DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Re: was soll man dazu sagen....

geschrieben von: ksieke

Datum: 26.10.19 15:49

Die Schweiz ist da derzeit ein blödes Beispiel...

Re: was soll man dazu sagen....

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 26.10.19 16:11

ksieke schrieb:
Die Schweiz ist da derzeit ein blödes Beispiel...
Warum?

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: ETCS L2 und Dampf

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 26.10.19 16:50

03 188 schrieb:
Ihr wisst schon das Stuttgard67 = Oli, der Eigentümer von 50 3676 ist und wohl am besten weiss was da Verbaut ist?
Wenn ihn das Thema nicht interessiert, muss er nicht alle Details kennen. Viele Leute haben ein Auto oder einen Fernseher, ohne zu wissen, wie der genau funktioniert und wie die einzelnen Bauteile genau heissen.

Eine Ausrüstung mit ETCS Level 1 wäre in der Schweiz völlig nutzlos (allenfalls vielleicht in Italien brauchbar?). Level 1 ohne Level 2 würde man daher kaum extra für die Schweiz verbauen. Level 2 gäbe es Strecken in CH, auf denen eine Nutzung möglich wäre (Gotthard, Ceneri, Wallis), auch wenn ein grosser Teil der Level 2-Strecken (NBS, LBT, GBT, bald CBT) wegen der Tunnel etc. für Dampfloks sowieso ungeeigenet ist.
Level 1 LS wäre in der Schweiz heute von Nutzen, aber das war 2013 nicht erhältlich und vor 2018 hätte es auch keine Strecken gegeben, auf denen es hätte genutzt werden können. Und für Fahrzeuge, die schon eine schweizer Zugsicherung haben, ergibt eine Umrüstung auf ETCS nur wegen Level 1 LS auch keinen Sinn. Level 1 LS-Nutzbarkeit wäre ein "Abfallprodukt", wenn man zukünftig wegen Level 2 sowieso ETCS einbaut.

Viele Dampfloks in der Schweiz fahren ganz ohne Zugsicherung herum, manche haben wenigstens Signum (wie vermutlich obige 50.35). ZUB auf Dampfloks dürfte es nicht geben, genaus wie bisher ETCS auf Dampfloks in CH.

Gruss

Florian



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.10.19 16:54.

Danke, genau so war das gemeint

geschrieben von: HeizDampf

Datum: 26.10.19 19:15

das gelobte ETCS-Land Schweiz hin und her, da stellt man sich nun wirklich Fragen...
ETCS ist auch keine heilige Kuh, die mittlerweile nicht nur von mir Unwissendem hinterfragt wird. Danke auch für den Ironiehinweis. Nur so und nicht anders war's gemeint. Ich gebe nun noch einen drauf und möchte behaupten, dass das derzeit bestehende GSM-R-Netz gar nicht in der Lage ist, alle in Schland umzurüstenden oder zu erwartenden Eisenbahnfahrzeuge mit Trainguard oder EbiCab oder sonstwas funktechnisch zu "versorgen". ("versorgen" in Gänsefüßchen, damit sich nicht jemand wieder über mein Ottonormalverbrauchersprech aufgeilt und mit Inhaltlose Postings vorwirft (weil nicht verstanden)). Wenn dann jedes umgerüstete Fahrzeug nicht nur mit einem digitalen Funkmodul sondern mit dreien oder gar vieren (Wartungsfunk, WLAN-Bereitstellung etc. auf Strecke geht, denke ich dass da einige Basisstationen anfangen zu qualmen.
..und nochmal auf die VDE 8 und 8.1 zurückzukommen: Würde dieser Pomp mit den selben Messkriterien wie eine zu reaktivierende Strecke geprüft, müssten sich dort schon sehr lange die Radfahrer tummeln. In der Tat prüft man, den lampenlosen Abschnitt zwischen Halle/Leipzig und Erfurt mit einer "Mindestsignalausrüstung" nachzurüsten um eine höhere Auslastung zu ermöglichen.

Re: was soll man dazu sagen....

geschrieben von: Lewwerworscht

Datum: 26.10.19 23:10

HeizDampf schrieb:
Außer Stammtischparolen hat der Post leider keinen Inhalt.

Typisch DSO, typisch deutsch. Andere Meinungen als meine sind nicht duldbar, der Gegenüber wird kurzerhand plattgemacht... Gratuliere! Ich hätte Dir natürlich auch mit Fachbegriffen kommen können, muss ich aber nicht. Du hasst offensichtlich die Weisheit mit Löffeln gefressen.

PS. Stammtische besuche ich schon seit DDR-Zeiten nicht mehr.

Nur zur Info: Mit Zugsicherungs- Zugleit- und Zugfunktechnik bin ich seit vielen Jahren beruflich beschäftigt.

HD
Wenn du wirklich vom Fach sein willst, dann schreib halt auch so. Mit den Begriffen Schlipsträger, Schland und pauschal VDE 8 ist sch... ohne Signale usw. usw. zeigt das nicht unbedingt von Fachwissen.
Ich hab damit beruflich auch genug zu tun. Ich akzeptiere auch andere Meinungen. Aber diese pauschalen negativen Darstellungen gehen mit dermaßen auf den Sack. Dass es in Deutschland nicht optimal läuft, wissen wir alle. Vielleicht ändert sich das dann doch irgendwann. Im Ausland bekommt man es schließlich auch hin. Vielleicht liegt es auch daran, dass es in D viel zu viele Leute gibt, die das alles sch... finden (siehe dein Post). Die Standartantwort die ich seitens DB meist zu hören bekomme ist (besonders wenn es um geänderte Vorgaben seitens Richtlinien, Gesetzen, europ. Verordnungen geht), den Blödsinn machen wir nicht. Das haben wir so noch nie gemacht, das ändern wir nicht. Diese Einstellungen sorgen zum Großteil dafür, dass hier nichts vorwärts geht. So sieht die Realität aus!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.10.19 23:14.

Re: was soll man dazu sagen....

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 26.10.19 23:13

Lewwerworscht schrieb:
Ich hab damit beruflich auch genug zu tun. Ich akzpetiere auch andere Meinungen. Aber diese pauschalen negativen Darstellungen gehen mit dermaßen auf den Sack. Dass es in Deutschland nicht optimal läuft, wissen wir alle. Vielleicht ändert sich das dann doch irgendwann. Im Ausland bekommt man es schließlich auch hin. Vielleicht liegt es auch daran, dass es in D viel zu viele Leute gibt, die das alles sch... finden (siehe dein Post). Die Standartwort die ich seitens DB meist zu hören bekomme ist (besonders wenn es um geänderte Vorgaben seitens Richtlinien, Gestzten, europ. Verordnungen geht), den Blödsinn machen wir nicht. Das haben wir so noch nie gemacht, ds ändern wir nicht. Diese Einstellungen sorgen zum Großtei dafür, dass hier nichts vorwärts geht. So sieht die Realität aus!
Und? In der Schweiz ist die Erkenntnis jetzt so weit, dass man Milliarden verbuddelt hat und das Ergebnis imSchnitt 10% weniger Kapazität sind. Und ich kann dir sagen, dass es immer ungemein spannend ist, ob man heil durchs Loch kommt, oder "klatscht"...

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -