DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Kleinbahnverein Rothenburg: Talbot-Lore (?)

geschrieben von: Gt2x4/4

Datum: 07.04.21 11:15

Ein freundlicher Bericht der SZ zu einer Neuerwerbung des Kleinbahnvereins Rothenburg, hier nur ein Auszug.

Würdet Ihr den Wagen tatsächlich als „Lore“ bezeichnen?

Also ich nicht. Aber das sagt nix.

Auch sonst scheint mir der Artikel nicht ganz fehlerfrei zu sein, aber egal, Hauptsache, es wird ein wenig Werbung gemacht!
Zitat

PLUS
NIESKY
07.04.2021 11:00 Uhr

Rothenburger verliebt in eine alte Lore
Der Kleinbahnverein hat das historische Stück in Königshain entdeckt. Nun soll es den Ort wechseln. Doch das kostet Geld.

Mit "Deutsche Reichsbahn Talbot Schotterwagen" ist die Bezeichnung zwar etwas sperrig. Und auch der Zustand ist nicht der beste. Doch der Anziehungskraft für die Mitglieder des Rothenburger Kleinbahnvereins tut das keinen Abbruch. Sie wollen das altertümliche Metallmonster in ihren Museumsbahnhof transportieren und dort aufarbeiten.

Darauf aufmerksam geworden sind die Rothenburger eher durch Zufall. "Wir waren irgendwann in den Königshainer Bergen wandern. Da sahen wir die historische Lore am Bahnhof stehen", erzählt Philipp Eichler. Daraufhin habe er nähere Erkundigungen eingeholt und erfahren, dass der bisherige Eigentümer - der Kreisbahnverein - das vor sich hinrostende Schienenfahrzeug abgeben würde. "Zum einen ist es ein Sicherheitsrisiko, wenn es dort weiter steht. Zum anderen bleibt es in der Region und kann weiter besichtigt werden, wenn wir es übernehmen."

Beim Kleinbahnverein wäre die Lore der fünfte Waggon
Gebaut wurde der Schotterwagen in den 1950er- oder 60er-Jahren. Wann genau, lässt sich nicht mehr nachvollziehen. Auch wie und wo er zuletzt im Einsatz war, können die Mitglieder des Rothenburger Kleinbahnvereins nur vermuten. "Möglicherweise wurde er benutzt, um Granit aus den Königshainer Steinbrüchen zu holen", sagt Eichler. Er könne aber auch Kies und Schotter transportiert haben. "Weil er eine seitliche Schüttvorrichtung hat, ist er gut für die Beschotterung von Gleisanlagen geeignet", nennt er eine weitere Eigenschaft. [...]

[www.saechsische.de]

.

Re: Kleinbahnverein Rothenburg: Talbot-Lore (?)

geschrieben von: wostei

Datum: 07.04.21 12:31

In Oberbrügge gab/gibt es noch im Bereich der Halveraner Bahn ein ähnliches Gerät, ebenfalls als Lore bezeichnet. Ein grauer Schotterwagen mit Bedienstand und so meine ich u. A. auch Spitzenlicht. Gehörte wohl mal einer Werksbahn.
Wolfgang

Talbot-Schotterwagen in Oberbrügge (m.L.)

geschrieben von: der Letmather

Datum: 07.04.21 13:02

wostei schrieb:
In Oberbrügge gab/gibt es noch im Bereich der Halveraner Bahn ein ähnliches Gerät, ebenfalls als Lore bezeichnet. Ein grauer Schotterwagen mit Bedienstand und so meine ich u. A. auch Spitzenlicht. Gehörte wohl mal einer Werksbahn.
Wolfgang


Hier ein Link zum Talbot-Schotterwagen in Halver-Oberbrügge:

[www.flickr.com]


Gruß aus Letmathe

Markus
Hallo,

bekannter als „Lore“ ist vielleicht der Begiff Trichterwagen → [hellertal.startbilder.de]?

Lt. Link wurden die Wagen aber nicht erst in den 50ern gebaut, sondern bereits ab Ender der 20er Jahre, zur Zeit der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft …




Walter

Re: Kleinbahnverein Rothenburg: Talbot-Lore (?)

geschrieben von: PKP-modelarz

Datum: 07.04.21 19:57

Der sieht dem aus Hilbersdorf verdammt ähnlich...

Link-Übersicht zu meinen Beiträgen [www.drehscheibe-online.de]

Rothenburg? welches?

geschrieben von: KBS 415 c

Datum: 08.04.21 04:10

Servus zusammen,

jetzt geht es mir auch mal so. Ich kann den Ort nicht zuordnen.
Laut Wikipedia [de.wikipedia.org] gibt es allein in Deutschland 4 Orte in genau der Schreibweise, also ohne Rottenburg oder Rotenburg.

Ich nehme mal an, dass das in der Oberlausitz gemeint ist.

Zu der Frage: Nein, ich würde den Wagen nicht als Lore bezeichnen. Damit verbinde ich Feld- + Grubenbahnen.
Und sollte der Verein Gleise unterhalten, kann man den Wagen nach Restaurierung auch noch praktisch nutzen.

Bis dann
Peter

Re: Rothenburg? welches?

geschrieben von: TRO

Datum: 08.04.21 10:13

Hallo,
lieber KBS 415, Google ist auch dein Freund: [www.kbvr-ev.de] . Die Homepage oder bei Facebook: [m.facebook.com]
und hier das Plakat zur Spendenaktion:

IMG_20210408_100401.jpg
Es ist Rothenburg/Oberlausitz gemeint.

Jetzt noch Fragen?

Mfg TRO

Jeden Tag neue Bilder und eine Mitarbeit ist erwünscht: [www.dampflokomotivarchiv.de]

Vorschriften, Broschüren, Eisenbahnbücher, Hefte und anderes zu verkaufen: [www.ebay-kleinanzeigen.de]


Die Such- und Angebotsliste für Eisenbahnfahrzeuge &-Teile des VDMT [www.vdmt.de]

Anderer Wagen im Spendenaufruf.....

geschrieben von: WorldwideKreiseisenbahn

Datum: 08.04.21 11:54

Der Wagen auf dem Bild des Spendenaufrufes ist aber eine anderer... wenn ich es richtig sehe: Stangenpuffer (?!) und Gleitachslager....

weitere erhaltene Wagen der Bauart

geschrieben von: WorldwideKreiseisenbahn

Datum: 08.04.21 11:57

da sollte es auch noch weitere erhaltene (ähnliche) Wagen geben. Mindestens noch einer bei der DFS in Ebermannstadt und zwei (ex ÖBB) in Kranichstein....

Görlitzer Kreisbahn?

geschrieben von: Rübenbahner

Datum: 08.04.21 18:16

Hallo,

zumindest ist da ein anderer Wagen dieser einst verbreiteten Bauart abgebildet. Bei dem ausgesuchten Stück scheint sich aber wohl um den Wagen auf dem Bild in der Zeitungsmeldung zu handeln.
Allerdings möchte ich Zweifel anmelden, ob es sich denn wirklich um ein Fahrzeug handelt, das der Görlitzer Kreisbahn zugeordnet werden kann, wie in dem Spendenaufruf erwähnt (ich lasse mich da gerne eines Besseren belehren).
Das Foto zeigt eine mir ziemlich historisierende Beschriftung G.Kr.B. in einer Frakturschrift, aber auf einem Wagen, der Modernisierungen zu Rechsbahnzeiten offensichtlich erhielt (Achslager, Puffer, geschweißter oberer Teil des Trichters). Ich glaube eher an eine in der Nach-DR-Zeit nachgerüstete Beschriftung. Daß die Görlitzer Kreisbahn solche Wagen vielleicht hatte halte ich hingegen für möglich, zumal mindestens ein Steinbruch dort für Verkehrsaufkommen sorgte. Ob es aber auch auf dieses eine Exemplar zutrifft?

Gruß Rübenbahner

Rothenburg? welches? Rothenburg/O.L.!

geschrieben von: KBS 415 c

Datum: 08.04.21 22:59

Servus TRO,

wenn du mich schon statt mit meinem Vornamen mit meinem Nickname anredest, dann bitte hier auch richtig: KBS 415 c
Die Strecke 415 war früher Würzburg - Ansbach - Treuchtlingen. Die 415 a war Neustadt/Aisch - Steinach, die 415 b Steinach - Rothenburg.

Und da wir jetzt bei Rothenburg angelangt sind. Für mich ist Rothenburg automatisch erst mal Rothenburg o.d.T.
Erstens ist es das Bekannteste der vier deutschen Rothenburgs und zweitens liegt es in meiner Nähe.

Und deswegen. Ist es zuviel verlangt die zwei Buchstaben wie oben anzufügen?

Wenn die dran gewesen wären, hätte ich den Eintrag vermutlich garnicht erst angeklickt. Aber so wunderte ich mich, dass in meiner Nähe ein Kleinbahnverein sein soll, von dem ich noch nie was gehört habe.

Nichts für ungut
bis dann
Peter

Re: weitere erhaltene Wagen der Bauart

geschrieben von: 118-372

Datum: 08.04.21 23:21

... und dann noch eine Wagen in Magdeburg am Hafen.

Gruß Bernd

Re: weitere erhaltene Wagen der Bauart

geschrieben von: Svetlana Linberg

Datum: 09.04.21 06:20

Gibt's den in Wolgast eigentlich noch?

Bfwg_1__20170317_Wolgast__03.jpg
Bahnhofswagen 1
ex 83-30-45
Wolgast, 17.03.2017

Gruß aus Berlin, Svetlana
http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 16.04.2021






Re: weitere erhaltene Wagen der Bauart

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 09.04.21 16:20

Hallo Svetlana,

ein schönes Wägele zeigst Du uns da, Danke für. Der wärs m. E. eher wert zu erhalten als das etwas gerupfte Teil aus Königshain.

Gruß aus https://share-your-photo.com/img/7a468ead84_album.jpg
Michael




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.04.21 16:23.
Das war sogar ein echter „Gütertriebwagen“, denn im Vorbau sitzt/saß ein Antriebsmotor.