DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Wer der Meinung ist, es könnte mal wieder im Harz ein Fotozug fahren,…

So oder so ähnlich sollte es am 22.08.2020 aussehen, wenn die Fahrten wie geplant zu Stande kommen.
IMG_1248.jpg

IMG_1152.jpg

…der wäre im August 2020 vermutlich bei uns richtig!
Am 22.und 23.08.2020 ist vorgesehen, am Samstag einen gemischten Zug fahren zu lassen bestehend aus Neubaudampflok 99-72, 2x Rollwagen mit Selbstendladewagen(vermutlich Schüttgutwagen), roten Packwagen, Buffettwagen und zwei Sitzwagen aus dem normalen Wagenpark von Wernigerode über Eisfelder Talmühle nach Stiege und wieder zurück zu fahren, gesamt etwa 110 km.
Neben Fotohalten auf freier Strecke gibt es jeweils in Eisfelder Talmühle Rangierarbeiten zu sehen, da der Zug bei den beiden Fahrtrichtungswechseln komplett umgestellt werden muss. In Stiege soll die Wendeschleife für den Fahrtrichtungswechsel befahren.

Am Sonntag soll die gleiche Zuggarnitur mit einer Diesellok 199.8 bespannt, die Strecke Wernigerode-Benneckenstein und zurück befahren, gesamt 61 km. Es sind ebenfalls diverse Fotohalte geplant.
Wir werden eine Imbissverpflegung anbieten, ebenso natürlich eine kleine Auswahl der üblichen Getränke gegen Selbstzahlung.
Für den Samstag müssen wir 166 € pro Person kalkulieren, für den Sonntag 98 €. Die Preisbildung erfolgt laut Angebot der HSB bei einer von uns erwarteten Teilnehmeranzahl.

Bei den Einzahlungen ist es wichtig, neben der Adresse des Zahlers auch die Kontonummer zu erhalten,
bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder Fahrtausfall aus anderen Gründen würde das eingezahlte Geld zurück überwiesen.
Sämtliche Daten werden von uns nach Eingangsbestätigung des Betrages auf dem Konto des Zahlers selbstverständlich gelöscht, es sei denn, man wünscht, mit der Adresse in einer Liste zu bleiben, falls andere Fahrten geplant werden.
Fahrtunterlagen würden wir rechtzeitig verschicken, so uns dafür Adressen vorliegen.
Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn die beiden Fahrten durchgeführt werden könnten, aber das liegt nun nicht mehr bei uns.

Anmeldungen bitte an:
W. Schwarzbach, w.schwarzbach@aol.de
12.01.2020



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.20 10:24.
Moin,
weshalb wird die Fahrt im Sommer durchgeführt, einer für Dampffotofahrten eher unattraktiven Jahreszeit - jedenfalls für mich...
Hallo,


ist die Veranstaltung eher für Autoverfolger oder auch zum Mitfahren geeignet ?


Gruß Jan H.
Hallo,

Die Beispielbilder sind ja eher abschreckend, du meinst aber zwei der Fc-Wagrn, von denen noch mehrere auf dem Netz auf Rollwagen herumoxidieren?

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]
Hallo Frederik

Vorausgesetzt, ich habe an dem Termin frei, wäre ich gern dabei.
Bitte nicht Megafon und Flatterband für mitreisende TeilnehmerInnen vergessen... ;-)
mavo schrieb:
Hallo Frederik

Vorausgesetzt, ich habe an dem Termin frei, wäre ich gern dabei.

Hallo mavo,

würde mich freuen wenn du dabei bist.

Lg
Frederik

Frage zur Zugbildung

geschrieben von: TU Gruppenleiter

Datum: 13.01.20 11:26

Hallo,

ist die vorgesehene Zugbildung mit den Fcs auf Rollwagen und den rekonstruierten Reisezugwagen mit Dampf und der BR199.8 historisch belegbar? Gab es GmP im Harz im nachzubilden Zeitraum?
Bei einer positiven Antwort ist eine Teilnahme überlegenswert.

Bis bald im Forum
TU Gruppenleiter

Re: Frage zur Preisbildung

geschrieben von: 042 096-8

Datum: 13.01.20 12:21

Die historisch korrekte Zugbildung ist eher zweitrangig. Abschreckend für Viele dürften die Kosten sein. Mit Anreise und Verpflegung kommt man auf locker 300 €, mit Übernachtung auch 500 €, sofern man nicht ohnehin Urlaub im Harz macht. Nicht nur diese Veranstaltung dürfte für Normalverdiener fast unerschwinglich sein, Kostentreiber sind wohl auch bürokratische Spitzfindigkeiten. Bedauerlich, daß solche Veranstaltungen immer mehr Exklusivvergnügen für Gutverdiener werden, unabhängig von der Spurweite.

Re: Frage zur Zugbildung

geschrieben von: Uhu-Tunnel

Datum: 13.01.20 16:53

Hallo, ja, ab ca 1980 gab es auch Zugbildungen, wo 1-2 rf 4 mit Güterwagen auf dem hsb netz anzutreffen waren. Nur nicht all zu oft.
TU Gruppenleiter schrieb:
Hallo,

ist die vorgesehene Zugbildung mit den Fcs auf Rollwagen und den rekonstruierten Reisezugwagen mit Dampf und der BR199.8 historisch belegbar? Gab es GmP im Harz im nachzubilden Zeitraum?
Bei einer positiven Antwort ist eine Teilnahme überlegenswert.

Bis bald im Forum
TU Gruppenleiter

Re: Frage zur Preisbildung

geschrieben von: Uhu-Tunnel

Datum: 13.01.20 17:54

042 096-8 schrieb:
Die historisch korrekte Zugbildung ist eher zweitrangig. Abschreckend für Viele dürften die Kosten sein. Mit Anreise und Verpflegung kommt man auf locker 300 €, mit Übernachtung auch 500 €, sofern man nicht ohnehin Urlaub im Harz macht. Nicht nur diese Veranstaltung dürfte für Normalverdiener fast unerschwinglich sein, Kostentreiber sind wohl auch bürokratische Spitzfindigkeiten. Bedauerlich, daß solche Veranstaltungen immer mehr Exklusivvergnügen für Gutverdiener werden, unabhängig von der Spurweite.
Die Kosten legt die HSB fest, nicht der Veranstalter. Und als allgemeiner Hinweis: Die Fahrten können auch einzelnd gebucht werden.

Re: Frage zur Zugbildung

geschrieben von: geselle

Datum: 13.01.20 18:20

Auch noch zu Druckluft--und Rekowagenzeiten und auf der Harzquerbahn?
MfG

Re: Frage zur Preisbildung

geschrieben von: 042 096-8

Datum: 13.01.20 20:47

Uhu-Tunnel schrieb:
Die Kosten legt die HSB fest, nicht der Veranstalter. Und als allgemeiner Hinweis: Die Fahrten können auch einzelnd gebucht werden.
War ganz allgemein gemeint, die Preise übersteigen oft den Hobby-Etat für solche Veranstaltungen., egal wie und wo. Einmal im Jahr kann man es sich wohl doch noch leisten, wünsche daher Kostendeckung und volle Züge.
Benny hat noch genau nachgetragen was ich meine, soweit ist HSB-Angebot noch günstig.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.20 22:31.

Re: Frage zur Preisbildung

geschrieben von: BennyThaleHarz

Datum: 13.01.20 22:02

042 096-8 schrieb:
War ganz allgemein gemeint, die Preise übersteigen oft den Hobby-Etat für solche Veranstaltungen., egal wie und wo. Einmal im Jahr kann man es sich wohl doch noch leisten, wünsche daher Kostendeckung und volle Züge.
Dann schau dir lieber mal nicht die Preise für Fotozüge auf Regelspurgleisen an. ;)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.20 22:02.
Also ich finde es gut, dass das stattfindet, auch wenn hier z.T. gemeckert und gekotzt wird.

Michael

das beantwortet die Frage nicht

geschrieben von: ludger K

Datum: 14.01.20 14:25

Es ging nicht um die Frage, an welchem Sommertag, sondern darum, warum die Fahrten überhaupt im Sommer stattfinden. Wer gibt schon gerne so viel Geld für irgendwelche Hochlichtfotos aus?

Re: Frage zur Preisbildung

geschrieben von: mavo

Datum: 14.01.20 14:36

042 096-8 schrieb:
Die historisch korrekte Zugbildung ist eher zweitrangig. Abschreckend für Viele dürften die Kosten sein. Mit Anreise und Verpflegung kommt man auf locker 300 €, mit Übernachtung auch 500 €, sofern man nicht ohnehin Urlaub im Harz macht. Nicht nur diese Veranstaltung dürfte für Normalverdiener fast unerschwinglich sein, Kostentreiber sind wohl auch bürokratische Spitzfindigkeiten. Bedauerlich, daß solche Veranstaltungen immer mehr Exklusivvergnügen für Gutverdiener werden, unabhängig von der Spurweite.
Zum Trost: Ich kann mir auch nur einen Tag "leisten"...
Allerdings kann man sich den "Hunnie" prima "schönrechnen":
Eine Rückfahrkarte mit einem "normalen" Zug nur zwischen Wernigerode und Eisfelder Talmühle kostet schon 39,-€ OHNE Fotohalte und mit dem "normalen" Regelzug.
Daher denke ich das 98-166€ pro Tag für einen "exklusiven und privaten" Zug mit Fotohalten nicht zu teuer ist...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.20 14:39.

Re: Frage zur Zugbildung

geschrieben von: E-Oldtimer

Datum: 14.01.20 14:54

geselle schrieb:Zitat:
Auch noch zu Druckluft--und Rekowagenzeiten und auf der Harzquerbahn?
MfG
Moin,

als ich im Sommer 1993 im Harz war, hatte unser Zug ab Eisfelder Talmühle zwei Es-Wagen hintendran, die in Hasselfelde (oder Stiege?) zugestellt wurden. Etwas Güterverkehr gab es da also noch.

Gruß,
Till

"Das ist unerhört! Das ist ein Skandal! Wenn man sich nicht mal mehr auf den Fahrplan der Staatsbahn verlassen kann, worauf dann?"

(Egon Olsen, Die Olsenbande stellt die Weichen)

Herbst- und Winter(foto)fahrten im Harz gibt es schon

geschrieben von: gommernRT

Datum: 15.01.20 16:46

Hallo,

es gibt schon Fotofahrten in der dunkleren Jahreszeit und immer wieder mit unterschiedlichen Fahrzeugen

[www.selketalbahn.de]

Vielleicht ist ja was dabei, oder auch im Winter 2021.

Viel Spass beim inspirieren lassen.

Gruß
GommernRT

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -