DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Hallo!

Nach einem bekanntermaßen Coronabedingt späteren Saisonstart fahren auch auf der Lokalbahn Amstetten-Gerstetten wieder Züge.
Nach erfolgter Kessel-Hauptuntersuchung an der 75 1118 kommt morgen erstmals in diesem Jahr auch wieder der Dampfzug zum Einsatz.
Coronabedingt kann allerdings der rote Speisewagen nicht eingesetzt werden. Damit fährt unser Dampfzug im normalen Fahrtbetrieb erstmals seit 1988 ohne Speisewagen und ist somit als "artgerechte" Nebenbahngarnitur unterwegs. Eine seltene Fotogelegenheit also!

https://abload.de/img/2020-0620bilddsotcj2r.jpg


Falls jemand morgen das ein- oder andere Foto machen sollte, würden wir uns über Bildzusendungen zur Verwendung für Vereinszwecke freuen!

Viele Grüße!
Tom Ruhnke
für UEF Lokalbahn Amstetten - Gerstetten e. V.

UEF Lokalbahn Amstetten - Gerstetten e. V.

[www.uef-lokalbahn.de]
Postfach 1123
Am Bahnhof 2 • 89547 Gerstetten •
Tel. 0151 288 55 000
E-Mail: info@uef-lokalbahn.de
Im Speisewagen ist wohl zu wenig Platz um dort essen und trinken zu dürfen. Zum Mitnehmen in die anderen Wagen hätte man aber anbieten können.
Gute Autohöfe bieten seit Corona die Mitnahme von richtigen Mahnzeiten und Getränken an.

Erst mal jamern

geschrieben von: JensH

Datum: 20.06.20 18:01

Hallo,

ich gehöre zwar nicht zum Veranstallter, kann mir aber vorstellen, dass es in der Küche eines Speisewagens so eng ist, dass man beim Arbeiten den Sicherheitabstand nicht einhalten kann. (Weiter Infos zu Arbeiten mit Abstand bei Herrn Tönnies in Rheda-Wiedenbrück)

Warum freut man sich nicht, dass der Zug wieder fährt.

Dem Verein viel Erfolg

Gruß
Jens

Meine (Reise-)Berichte DSO:[www.drehscheibe-online.de]


Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1(1) Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Re: Erst mal jamern

geschrieben von: Martin Pflüger

Datum: 20.06.20 18:14

Hallo,

der Speisewagen ist eine Donnerbüchse, also dürfte es ein wenig eng werden mit dem Mindestabstand! In solchen Fällen, einfach gut gefüllten Rucksack mitnehmen und genießen das endlich wieder ein Dampfzug fährt!

Gruß martin
Keine Angst vorm Verhungern. In unserer Mini-Bar mit am Platz-Service gibt es Butterbrezeln, Süßigkeiten, warme- und kalte Getränke, Nußzopf und Wecken mit Landjäger.
Wer da nicht satt wird, dem kann man nicht helfen.

Der Speisewagen hat 20 Sitzplätze und eine offene Theke. Zehn Sitzplätze wären weggefallen und die offene Theke hätte man schließen müssen. Deshalb bleibt der beliebte Wagen am Abstellgleis.

Viele Grüße und bis später!


Korbinian Fleischer
Hallo Tom,
Herzlichen Dank für den Hinweis. Damit in Zukunft euer Museumszug immer ein authentisches Aussehen hat, muss man seinen Speise- Bistrowagen nicht knallrot lackieren.
Es ist völlig ausreichend, das Zuglaufschilder auf den Wagen hinweisen. In vorbildlicher Weise hat Eisenbahn Tradition mit seinen Wagen 27230 umgesetzt. Ein Bi29, welcher im Innen ein Mix an Vorbildern hat.
Für die kupferne Theke gab der Buckelspeisewagen des Rheingold die Idee. Die Sitzgarnituren findest du auch im Bistrowagen des Interegio.
Alles im holzvertäfelten Innenraum, indirekten Licht, kommt sofort eine gemütliche Kneipenatmosphäre auf. Selbstverständlich hat der Wagen eine Zapfanlage eingebaut. Gastronomische Qualität hat sich seit Jahren bewährt!
Äußerlich ist der Wagen im Flaschengrün Lackiert. So harmoniert der Wagen absolut zu den anderen Donnerbüchsen des Zug.

[www.eisenbahn-tradition.de]

Dieses hier als kleine Anregung. Euch weiterhin viel Erfolg in schwerer Zeit.
Gruß Rudi.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.06.20 08:15.

Re: Erst mal jamern

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 25.06.20 16:07

Martin Pflüger schrieb:
In solchen Fällen, einfach gut gefüllten Rucksack mitnehmen und genießen das endlich wieder ein Dampfzug fährt!

Gruß martin
Hallo,

genau so ist man vor etwa 60 Jahren verreist!
Kein Speisewagen im Nahverkehr, Reisende mit Rucksäcken - wenn das nicht historisch ist ???

Gruß
Horst

Wieso jammern?

geschrieben von: Peter

Datum: 25.06.20 18:01

Hallo!

JensH schrieb:
Warum freut man sich nicht, dass der Zug wieder fährt.
Natuerlich freut man sich, wenn der Zug wieder faehrt, ganz klar.
Nur ist es leider oft so, dass der Speisewagen (bzw. die Gastronomie) wesentlich zu den Einnahmen eines Vereins (und damit zur Kostendeckung der Zuege) beitraegt.

Natuerlich kann man sich selbst aus dem Rucksack versorgen, kein Problem.
Nur fehlt dem Verein dann das Geld aus dem Verkauf von Speisen, Getraenken und Souvenirs (die ja meist auch im Speisewagen mit angeboten werden).

Insofern: Schoen, dass er faehrt. Noch schoener, wenn er wieder mit "Bordkueche" unterwegs ist.

Es gruesst

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.
(Merke: Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer)

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind: Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen - und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Seit einiger Zeit biete ich sogar (gegen einen kleinen Obolus) auch Patenschaften fuer meine Fehler an.