DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Besuch beim Klützer Kaffeebrenner (m18B)

geschrieben von: Pängelanton

Datum: 08.10.20 13:22

Am 3.Oktoberwochenende soll auch in diesem Jahr "De Lütt Kaffeebrenner" mit Dampf verkehren. Die Bahn wird ja in der Museumsbahnszene etwas stiefmütterlich behandelt und man sieht kaum Bilder von der Strecke.
Im letzten Jahr verbrachte ich in dieser Zeit den Familienurlaub in Boltenhagen und schaute beim Kaffeebrenner vorbei und fuhr eine Runde mit.

Am Samstag den 12.10.2019 traf ich am späten nachmittag in Klütz ein. Das Ensemble ist wunderschön restauriert, wenn auch das kräftige gelb noch etwas im Auge brennt. Es fehlt halt noch etwas Patina.
Bild 1
https://abload.de/img/dsc_51824bjq7.jpg

Lt. Fahrplan hätte der Zug schon wieder aus Reppenhagen zurück sein sollen, es dauerte allerdings noch eine ganze Weile, da bis Hof Gutow gefahren wurde.

Zwischenzeitlich inspizierte ich die Segmentdrehscheibe, die ja eigentlich gar keine Segmentdrehscheibe ist sondern eine komplette Drehscheibe, bei der nur auf der gegenüberliegenden Seite keine Anschlüsse sind. Eine komplette Drehung wäre aber möglich, z.B. um eine Lok zu wenden.
Hier wird gerade eine Feldbahnlok umgesetzt.
Bild 2
https://abload.de/img/dsc_5187aak37.jpg

Der Zug wurde von einer Diesellok gezogen und am Ende lief die Dampflok mit.
Bild 3
https://abload.de/img/dsc_5191c1kyi.jpg

Da in Hof Gutow keine Umsetzmöglichkeit besteht und der Wasservorrat für die Gesamtstrecke und zurück knapp ist, fuhr man im Sandwich.
Hier noch ein Bild von der anderen Seite auf das Gesamtensemble.
Bild 4
https://abload.de/img/dsc_5194p3kt3.jpg

Am Sonntag dem 13.10. war ich für den ersten Zug wieder in Klütz. Der Zug stand abfahrbereit im Bahnhof.

Bild 5
https://abload.de/img/dsc_5203ppju6.jpg

Am hinteren Ende lief wieder die Diesellok mit

Bild 6
https://abload.de/img/dsc_5219n0jyj.jpg

Ab und an kam die Sonne durch, das ließ hoffen

Bild 7
https://abload.de/img/dsc_5216rxkam.jpg

Beim Halt in Reppenhagen reichte es für ein Bild vom Bahnsteig

Bild 8
https://abload.de/img/dsc_52068ajoj.jpg

Weiter ging es zum Hof Gutow, dem derzeitigen Endpunkt

Bild 9
https://abload.de/img/dsc_52095sk09.jpg

Bild 10
https://abload.de/img/dsc_52122ajl3.jpg

Den zweiten Zug des Tages verfolgte ich von außen. Soeben wurde Klütz verlassen

Bild 11
https://abload.de/img/dsc_5223tokl9.jpg

Bild 12
https://abload.de/img/dsc_5225fujh8.jpg

Bild 13
https://abload.de/img/dsc_52282mkdd.jpg

und es geht am Schloss Bothmer vorbei.

Bild 14
https://abload.de/img/dsc_5231bfjbr.jpg

Bild 15
https://abload.de/img/dsc_5235r3jd3.jpg

Einfahrt beim Haltepunkt Gut Stellshagen

Bild 16
https://abload.de/img/dsc_5242b0khp.jpg

und Ausfahrt aus dem Haltepunkt

Bild 17
https://abload.de/img/dsc_5245najbl.jpg

Am Nachmittag, beim Besuch des Schlosses Bothmer gelang dann noch eine Aufnahme vom Schlosspark aus.

Bild 18
https://abload.de/img/dsc_5256nqjmy.jpg

Einen Besuch dieser Bahn kann ich nur empfehlen, zumal er sich gut in einen Familienausflug einbinden lässt.

Euer Pängelanton

Mein Inhaltsverzeichnis

Eine (noch) nicht "überlaufene" Urlaubsregion

geschrieben von: Lalu

Datum: 08.10.20 23:04

Hallo,

manchmal ist es wahrscheinlich besser, dass nicht alle Urlauber den "weiten" Weg aus Boltenhagen nach Klütz und weiter auf sich nehmen. So bleibt der Klützer Winkel touristisch attraktiv erschlossen und nicht "überlaufen".

Wenn ich mich an manche Beiträge hier in der Vergangenheit erinnere, in welchen der Bau der Strecke und das Konzept mit großer Skepsis bis Abneigung behandelt wurde, dann finde ich es manchmal besser wenn Einzelpersonen mit dem nötigen finanziellen Hintergrund einfach ihre Sache "durchziehen" können. Selbst der Fahrplan (nur Montag bis Freitag) wurde als "realitätsfremd" bezeichnet.

Die Bedeutung von Schloß Bothmer ist für den kulturhistorisch Interessierten natürlich das größere "Highlight". Die wenigsten kennen die Bedeutung des Bauherren vor ihrem ersten Ostseeurlaub. Wenn man in London nach dem Bothmar House fragt, weiß jeder Bescheid. Denn Number 10 Downing Street ist wohl auch vielen Deutschen ein Begriff. Allein für den Kauf der Ländereien hat Herr Bothmer ungefähr das 100fache seines regulären Jahreseinkommens bezahlt. Heute würde man viele seiner Einnahmen als "Beraterverträge" und "Bestechung" bezeichnen. Gesehen hat er das fertiggestellte Schloß nie. Bis in die 1990er Jahre war es dann ein "Vorzeige-Altersheim" der DDR. [journal-eins.de] [www.mv-schloesser.de]

Grüße,
Lalu

IMG_5374.JPG
Beim Umsetzen in Reppenhagen

IMG_5375.JPG
fantastische Mecklenburger Landschaft

IMG_5383.JPG
Die "berühmte" Allee vom Schloß Bothmer

Danke!

geschrieben von: Flipp1982

Datum: 09.10.20 10:43

Hallo Pängelanton,

was für ein schöner Bilderbogen. Vielen Dank dafür!

Viele Grüße
Bastian

Deutsche Dampflokomotiven im Ausland - (m)ein spannendes Thema. Literaturtipps:

JETZT NEU: "pomnik parowóz - die polnischen Denkmaldampflokomotiven. Ein Reiseführer zu Geschichte, Geschichten und Gegenwart aller normalspurigen Museums- und Denkmaldampflokomotiven in Polen. 536 (!) Seiten, 700 Abbildungen, davon über 200 in Farbe. 33,00 €, ISBN 9783750412019

Auch aus der Reihe: "Preußens Gloria in Siebenbürgen - das Eisenbahnmuseum Sibiu und seine (deutschen) Fahrzeuge" und "Dampfloktechnik heute - Einsatz, Technik & Wartung der deutschen 52er im Jahr 2019 in den KREKA-Minen BiH".

Re: Besuch beim Klützer Kaffeebrenner (m18B)

geschrieben von: Rübezahl

Datum: 10.10.20 01:06

Rustikal, aber dennoch modern oder Altes dem Zeitgeschmack angepasst.
Der ursprüngliche Denkmalschutz ist jedenfalls mächtig in Schieflage geraten.

Gruß

Rübezahl

Das verstehe ich durchaus....

geschrieben von: TRO

Datum: 10.10.20 18:15

Hallo,

Plängelanton: "Die Bahn wird ja in der Museumsbahnszene etwas stiefmütterlich behandelt und man sieht kaum Bilder von der Strecke."

Wenn ich mir die Bilder ansehen, verstehe ich das durchaus, das der historisch interessierte Eisenbahnfreund, da gerade NICHT hingeht.
Historisch ist da leider garnichts mehr, vom seltsam restaurieren EG mal abgesehen. Alles nur Unsinn für den Touristen. Sorry, aber das war mal eine regelspurige Nebenbahn!

Ich selbst bin da noch auch als Tourist schon mitgefahren, mit V22 und Plattformwagen bis Grevesmühlen, das hatte noch etwas. Das was man auf den Bildern sieht, kommt mir eher vor wie ein Rummelbetrieb in einem Vergnügungspark.

Infos zur Strecke: [de.m.wikipedia.org]

Meine Meinung. Mfg TRO

Eisenbahnbücher, Broschüren, Hefte und anderes zu verkaufen: [www.ebay-kleinanzeigen.de]

Täglich mit Dampf von Freital-Hainsberg ins Osterzgebirge: [www.weisseritztalbahn.com]

Die Such- und Angebotsliste für Eisenbahnfahrzeuge &-Teile des VDMT [www.vdmt.de]

Re: Das verstehe ich durchaus....

geschrieben von: Nord_süd_bahn

Datum: 11.10.20 09:48

Klinisch zu rein, leider.

MfG die Nordsüd S-Bahn