DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: Gt2x4/4

Datum: 06.11.19 10:28

Weil es schon einen Faden vor kurzem zu Lehrte gab, also hier.

Der Denkmallok geht es wohl nicht so gut:


Zitat
Die Lok der Baureihe 52, die 1943 gebaut wurde, hatte der Lehrter Apotheker Wilhelm Nieschlag im Jahr 2002 in seine Heimatstadt gebracht, um deren Geschichte greifbar zu machen. Die Lok steht auf einem Gelände der Deutschen Bahn. Die Stadt hat die Fläche angepachtet und ist verantwortlich für die Pflege der Lok. Sie hatte 2016 eine Vereinbarung mit dem Dampflokenthusiasten Bernd Framke aus Wettmar getroffen, der die ehemalige Kriegslok nicht nur pflegen, sondern auch in ihren originalen Zustand zurückzubauen wollte. Mittlerweile kümmert sich Framke aber nicht mehr um das Denkmal. „Der Versuch, die Pflege in ehrenamtliche Hände zu geben, ist leider gescheitert“, bedauert Stadtsprecher Fabian Nolting. Das sei aber keinesfalls ein Vorwurf. Die Pflege der Lok ist laut Nolting einfach zu aufwendig und kostenintensiv. Stadt hat kein Geld für Instandsetzung: Dass der Arbeitskreis jetzt eine Umfrage über die Zukunft der Lehrter Lok anschiebt, begrüßt die Stadt daher ausdrücklich. „Da muss jetzt eine öffentliche Diskussion her und dann auch eine politische Entscheidung“, betont Nolting. Fakt sei aber auch, dass die Stadt derzeit kein Geld im Haushalt habe, um die Lok instand zu setzen. „Das wird auf jeden Fall sehr teuer werden, aus Bordmitteln kriegen wir das aktuell nicht hin“, sagt Nolting.
...

Der Lehrter Tobias Neumann hatte in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis jüngst eine Umfrage zum Thema „Dampflok verschrotten oder sanieren?“ über seinen Facebook-Account gestartet. Von 640 Teilnehmern hatten 91 Prozent für eine Sanierung gestimmt. In den Kommentaren war vor allem der Standort der Lok kritisiert worden. Lehrter sollen ihre Meinung mailen: Der Arbeitskreis fragt nun ebenfalls, wie es mit dem Denkmal weitergehen soll: Haben die Lehrter daran noch Interesse? Oder ist die Lok dem Verfall preisgegeben? Lohnt es sich, Geld in eine aufwendige Sanierung zu stecken, oder könnte die Lok durch eine alternative Lok ersetzt werden? Ist der Bereich am Bahnhof überhaupt als Ausstellungsfläche geeignet, oder stünde die Lok vielleicht besser an einem anderen Platz? „Wir haben viele Fragen und hoffen jetzt auf möglichst viele Antworten und Meinungen“, sagt Goronczy. Wer sich äußern möchte, kann dies in einer E-Mail an

Lehrte-und-Ortsteile-entdecken@gmx.de tun.
[www.haz.de]
.
.

Re: Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: Christian Kehr

Datum: 06.11.19 10:49

Die wäre was fürs BEM in Nördlingen, weil ex Krauss-Maffei ...

Wohl eher für den Schrott

geschrieben von: Enno

Datum: 06.11.19 10:59

Da der "Betreuer" die Lok zu einem Phantasieprodukt umgebaut hat, dürfte sich das zu Erhaltende auf Ersatzteile beschränken.

https://www.haz.de/var/storage/images/haz/umland/lehrte/lehrte-ist-dampflok-noch-vor-dem-verfall-zu-retten/732521742-1-ger-DE/Ist-Lehrtes-alte-Dampflok-noch-zu-retten_big_teaser_article.jpg

Quelle: HAZ

Beste Grüße Enno http://www.abload.de/img/bornsignaturvef1.jpg http://www.abload.de/img/_dsc4941.2403pp3g.jpg Bild anklicken
Liste meiner Schmuddel-Beiträge auf DSO



Re: Wohl eher für den Schrott

geschrieben von: Bjoern Detlefsen

Datum: 06.11.19 16:53

Enno schrieb:
Da der "Betreuer" die Lok zu einem Phantasieprodukt umgebaut hat, dürfte sich das zu Erhaltende auf Ersatzteile beschränken.

wo ist denn das ein Phantasieprodukt? ich sehe da eine 52.80, der die Windleitbleche und der Mischvorwärmer fehlt und ein DB Schild an der Seite klebt. Ein paar andere Teile fehlen auch, aber nichts was sich nicht problemlos beschaffen läßt.

Ich sehe das Problem eher da, das es genug 52.80 in ähnlichem Zustand gibt.

Re: Wohl eher für den Schrott

geschrieben von: Enno

Datum: 06.11.19 17:02

Bjoern Detlefsen schrieb:
Enno schrieb:
Da der "Betreuer" die Lok zu einem Phantasieprodukt umgebaut hat, dürfte sich das zu Erhaltende auf Ersatzteile beschränken.

wo ist denn das ein Phantasieprodukt? ich sehe da eine 52.80, der die Windleitbleche und der Mischvorwärmer fehlt und ein DB Schild an der Seite klebt. Ein paar andere Teile fehlen auch, aber nichts was sich nicht problemlos beschaffen läßt.
Also wenn das kein Phantasieprodukt ist, dann weiß ich es auch nicht. Oder wo gibt es noch so eine Lok?
Und weil schon etliche 52.80 erhalten werden, erscheint mir Ersatzteilspender recht sinnvoll.

Beste Grüße Enno http://www.abload.de/img/bornsignaturvef1.jpg http://www.abload.de/img/_dsc4941.2403pp3g.jpg Bild anklicken
Liste meiner Schmuddel-Beiträge auf DSO



Forenkopf?


Ansonsten siehe dazu auch die Diskussion »52 8015 wird umgebaut«, begonnnen von „Toyo“ am 20.10.16 [www.drehscheibe-online.de] …



(o.w.T.)

Walter

hat sich erledigt,,, (o.w.T)

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 06.11.19 19:29

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.11.19 20:31.

Re: Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: cavemaen

Datum: 07.11.19 15:23

Da es nach meiner Meinung noch zu viele 50er und 52er Loks gibt, sollte das der Markt regeln.

Ob die Sanierungskosten (Aufarbeitung) von der 91% zustimmenden Menschen auch übernommen wird, wage ich zu bezweifeln.

Fakt dürfte aber sein, dass bei einer im Freien abgestellten "Denkmallok"

- sämtliche Gleitlager festgegammelt sein dürften und sich kein Rad mehr dreht (Vollaufarbeitung aller Radsätze)
- die Kolbenringe in den Zylindern festgebacken sein dürften
- der Tender durchgefault ist und die Schwallbleche verdunstet
- die Radreifen eine Verschleißgrenze von nur noch knapp über 40mm haben dürften und
- der Kessel von ursprünglichen 18mm auf annähernd 14mm Verschleißgrenze runtergerostet sind, hat die letzten Betreiber diese Lok als Denkmal auswählen lassen, sonst

wäre sie brauchbarer Teile beraubt (vermarktet) worden.

Sorry, ich halte das für Illusion zu glauben, dass irgendwo auf einem Denkmal eine brauchbare Lok in aufarbeitungswürdigem Zustand stehen sollte, die man mal so schnell nebenbei wieder durch eine HU bringen und winkend mit toller Uniform später an den Fotografen vorbeifahren kann!

Ein Radreifen kostet ab 4.000,-€ ohne Profilbearbeitung, neue Achslager mit Weißmetall ausgießen und auf das neu geschliffene Maß der Achswellen plus Neuanfertigung der Achszapfen und Fertigung sämtlicher Stangenlager, Tendersanierung, einen Satz Rauch & Überhitzerrohre nach Roentgen des Langkessels (da darf keine Stelle oder Haarriß unter 14mm sein!), alle aufgearbeitete Armaturen ggf. Austauschluftpumpe dranbauen und danach feststellen, dass sich Rost in den Rohren löste und man wieder auf Fehlersuche geht, kann sich kein Außenstehender vorstellen.

Klar kann das Meiningen machen und erst nach der Zerlegung findet man Schäden, mit denen man nie rechnete und unterstellt einem Aw Geldmacherei.

Polen mag etwas billiger sein, aber machen wir uns nichts vor, daß die Vollaufarbeitung eines Großdampfers an die 400.00,-€ plus Summe X für verborgene Mängel kostet, die kein noch so gut aufgestellter Verein auftreiben, oder in den nächsten 8 Jahren max. zul. Frist einfahren kann und wird.

(01er sind seltener, empfindlicher und kosten oft das Doppelte)

Denk bei jedem Fund stets daran, dass es früher mal gute Gründe dafür gab, diesen Hobel (oft aus optischen Gründen) auf den Denkmalsockel zu heben und nicht weil ein neuwertiger Kessel auf'm Rahmen ist, oder neuwerige fette Radreifen man der Nachwelt erhalten wollte.

Und:

Lag der Dampfer mal in'nem Graben, will ihn eh niemand haben!

R.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.11.19 15:25.

Re: Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: Enno

Datum: 07.11.19 16:07

cavemaen schrieb:
Fakt dürfte aber sein, dass bei einer im Freien abgestellten "Denkmallok"

Klasse Formulierung! Was denn jetzt? "Fakt" oder doch nur "dürfte sein" 😊
Dem Rest den du schriebest stimme ich zu.

Beste Grüße Enno http://www.abload.de/img/bornsignaturvef1.jpg http://www.abload.de/img/_dsc4941.2403pp3g.jpg Bild anklicken
Liste meiner Schmuddel-Beiträge auf DSO



Re: Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: Jimmy Harper

Datum: 07.11.19 21:13

Neben allen Gründen die bereits angeführt wurden, ist diese Lok auch deshalb ein relativ schlechtes Denkmal für Lehrte, da dort niemals BR 52.80 (reine Ostzonenlok) fuhren.

Re: Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 08.11.19 06:49

Jimmy Harper schrieb:
Neben allen Gründen die bereits angeführt wurden, ist diese Lok auch deshalb ein relativ schlechtes Denkmal für Lehrte, da dort niemals BR 52.80 (reine Ostzonenlok) fuhren.

Dem überkommenen Duktus und der "Information mit laaangem Bart" (*gähn*) zufolge, haben wir es beim Schreiber dieser "Nachricht" wohl eher mit einem Vertreter einfach gestrickten Gemütes zu tun...

Re: Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: Albert-Bahn

Datum: 08.11.19 10:02

Hallo,

Jimmy Harper schrieb:
... BR 52.80 (reine Ostzonenlok) ...
Mit Verlaub, zu Zeiten der SBZ gab es noch lange keine BR 52.80 ...

Fahrt frei!
Albert-Bahn

"Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme." Thomas Morus

Re: Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: Jimmy Harper

Datum: 08.11.19 10:49

Heizer Jupp schrieb:
Jimmy Harper schrieb:
Neben allen Gründen die bereits angeführt wurden, ist diese Lok auch deshalb ein relativ schlechtes Denkmal für Lehrte, da dort niemals BR 52.80 (reine Ostzonenlok) fuhren.
Dem überkommenen Duktus und der "Information mit laaangem Bart" (*gähn*) zufolge, haben wir es beim Schreiber dieser "Nachricht" wohl eher mit einem Vertreter einfach gestrickten Gemütes zu tun.
In der Realität außerhalb nostalgischer Technikliebhaberei sind Dampflokomotovin schon lange reine Geschichte. Alles an diesem Thema hat also einen laaaaangen Bart und ist letzten Endes nur eine Revue sattsam bekannter Fakten. Und ob jetzt "sog. DDR" oder "Ostzone", wir wissen ja wohl alle, was ich mich meine. Ich kam gestern spät von der Arbeit, da ist mir das rausgerutscht. Kein Grund, gleich schweres Geschütz aufzufahren.

Re: Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: popelchen

Datum: 09.11.19 07:28

Kleingeistige Fortsetzung adenauerschen Sprechs ("sog. DDR") hat wohl nichts mit später Heimkehr von der Arbeit zu tun....

Frank S.

garantiert klimafreundlicher und CO2-freier Beitrag

Re: Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 09.11.19 16:20

popelchen schrieb:
Kleingeistige Fortsetzung adenauerschen Sprechs ("sog. DDR") hat wohl nichts mit später Heimkehr von der Arbeit zu tun....

Danke!
Ich hätte das um ein Haar weniger nett ausgedrückt...

Re: Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: mavo

Datum: 09.11.19 21:42

Es ist 9.November!
Da darf wieder ordentlich gejammert werden...
https://media.giphy.com/media/ylPWDQuapyexa/giphy.gif

Re: Lehrte: Dampflok 52 8015 (ex 52 3464)

geschrieben von: Kurpfälzer

Datum: 10.11.19 09:12

Wieso war mir schon von Anfang an klar, in welche Richtung dieser Thread wieder abdriften wird ?

Gruß
Andreas