DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

"US" Dampflok im Frankfurter Feldbahnmuseum angekommen!

geschrieben von: hfb312

Datum: 06.11.19 14:33

Hallo Freunde der Feldbahndampflok,

1969 kaufte Edgar Mead (in US-Finanzmanager und bekannter Eisenbahnhistoriker, Autor und Lokomotivsammler) die 600mm Bn2t 60 PS Henschel Typ Monta Dampflok Nr. 22826 aus 1935 von einem deutschen Händler und brachte sie nach Steamtown - damals ansässig noch in Bellows Falls/Vermont. In den späten 1970er Jahren kaufte Mead Land in Etna/New Hampshire, um ein Haus und eine kurze Eisenbahnlinie zu bauen, die er scherzhaft als Etna&Montreal RR bezeichnete. Tatsächlich wurde es eine steigungsreiche Schleife bis zu seinem Haus vom Fuß zum Gipfel des Hügels. Dort fuhr die Lok fast 20 Jahre gelegentlich.

In den späten 1980er Jahren, nachdem der Gesundheitszustand Mead am Betrieb der Lokomotive hinderte, wurde sie von seinem älteren Sohn Thorn zum inzwischen geschlossenen Portland Narrow Gauge Railway in Portland/Massachusetts gebracht, wo sie nur kalt ausgestellt war.

Ende der 1990er Jahre war die Lok wieder im Etna, wo sie zuletzt 2002 bei den jährlichen Railroad Days in White River Jct./Vermont gedampft hat, einer jährlichen Feier in diesem historischen Eisenbahnknotenpunkt. Das Fest war in diesem Jahr Mead gewidmet, der unerwartet im Februar des Vorjahres im Alter von 78 Jahren gestorben war.

2019 wurde die weitgehend originale, fast vollständige und in recht gutem Zustand befindliche Henschel an das Frankfurter Feldbahnmuseum verkauft, das die Lok heute vom Hafen HH kommend in Empfang nahm. Mit der Aufarbeitung soll sie als Lok 6 des FFM wieder ihre ursprüngliche Identität als Baulok "Nr. 64 P. Büscher u. Sohn Münster i.W." erhalten.

https://s19.directupload.net/images/191106/4qzkzkks.jpg

Gruß Rüdiger
Hallo Rüdiger,
Das sind ja sehr erfreuliche Nachrichten. Somit bleiben also zwei Feldbahn Dampflokomotiven des Bauunternehmen Peter Büscher aus Münster erhalten. Die Schwester Lok steht auf einem Spielplatz in der Nähe des Hindenburg Platz, (heute Schlossplatz)
Vielleicht fährt sie dann eines Tages auf einer frei verlegten Stecke durch unsere guten Stube der Stadt, dem Prinzipalmarkt.

Herzliche Grüße aus Münster, Rudi.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.11.19 16:58.

Peter Büscher & Sohn

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 07.11.19 15:55

Eine echte Pebüso, ich bin beeindruckt. Die Firma gibt es übrigens noch: [www.pebueso.de]

Wie ist sie denn von Hamburg nach Frankfurt gekommen, ich nehme an als Speditionsfracht?

Re: Peter Büscher & Sohn

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 07.11.19 18:10

Auf dem Bild sieht man hinter der Lok den weißen LKW von DB Schenker

Re: Peter Büscher & Sohn

geschrieben von: hfb312

Datum: 08.11.19 12:27

Hallo,

danke für den Hinweis! Da werde ich mal anfragen, ob es ein Archiv gibt?

Gruß

Rüdiger