DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Hallo zusammen,

wie angekündigt war die Trossinger Eisenbahn von Freitag bis Sonntag für verschiedene Bauarbeiten gesperrt. Da die Arbeiten planmäßig verliefen, konnten sie bereits heute früh gegen 10:30 Uhr beendet werden. Der Zeit-Puffer, der nach der ersten Bereisungsfahrt der Strecke (mit Elektrofahrzeugen) für Restarbeiten eingeplant war, musste somit nicht genutzt werden.

Der Freundeskreis der Trossinger Eisenbahn e.V. nutzte die Gelegenheit, alle betriebsfähigen Elektrofahrzeuge auszufahren. Die grüne Garnitur, bestehend aus Elektrotriebwagen T1, Beiwagen B2 und Lok "Lina" konnte dabei ihre Probefahrt nach der Hauptuntersuchung bestehen - und ist somit ab sofort für bis zu 8 Jahre weiter betriebsfähig!
Ab Mittags wurden auch Probefahrten mit dem wieder betriebsfähigen Trossinger Schneepflug durchgeführt. Im Winter wurden Arbeiten zur Inbetriebsetzung an ihm vorgenommen, die bereits im April mit einer Hauptuntersuchung abgeschlossen werden konnten. Grund für die Arbeiten war ursprünglich, dass eine (wegen Corona leider verschobene) Sonderfahrt mit Schienenbussen nach Trossingen hätte kommen sollen - wofür die volle Gleislänge von Gleis 4 benötigt worden wäre. Ab sofort könnte der Schneepflug prinzipiell wieder für seine ursprüngliche Aufgabe zum Einsatz kommen.

Gerne möchte ich ein paar Aufnahmen dieses besonderen, schönen und entspannten Tages zeigen. Tatsächlich zufällig haben sich auch drei Züge auf der DB-Strecke Villingen-Rottweil ins Bild geschlichen - einer davon sogar ebenfalls historisch. Museumsbahnland Baden-Württemberg eben!

Nach zwei Pendelfahrten mit der grünen Garnitur wurden zunächst die Kollegen des Straßenbahnmuseums Hannover zu ihren Anschlusszügen gebracht - in großartiger Hilfeleistung haben die Kollegen uns in den letzten 2 Tagen geholfen, die grüne Garnitur elektrisch durchzuprüfen und unsere Oberleitung durchzuarbeiten. Vielen Dank auch an dieser Stelle nochmal!

https://jtraingraph.de/pic/200726_01_t1.jpg
Der Triebwagen T1 (Baujahr 1898) steht mit dem Schneepflug zur ersten Testfahrt bereit. Wie zu sehen ist, startet die Museumsbahn quasi im Innenhof des neuen, repräsentativen Stadtwerke-Gebäudes. Die Trossinger Stadtwerke sind stolz auf ihre Eisenbahn und betreiben hier quasi ihr Werksmuseum!

Unterwegs wurden einige Stopps zur Kontrolle der Lager, aber auch für Fotos eingelegt:
https://jtraingraph.de/pic/200726_02_t1.jpg

https://jtraingraph.de/pic/200726_03_t1.jpg

Am Staatsbahnhof angekommen zeigten die Ks-Signale auf der Hauptstrecke eine Durchfahrt an. Da kein Planverkehr zu erwarten war, warteten wir noch 2 Minuten um die Durchfahrt dieses Spritzzuges auf Überführung nach St. Georgen zu erwischen:
https://jtraingraph.de/pic/200726_04_t1.jpg

Danach war das SWR Fernsehen zu Gast - das Ergebnis ist voraussichtlich in der SWR-Landesschau am Mittwoch zu sehen.
Wir wechselten im Anschluss auf den Triebwagen T3 (Baujahr 1938), der seine Ähnlichkeit zum ebenfalls in der Maschinenfabrik Esslingen hergestellten ET65 nicht verleugnen kann:
https://jtraingraph.de/pic/200726_05_t3.jpg

https://jtraingraph.de/pic/200726_06_t3.jpg

https://jtraingraph.de/pic/200726_07_t3.jpg

Am Staatsbahnhof überholte der Planzug der HzL nach Rottweil:
https://jtraingraph.de/pic/200726_08_t3.jpg

Nun durfte auch der T5 noch an den Schneepflug. In den 90ern, als der Schneepflug zuletzt wirklich eingesetzt wurde, war er oft mit dem unkomplizierten und übersichtlichen T5 unterwegs. Als wir erneut am Staatsbahnhof waren, konnte per Google schnell ermittelt werden, dass in Kürze die Eisenbahnfreunde Zollernbahn auf dem Heimweg nach Rottweil den Bahnhof passieren würden. Sie waren tagsüber auf der Schwarzwaldbahn von Triberg aus unterwegs. Gezogen wurde der Zug von der 52 7596:
https://jtraingraph.de/pic/200726_09_t5.jpg

Während die Kollegen noch mit T3 und T5 im Verband pendelten, um die BÜ-Funktion zu testen, machte ich mich auf dem Heimweg. Leider verschwand die Sonne kurz vor der Durchfahrt des Zuges:
https://jtraingraph.de/pic/200726_10_t5.jpg

Wir hoffen, dann bald auch wieder öffentliche Sonderfahrten anbieten zu können. Aktuell ergibt dies aufgrund der eingeschränkten Platzkapazitäten in unseren Zügen noch nicht so richtig Sinn.

Wer uns aber besuchen möchte - nächsten Sonntag ist wieder Museumssonntag von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr. Es werden kurze Mitfahrten auf dem T1 im Bahnhofsbereich angeboten.

Viele Grüße,
Moritz

Hallo Moritz-182

Sehr schöne Bilder von den Fahrzeugen der Trossinger Eisenbahn :-).

Wird/wurde der Schneepflug zum Schneeräumen nur von Trossingen Stadt in Richtung Trossingen Staatsbahnhof eingesetzt oder kann man ihn auch irgendwie drehen (Drehscheibe gibt es ja nicht), um den Schnee in der anderen Fahrtrichtung zu räumen?

VG
Berner-Sennenhund



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.20 23:45.
Hallo Berner-Sennenhund,

der Schneepflug ist technisch recht einfach gehalten: Es handelt sich um ein Drehgestell eines Kesselwagens, an das ein verstellbares Räumschild und eine Pufferbohle angeschweißt wurde. Der Schneepflug wurde in den 90ern als Ersatz für den Dienst-Triebwagen T1 bei einer lokalen Schlosserei so ausgerüstet: [www.trossinger-eisenbahn.de]
Über einen Hub-Stempel o.ä. zum Drehen verfügt das Fahrzeug deshalb nicht, die Räumeinsatz-Richtung war immer vom Stadtbahnhof zum Staatsbahnhof. Das passt im Regelfall, da alle Fahrzeuge im Betriebswert Trossingen Stadt beheimatet waren.

Von der Räumschild-Seite her kann der Schneepflug übrigens im Bedarfsfall mit einer Stange rangiert werden, die in den Zughaken des Zugfahrzeugs eingehängt wird.

Viele Grüße,
Moritz

SWR Filmchen dazu...(mL)

geschrieben von: 627-Bergziege

Datum: 29.07.20 09:56

Hallo,
SWR Beitrag dazu:
[www.swr.de]

Gruss
627-Bergziege