DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Hallo,

da in der Museumsbahnszene ja aktuell wenig los ist, habe ich mich mal zwei Denkmalwagen gewidmet:
Am ehemaligen Hp Landesdenkmal steht dieser Wagenkasten. Hat jemand die Wagengattung oder weitere Informationen? An der Stirnseite ist eine Tür, leider habe ich davon kein Foto gemacht.
IMG_0975.JPG

Er war wohl mal das Vereinsheim von Modellbahnfreunden, wie der Innenraum verrät (sichtbar durch ein kaputtes Fenster):
IMG_0978.JPG

Den zweiten Wagen auf meinem Plan konnte ich leider nicht besuchen. Er steht auf dem Hof der Hermann-Ehlers-Schule in Erbenheim, der Schulhof war jedoch geschlossen (hätte ich mir ja denken können). Hat jemand ein Foto? Es muss sich um einen Umbau-Dreiachser handelt.

Vielen Dank.

Re: Frage zu zwei Denkmalwagen in Wiesbaden (mit Bild)

geschrieben von: 41 052

Datum: 23.03.20 10:02

Moin.

Auf den ersten Blick ordne ich ihn als Länderbahn Schnellzugwagen ein.
Oberlicht auf dem Dach.
Könnte evt. ein Preuße sein.
Es wird interessant, was da wohl noch an Info kommt.

Durchhalten.

Nachtrag:
9 oder 10 Fenster mit gleichmäßiger Größe lassen auf einen C4ü-pr.xx schließen.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.03.20 10:05.
Der Wagen auf dem Hof der Hermann-Ehlers-Schule war ein B3yg der zuletzt als Wohn-Werkstattwagen genutzt wurde und über die NTB zur Schule gekommen ist. Die noch lesbaren Nummernteile waren 23 898. Wenn ich Google-Earth richtig deute steht er seit letztem Jahr nicht mehr dort Mein Bild ist aus 2011.

111822-Wiesbaden.JPG
Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort. Auf den 3D-Bildern von google maps ist er noch deutlich zu erkennen, daher dachte ich er sei noch da. Vielleicht weiß ja jemand mehr, ob er noch da ist.

Re: Frage zu zwei Denkmalwagen in Wiesbaden (mit Bild)

geschrieben von: JensMerte

Datum: 23.03.20 23:59

modellbau-sammler schrieb:Zitat:
Hallo,

da in der Museumsbahnszene ja aktuell wenig los ist, habe ich mich mal zwei Denkmalwagen gewidmet:
Am ehemaligen Hp Landesdenkmal steht dieser Wagenkasten. Hat jemand die Wagengattung oder weitere Informationen? An der Stirnseite ist eine Tür, leider habe ich davon kein Foto gemacht.
[attachment]


Moin Moin!

Ist der zweite, kleinere rote Waggon auch noch vorhanden? Bilder von 2004:

PICT1349001.jpg


PICT1346001.jpg


Der grüne Wagen war da noch in besserem Zustand:
PICT1340001.jpg

WMC = Wiesbadener Modellbahnclub (?).

Siehe BEricht: http://www.bahn-express.de/berichte/be173.htm

Ich meine, wir hätten das Thema 2004 hier dann auch gehabt, aber an das Ergebnis kann ich mich nicht mehr erinnern.

Edit:

Aus http://www.forum.hunsrueckquerbahn.de/viewtopic.php?t=50442 erfährt man dann noch:

" Bei dem in der Nähe des Haltepunktes Landesdenkmal stehenden Personenwagen handelt(e) es sich um das Klubheim des Wiesbadener Modellbahnklubs. Ich war 1974(Frühjahr) mal in diesem Wagen drin, der damals eine HO-GL-Anlage in sich barg. Im Garten betrieben die Wiesbadener Kollegen eine LGB-Bahn.

Ob der Verein noch besteht oder wann er sich aufgelöst hat, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Grüße aus Koblenz

Helmut Reichelt

[www.mec-lahnstein-koblenz.de]"


Beste Grüße
Jens

http://www.pc-harry.de/shop/data/img/LocoBuggy.png
[www.locobuggy.merte.de] : Loco Buggy für RailAdventure Schienenfahrzeugtransporte in 1:87, 1:120 und 1:160




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.03.20 00:17.
Soweit ich weiß steht der braune Wagen wieder auf Drehgestellen im Museum in Heilbronn. Gruß Peter

Re: Frage zu zwei Denkmalwagen in Wiesbaden (mit Bild)

geschrieben von: LiteraD

Datum: 24.03.20 10:36

Hallo Peter,
der auf nicht passenden Drehgestellen ruhende Wagenkasten ist heute in Neustadt/Weinstrasse untergebracht.
War zuletzt Mannschaftstransportwagen Stuttgart 7935 im Werkzug des Aw Bad Cannstatt bis 1964 aktiv. Wagennummer alt noch nicht aufgefunden.

Gruß LiteraD
Hallo,

wie schon genannt wurde der kleinere Wagen am Landesdenkmal bereits abgeholt. Es hatte wohl das SEH durchgeführt mit einigem Aufwand. Der dort noch stehende grüne Wagenkasten wird wohl weiter noch dort stehen. Mittlerweile brechen Teile vom Dach ein und der (Holz-)kasten ist wohl verloren. Er ist schon lange Zeit in keinem guten Zustand mehr.

Der Umbau-Dreiachser stammt tatsächlich von unserem Verein. Die Schule hat wohl das Interesse daran verloren und er wurde nach Abbau von brauchbaren Teilen ich meine im Jahr 2019 entsorgt.

Freundliche Grüße
Klaus Röhrich
stellvertretender Vorsitzender
Nassauische Touristikbahn e.V. Wiesbaden
Hallo Jens,
wie Günter schon geschrieben hat ist der Wagen erhalten geblieben und steht -mit einer Zwischenstation- inzwischen bei der DGEG in Neustadt / Weinstraße, wo er sicherlich gut aufgehoben ist.
Auf den Wagen bin ich damals aufmerksam geworden, als hier auf dso mit zahlreichen Bildern vom alten Preußen um dessen Identität gerätselt wurde. Nachdem sich bereits tausende User eingeklickt und einige auch Antwort-Beiträge eingestellt hatten, tauchte im (ca.) 52. Antwort-Beitrag auch ein Bild auf, bei dem im Hintergrund das Dach eines anderen Wagens mit der für Württemberger Wagen typischen "Dachstütze" zu erkennen war. Das Interesse war geweckt und so fuhr man zwei Tage später mal dort vorbei...
Daß es entgegen der ersten Hoffnung, dort noch einen soweit intakten Wagenkasten zu finden, sich sogar noch um einen Wagen - also samt Rahmen und Drehgestellen - handelt, hätte ich mir nicht zu träumen gewagt.
Das Auffinden des Wagens war die eine Sache - die andere war das Klären der Eigentumsverhältnisse. Zusammen mit Jörg B. ( hier als Freund der schönen Württemberger C gut bekannt ) gelang dies im Rahmen von einiger Recherche und mehreren Besuchen "vor Ort / im Ort".
Damals hatten die Kollegen von Neustadt / W. an einer Übernahme ausdrücklich kein Interesse, da noch anderer "Arbeitsvorrat" da war. Jörg konnte damals die aufwändige Bergung und eine Abstellung in Heilbronn realisieren. Eine anfangs angedachte Aufarbeitung hat sich dann doch nicht ergeben. In so weit ist es sehr erfreulich, daß der altehrwürdige Wagen nun letztlich doch noch in Neustadt / W. angekommen ist und dort die vorhandene Sammlung von Württemberger Wagen ergänzt. Und wer weiß, vielleicht klappt es irgendwann einmal, daß der Waggon nach einer (sicherlich umfangreichen) Aufarbeitung auch mal wieder "auf Strecke" gehen kann.. ;-)

Ein Dank an all diejenigen, die sich in der Zwischwnzeit für die Erhaltung dieses Wagens engagiert haben.

Und ein Dank an dso - denn ohne den damaligen Beitrag hier im Hifo wäre der Wagen inzwischen sicherlich auch in einem derartigen Zustand, daß sich der immense Aufwand zur Bergung aus diesem schlecht erreichbaren Grundstück nicht mehr "gelohnt" hätte...

In diesem Sinne,
Gruß Schwellenleger

Re: Frage zu zwei Denkmalwagen in Wiesbaden (mit Bild)

geschrieben von: JensMerte

Datum: 25.03.20 00:12

Moin Moin!

Besten Dank für den Verbleib des kleinen Wagen (schön, dass der erhalten bleibt!) und die Infos. Ich habe heute auch noch mal im DSO Archiv gesucht:

[www.drehscheibe-online.de]

Da hatte ich ja mal den Wagen als Rätsel eingestellt, letztendlich kam am Ende:

Es handelt sich in der Tat bei dem Wagen um das ehemalige Clubheim des Wiesbadener Modellbahn Clubs. ursprünglich stand an dem Fahrzeug 019 425 Stg und weiter B4 üw?, wobei ich mir bei der letzteren Bezeichnung, was das ü und w betrifft, nicht sicher bin. Auf jeden Fall wurde der Waggonkasten im Frühsommer 1959 mit Hilfe eines 60 Tonnen-Dampfkrans der DB an einem Werktag zwischen zwei Betriebspausen der damals noch regulär verkehrenden Bahn zwischen Wiesbaden und Bad Schwalbach von seinen Fahrgestellen abgehoben und auf dem Bahnsteiggelände abgestellt. Die Drehgestelle verwendete die DB weiter. Anschließend rissen die Modellbahner die komplette Inneneinrichtung des Wagens ab, schweißten die Fenster zu und errichteten dann im Innern verschiedene Modellbahn-Anlagen in Spur Ho und O. In den vergangenen Jahren scheint sich der Verein aufgelöst zu haben. In einem angrenzenden Gartengrundstück, das auch zum Gelände des Modellbahnclubs gehört, wurde 1964 ein ausgedienter Württemberger, den die DB bis dahin als Werkstatwagen genutzt hatte, dort (wieder mit Hilfe eines Krans) abgestellt. Er diente dem Modellbahnern als Clubheim. Beide Fahrzeuge sind heute noch vorhanden.


Damit dürfte das Bild zu den beiden Wagen vervollständigt sein :-)

Beste Grüße
Jens

http://www.pc-harry.de/shop/data/img/LocoBuggy.png
[www.locobuggy.merte.de] : Loco Buggy für RailAdventure Schienenfahrzeugtransporte in 1:87, 1:120 und 1:160