DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Auf dem Öchsle wird wohl gestopft...?

geschrieben von: Kosrail

Datum: 16.04.21 22:39

Guten Abend,

heute kam ich beim Öchsle vorbei und entdeckte eine Schmalspurstopfmaschine. Ich nehme mal an, es wird am Oberbau gearbeitet?

Öchsle_02.jpg

Öchsle_03.jpg

Öchsle_01.jpg

Welche DB AG Steilstrecke bitte??? 😁

Viele Grüße

Raphael

http://www.kosrail.de/Bilder/EiK_small.jpg

Re: Auf dem Öchsle wird gestopft, aber indoor.

geschrieben von: Allgäukölner

Datum: 16.04.21 23:30

Guten Abend,
in Warthausen steht eine neue Fahrzeughalle. Innen drei Gleise, plus eines rechts und eines links daneben.
Aus dem Allgäu,
Allgäukölner

Mann muß die Welt nicht verstehen, mann muß sich darin zurechtfinden.
A. Einstein

Re: Auf dem Öchsle wird gestopft, aber indoor.

geschrieben von: Kosrail

Datum: 17.04.21 10:02

Allgäukölner schrieb:
in Warthausen steht eine neue Fahrzeughalle. Innen drei Gleise, plus eines rechts und eines links daneben.

Danke!

Ja dann muss ich ja mal wieder in Warthausen vorbei kucken! :-)

Gruß auch aus dem Allgäu

Raphael

http://www.kosrail.de/Bilder/EiK_small.jpg

Re: Auf dem Öchsle wird wohl gestopft...?

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 17.04.21 12:20

Die war für die Stopfarbeiten in und an der tollen neuen Wagenhalle in Warthausen vor Ort und wurde gestern im Kreisverkehr in Ochsenhausen wieder auf den LKW verladen

? was mag so ein Einsatz wohl kosten?

geschrieben von: Dieter Buddrus

Datum: 17.04.21 13:45

vor knapp 15 Jahren behauptete da mal der Finanzvorstand einer anderen schmalspurigen Museumsbahn das kostet bei 8 km mehr als 200 000 Euro
viele Museumsbahnen haben ja bisher nicht mal die von einer französischen Firma gefertigten kleinen Maschinen zum maschinellen Stopfen von jeweils einer Schwelle

Re: ? was mag so ein Einsatz wohl kosten?

geschrieben von: LucasSchmoll2002

Datum: 17.04.21 15:21

Weiß jmd. ob die Maschine nun ins Brohltal geht? Für die erneuerten Abschnitte wird dort wohl noch im April eine Stopfmaschine erwartet.
Wem gehört das Gerät überhaupt bzw. wo kommt die Maschine her?
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!

Steilstrecken DB

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 17.04.21 16:45

Höllental, Murgtal und vor allem Boppard - Buchholz sind durch die DB betriebene Steilstrecken.
Für die Maschine sollte es dann wohl Drehgestelle neben 750 und 1000 auch in 1435mm geben?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.04.21 16:51.

Zum Vergleich ein Link mit Bildern

geschrieben von: Dieter Buddrus

Datum: 17.04.21 17:32

Carsten Frank schrieb:
Für die Maschine sollte es dann wohl Drehgestelle neben 750 und 1000 auch in 1435mm geben?
[www.eisenbahndienstfahrzeuge.de] Universalstopf- u. Richtmaschine B 20 AC 4 metrolino
Ist das Fahrzeug in meinem Link etwa das gleiche Fahrzeug?

Re: ? was mag so ein Einsatz wohl kosten?

geschrieben von: ucker07

Datum: 17.04.21 17:50

Moin in Gramzow haben wir so eine rumstehen (das ist die in Bleckede)
IMG_20190721_105349.jpg

Re: ? was mag so ein Einsatz wohl kosten?

geschrieben von: Dieter Buddrus

Datum: 17.04.21 18:27

Das von Dir gezeigte Gerät ist wohl nur für Normalspur - oder irre ich da? Und mit dem kleinen Gerät aus Frankreich meinte ich die Maschine, die neulich der TV KJ I wohl 2 Wochen von der DBG geliehen bekam.

Re: Steilstrecken DB

geschrieben von: Kosrail

Datum: 17.04.21 22:07

Carsten Frank schrieb:
Höllental, Murgtal und vor allem Boppard - Buchholz sind durch die DB betriebene Steilstrecken.
Für die Maschine sollte es dann wohl Drehgestelle neben 750 und 1000 auch in 1435mm geben?
Hallo Carsten,

soweit ich weiß, kann die "nur" 750, 760 und 1000mm. Deshalb war ich ja so verwundert über die Aufschrift.

[www.eisenbahndienstfahrzeuge.de]

Gruß

Raphael

http://www.kosrail.de/Bilder/EiK_small.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.04.21 22:08.

Spurweite

geschrieben von: Schmalspurbahnfreund

Datum: 18.04.21 03:07

Ich weiß nicht, ob es die gleiche Maschine war, aber vor einigen Jahren habe ich so eine Stopfmaschine beim Öchsle angetroffen und kam mit dem Personal ins Gespräch. Man sagte mir, dass der nächste Einsatz auf der Pinzgauer Lokalbahn wäre. Meine Frage nach der Spurweite wurde so beantwortet: Die Maschine hat 750 mm, ist aber mit etwas Toleranz auch auf 760 mm einsetzbar.

Inzwischen hat es das ja auch mit Lokomotiven gegeben (99 633 Zillertalbahn, IV k Ybbstal-Bergstrecke)

Re: Spurweite

geschrieben von: LucasSchmoll2002

Datum: 18.04.21 13:25

So, ich denke ich kann mir meine Frage fast selbst beantworten. Da die Maschine bereits in ihrem ersten Jahr 2009 im Brohltal tätig war, gehe ich davon aus, dass es sie jetzt erneut dorthin verschlägt. Der Lack war 2009 allerdings spürbar frischer: [vulkan-express.de]

Re: Spurweite

geschrieben von: rf

Datum: 18.04.21 15:12

Früher kam es durchaus vor, daß Fahrzeuge mit 750mm Spurweite auch auf Strecken mit 760mm einsetzte.
In der einschlägigen Literatur gibt es zahlreiche Nennungen zu diesem Thema.

Das System hat schon gewisse Toleranzen zu bieten, die den Nachgeborenen aber nicht unbedingt mehr geläufig sind.
rf

Re: Spurweite

geschrieben von: Josef

Datum: 19.04.21 08:41

Hallo,

die Selbstbeantwortung der Frage geht aber von falschen Voraussetzungen aus. Die jetzt beim Öchsle eingesetzte Maschine gehört zur Firma Jumbotec, wie an den Anschriften eindeutig zu erkennen ist. Die im Jahr 2009 im Brohltal eingesetzte Maschine kam jedoch von der Firma Metrico, einer Unternehmung mit Sitz in Göppingen, welche zu Leonhard Weiss und SERSA gehört.
Somit ist der Rückschluss, dass die Maschine welche jetzt beim Öchsle gesehen wurde, bereits im Jahre 2009 im Brohltal war falsch. Es existieren mehrere dieser Maschinen bei verschiedenen Anbietern.
Lassen wir uns also überraschen welche Maschine tatsächlich im Brohltal erscheint.

Gruß Josef

Re: Spurweite

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 19.04.21 21:53

Wobei nicht nur Metrico zur Rhomberg-Gruppe sondern auch JumboTec.
Und an den Seiten glänzt noch eine runde Fläche die vorher vom runden Metrico-Logo geschützt gewesen sein könnte...

Re: Spurweite

geschrieben von: Werner

Datum: 19.04.21 22:22

Hallo,
die Maschine, die die Stopfarbeiten im Bahnhof Katzenstein der Härtsfeldbahn durchführte, hatte die Kleinwagennummer 97-24-08 und gehörte Jumbotec. Vor vier Jahren stopfte dieselbe Maschine das Streckengleis Sägmühle - Iggenhausen, da gehörte sie Metrico. M.W. ist Jumbotec umfirmierte Metrico. Sie besitzt Drehgestelle für 1000 und 750mm.

Gruß Werner


Fahrzeuge haben überhaupt keine Spurweite!

geschrieben von: BRM

Datum: 20.04.21 21:02

Und man sollte vor allem noch berücksichtigen, dass Fahrzeuge überhaupt keine Spurweite haben.
Denn wo wird die Spurweite gemessen? Am Gleis, nicht am Radsatz.
Das fahrzeugseitige Gegenstück zur Spurweite nennt sich Spurmaß und ist nicht für alle Fahrzeuge, die auf einem z.B. 1000mm-Gleis fahren können sollen gleich, sondern hängt auch von den weiteren Laufwerksparametern ab: Anzahl Radsätze, deren Abstand, deren Lagerung im Rahmen/Drehgestell, geschwächten Spurkränzen etc. Das geht soweit, dass es Fahrzeuge gibt, die auf einzelnen Radsätzen gar keinen Spurkranz haben und es dann da gar kein Spurmaß zu messen gibt.

Re: Spurweite

geschrieben von: Ladehilfe

Datum: 20.04.21 23:23

Wie viele Besitzer hatte die Maschine vorher? Beim Aufbau der Schättere war Leonard und Weiß mit dem Gleisbau beschäftigt.

Liebe Leute,

Bleibt gesund und wenn es geht daheim!