DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

? 91 134 ?

geschrieben von: 17 1179

Datum: 19.05.20 16:39

Hallo,

was ist eigentlich mit der Schweriner 91 134 ?

Seit dem Kurbelzapfenbruch sieht, liest und hört man nichts mehr. Die Lok war ja bekanntlich mit Fördermitteln des Landes MV hauptuntersucht worden und ist seitdem gefühlt keine 1000 km mit eigener Kraft gefahren. Wo steht die Lok denn derzeit ?

Re: ? 91 134 ?

geschrieben von: geselle

Datum: 19.05.20 17:24

Fragt doch bei Dampf-Kultur-Leipzig nach!

Re: ? 91 134 ?

geschrieben von: 044 508

Datum: 19.05.20 21:27

vielleicht interessiert das ja noch mehr Leute hier ???

Re: ? 91 134 ?

geschrieben von: Daniel Berg

Datum: 19.05.20 21:49

Moin,

dann frag dort mal nach und berichte uns hier.

Grüße,
Daniel

Re: ? 91 134 ?

geschrieben von: DuKabina?!

Datum: 20.05.20 08:40

Moin allerseits,

anbei darf ich mal eine kurze und knackige Info aus dem Hause LDK zur Ausgangsfrage hier einstellen:


Die Lokomotive wurde 2015 mit Mitteln des Landes Mecklenburg Vorpommern hauptuntersucht.
Danach wurde sie bis etwa Mitte 2017 durch die Press betrieben.
Nachdem es keine Zusammenarbeit mehr zwischen der Press und dem Verein Mecklenburgische Eisenbahnfreunde Schwerin e.V. gab, wurde es still um die betriebsfähige Lokomotive.
Den Rest der Geschichte kennt jeder bis zum 20.9.19 kurz nach 7.30.
Da es tatsächlich ein ganz banaler Versicherungsschaden ist, wurde dieser auch als solcher behandelt.
Und natürlich sind Stangen, Bolzen, Zapfen und sonstige Ersatzteile für eine über 121 Jahre alte Lokomotive nicht überall zu bekommen.
LDK arbeitete gemeinsam mit der Versicherung und den Mecklenburgischen Eisenbahnfreunden Schwerin e.V. ein Konzept zur Reparatur und zum weiteren Betrieb der Lokomotive aus.
Wie genau das aussehen wird, das wird der weitere Verlauf der Reparatur bzw. Instandsetzung zeigen.
Alle 3 Parteien um die Lokomotive kooperieren jedenfalls bestens miteinander.

LDK wie auch die Mecklenburgischen Eisenbahnfreunde Schwerin e.V. möchte sich hiermit gleich von vornherein von jeglicher Debatte über die Instandsetzung, den bisherigen und weiteren Betrieb sowie auch irgendwelche Sticheleien von/gegen/für/über die Press distanzieren und wir werden ebenfalls zu keinem dieser Themen irgendwelche Diskussionen lostreten.
Uns allen geht es um die Lokomotive!
Alle die, die es natürlich besser wissen und können, mögen genau das auch machen.


Im Nachgang noch meine persönlichen 5 Cent dazu.

Es ist schön, dass das Interesse an der Lok da ist. Nun lasst die drei mit der Maschine beschäftigten Parteien sich in Ruhe um das Fahrzeug kümmern. Zeit für Spekulatius ist diesbezüglich nicht, zumal die Saison für Spekulatius noch ein wenig hin ist.

Grüße
Jens

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen

Re: ? 91 134 ?

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 20.05.20 12:01

DuKabina?! schrieb:Zitat:
Alle 3 Parteien um die Lokomotive kooperieren jedenfalls bestens miteinander.
Das klingt doch sehr gut, viel Erfolg!

Danke

geschrieben von: 17 1179

Datum: 21.05.20 08:40

Danke - klingt doch gut !

Eine kleine Rückfrage

geschrieben von: Pollofan

Datum: 27.05.20 00:23

Hallo Jens,
da du ja Insiderwissen zu haben scheinst, erlaube ich mir mal eine Frage. Die Zeit bis zur nächsten HU läuft ja unerbittlich ab. Nun steht die Lok bereits 8 Monate seit dem Maleur kalt abgestellt. Können diese Standzeiten angerechnet werden, um die nächste HU weiter weg zu schieben?

Grüße der Pollofan

Re: Eine kleine Rückfrage

geschrieben von: Mühlenexpress

Datum: 27.05.20 00:35

Moin!!!

Pollofan schrieb:
Hallo Jens,
da du ja Insiderwissen zu haben scheinst, erlaube ich mir mal eine Frage. Die Zeit bis zur nächsten HU läuft ja unerbittlich ab. Nun steht die Lok bereits 8 Monate seit dem Maleur kalt abgestellt. Können diese Standzeiten angerechnet werden, um die nächste HU weiter weg zu schieben?

Grüße der Pollofan
Zeitfristen sind Zeitfristen, da kann man nix hinten ankleben, egal warum.

Grüße

Christoph

https://abload.de/img/signaturtls8g.jpg
Meine bisherigen Foto-Beiträge auf DSO: [www.drehscheibe-online.de]

Zeitfristen

geschrieben von: TU Gruppenleiter

Datum: 27.05.20 07:07

Hallo,

die Antwort ist nur bedingt richtig und ich wiederhole mich ungerne. Die EBO erlaubt mit Anwendung der ECM-Richtlinien eine Änderung des Instandhaltungsprogramms, sprich der 8 Jahre, auf eine leistungsabhängige Fristung. Das hat nach meinem Wissen noch kein Betreiber von Museumslokomotiven umgesetzt. Diese Möglichkeit trifft jedoch nicht auf den Kessel, Indusi usw. zu.

Bis bald im Forum und eine hoffentlich bald wieder betriebsfähige 91 134
TU Gruppenleiter

Re: Zeitfristen

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 27.05.20 12:23

Es gibt aber auch Sondererlaubnisse für den Betrieb von Kesselanlagen ohne gültige Fristen. Die IG 41 096 e. V. hat m. W. vor ein paar Jahren mal ihre 41 ohne Fristen mit eigner Kraft nach Österreich überführt.

Für den Betrieb von Elloks ohne gültige HU gibt es ebenfalls regelmäßig Ausnahmegenehmigungen.

Re: Zeitfristen

geschrieben von: Michael89

Datum: 27.05.20 17:47

Hallo,

wenn ich mich recht erinnere war der VT187 025 der HSB zuletzt (2014) mit einer über die maximale Zeitfrist hinausgehenden Fristverlängerung unterwegs.

Gruß Michael