DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Hallo, zusammen !

https://abload.de/img/703haltingenimg_0023pkkfy.jpg

Zumindest im Sommer (Datum der Aufnahme 29.7.20) stand sie noch dort, Lok "Arnulf", unmittelbar an den Hauptgleisen der Rheintalbahn. Weiss jemand mehr, um welche Maschine es sich da handelt ? Vielen Dank für Eure Antworten.
Andreas
Was zuerst wie ne halbe Ost-V60 aussieht, ist wohl in Wirklichkeit eine KRUPP !

Es KÖNNTE die hier sein:

[www.rangierdiesel.de]


M f G und schöne Weihnachten!

Super, vielen Dank Euch beiden (owT)

geschrieben von: Nichtraucher

Datum: 21.12.20 00:00

.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:12:21:00:00:32.

Re: Super, vielen Dank Euch beiden (owT)

geschrieben von: Chanderli

Datum: 21.12.20 09:17

Hallo,
die Lok wartet auf einen Käufer, war bereits mehrfach in der Vdmt Liste und in der Hech Liste. Leider hat keiner Interesse. Aus Platzgründen in Kandern wurde sie nach Haltingen überführt. Initial wurde sie als Reservelok beschafft um den Zug im Fall der Fälle abschleppen zu können und ggf einen Ersatz für die Dampflok zu haben. Seitdem es jedoch zwei betriebsfähige Dampfloks hat ebenso die Ausfälle durch die vorbildliche Wartung und Instandhaltung quasi nicht auftreten gibt es keine weiteren Daseinsberechtigung. Arnulf heißt sie erst seit einem Sprayergriff.
Tja nun was tun mit der Lok?
Grüße Christian Wolf KTB e.V.

Re: Super, vielen Dank Euch beiden (owT)

geschrieben von: 215 122-3

Datum: 21.12.20 11:10

Chanderli schrieb:
Hallo,
die Lok wartet auf einen Käufer, war bereits mehrfach in der Vdmt Liste und in der Hech Liste. Leider hat keiner Interesse. Aus Platzgründen in Kandern wurde sie nach Haltingen überführt. Initial wurde sie als Reservelok beschafft um den Zug im Fall der Fälle abschleppen zu können und ggf einen Ersatz für die Dampflok zu haben. Seitdem es jedoch zwei betriebsfähige Dampfloks hat ebenso die Ausfälle durch die vorbildliche Wartung und Instandhaltung quasi nicht auftreten gibt es keine weiteren Daseinsberechtigung. Arnulf heißt sie erst seit einem Sprayergriff.
Tja nun was tun mit der Lok?
Grüße Christian Wolf KTB e.V.
Einen Daseins-Berechtigungsgrund gibt es schon, Fahrverbot für kohlebefeuerte Dampfloks bei erhöhter Waldbrandgefahr.
Für 01 519 war deshalb bei einer Fahrt nach München in Augsburg Endstation und eine vor Ort befindliche 1020 mußte den Zug übernehmen. Wegen erhöhter Brandgefahr bestand damals für den ganzen Großraum München Fahrverbot für kohlebefeuerte Dampfloks.

VT 3

geschrieben von: Christof 421

Datum: 21.12.20 11:35

Hallo,

die Kandertalbahn hat einen mustergültig aufgearbeiteten und wenig gefahrenen VT 3.
Diesen setzt sie in Sommern mit Fahrverbot für Dampfloks am Museumszug ein.

Dann hat sie noch eine Dieselkleinlok V 7.
Ob die allerdings den gesamten Museumszug, speziell hinter Hammerstein in Richtung Kandern, ziehen kann, das weiss ich dann nicht.
Im Einsatz gesehen habe ich sie nur mal mit 2 Donnerbüchsen.

Gruss aus Südbaden
Christof 421

Re: Super, vielen Dank Euch beiden (owT)

geschrieben von: EK-Wagendienst

Datum: 21.12.20 17:17

215 122-3 schrieb:
Chanderli schrieb:
Hallo,
die Lok wartet auf einen Käufer, war bereits mehrfach in der Vdmt Liste und in der Hech Liste. Leider hat keiner Interesse. Aus Platzgründen in Kandern wurde sie nach Haltingen überführt. Initial wurde sie als Reservelok beschafft um den Zug im Fall der Fälle abschleppen zu können und ggf einen Ersatz für die Dampflok zu haben. Seitdem es jedoch zwei betriebsfähige Dampfloks hat ebenso die Ausfälle durch die vorbildliche Wartung und Instandhaltung quasi nicht auftreten gibt es keine weiteren Daseinsberechtigung. Arnulf heißt sie erst seit einem Sprayergriff.
Tja nun was tun mit der Lok?
Grüße Christian Wolf KTB e.V.
Einen Daseins-Berechtigungsgrund gibt es schon, Fahrverbot für kohlebefeuerte Dampfloks bei erhöhter Waldbrandgefahr.
Für 01 519 war deshalb bei einer Fahrt nach München in Augsburg Endstation und eine vor Ort befindliche 1020 musste den Zug übernehmen. Wegen erhöhter Brandgefahr bestand damals für den ganzen Großraum München Fahrverbot für kohlebefeuerte Dampfloks.
Wo ist diese Fahrverbot denn definiert?
Die Kandertalbahn ist keine Strecke von DB Netz, und die Vorschriften nicht gültig.
Die Brockenbahn wird doch dann auch nicht eingestellt.

Waldbrandstufe 4

geschrieben von: Christof 421

Datum: 21.12.20 17:32

Irgendwo in den Tiefen des Gesetzeswerks steht doch drin, das ab Waldbrandstufe 4 offenes Feuer verboten ist.
Und so eine kohlegefeuerte Dampflok wirft nun mal glühende Funken, die die ausgedörrte Vegetation dann in Brand setzen kann.

Ich, wenn ich Verantwortlicher einer Museumsbahn sein sollte, würde mich hüten, dann eine Dampflok fahren zu lassen.
Im Übrigen ist ja der Kommandant der Feuerwehr Kandern gar nicht erpicht, ein Duzend mal im Jahr ausrücken zu müssen und angebliche Böschungsbrände der Kandertalbahn zu löschen.
War hier in diesem Forum schon Thema.

Gruss aus Südbaden
Christof 421

Re: Waldbrandstufe 4

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 21.12.20 20:46

Christof 421 schrieb:
Irgendwo in den Tiefen des Gesetzeswerks steht doch drin, das ab Waldbrandstufe 4 offenes Feuer verboten ist.
Und so eine kohlegefeuerte Dampflok wirft nun mal glühende Funken, die die ausgedörrte Vegetation dann in Brand setzen kann.
Eben... "offenes Feuer"... und nein, normalerweise kommen da keine glühenden Funken, sonst wäre ja vor 100 Jahren jede Bahnstrecke im Sommer fünf Mal abgebrannt...

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: Waldbrandstufe 4

geschrieben von: Christof 421

Datum: 21.12.20 21:02

Mir hatte aber die Lok 30 im Sommer auf der ersten Plattform mal eine kleine Brandwunde auf der Brust verpasst.
Und es werden ja auch Funkenfänger eingebaut.
Wird wohl ab und zu einer durchgehen und zum Schornstein raus.
Das genügt dann im Sommer, um den Kanderner Feuerwehrkommandanten zu stressen.

Gruss aus Südbaden
Christof 421