bereits recht deutlich ausgefallen war …!

.



Die Kommentare des Höhlenmannes sind halt immer ein wenig am Thema vorbei...

Link-Übersicht zu meinen Beiträgen [www.drehscheibe-online.de]