DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Stiftung Deutsche Eisenbahn hat in den letzten Jahren zahlreiche Projekte im Museumsbahnsektor realisieren können. Hierzu zählen beispielsweise wichtige Infrastrukturmaßnahmen im historischen Eisenbahnbetriebswerk Hanau wie die Reparatur des Daches vom nördlichen Ringlokschuppen. In eben diesem Ringlokschuppen steht 01 150 des DB Museums seit gut einem Jahr abgestellt. Die Radreifen verhindern seit erreichen des unteren Grenzmaßes einen weiteren Einsatz der bekannten Schnellzuglok.

01 150 war nach dem Brand im Lokschuppen Nürnberg Gostenhof dank großartiger Unterstützung des DB Museums, vieler Sponsoren und privater Spenden wieder aufgearbeitet worden. Seit 2013 war sie daraufhin in ganz Deutschland vor Museumszügen zu bewundern. Es besteht seitens ihrer Kunden und der tausenden Fahrgäste weiterhin Bedarf an dieser Lok, auch vor dem Hintergrund der Abstellungen einiger Schnellzugdampfloks in den letzten Jahren. Die Stiftung Deutsche Eisenbahn hat seit der vorläufigen Abstellung von 01 150 im Frühjahr 2019 an einer tragfähigen Organisation für einen künftigen Weiterbetrieb gearbeitet. Die bislang die Lok betreuende Unterstiftung von Joachim Schmidt wird die Leitung der Geschicke von 01 150 abgeben und sich ihren Kernaufgaben, der Archivierung und Digitalisierung von Bilddokumenten, vollumfänglich widmen. Da lag es auf der Hand eine Unterstiftung für Erhalt und Betrieb von Dampflokomotiven zu schaffen, welche den Stiftungszweck auch gleich im Namen trägt: Die Stiftung Deutsche Dampflokomotiven.

Unser erstes Projekt ist die Wiederinbetriebnahme der 01 150. Das Projekt startet in diesen Tagen mit einem Aufruf zur Unterstützung in bewegten Bildern. Den Projektteaser zeigen wir hier in DSO erstmals öffentlich und freuen uns über Eure Mithilfe!

Viele Grüße,
Ihre Stiftung Deutsche Dampflokomotiven

Mehr Infos zur Stiftung:
http://stiftung-deutsche-dampflokomotiven.de/

Mehr Infos zur 01 150:
http://01150.de/

Besucht uns auch bei Facebook oder Instagram !

Quelle: YouTube



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.20 00:02.

Re: Hilfe für 01 150

geschrieben von: Gerd Tierbach

Datum: 10.01.20 22:00

Viel Erfolg der SDD und ihren Aktiven durch hoffentlich viele Spenden!

gt

Weitere Beiträge mit historischen Bildern von mir, findet ihr HIER . (Z. Z. nicht gepflegt)

Eine Übersicht weiterer Inhaltsverzeichnisse mit historischem Bezug: [www.drehscheibe-foren.de]

Neue wie auch ältere Bilder von mir findet ihr auch im Siegerlandforum: [siegerland-forum.forumprofi.de]

Soweit nicht anders erwähnt gilt für alle gezeigten Bilder Copyright: Gerd Tierbach
Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
irgendwie komme ich mir lächerlich vor, wenn ich sage ich spende 20€-25€ aber ich wûrde es trotzdem tun.

https://abload.de/img/monacofranze47jtr.jpg
schaug Spatzl wia i schau !
Ketzerische Frage: Warum genau soll man spenden?

.
Moin,

Ein sehr gut gemachtes Video! Viel Erfolg und gutes Gelingen, dass die erforderliche Summe schnell zusammen kommt.
Guten Morgen Gt2x4/4,

explizit in diesem Fall würden wir uns über eine Spende zur Wiederinbetriebnahme der 01 150 freuen.
Diese ist, wie man den Video und den verschiedenen Websites entnehmen kann, derzeit wegen eines Schadens an den Radreifen abgestellt und benötigt leider umfangreichere Reparaturen.

Viele Grüße,
Ihre SDD

Gemeinnützig, Spendenquittung...?

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 11.01.20 10:08

Moin,

ich kann mir sehr gut vorstellen, etwas für die 150 zu spenden.
Im Video nicht erwähnt, aber hier im Text sollte es sein.

Damit mir das Finanzamt hilft:
Ist das Projekt gemeinnützig und damit per Spendenbescheinigung von der Steuer absetzbar?

...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]


Guten Morgen,

herzlichen Dank für den Spendenaufruf, der zu begrüßen ist.

Jedoch stellen sich dem Leser weitere technologische Fragen, die bitte öffentlich zu beantworten wären, weil m. M. n. von allgemeinem Interesse, bevor ich z. B. gerne über eine Spende nachdenken kann.

Die Maschine ging offiziell gemäß Betreiber (zu finden auf der Hausseite im Internet), die Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt, am 19.04.2019 außer Betrieb. Die Maschine wurde am 23.05.2013 nach erfolgter HU im DLW Meiningen an den Betreiber betriebsfähig übergeben. Die Maschine hat somit nach 8 Jahren im Mai 2021 gesetzlichen Fristablauf - ob man hier nur die einfachere Prolongation (Zwischenuntersuchung) benötigt ist eine andere Frage, da die Lok bereits im 6. Jahr zunächst kalt abgestellt wurde. Sie braucht in jedem Fall jetzt eine Hauptuntersuchung.

Somit ist der Spendenaufruf zwar berechtigt, rührig und völlig legitim; leider aber in der Sache nicht ganz so dargestellt wie es sein wird. Neben einer aufwändigen Fahrwerksuntersuchung samt Instandsetzung und weiterer Dinge die der Spendenaufruf textlich andeutet, sind also viel mehr Projektbestandteile dann zu bezahlen. Der zu Begünstigte benennt leider auch noch keinen geschätzten Kostenrahmen die er gerne von potentiellen Spendern erwünscht, weil er die Gesamtkosten aus Eigenmitteln nicht stemmen kann.

Ich wünsche dem Betreiber also viel Erfolg dieses Vorhaben zu stemmen und auch genug Spendeneingänge.

Mit den besten Grüßen.

Frank Hofmann



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.20 10:24.

Re: gemeinnützig, Spendenquittung …?

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 11.01.20 10:29

Hallo »012 055-0«,

wenn ich das Impressum [www.stiftung-deutsche-eisenbahn.de] richtig interpretiert habe, dann sind Deine Fragen offensichtlich zu bejahen.



Gruß

Walter
Hallo,

ich verstehe nicht, was es hier nicht zu verstehen gibt.
Es ist auf der Internetseite und ergänzend im Video alles erklärt. Zumal sicherlich weitere offene Fragen sich nach gewisser Zeit selbst beantworten. Es gehört hier natürlich viel mehr dazu als nur die Arbeiten an der Lokomotive. Begleitwagen, Miete, Betriebsmittel alles muss bedacht werden.

Ich finde es schön, dass man Initiative ergreift und für ein solches Projekt die Öffentlichkeit auf solche gut aufgezogene Weise informiert.

Ich persönlich finde dass 01 150 eine tolle Maschine ist, jedoch spende ich mein Geld lieber einem Verein wo nicht nur das Fahren von solchen Prestigeobjekten im Vordergrund steht.
Viel mehr finde ich es schöner für Fahrzeuge oder auch meinetwegen einer Infrastruktur ("eines Vereines und keiner Stiftung") zu spenden die weniger im Vordergrund stehen aber auch wichtig zu erhalten sind.
Aber jeder hat nun mal seine eigene Vorlieben und auch Meinungen.

Ich wünsche dennoch für 01 150 gutes Gelingen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.20 10:47.

Andere Frage....

geschrieben von: TRO

Datum: 11.01.20 11:21

Wieviel Spendenaktionen für Wiederinbetriebnahmen für Dampflokomotiven sind in den letzten 20 Jahren im Sande verlaufen bzw. man sieht seit Jahren keinen erkennbaren Fortschritt mehr ? Gründe sind natürlich vielfältig. Mir fällt spontan ein: 03 204, 50 3658 ( nach länger her) oder 52 8047.

Ich finde allgemein das die letzten 10% einer Aufarbeitung durch Spenden finanziert werden sollten, nicht die ersten.

Trotzdem gutes Gelingen!

Mfg TRO

Fleischmann 50 849 in HO und Gützold V180 128 mit zwei Streifen (Sammlermodell 60er Jahre) zu verkaufen:
[www.ebay-kleinanzeigen.de]

Informationen und Bilder: [www.dampflokomotivarchiv.de]

Die Such- und Angebotsliste für Eisenbahnfahrzeuge &-Teile des VDMT [www.vdmt.de]



Re: Andere Frage....

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 11.01.20 12:00

TRO schrieb:
...

Ich finde allgemein das die letzten 10% einer Aufarbeitung durch Spenden finanziert werden sollten, nicht die ersten.

Trotzdem gutes Gelingen!

Mfg TRO
Hallo TRO,

durch was sonst als durch Spenden soll die Lok finanziert werden? Es geht hier ja in erster Linie um den "dicken Brocken" Radreifen. Statt Geld wäre da nur eine Materialspende denkbar, doch wer hat schon 2m-Radreifen rumliegen?

@ all:
Eine Stiftung macht man um gemeinnützige - also steuerbefreite - Aktionen zu finanzieren. Die Frage nach Steuerbegünstigung kann also nur stellen, wer das vorliegende nicht gelesen hat.
Auf den Stiftungsseiten werden auch die Leute benannt, die schon mit ihren Namen dafür bürgen daß auch handwerklich alles getan wird um die Lok gut aufzuarbeiten und zu betreiben.
Es besteht also aus meiner Sicht als geübter Museumsbahner keine Gefahr daß die Spendengelder nicht zielführend eingesetzt werden. Seien es auch nur zehn oder zwanzig €.

Gruß aus Lichtenstein (Württ.)
Michael

Re: Andere Frage....

geschrieben von: Mannheimer

Datum: 11.01.20 12:35

Hallo,

was nicht so genau hervorgeht: Warum wurde die SDD gegründet und welche Loks befinden sich in deren Obhut.

Es hinterlässt ein faden Beigeschmack, dass man nun eine zweite Stiftung gründet... vielleicht aus finanziellen Gründen?

Leider vermisse ich bei der SDD/SDE auch eine gewisse Transparenz, was es mir schwer macht, für die 01 150 zu spenden.

Einige Projekte der SDE verlaufen ja aktuell im Sand, z.B. 44 1616, 24 009 (Stiftung EisenbahnKurier 24 009, auch unter dem Dach der SDE), 50 1650 (Stiftung Historischer Eisenbahnpark Niederrhein, auf der SDE Webseite ist die Lok auch genannt).

Hoffen wir, dass sich die Wiederinbetriebnahme der 01 150 nicht auch im Sand verläuft...

Nachdenkliche Grüße
Tobi

Re: Andere Frage....

geschrieben von: Dampfjunkie

Datum: 11.01.20 13:07

Es gibt auch gute Beispiele, dass Stiftungen gut funktionieren können. Da brauch man sich z. B. nur mal die SSB (Stiftung Sächsische Schmalspurbahnen) ansehen. Hier ist die Präsentation in der Öffentlichkeit meiner Meinung nach, korrigiert mich bitte jemand wenn ich daneben liege, sehr gut. Auch die Dampfbahn Route Sachsen ist vorbildlich.

Zum Thema: Im Winde verlaufen.
Bei der SDE und deren gefühlten 1000 Unterstiftungen (warum eigentlich wenn meistens noch andere Institutionen dahinter stehen?) sehe ich eher das Problem, ohne jemanden nahe zu treten, dass hier viel zu viel Wind gemacht wird. Zum Schluss hört man dann nichts mehr und irgendwann ist das Projekt aufgegeben worden. Man sagt auch gerne mal "Anfangseuphorie".
Aber wie es im Leben so ist, man hat Ideen, kommt aber mangels Finanzen und/oder Manpower ins straucheln. Aber: Lieber so als gar nicht.
Bei vielen Vereinen ist es übrigens gleich.
Hier müssen die Leute noch bischen Lehrgeld bezahlen.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.20 13:16.

Re: Andere Frage....

geschrieben von: Dampfjunkie

Datum: 11.01.20 13:19


Das verstehe ich auch nicht, warum wieder eine neue Stiftung? Loks vermute ich mal in erster Linie 01 150 und 44 1616.




Mannheimer schrieb:
Hallo,

was nicht so genau hervorgeht: Warum wurde die SDD gegründet und welche Loks befinden sich in deren Obhut.

Es hinterlässt ein faden Beigeschmack, dass man nun eine zweite Stiftung gründet... vielleicht aus finanziellen Gründen?

Leider vermisse ich bei der SDD/SDE auch eine gewisse Transparenz, was es mir schwer macht, für die 01 150 zu spenden.

Einige Projekte der SDE verlaufen ja aktuell im Sand, z.B. 44 1616, 24 009 (Stiftung EisenbahnKurier 24 009, auch unter dem Dach der SDE), 50 1650 (Stiftung Historischer Eisenbahnpark Niederrhein, auf der SDE Webseite ist die Lok auch genannt).

Hoffen wir, dass sich die Wiederinbetriebnahme der 01 150 nicht auch im Sand verläuft...

Nachdenkliche Grüße
Tobi
...diese Lok sich mit großen Schritten ihrer Fertigstellung nähert, weil hier ganz außerordentliches im Rahmen der Aufarbeitung geleistet wurde. Hier kann man mit etwas finanzieller Hilfe wirklich zur Fertigstellung beitragen.

(Nein, ich habe da keine Aktien in dem Projekt oder Team, kenne auch niemanden dort aber habe mich von der dokumentierten Arbeit überzeugen lassen und deshalb auch gespendet)

Grüße aus dem warmen Rheinland,

Ernst

If you obey all the rules, you miss all the fun - Katharine Hepburn

Re: Andere Frage....

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 11.01.20 13:48

Mannheimer schrieb:
Hallo,

was nicht so genau hervorgeht: Warum wurde die SDD gegründet und welche Loks befinden sich in deren Obhut.

Es hinterlässt ein faden Beigeschmack, dass man nun eine zweite Stiftung gründet... vielleicht aus finanziellen Gründen?

Leider vermisse ich bei der SDD/SDE auch eine gewisse Transparenz, was es mir schwer macht, für die 01 150 zu spenden.

Einige Projekte der SDE verlaufen ja aktuell im Sand, z.B. 44 1616, 24 009 (Stiftung EisenbahnKurier 24 009, auch unter dem Dach der SDE), 50 1650 (Stiftung Historischer Eisenbahnpark Niederrhein, auf der SDE Webseite ist die Lok auch genannt).

Hoffen wir, dass sich die Wiederinbetriebnahme der 01 150 nicht auch im Sand verläuft...

Nachdenkliche Grüße
Tobi
Hallo Tobi,

es wird zum einen doch gut erklärt daß die bisherige Stiftung sich vorallem wieder um die Bildersammlung kümmern will, zu deren Zweck sie ja gegründet wurde!
Zum anderen fordert die Unterstützung von Dampflokaufarbeitungen ganz andere Sachkundebereiche, deshalb auch eine eigene Stiftung mit ausgewiesenen Fachfrauen und -männern dazu.
Desweiteren stellt sich mir die Frage was deine - böswillige? - Unterstellung zur 44 1616 und anderen soll, nur weil keiner kommt und Dich regelmäßig darüber informiert?
Hatte selber in den letzten Jahrzehnten genug mit Schwätzern zu tun, die die "nie fertig werdende" Wiederinbetriebnahme der 97 501 heruntermachen wollten.
Geh doch einfach her und informier dich dort auf den Seiten der Stiftung anstatt hier solche Vermutungen und Unterstellungen abzusondern.

Gruß
Michael

Re: Andere Frage....

geschrieben von: Mannheimer

Datum: 11.01.20 14:12

Hallo Michael,

keine Sorge, ich habe mich schon informiert. Auch habe ich in Heilbronn selbst das Schicksal der 44er betrachtet. Kommentiert vom ehemaligen Eigentümer...

War aber irgendwie klar, das jede kritische Stimme sofort mit Unkenrufen niedergemacht wird, nur weil ein regelmäßige Spender auch informiert werden möchte, was mit seinem Geld passiert...
2012 wollte man 44 1616 unter Dampf präsentieren, was damals von einigen Personen lauthals angekündigt wurde. Nun haben wir das Jahr 2020...
Nun nenne mir bitte einen Grund, warum ich das Projekt nicht als "im Sand verlaufen" bezeichnen soll?

Das ganze mit eurer 97 zu vergleichen hinkt in meinen Augen. Bei euch war die Informationspolitik deutlich besser!

Grüße Tobi

Eine Stiftung ist nicht unbedingt gemeinnützig

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 11.01.20 14:39

Moin.

Ich bin selber Kurator in einer Stiftung.
Wenn ich Spenden einwerbe, sollte ich die Gemeinnützigkeit lieber gleich erwähnen.

Nicht jede Stiftung ist gemeinnützig, Lidl ist z. B. auch eine Stiftung...

...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.20 14:41.

Meine Hilfe ist Euch sicher

geschrieben von: SEV Bus

Datum: 11.01.20 14:59

Ganz großes Kino, danke für den schönen Film und die guten Nachrichten, dass man sich dieser Lok weiter annimmt.

Die SDE ist nach meinem Kenntnisstand gemeinnützig. Außerdem funktionieren die Unterstiftungen doch recht autark. Wenn die eine "einschläft" ist das das Problem des jeweiligen Stiftungsvorstandes, nicht der SDE. So entnehme ich es den Homepages...

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -