DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Torfwerk Dellstedt Feldbahn noch im Betrieb?

geschrieben von: Nicolas08062002

Datum: 04.01.21 19:09

Hallo Ist die Feldbahn im Torfwerk Dellstedt noch Betreib mit den Babelsberger Dieselloks Ns2f Würde die Gerne in Diesem Jahr besuchen wenn es sich mit Corona gebessert hat ,Kann Mir Jemand Bitte was über die Einsatztage sagen. Lg Nicolas



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.01.21 21:22.

Re: Torfwerk Dellstedt Feldbahn noch im Betrieb?

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 04.01.21 20:49

Hallo!

Keine Anrede, kein "bitte" oder "danke" und kein Absendergruß - die Frage einfach so "dahingerotzt". Auf Fragen dieser Art antworte ich grundsätzlich nicht (trotzdem ich die Frage beantworten könnte)

Gruß

Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!

Re: Torfwerk Dellstedt Feldbahn noch im Betrieb?

geschrieben von: 050 058-7

Datum: 04.01.21 20:56

Hallo Helmut,

zumindest "Hallo" sagt er.

Gruß
Jürgen

Re: Torfwerk Dellstedt Feldbahn noch im Betrieb?

geschrieben von: Flauschi

Datum: 04.01.21 21:25

Niemand zwingt einen zu antworten.
Aber es geht nur um die Sache
Das beleidigte Getue nervt nur noch

Re: Nein, das vermittelt die Grundzüge des Anstands!

geschrieben von: 35 1113-6

Datum: 07.01.21 14:01

Guten Tag,

Hinweise, wie dieser von Helmut, sind absolut richtig und leider ja dringend nötig, denn unsere Gesellschaft verkommt immer mehr zur Selbstverständlichkeit

Wenn man etwas haben möchte, sollte man auch etwas geben - in diesem Falle würden wenige Floskeln der Höflichkeit völlig ausreichen. Ebenso sollte man auch in einem Forum in der Lage sein, Sätze mit den korrekten Satzzeichen zu versehen...

Beste Grüße aus Leipzig
Martin


"Schaut zu den Sternen und nicht hinab auf Eure Füße. Seid neugierig, und wie schwer auch immer das Leben scheinen mag, so gibt es doch immer etwas, das ihr tun und worin ihr erfolgreich sein könnt. Es kommt darauf an, nicht aufzugeben." (Stephen Hawking)

Torfbahn Ehlers in Dellstedt

geschrieben von: Mühlenexpress

Datum: 08.01.21 02:58

Moin!!!

Nicolas08062002 schrieb:
Hallo Ist die Feldbahn im Torfwerk Dellstedt noch Betreib mit den Babelsberger Dieselloks Ns2f Würde die Gerne in Diesem Jahr besuchen wenn es sich mit Corona gebessert hat ,Kann Mir Jemand Bitte was über die Einsatztage sagen. Lg Nicolas
Da keiner was verrät lese ich ein wenig im Kaffeesatz.Von einer Einstellung ist mir nix bekannt. Wenn man auf Google Earth die da aktuellen Luftbilder ansieht fällt zweierlei auf, das Abbaugebiet ist zu der Zeit schon sehr geschrumpft und der meiste trockene Torf wird zum Hof zusammen geschoben. Von irgendwelchen groß planbaren Einsatztagen würde ich nicht ausgehen. Normalerweise wäre jetzt bis ins Frühjahr Hochsaison bei den Torfbahnen. Hier wird der trockene Torf aber meines Wissens eher zeitnah nach dem zusammenschieben abgefahren. Die besten Chancen würde ich nach ein paar trockenen Wochen im späteren Frühjahr und Sommer vermuten. Am besten kontaktiere das Unternehmen und frage dort direkt nach, besonders wenn du eine längere Anfahrt hast. Das ist hauptsächlich ein Bauunternehmen, der Torfabbau ist nur ein kleiner Krümel vom Kuchen.

Wenn du erfolgreich bist würde ich mich über einen kleinen Bericht freuen:-)

Grüße

Christoph

PS: Warum fragst du im Museumsbahn-Forum nach?

https://abload.de/img/signaturtls8g.jpg
Meine bisherigen Foto-Beiträge auf DSO: [www.drehscheibe-online.de]

Re: Torfwerk Dellstedt Feldbahn noch im Betrieb?

geschrieben von: Pogg 3000

Datum: 08.01.21 11:26

Flauschi schrieb:
Niemand zwingt einen zu antworten.
Aber es geht nur um die Sache
Das beleidigte Getue nervt nur noch
Lieber Flauschi,

nein es geht nicht nur um "die Sache", es geht auch um Anstand und Respekt! Wenn hier einer Beleidigt ist dann wohl der Eröffner, seinem Nick nach zu vermuten das er "schon" 18 ist.

Habt Nachsicht!

geschrieben von: RhB_Kroki

Datum: 08.01.21 12:24

Hallo Helmut, Martin und alle Andere,

Ich kenne Nicolas persönlich und möchte daher, nach Rücksprache mit ihm, die Sache erklären.
Nicolas ist Autist und dadurch im sozialen Umgang und in der direkt verbalen, insbesondere aber in der schriftlichen Kommunikation eingeschränkt. Trotz dieser Einschränkung ist er aber ein netter Kerl und vor allem Eisenbahner durch und durch. Bei uns im Frankfurter Feldbahnmuseum ist er seit Jahren eine wichtige Stütze des Fahrbetriebes und wer uns in letzter Zeit besucht hat, der kennt ihn wahrscheinlich von der Fahrkartenkontrolle, ist er doch bei ausnahmslos jedem Fahrtag vor Ort und hilft, wo er nur kann.
Mir ist klar, dass ohne diese Erklärung Nicolas Verhalten durchaus unhöflich wirken kann, aber ich versichere euch, dass er es nicht so beabsichtigt. Unabhängig davon ist aber das Verhalten von Manchem hier äußerst fragwürdig. Denn selbst, wenn er nicht beeinträchtigt wäre, ist Nicolas immernoch Teil der so oft beschriebenen "Eisenbahner-Familie" und ich denke nicht, dass man da so miteinander umgehen sollte!

So, bevor ich mich jetzt aufrege belasse ich es dabei. Ich hoffe, dass ihr Nicolas gegenüber jetzt ein bisschen Verständnis äußert, seine Frage beantwortet und, wer weiß, euch vielleicht auch bei ihm entschuldigt.

Grüße
Fabian

Re: Habt Nachsicht!

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 08.01.21 15:45

Hallo Fabian!

Ich habe per PN mehrere Anfragen zu diesem Thema erhalten, die ich natürlich auch beantwortet habe. Quasi stellvertretend hier eine entsprechende PN an einen Empfänger. Die personenbezogenen Infos habe ich allerdings unkenntlich gemacht.

Hier der Text, der auch die Frage des Beitragseröffners, bei dem ich mich hier für mein Fehlverhalten entschuldige, behandelt:

"Moin XYZ!

Danke für Deine PN, die ich gerne beantworte.

die Firma von Hans-Hermann Ehlers hat inzwischen nach meiner Kenntnis den Torfabbau eingestellt und sich nur noch auf Renaturisierungsarbeiten spezialisiert.

Die Bahnstrecke ist zwar noch vorhanden, aber nur der erste Abzweig wird wohl noch gelegentlich bedient, meines Wissens war das zuletzt 2019. Ein planmäßiges Befahren ist vermutlich auch 2021 nicht möglich, unabhängig, aber trotzdem entscheidend, ist wohl hierbei die mangelhafte Einsatzfähigkeit der drei Lokomotiven (Jung 8119 und 8748= die mit dem gammeligen Führerhaus, beide Loks = ex Baufirma in Meldorf) sowie die Gmeinder-Lok 2241 (1938), diese stammt von einer itzehoer Baufirma. Aber das ist natürlich nur mein subjektiver Eindruck.

Auch ich habe dort in den letzten 1 1/2 Jahren keinerlei Aktivitäten angetroffen, aber immerhin einen älteren Mann (Juni 2020). Von dem hatte ich die Infos erhalten, die in meinem ersten Satz erwähnt werden. Aber das ist natürlich nur mein subjektiver Eindruck. Vielleicht weiß ja Jürgen S. mehr, ich vermute, das Du ihn durch seine ehemaligen Himmelmoor-Aktivitäten kennst

Mit Grüßen aus XYZ

Helmut"




Es sind auch noch zwei oder drei Loks vom VEB KM-Babelsberg vorhanden, Typ Ns2

Mit freundlichem Gruß
Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.21 21:51.

Re: Habt Nachsicht!

geschrieben von: Pogg 3000

Datum: 08.01.21 15:45

Hallo Nicolas, ich Entschuldige mich Ausdrücklich bei Dir.
Leider hat es Dich getroffen, nur ärgere ich mich, wenn ich, bin selbst Eisenbahner und beantworte, fachspezifische Fragen nur per PN, dann keinerlei Reaktion erhalte.
Das Forum hat in den letzten Jahren durch den Verlust der Nettikette schon sehr verloren was sich im "Rückzug" einiger Teilnehmer, besonders mit Fach-, "Insider"- oder auch Newswissen manifestiert.

Trotzdem, gerade für Dich, Entschuldigung und weiterhin viel Spaß mit der Eisenbahn.

Re: Habt Nachsicht!

geschrieben von: KIHA101

Datum: 08.01.21 15:49

RhB_Kroki schrieb:
Hallo Helmut, Martin und alle Andere,

Ich kenne Nicolas persönlich und möchte daher, nach Rücksprache mit ihm, die Sache erklären.
Nicolas ist Autist und dadurch im sozialen Umgang und in der direkt verbalen, insbesondere aber in der schriftlichen Kommunikation eingeschränkt. Trotz dieser Einschränkung ist er aber ein netter Kerl und vor allem Eisenbahner durch und durch. Bei uns im Frankfurter Feldbahnmuseum ist er seit Jahren eine wichtige Stütze des Fahrbetriebes und wer uns in letzter Zeit besucht hat, der kennt ihn wahrscheinlich von der Fahrkartenkontrolle, ist er doch bei ausnahmslos jedem Fahrtag vor Ort und hilft, wo er nur kann.
Mir ist klar, dass ohne diese Erklärung Nicolas Verhalten durchaus unhöflich wirken kann, aber ich versichere euch, dass er es nicht so beabsichtigt. Unabhängig davon ist aber das Verhalten von Manchem hier äußerst fragwürdig. Denn selbst, wenn er nicht beeinträchtigt wäre, ist Nicolas immernoch Teil der so oft beschriebenen "Eisenbahner-Familie" und ich denke nicht, dass man da so miteinander umgehen sollte!

So, bevor ich mich jetzt aufrege belasse ich es dabei. Ich hoffe, dass ihr Nicolas gegenüber jetzt ein bisschen Verständnis äußert, seine Frage beantwortet und, wer weiß, euch vielleicht auch bei ihm entschuldigt.

Grüße
Fabian
Hallo Fabian,

Respekt! Danke, dass Du hier eine Richtigstellung gepostet hast.

Vorschnell jemanden abzuurteilen ist leider auf DSO schon öfters passiert. Wenn ich in diesem Thread schon die Mahnungen von Anstand udgl. lese, dann frage ich mich, ob diese Herrschaften jetzt diesen besitzen und sich hier entschuldigen.

Viele Grüße
KIHA

Torfbahn Ehlers Dellstedt

geschrieben von: Mühlenexpress

Datum: 08.01.21 19:27

Moin!!!

Soweit danke für die Info.

Helmut Philipp schrieb:
... Ein planmäßiges Befahren ist vermutlich auch 2021 nicht möglich, unabhängig, aber trotzdem entscheidend, ist wohl hierbei die mangelhafte Einsatzfähigkeit der drei Lokomotiven (Jung 8119 und 8748= die mit dem gammeligen Führerhaus, beide Loks = ex Baufirma in Meldorf)...
Die beiden Jung sind dich schon vor langer Zeit an Sammler gegangen...

Zum Schluss ist da doch nur noch mit den LKM Ns2f gefahren worden, eine soll mit FFS ausgerüstet worden sein.

Grüße

Christoph

Re: Habt Nachsicht und lernt was draus

geschrieben von: HMM69

Datum: 08.01.21 20:44

Hallo zusammen,

hier kann ich mir einen Kommentierung leider nicht verkneifen, auch wenn schon Entschuldigung geschrieben wurde.
Vor kurzem habe ich meinen ersten kurzen und sachlichen Beitrag in dieses Forum geschrieben, habe dabei aber auch gleich die vielen unfairen und groben Kommentare angeprangert, die hier immer
wieder von den selben Kandidaten abgegeben werden und die überhaupt keinen Mehrwert für die Museumsbahnszene bringen. Vielmehr wird dadurch Gift eingebracht und bestenfalls der schreibende
Grobian oder Angeber fühlt sich etwas besser, auch wenn er tatsächlich doch nichts Gutes getan hat.
Es war Helmut Philipp, der damit nicht zurechtkam und eine lange, meines Erachtens echt überflüssige Diskussion angezettelt hat. Ich bin der Antworten zum Schluss müde geworden. Es ist genau der,
der jetzt hier jemanden, der es nicht besser kann und ganz sicher auch nicht besser können muß, mit wirklich groben Worten herablassend abgefertigt hat. Er hat offensichtlich einen Mensch getroffen,
der einen absolut positivem Beitrag für das Leben der Museumsbahnszene leistet und der hier halt auch mal was gefragt hat.

An Helmut und solche mit ähnlicher Gesinnung:
ist es nicht an der Zeit, über die Entschuldigung hinaus auch ein paar Entschlüsse für die Zukunft in DSO zu fassen? Was tut Ihr der Museumsbahnszene eigentlich an?
Hier ein paar Beispiele für eine neue Gesinnung:
- die Menge meiner sachlichen Beiträge im DSO ist groß (im Falle von Helmut: überwältigend groß). Da braucht es keine persönlichen und belehrenden Beiträge mehr, zumal ich auf diesem Parkett auch
schon ausgerutscht bin. Ich laufe sonst Gefahr, den Wert meiner sachlichen Beiträge mit unsachlichen Beiträge wieder zu schmälern oder gar aufzuheben.
- wenn ich es mir doch nicht verkneifen kann und dennoch jemanden belehren möchte, dann achte ich peinlichst darauf, nur gut verträgliche Botschaften abzugeben, mich blitzsauber auszudrücken und
überhaupt selbst keinerlei Fehler zu machen. Mir leuchtet doch ein, daß andere Leute meine Kritik nicht annehmen werden, wenn ich sie beleidige oder selbst Fehler mache. Ich weiß, daß Kritik nur dann
fruchtet, wenn Sie souverän vermittelt wird.
- DSO ist kein Forum, um die ganze Welt oder die Gesellschaft zu verbessern. Nicht jeder beherrscht die Rechtschreibung und es werden nicht nur meisterlich in Szene gesetzte und belichtete Bilder geteilt.
Hier schreiben Eisenbahnfans, die Ihre Freude teilen oder ihr Hobby mit den anderen Foristi betreiben wollen. Daran können Rechtschreibfehler, suboptimale Bilder und suboptimale Fragen nichts ändern.

Freude teilen, Bilder teilen, das Hobby miteinander leben. Darum soll es gehen, darauf kann man sich aus Respekt vor den Anderen und zum Nutzen der Museumsbahnszene gerne einschränken.

In diesem Sinne stifte ich noch ein Bildchen: 52 7596 der EFZ am 8.1.2012 bei Besigheim auf der Strecke von Heilbronn nach Bietigheim-Bissingen.

Schönen Abend noch

Holger
P1010851.JPG

Hier der Link zum besagten Beitrag

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 08.01.21 21:51

Hallo!

Damit sich ein jeder ein eigenes Bild von dem besagten Beitragsbaum machen kann, setzte ich hierfür den Link: [www.drehscheibe-online.de]

In der Tat ist es so, das ich mit den aus meiner Sicht sehr verschrobenen Ansichten in dem besagten Beitragsbaum des Users "HMM69" nicht für optimal halte. In diesem Zusammenhang habe ich insgesamt 16 PN von verschiedenen Usern erhalten, die meine Ansicht teilten.

Es mag sein, dass der User meine Stellungnahme(n) für überflüssig hält, aber das ist nicht mein Problem, denn die besagten PN lassen ja deutlich erkennen, das ich mit meiner Meinung nicht allein darstehe. Und was die hiesige Diskussion in Bezug auf den Beitragseinsteller betrifft, ich habe mich sehr wohl dafür entschuldigt.
Schönen Abend noch

Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.21 04:34.

Re: Hier der Link zum besagten Beitrag

geschrieben von: HMM69

Datum: 09.01.21 16:49

Hallo Helmut,

sind meine Beiträge jetzt verschroben oder einfach nicht optimal? Ist doch nicht das selbe.
Warum eigentlich? Weil ich damit genau solche Leute wie Dich treffe? Wieso sonst bist Du denn dem anfangs kritisierten Autor mit K so zur Seite gesprungen? Hat Dir seither einer gesagt, daß Du Dich mit Nennung
des Klarnamens selbst sehr weit disqualifiziert hast? Nicht falsch verstehen: Deine umfangreichen sachlichen Beiträge sind über jeden Zweifel erhaben, das ist nicht mein Thema. Aber in persönlichen Umgangsformen
bleibst Du Deinen Mitmenschen viel schuldig, das ist definitiv nicht Deine Welt. Anders gesagt: hier braucht Dich keiner, hier zehrst Du Deinen Bonus wieder auf.

Du hast 16 PN von verschiedenen Usern erhalten, die Deine Ansicht teilen?
Unter denen, die offen geantwortet haben, hat Dir keiner Recht gegeben. Wizard of Oz hat angedeutet, daß auch er von mir gemeint sein könnte, hat dann aber einen "versöhnlichen" Ausgang gewählt.
Kohlenheini hat zum ursprünglichen Thema zurückverwiesen, wollte so wahrscheinlich einfach diesen Streit unterbinden, Dampffrosch hat sich angeschlossen.
Peter hat sich für Toleranz ausgesprochen, also auch in Richtung Beendigung unserer Auseinandersetzung gewirkt. Jimmy Harper und Pogg 3000 haben m.E. einfach nur "so isses halt auf dieser Welt" gesagt.
In den offenen Antworten hast Du also nicht Recht bekommen. Warum sollten Dir nun verschiedene User nur per PN statt offen Zuspruch gesandt haben?
Ganz einfach: ich glaub Dir nicht! In Wahrheit hast Du nur von Dir selbst Recht bekommen. Das ist ja wohl auch nicht optimal, Helmut.

Auch das habe ich noch loszuwerden: nachdem wir uns ja alle dazu einig sind, daß die Beschreibung "hingerotzt" beim ursprünglich gemeinten Nicolas einfach nicht korrekt aufgehoben ist, hängt das "hingerotzt"
jetzt noch herrenlos in der Gegend rum. Darum sende ich es hiermit zurück an den Absenden, zu Dir, Helmut! "Hingerotzt" passt zu Dir und Deinen Beiträgen abseits von Eisenbahnwissen.

Aus den offenen Antworten und aus einer PN, die ich nun erhalten habe, ergibt sich klar daß die meisten Forenteilnehmer hier keinen langwierigen Streit hier haben wollen. Dem will ich gerne Rechnung tragen.
Aber Leuten, die groß und schnell im austeilen sind, sollte ruhig auch ab und an mal gründlich der Spiegel vorgehalten werden. Es macht ja auch keinen Spaß, immer nur zu schlucken und still zu halten,
wenn der Elefant zum wiederholten Mal durch den Porzellanladen trampelt und sich dann auf schnellstem und einfachsten Weg selbst wieder sauber spricht. Es macht auch keinen Spaß und verfehlt garantiert die
erhoffte Wirkung, wenn man den Dickhäuter dann mit Samthandschuhen anfasst.

Ich werde die Diskussionen mit Dir hier nicht fortsetzen. Aber mal sehen, ob ich nicht Dich an dieses Feedback erinnern werde, wenn Du Dich wieder in einen Porzellanladen verläufst.

Gruß Holger

Re: Hier der Link zum besagten Beitrag

geschrieben von: Martin J. Krajnc

Datum: 10.01.21 20:31

Hallo Holger,

Du erscheinst hier mit Deinem Erstbeitrag und forderst Toleranz und Umgangsformen. Helmut kritisierte in Unkenntnis der Erkrankung des Beitragseröffners dessen mutmaßlich fehlende Umgangsformen. Nachdem er Kenntnis von der Erkrankung des jungen Hobbykollegen erlangte, erfolgte umgehend eine Entschuldigung, was Umgangsformen und das Vorhandensein von Größe dokumentiert. Damit muss es aber seine Bewandtnis haben.

Wie kommst Du zu den Feststellungen, Helmut bliebe seinen Mitmenschen viel schuldig, Umgangsformen seien definitiv nicht seine Welt und niemand brauche ihn hier. Niemand hat Dich hier zum Richter berufen. Niemand legt Wert auf Deine "Urteile". Verschone uns bitte künftig damit und mit irgendwelchen Floskeln bezüglich Toleranz.

Die übrigen Ausführungen bedürfen keiner Kommentierung.

Viele Grüße

Martin

Re: Hier der Link zum besagten Beitrag

geschrieben von: Pogg 3000

Datum: 11.01.21 08:20

Martin J. Krajnc schrieb:
... Nachdem er Kenntnis von der Erkrankung des jungen Hobbykollegen erlangte, erfolgte umgehend eine Entschuldigung, was Umgangsformen und das Vorhandensein von Größe dokumentiert. Damit muss es aber seine Bewandtnis haben. ...


Viele Grüße

Martin
Hallo Martin, hallo zusammen,

In keinem der beiden Beiträge kann ich ein Wort der Entschuldigung erkennen. Im ersten Beitrag wendet er sich an Fabian, im zweiten an Holger. Zu guten Umgangsformen gehört auch der Mut zu einer aufrichtigen Entschuldigung und nicht die Eröffnung eines Ablenkungsmanövers.

Schöne Grüße zum Montagmorgen, Thomas

Re: Hier der Link zum besagten Beitrag

geschrieben von: Martin J. Krajnc

Datum: 11.01.21 11:07

Hallo Thomas,

Helmut hat sich mit PN bei dem jungen Kollegen entschuldigt und gebeten, dieser möge seine Entschuldigung annehmen. Der junge Bursche nahm gleichfalls mit PN die Entschuldigung an und bat Helmut um Erteilung der gewünschten Informationen per PN. Mir liegen die vollständigen Texte vor, welche nur eine Angelegenheit zwischen den beiden Personen betreffen und daher keiner Veröffentlichung hier bedürfen.

Jetzt muss es aber auch genug sein. Niemand - und das gilt insbesondere für die Toleranzforderer - sollte hier die "Entfernung" von Helmut aus dem Forum fordern oder in Unkenntnis seiner Person das Fehlen von bestimmten Eigenschaften behaupten. Nicolas wird - soweit von ihm gewünscht - feststellen, dass er mit Helmut einen stets auskunftsfreudigen und hilfsbereiten Hobbyfreund gefunden hat.

Viele Grüße

Martin

Re: Hier der Link zum besagten Beitrag

geschrieben von: HMM69

Datum: 11.01.21 16:56

Hallo Martin,

ich habe jetzt zweimal einen Beitrag geschrieben, die Sache, die zu Diskussionen führt ist die selbe. Bin jetzt nicht sicher, ob Du beide Beiträge von mir kennst und was Du mit meinem Erstbeitrag tatsächlich meinst.
Mein erster Beitrag hat sich gegen miese Umgangsformen einer anderen Person in diesem Forum gerichtet, da ist Helmut erst aufgesprungen.
Deine weiteren Ausführungen:
"Helmut kritisierte in Unkenntnis der Erkrankung" - diese Kritik war so, daß sie sich auch dann nicht gehört, wenn jemand nicht "erkrankt" ist.
"dessen mutmaßliche Umfangsformen" - das wurde gar nix gemutmaßt. Da wurde direkt reingehalten. Beginnend mit "Hallo! Keine Anrede ..." wo doch das erste Wort des Kritisierten "Hallo" war. Einfach haaresträubend.
Ich habe natürlich auch gesehen, was Helmut gesehen hat. Aber ich würde nicht im Traum daran denken, jemanden gleich so in der Luft zu zerreissen. Was ich als Voraussetzungen für Kritik halte, habe ich schon klar
geschrieben. Man braucht es aber gar nicht so anspruchsvoll zu machen. Man kann auch einfach nicht antworten oder - wenn es denn sein muß - ohne wüste Worte und Häme nach einer freundlicheren Fragestellung fragen.
"Nachdem er Kenntnis ... hat er sich umgehend entschuldigt." - richtig, anerkannt. Natürlich hat das, was ich trotzdem dazugeschrieben habe, mit meinem Erstbeitrag zu tun und hier kommen wir exakt zum Punkt:
wenn er sich meinen Erstbeitrag zu Herzen genommen hätte, dann wäre ihm dieser Fauxpax hier gar nicht passiert. Er hat meinen Erstbeitrag aber lieber zerpflücken wollen und jetzt weißt Du, warum ich hier trotz
vorausgegangener Entschuldigung nochmal nachgelegt habe.
"Wie kommst Du zu den Feststellungen ...". Man kann ja viel diskutieren, aber daß ich zu kurz schreibe und meine Ausführungen nicht erkläre, hält mir eigentlich sonst keiner vor.
"... niemand brauche ihn hier". Das hat Du nicht korrekt wiedergegeben. So allgemein habe ich das nicht geschrieben. Ich habe damit eine so unüberlegte Abfertigung wie oben erfolgt gemeint und habe das auch
nachvollziehbar geschreiben. Das braucht niemand von ihm oder von anderen und ich glaube fest daran, daß Du mir in diesem Punkt zustimmst.
"Niemand hat Dich hier zum Richter berufen". Das ist natürlich sehr einfach. So würde es bei den Wortführern bleiben, die hin und wieder einen Fuzzi für Rechtschreibung, nicht ausreichende Ehrerbietung oder Fotobelichtung
in der Luft zerreisen und sich dann gegenseitig verteidigen. Was ist davon halte, steht in meinen Beiträgen.
"Verschone uns bitte künftig damit ..." Ja, sehr gerne sogar. Aber benehmt Euch doch bitte auch. Ihr seid doch alle eigentlich groß und alt genug, um zu wissen wie das geht.

Gruß Holger

Re: Hier der Link zum besagten Beitrag

geschrieben von: tkautzor

Datum: 11.01.21 18:58

Martin J. Krajnc schrieb:
Hallo Thomas,

Helmut hat sich mit PN bei dem jungen Kollegen entschuldigt und gebeten, dieser möge seine Entschuldigung annehmen. Der junge Bursche nahm gleichfalls mit PN die Entschuldigung an und bat Helmut um Erteilung der gewünschten Informationen per PN. Mir liegen die vollständigen Texte vor, welche nur eine Angelegenheit zwischen den beiden Personen betreffen und daher keiner Veröffentlichung hier bedürfen.

Guten Abend,

Hätte die allererste Antwort von Herrn Helmut Philipp auf die Frage von Herrn Nicolas08062002 in diesem Fall nicht auch per PN erfollgen und eine Angelegenheit zwischen den beiden Personen bleiben können? Die von Herrn Philipp erwünschten Anreden, Bitten, Bedankungen und Grüsse interessieren ja sonst auch fast niemand in dieser Diskussion, wegen seinen hohen Anforderung befassen sich aber bis jetzt 16 von 19 Antworten in diesem Faden überhaupt nicht mit dem Thema der Feldbahn Torfwerk Dellstedt.

Gruss, Thomas.