DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Re: Hilfe in Zeiten des Virus

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 23.03.20 13:57

Ronny Quaß schrieb:
Signal schrieb:
614 005 schrieb:
Und: Hobbyausgaben sind für mich vermeidbare Ausgaben. Da kommen die Familie und Ratenzahlungen für das Eigenheim zuerst.
Gruß
614 005


Familienabsicherung okay - aber Eigenheim? Wieso soll die Allgemeinheit das Hobby Eigenheim absichern, Du kannst doch eine Wohnung mieten.
Ein Eigenheim ist tausendmal besser als eine Mietwohnung.

Meint Dampffrosch

Re: "Tätigkeiten einfrieren"

geschrieben von: 217 055

Datum: 23.03.20 17:34

Hallo Michael,

Dein Beitrag zeigt für mich in sehr deutlicher Form, wie man Egoismus sichtbar präsentiert bekommen kann.
Ob es wirklich so gemeint ist, weiß ich natürlich nicht, klingen aber tut es danach. Der eigene Bauchnabel muß gesichert werden, denn wer guckt sonst auf "mich" - überklare Selbstbezogenheit mit Vorrangstellung.

Und ob "ein Verein" mit teurem "Anlage"-Vermögen durch Einstellung von Tätigkeiten irgendwas "auf Ruhe" stellen und später einfach weitermachen kann, ist doch sehr bestreitbar (ein privater Chor vielleicht).
Ob nun einfach nur Lizenzen und Fristen von Mensch und Maschine oder Zeitfenster für Tätigkeiten bzw. auch Zuschüsse usw. ablaufen ohne Einnahmen oder Erledigung; Gehälter etwaiger Angestellter trotzdem bezahlt werden müssen (auch Mieten usw.) - alles führt ganz konkret näher an die Insolvenz. Egal ob es ein Sportverein, Eisenbahn, Schaubergwerk oder Kleinkunst ist. Mal "kurz" Pause machen ist eine so was von naive Sicht!


Gruß
217 055



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.03.20 20:53.

Der Beitrag sollte eigentlich anders beginnen

geschrieben von: Gärtner

Datum: 23.03.20 18:02

Es ist unbestritten das uns diese derzeitigen Probleme noch ungeahnte Folgen bescheren werden. Für viele bedeutet das nun auch erst einmal das Ende der Spaßgesellschaft. Es ist alles an Veranstaltungen abgesagt, egal in welchem Bereich. Das öffentliche Leben liegt derzeit am Boden und es wird für so einige Vereine eine Frage des Überlebens werden. Wie lange das noch dauert, ist realistisch gesprochen noch völlig offen. Wir sollten auch davon ausgehen, dass nicht alles von jetzt auf gleich wieder auf 100 % hochgefahren werden kann.

Wer derzeit durch den Wegfall der Beschäftigung, Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit usw. betroffen ist, der hat mit Sicherheit andere Probleme als sich mit dem Hobby zu beschäftigen, solange es Geld kostet. In der heutigen Gesellschaft geht es (leider) um nichts anderes als Geld. Es ist auch wohl nicht davon auszugehen, dass es hier öffentliche Zuschüsse oder ähnliches geben wird. Da sind erst einmal andere Dinge wichtiger und das ist auch verständlich.

Was aber in dieser Situation für alle hilfreich sein kann und werden sollte:

Voller Optimismus haben einige Vereine, Museen, Anbieter von Sonderfahrten, Publikumsfahrten, Fotofahrten, Kleingruppen – Aktionen usw. angekündigt alles „in der Herbst“ zu verschieben. Das ist sicherlich verständlich, aber das wird alleine bei dem schon angekündigtem (sofern umsetzbar) jeglichen Rahmen sprengen. Wir alle, sollten hier an einem Strang ziehen und in unseren Möglichkeiten darauf einwirken, dass sich auch die Vereine und Anbieter die sich sonst eher „Spinne Feind“ sind abstimmen. Keiner kann von halbvollen oder ausgefallenen Zügen & Aktionen leben und bestehen. Wenn man mit Augenmaß an die kommenden Planungen geht, ggf. unter Federführung von einem Verein, einer Vereinigung, der Presse oder ähnlich – dann könnte diese derzeitige Lage durchaus für alle ein Gewinn werden.

Re: wenn dann noch die Zeit „wegläuft“...!

geschrieben von: 98 1802

Datum: 23.03.20 18:44

012 055-0 schrieb:
Moin.

Bekanntlich soll ja dieses Jahr die 01 1104 fertigwerden, bzw., sie muss!
Warum? Weil das Aw Krefeld Ende des Jahres schließt.
Durch die untersagte Vereinstätigkeit ist im Moment keine Arbeit der „Macher“ möglich, so dass vmtl. mehr Arbeiten an die zu bezahlenden Profis vergeben werden müssen.

Das wäre (ist für mich) ein Projekt, das Unterstützung braucht, weil zusätzlich der Zeitfaktor dazukommt.
Obwohl ich selber bei 2 MuBa aktiv bin, spreche ich mich in diesem Fall für dieses Projekt einfach mal aus...
Guten Abend
und danke für deinen Hinweis hier.
Ich habe die Mail der Gruppe gestern auch erhalten. Es ist ein Projekt, das ich schon mehrmals unterstützt habe. Meine Spende wurde damals durch die Sparkasse Nürnberg bzw. Erlangen verdoppelt. Auch in der aktuellen Situation werde ich die Gruppe wieder unterstützen, damit 01 1104 als einzige 01.10 bald wieder fahren kann.
Schönen Abend, bleib gesund und viele Grüße aus Augsburg
98 1802

Re: Hilfe in Zeiten des Virus

geschrieben von: 98 1802

Datum: 23.03.20 18:48

Dampffrosch schrieb:
Ronny Quaß schrieb:
Signal schrieb:
614 005 schrieb:
Und: Hobbyausgaben sind für mich vermeidbare Ausgaben. Da kommen die Familie und Ratenzahlungen für das Eigenheim zuerst.
Gruß
614 005


Familienabsicherung okay - aber Eigenheim? Wieso soll die Allgemeinheit das Hobby Eigenheim absichern, Du kannst doch eine Wohnung mieten.
Ein Eigenheim ist tausendmal besser als eine Mietwohnung.

Meint Dampffrosch
Guten Abend, Ronny Quaß,
geht's noch ? Ich habe dem Satz von 614 005 nicht entnommen, dass er sein Eigenheim von der Allgemeinheit abgesichert haben möchte. Erst mal genau lesen und dann etwas schreiben!
98 1802



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.03.20 18:52.

Re: Hilfe in Zeiten des Virus

geschrieben von: Niels

Datum: 23.03.20 21:01

Ronny Quaß schrieb:
Eine Priorisierung (außerhalb des Gesundheitswesen), wem wie zu helfen ist, gibt es hier nicht, denn das löst eine neue sinnlose Konkurrenzwelle aus, die mehr Verlierer als Gewinner kennen wird.
Hallo Ronny, genau richtig auf den Punkt gebracht.
Und ich sehe den Ausgangsbeitrag auch nur als EINE Idee unter vielen Anderen. Und je nach persönlicher Betroffenheit auch noch mal differenziert zu betrachten.
Deshalb halte ich die restliche Diskussion für überflüssig. Wer helfen kann, der hilft. Wem oder wie sollte ihm völlig unbenommen sein.

................... Gruß von Niels .......................

+++ Rettet den SVT "Görlitz" (VT 18.16) ! +++

Re: Hilfe in Zeiten des Virus

geschrieben von: Achsstellkeil

Datum: 25.03.20 15:48

Ob die Bezieher von Kurzarbeitergeld soviel Spielgeld übrig haben ?

Re: Hilfe in Zeiten des Virus

geschrieben von: Frank St.

Datum: 25.03.20 23:21

Achsstellkeil schrieb:
Ob die Bezieher von Kurzarbeitergeld soviel Spielgeld übrig haben ?

Dieses Diskussionsstadium hat der Beitrag schon seit zwei Tagen hinter sich. Vielleicht dazu mal Bernds Beitrag vom 23.3. lesen.

Zu meinen Beiträgen:
- Eisenbahnen [www.drehscheibe-foren.de]
- Historisches Forum [www.drehscheibe-foren.de]
- Straßenbahnen [www.drehscheibe-foren.de]
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -