DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
In der Wagenwerkstatt im Lokschuppen Ochsenhausen hat sich am württemberger Wagen Stg 132 in den letzten Wochen und Monaten einiges getan.
Nachdem der Wagen total zerlegt war, wurde der Rahmen von einer Firma sandgestrahlt, verzinkt und lackiert. So zeigt er sich hier am 19. September.
Links steht noch eine alte Seitenwand, die uns als Muster dient.

HHH_3087b.jpg


Die Achsen wurden entrostet und ultraschallgeprüft. Anschließend kamen sie zur Werkstatt Jenbach der Zillertalbahn, wurden dort überdreht und
nach der Rückkehr bei uns neu lackiert.

HHH_3088b.jpg


Sämtliche Anbauteile wie Bremsgestänge usw. wurden von uns entrostet und neu lackiert. Hier liegen sie einbaufertig in unserer Malerwerkstatt.

HHH_3090b.jpg


In unserer Schreinerei wurden in der Zwischenzeit die Pfosten der Seitenwände neu aus Eichenholz gefertigt. Auch diese sind inzwischen gestrichen
und einbaufertig.

HHH_3091b.jpg
Heute wurde der Wagen (Rahmen) eingeachst. Unsere HF fährt ihn hier an eine günstige Stelle, wo er mit einem Gabelstapler angehoben werden kann.

HHH_3202b.jpg


HHH_3210b.jpg


Nach dem Einachsen am Bahnhof Ochsenhausen.

HHH_3212b.jpg


Auch in Warthausen wurde gearbeitet. Hier hat man die Tssd zu einer ersten Probefahrt angeheizt (Foto Benny Bechter).

IMG-20201031-WA0004b.jpg

Näheres zum Öchsle wie immer unter [www.oechsle-bahn.de] sowie auf unserer facebook-Seite.

99 633 zurück von der Probefahrt

geschrieben von: Tssd47

Datum: 31.10.20 23:06

Im Dunkel der Nacht absolvierte " 's Mascheele" mit dem württemberger Zug ihre Probefahrt. Hier ist sie wieder vor dem Warthauser Lokschuppen.
IMG_20201031_193755.jpg

Re: 99 633 zurück von der Probefahrt

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 01.11.20 11:06

Hallo "Tssd47",

dann hoff ich mal daß die Probefahrt erfolgreich war?
Freu mich drauf, die Lok im nä. Jahr mal wieder unter Dampf zu erleben.

Gruß aus https://share-your-photo.com/img/7a468ead84_album.jpg
Michael

Re: 99 633 zurück von der Probefahrt

geschrieben von: Tssd47

Datum: 14.11.20 23:38

Michael Staiger schrieb:
Hallo "Tssd47",

dann hoff ich mal daß die Probefahrt erfolgreich war?
Freu mich drauf, die Lok im nä. Jahr mal wieder unter Dampf zu erleben.
Hallo Michael,
ich antworte erst heute, da die erste Probefahrt noch nicht optimal verlaufen ist. Die beiden Achslager, die auf den beiden neuen Kurbeln der Kuppelachse liegen, wurden etwas wärmer als die anderen. Das war auch der Grund, warum wir nur 20 km gefahren sind, die Lagertemperaturen stabilisierten sich bei 103°C, wobei die neuen HD Treibachslager mit 20°C kalt blieben. Das ermutigte uns anzunehmen, dass sie sich einlaufen werden. Somit machten wir heute zunächst mal eine Lz-Fahrt bis Sulmingen und zurück. Mit 69° waren sie zwar nicht kalt aber wesentlich besser. Bei der anschließenden flotten Fahrt über 38 km mit 5 Wagen waren es dann nur noch 42°. Es wird also. Wie es aussieht haben diese beiden Lager zu wenig Seitenspiel erhalten und das muss sich dann erst mal Freischaffen.

Foto von der Lz-Fahrt in schönstem Herbstlicht.
IMG_20201114_144056~2.jpg

Mit besten Grüßen aus Oberschwaben,
Tssd47

Re: 99 633 zurück von der Probefahrt

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 15.11.20 11:14

Hallo "Tssd47",

sehr gut gemacht, bei Probefahrten kann man Strecke und Geschwindigkeit den Gegebenheiten anpassen.
Die erste Langstrecke mit 97 501 war 2013 der Weg nach Schorndorf, ich führ mit meinem "Werkstattwagen" paralell. In Metzingen sollte der erste Halt sein aber der Fahrdienstleiter wollte uns wohl weg haben und stellte auf Durchfahrt. Wir hatten aber einen streckenkundigen Lokführer dabei der dann auf einen "unbeobachteten Streckenstück anhielt. Ein Kreuzkopf und ein Achlager waren gut warm. Da wurde das Achsenöl durch Heissdampföl ersetzt und am Achlager eine provisorische "Bundreibungsschmierung installiert.

https://s12.directupload.net/images/201115/jvynaaxw.jpg
In Nürtingen konnten wir uns dann mit dem Kreuzkopf beschäftigen und ihm etwas Luft verschaffen. In Plochingen war dann bereits alles wieder in aktzetablen Bereichen, den blauen Fleck konnte ich dann während einer Pause bei der Fotofahrt am anderen Tag nach Welzheim wieder entfernen.

https://s12.directupload.net/images/201115/zajs5u5s.jpg
Diese Fotofahrt war eine sehr gute Einfahrveranstaltung, denn man fuhr ja meist nur wenige Kilometer hin, ein zwei zurück und dann wieder ein gutes Stück an den Fotgrafen vorbei und das den ganzen Tag rauf und runter auf dieser tollen Bergstrecke. Unsere Halbierung der Lagerspielwerte von der DV 946 hatte sich dann doch sehr bewährt, bis heute klappert da nichts!

Gruß aus https://share-your-photo.com/img/7a468ead84_album.jpg
Michael