DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Coronabedingt...

geschrieben von: Heizermütze

Datum: 17.03.21 17:36

kein Bahnverkehr ? Ich höre sie alle jammern, das war´s aber dann auch. In Sachsen wird gefahren ! Ob es nun bei der Pressnitztalbahn (Museumsbahn !) ist oder beim ´Wilden Robert´. Man fährt einfach ! Schutzmaßnahmen, okay, ist - meiner Meinung nach - zwar für den @#$%&, darüber möchte ich hier auch nicht diskutieren. Also liebe Museumsbahnvereine, jammert nicht, macht Eure Loks scharf und geht auf Strecke. Einschränkungen hin oder her, wer nichts tut, dem wird auch nichts getan. Und auch nicht geholfen...
Der Fahrplan gilt bei der Döllnitzbahn am kommenden Wochenende.
fahrplan.jpg

so einfach ist es nicht

geschrieben von: JensH

Datum: 17.03.21 17:51

Hallo,


entscheiden darf aber nicht die Museumseisenbahn sondern muss sich an die Coronaschutzverordnung des Bundeslandes halten. In NRW ist in §10(4) der Coronaschutzverordnung das Anbieten von historischen Eisenbahnfahrten verboten.

Gruß
Jens

PS: Wo steht eigentlich der Server von DSO? Nicht das der in NRW steht und Heizermütze noch ein Bussgeld bekommt?

Meine (Reise-)Berichte DSO:[www.drehscheibe-online.de]


Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1(1) Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Re: so einfach ist es nicht

geschrieben von: EK-Wagendienst

Datum: 17.03.21 18:40

JensH schrieb:
Hallo,


entscheiden darf aber nicht die Museumseisenbahn sondern muss sich an die Coronaschutzverordnung des Bundeslandes halten. In NRW ist in §10(4) der Coronaschutzverordnung das Anbieten von historischen Eisenbahnfahrten verboten.
Wie ist denn eine historische Eisenbahnfahrt definiert?
Für so einen nachdenklichen Stromrichter ist Eisenbahnverkehr mit n-Wagen schon historischer Verkehr.
Ich sage mal, wenn die Behinderten Freifahrt mit Ausweis gültig ist, wird ist es keine mehr sein, denn dann ist es Nahverkehr.

Re: Coronabedingt...

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 17.03.21 19:16

Hallo "Heizerkapp",

die Coronamaßnahmen "fürn @#$%& "? Deshalb sind wohl die sächsischen Inzidenzwerte auch bei den höchsten, nur die Thüringer sind da noch "besser". Museumsfahrten als Virenschleudern, nicht zu fassen.

Gruß aus https://share-your-photo.com/img/7a468ead84_album.jpg
Michael

die Frust der Bürger

geschrieben von: Dieter Buddrus

Datum: 17.03.21 20:09

Die Frust der Bürger führte zu Lockerungen. Diese Lockerungen wollte der sächsische Ministerpräsident eigentlich nicht, fügte sich aber der Mehrheit. Nun brachte er aber schon öffentlich rüber, dass die Lockerungen falsch waren und sind. Dagegen stehen aber die wachsende Frust der Bürger und die Forderungen vieler Gewerbetreibender oder Selbständige. Also warten wir einfach mal ab, ob nun der Verstand der Mehrheit der Mediziner oder das Bauchgefühl der Frustrierten siegt.

Welcher Frust?

geschrieben von: JensH

Datum: 17.03.21 20:29

Hallo Dieter,

das Problem ist doch das ein Teil der Bürger frustriert ist, dass alles zu lange zu ist und ein Teil der Bürger ist frustriert, weil zu früh wieder aufgemacht wird.

Gruß
Jens

Meine (Reise-)Berichte DSO:[www.drehscheibe-online.de]


Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1(1) Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Re: Coronabedingt...

geschrieben von: geselle

Datum: 17.03.21 21:47

Nun, die ÖPNV-Bahnen fahren alle,....

Re: so einfach ist es nicht

geschrieben von: Frank St.

Datum: 17.03.21 21:53

EK-Wagendienst schrieb:
JensH schrieb:
Hallo,


entscheiden darf aber nicht die Museumseisenbahn sondern muss sich an die Coronaschutzverordnung des Bundeslandes halten. In NRW ist in §10(4) der Coronaschutzverordnung das Anbieten von historischen Eisenbahnfahrten verboten.
Wie ist denn eine historische Eisenbahnfahrt definiert?
Für so einen nachdenklichen Stromrichter ist Eisenbahnverkehr mit n-Wagen schon historischer Verkehr.
Ich sage mal, wenn die Behinderten Freifahrt mit Ausweis gültig ist, wird ist es keine mehr sein, denn dann ist es
Nahverkehr.

Moin,

genauer bezeichnet sind es touristische Verkehre. Und das gilt nicht nur für Eisenbahnen, sondern z.B. auch für Ausflugsschiffe. Mit anderen Worten: Wo der Weg einer großer Teil des Ziels ist.

Grüße Frank

Zu meinen Beiträgen:
- Eisenbahnen [www.drehscheibe-foren.de]
- Historisches Forum [www.drehscheibe-foren.de]
- Straßenbahnen [www.drehscheibe-foren.de]

Nee...

geschrieben von: HeizDampf

Datum: 17.03.21 22:46

Das Problem ist, dass das "Licht am Ende des Tunnels", das Spahn im Dezember gesehen hat, die erste Schutznische im Gotthard-Basistunnnel war, den er fußläufig benutzt....

(um den Bahnbezug mal wieder herzustellen)

HD

Re: die Frust der Bürger

geschrieben von: Sebastian Scheffer

Datum: 18.03.21 00:09

Das scheinen mir die Worte zu sein, die von jemandem kommen, der im gemütlichen Home-Office sitzt, sein normales Gehalt verdient und insgesamt ruhige Tage verbringt. Da fände ich Lockdown auch nicht schlimm und würde den Verlust der wirtschaftlichen Existenz mancher Mitmenschen auch als "die wachsende Frust" bezeichnen. Daneben ist natürlich die z.T. grenzwertige Situation in (großen) Familien mit mehr oder weniger betreuten Schulkinder - wer weiß, wer da alles auf der Strecke bleibt oder wie sich das noch auswirkt - reines "Bauchgefühl der Frustrierten". Ein Glück, dass es außer dem Virus an sich keine Folgeprobleme gibt. Und das Virus ist durch "den Verstand der Mediziner" bestimmt bald beseitigt und es ist dann wieder so als sei nix passiert. Wenn sich bloß die ganzen Jammerlappen nicht grundlos beschweren würden... ;)

Gruß,
SMS

Re: Nee...

geschrieben von: sylterinselbahn

Datum: 18.03.21 07:36

HeizDampf schrieb:
Das Problem ist, dass das "Licht am Ende des Tunnels", das Spahn im Dezember gesehen hat, die erste Schutznische im Gotthard-Basistunnnel war, den er fußläufig benutzt....

(um den Bahnbezug mal wieder herzustellen)

HD
ich dachte das Licht wäre der Gegenzug

Brief der sächsischen Bürgermeister

geschrieben von: Dieter Buddrus

Datum: 18.03.21 10:00

Bürgermeister aus dem Erzgebirge kritisieren Corona-Politik des Freistaates | MDR.DE

Lese mal den offenen Brief der sächsischen Bürgermeister an den Ministerpräsidenten hinsichtlich den Regierungsplänen wieder in einen scharfen Lockdown zu gehen. Und dieser scharfe Lockdown wäre dann auch wieder das Ende der Tourismuszüge auf den sächsischen Schmalspurbahnen mit etwas ÖPNV und sowie bei den Museumsbahnvereinen. Zumal woanders die ersten Museumsbahnvereine inzwischen ihre Osterfahrten absagen (siehe Schwarzbachbahner und PKML e.V.). Und laut den offiziellen Ankündigungen der Bundesregierung von noch 3 Monate kann damit z.B. der PKML auch seinen Pläne für Anfang Mai streichen. Und das nächste Bahnhofsfest im Frühjahr bei TV KJ I wäre damit auch nicht durchführbar.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.21 10:02.

Re: Coronabedingt...

geschrieben von: DuKabina?!

Datum: 18.03.21 10:25

Heizermütze schrieb:
...
Also liebe Museumsbahnvereine, jammert nicht, macht Eure Loks scharf und geht auf Strecke. Einschränkungen hin oder her, wer nichts tut, dem wird auch nichts getan. Und auch nicht geholfen...
...
Nun ja, werte Heizermütze, eine solche Forderung aufzustellen, ist vom heimischen PC aus sicher einfach. Ahnung von der Materie hat er wohl nicht.

Was spricht gegen Deine Forderung?

a) regionale Einschränkungen, die genau das untersagen. Oder willst Du den dann ggf. betroffenen Vereinen die Bußgelder aus Deiner Tasache zahlen?
b) selbst wenn Züge unter Einhaltung von Mindestabständen etc. pp. unterwegs sind, spricht doch jede kaufmännische Analyse gegen Deine Forderungen, denn damit ein Verein nicht finanziell zubuttern muss, muss ein solcher Zug gut bis sehr gut ausgelastet sein und das kann er unter diesen Umständen nicht. Oder willst Du auch hier mit Deinem privaten Vermögen einspringen und die Verluste der betreffenden Vereine ausgleichen?

Gut, was will man von einem Subjekt auch erwarten, welches die Sinnhaftigkeit von Infektionsschutzmaßnahmen in Frage stellt.

Wenn ich Deine Einlassung hier so lese, komme ich nicht umhin einzuschätzen, dass Du von dem was du hier schreibst, recht wenig verstehst. Hinter dem Betrieb von historischen Eisenbahnfahrzeugen steckt weit mehr, als nur das technische Drumherum. Da gehört kaufmännische Vernunft dazu. Aber augenscheinlich hast Du davon noch nie was gehört.

Anhand Deiner Absonderungen hier weiß ich wenigstens, was mit bildungsfernen Schichten gemeint sein könnte.

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen

Die Vereine sind aber nicht untätig

geschrieben von: Dieter Buddrus

Datum: 18.03.21 14:20

aber auch da schlagen die diversen Schutzverordnungen zu und machen Arbeit in richtigen Teams nahezu unmöglich. Also arbeiten Einzelne oder es arbeiten wenige in großen Abständen. Zwar kann man nicht hin fahren und sich die Ergebnisse anschauen (gilt als touristische Reise und als verbotenes Verlassen der 15 km Zone), aber man kann sich die Ergebnisse optisch anschauen: z.B. bei den superfleißigen Schwarzbachbahnern auf deren Webseite und derzeit auch besonders viel auf dem Fratzenbuch beim TV KJ I oder man kann es in der Zeitschrift PRESS Kurier nachlesen. Bei den Arbeitsergebnissen von vielen fleißigen Einzelnen in den Vereinen ist es derzeit halt wie eine bekannte Weisheit beim Geldausgeben - "auch viel Kleinvieh macht viel Mist" . Und was dadurch z.B. beim TV KJ I raus kommt, das ist schon sehr beeindruckend.

Re: Coronabedingt...

geschrieben von: Ladehilfe

Datum: 27.03.21 18:28

Die Sächsischen Schmalspurbahnen sind Teil des ÖPNV und der Wilde Robert fährt auch als Schülerzug.

Liebe Leute,

Bleibt gesund und wenn es geht daheim!

@ Robert

geschrieben von: SES

Datum: 27.03.21 19:27

Roobert aus Chemnitz schrieb:
Ladehilfe schrieb:
Die Sächsischen Schmalspurbahnen sind Teil des ÖPNV und der Wilde Robert fährt auch als Schülerzug.
Die Sächsischen Schmalspurbahnen der SDG und SOEG sind Teil des ÖPNV. Beim "Wilden Robert" wird zusätzlich Schülerbeförderung angeboten.

Liest sich gleich/ ähnlich und ist Inhaltlich eine andere Aussage.

Meint Tobias aus Leipzig



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.03.21 15:34.

@Tobias

geschrieben von: Dieter Buddrus

Datum: 28.03.21 11:14

SES schrieb:
Ladehilfe schrieb:
Die Sächsischen Schmalspurbahnen sind Teil des ÖPNV und der Wilde Robert fährt auch als Schülerzug.
Die Sächsischen Schmalspurbahnen der SDG sind Teil des ÖPNV. Beim "Wilden Robert" wird zusätzlich Schülerbeförderung angeboten.
Liest sich gleich/ ähnlich und ist Inhaltlich eine andere Aussage.
Meint Tobias aus Leipzig
Und die SOEG? Finanziert deren Fahrbetrieb auf der Schmalspurbahn etwa ein hessischer Finanzoligarch? Oder wird vielleicht die von Dir vergessene SOEG vielleicht auch hauptsächlich aus dem Topf des ÖPNV finanziert?