DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Moin Gemeinde.

Heute war ich das erste Mal in 2020 buchstäblich vor der Haustüre unterwegs. Nachdem ich heute früh um kurz vor sechs zu Hause ankam - ich hatte den Tonzug aus Domodossola nach Basel/Muttenz gebracht - ging es kurz ins Bettchen und nach einem buchstäblichen Powernapp musste ich fix eine Kollegin am Badischen Bahnhof abholen. Gemeinsam traten wir heute nach einer Besichtigung des Autoterminals in Lörrach und einem Besuch beim Kollegen am Ablaufberg in Basel Bad Rangier die beschauliche Reise von Haltingen ins Kandertal und zurück an. Bedingt durch die derzeitigen Umstände war nicht so viel los, wie es sonst gewohnt ist; und somit konnte trotz der Besucher innerhalb der Wagen auch der entsprechende Abstand zu einander eingehalten werden; auch das notwendige und aktuell noch unabdingbare Schnüffeltuch kam zum Einsatz, war Grundbedingung für die kleine Fahrt. Egal wie, Fenster rechts und links auf und so war doch auch immer für Durchzug und Lüftung gesorgt. Die Temperaturen ließen dies ja außerdem zu. Und so traten wir die Reise heute mal von der anderen Seite an; beginne ich sonst immer bei mir vor der Wohnungstüre in Kandern, starteten wir heute in Haltingen. Ausflügler seien hier informiert: Tickets bitte im Voraus online buchen (Personenanzahl), bezahlt werden kann vor Ort; egal ob Kandern Bhf oder Haltingen. So, genug der Worte, anbei ein paar Bilder von heute Nachmittag.

Video vom Umsetzen der Lok 20:

[youtu.be]

Abfahrbereit in Haltingen

20200719_134649.jpg

Anbei ein paar Wagen der heutigen Acht-Wagen-Garnitur

Hülfspersonenwagen Nr. 15, (nein, das ist kein Schreib-/Tippfehler - das stand da tatsächlich dran)

20200719_135047.jpg

Detail-Blick auf die Bremsanlage einer der Wagen

20200719_135224.jpg

Bahnpostwagen Nr. 82 im Zug

20200719_151845.jpg

Personen- und Sitzwagen Nr. 31

20200719_135240.jpg

Unter anderem war heute noch der Wagen Nr. 44 und der typische Barwagen mit eingereiht. Bitte entschuldigt die Qualität der Bilder; ging heute irgendwie nicht besser ...

Bleibt neugierig und gesund!

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"

Schaut doch mal vorbei:
[www.mec-loerrach.de]
Mein Kanal: [m.youtube.com]


noch mehr "Hülfe"

geschrieben von: Palatino

Datum: 20.07.20 14:16

Das Wort Hilfe schein früher wirklich mit "ü" geschrieben worden zu sein.

Auf den Dampfschiffen der Vierwaldstättersee-Flotte gibt es bei den Verbundmaschinen einen separaten Dampfregler, mit dem zum Anfahren "Hülfsdampf" gegeben werden kann, wenn die Maschine auf dem Totpunkt steht.

Bild siehe hier: [www.fotocommunity.de]

Grüße aus der Pfalz
Hubert

Re: noch mehr "Hülfe"

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 20.07.20 15:47

Palatino schrieb:
Das Wort Hilfe schein früher wirklich mit "ü" geschrieben worden zu sein.
Das ist richtig, im Bergbau kennt man z. B. den sogenannten Hülfsschacht.

Re: noch mehr "Hülfe"

geschrieben von: Hansawagen

Datum: 20.07.20 21:36

Ich habe in der „Erbmasse“ noch eine Ernennungsurkunde meines Großvaters (1936 verstorben) zum Hülfsheizer.

Gruß aus Bremen
53° 4' 15" nördlicher Breite
8° 48' 15" östlicher Länge

Re: noch mehr "Hülfe" - oh ja !

geschrieben von: M. Laukenmann

Datum: 21.07.20 18:46

keinen Kommentar bitte.......
Hülfskasse.png