DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Am Wochenende 24. - 25. August 2019 finden im Bayerischen Eisenbahnmuseum (BEM) die diesjährigen Ferien-Dampftage statt. Bei dieser Veranstaltung werden mehrere Dampflokomotiven unter Dampf stehen und Züge nach Harburg und zur Landesgartenschau nach Wassertrüdingen bespannen.
Das Eisenbahnmuseum ist an beiden Tagen von 9 - 17 Uhr geöffnet.


190824-PrN-2002.jpg

Bei den Ferien-Dampftagen feiert der Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V. (BEM) den diesjährigen 80. Geburtstag der Dampflokomotive 41 1150-6. Sie wurde im Jahre 1939 von der Firma Schichau in Elbing unter der Fabriknummer 3356 geliefert und bei der Deutschen Reichsbahn unter der Betriebsnummer 41 150 in Dienst gestellt. Bei Kriegsende verblieb die Lokomotive im Bereich der sowjetischen Besatzungszone und war in der ehemaligen DDR noch bis Anfang der 1990er Jahre im Einsatz, zum Schluss allerdings nur mehr als Heizlok. Seit Juli 1994 ist die 41er für das Nördlinger Museum im Einsatz und wird anlässlich der Rieser Dampftage in Betrieb gezeigt.

190824-PrN-2003.jpg

Im Rahmen einer großen Fahrzeugschau werden fortlaufend einzelne Fahrzeuge auf der Drehscheibe präsentiert. Die Besucher können hautnah erleben, wieviel Arbeit früher für Vorbereitung der nächsten Fahrt an den Dampfrösser notwendig war. Das Versorgen mit Wasser und Kohle, das Abschmieren und Ausschlacken gibt dabei einen tiefen Einblick in den Arbeitsalltag längst vergangener Zeiten. Fachkundige Führungen erläutern daneben die 50-jährige Geschichte des Vereins, seiner Sammlung sowie die Geschichte des Eisenbahnstandorts Nördlingen. Eine Mitfahrt auf dem Führerstand einer Diesellok oder gar der Erwerb des Ehrenlokführerscheins sind weitere Angebote an diesem Wochenende.
Für Modellbahnfreunde ist neben einer Modellbahnbörse im Lokschuppen auch die Modellbahnanlage des MEC Nördlingen kostenfrei geöffnet.
Für das leibliche Wohl wird mit regionalen Speisen und Getränken zwischen historischen Lokomotiven gesorgt.

Die Sonderzüge nach Harburg und Wassertrüdingen werden voraussichtlich von den Schnellzugdampflokomotiven 01 2066-7 und 001 180-9 gezogen werden.

Voraussichtlicher Fahrplan Nördlingen - Harburg (24. + 25. August 2019)
Nördlingen ab 13.45 Uhr
Harburg an 14.05 Uhr
Harburg ab 14.37 Uhr
Nördlingen an 14.57 Uhr

Voraussichtlicher Fahrplan Nördlingen - Wassertrüdingen (25. August 2019)
Nördlingen ab 9.35 Uhr, 11.40 Uhr, 14.35 Uhr, 16.35 Uhr;
Oettingen ab 9.55 Uhr, 12.00 Uhr, 14.55 Uhr, 16.55 Uhr;
Wassertrüdingen an 10.15 Uhr, 12.20 Uhr, 15.15 Uhr, 17.15 Uhr.
Wassertrüdingen ab 10.30 Uhr, 12.30 Uhr, 15.30 Uhr, 17.30 Uhr;
Oettingen ab 10.50 Uhr, 12.50 Uhr, 15.50 Uhr, 17.50 Uhr;
Nördlingen an 11.10 Uhr, 13.10 Uhr, 16.10 Uhr, 18.10 Uhr.

Fahrkarten für die Pendelzüge sind am jeweiligen Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Fahrräder werden kostenlos im Gepäckwagen mitgenommen.

190824-PrN-2001.jpg

Parkhinweis
Bitte beachten Sie, dass im Nahbereich des Museumsbetriebswerks keine Parkmöglichkeiten bestehen.
Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus P6 beim Bahnhof (Parkgebühr 1 € pro Tag) zu parken. Über die Fußgängerbrücke erreichen sie bequem das Museum.


Weitere Informationen zu den Ferien-Dampftagen unter:
Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V., Am Hohen Weg 6a,
86720 Nördlingen, Tel. 09081 / 24309
E-Mail: info@bayerisches-eisenbahnmuseum.de
Internet: [www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de]
Liebe BEM-Museumsbahner,

vielen Dank für die Informationen. Schade, dass das Wochenende bei mir schon verplant ist, und leider liegt Euer Museum nicht "um die Ecke" von meinem Wohnort. Eure Einladung hat aber meine äußerst positiven Erinnerungen an Euer Dampfspektakel anlässlich des 50. Geburtstag des BEM wieder aufleben lassen. Wenn es auch zu der Veranstaltung am letzten Augustwochenende für mich leider nicht klappt, für das nächste Jahr ist ein langes Wochenende in Nördlingen schon fest eingeplant.

Da ich schon am Schreiben bin, eine Frage, deren Antwort sicher auch andere Dampflokliebhaber interessieren dürfte, daher stelle ich sie hier: Auf dem 2. Bild ist im Hintergrund die TAG 8 zu sehen. Bei meinen Rundgängen durch das Museum im Mai habe ich mir die Lok sehr genau angesehen. Zusammen mit einigen anderen Fans bin ich zu der Meinung gekommen, dass es doch eine Bereicherung wäre, diese formschöne Lok unter Dampf erleben zu können. Ihr habt in den letzten Jahren großartige Leistungen erbracht, nicht zuletzt mit den Restaurierungen der S 3/6, der 001 180 und dem Dampflokfest im Mai. Daher halte ich es nicht für Vermessen, einmal höflich anzufragen, ob eine betriebsfähige Aufarbeitung der Lok schon einmal irgendwann angedacht worden ist.

Ich habe selbst viele Jahre aktiv bei einer Museumsbahn und in einem Museum mitgearbeitet und kann daher den Aufwand, eine Dampflok wieder zum Leben zu erwecken, absehen. Deshalb bitte ich, mein Posting nicht als vermessene Forderung anzusehen, sondern nur als interessierte Frage eines Fans der schönen Lok.

Schon jetzt vielen Dank für die Antwort.

Grüße aus der Pfalz
Hubert

Anfrage zur TAG 8

geschrieben von: Donni

Datum: 16.08.19 13:50

Hallo Hubert,

vielen Dank für das Interesse am BEM und besonders an unserer TAG 8. Diese Lokomotive ist in vielfältiger Hinsicht ein ungewöhnliches Exponat. Sie entstand unter der Maßgabe eines Verbots für nicht kriegswichtige Lokomotivneubauten als sogenannte 'Umbaulok'. Dabei diente - als ein sehr seltener Fall im Dampflokbau - das Lotter-Gestell der E79 02 als Basis.

Die Frage nach einer betriebsfähigen Aufarbeitung dieser Lok stellt sich dem BEM momentan nicht:
Eine Wunschlok für die Region Nördlingen und das Ries war und ist die Einheitslok 64; dieser Wunsch geht - hoffentlich - in naher Zukunft in Erfüllung. In Hinsicht auf diese Priorisierung sprechen einige weitere Aspekte, die hier nur stichwortartig angerissen werden sollen - aktuell gegen ein Projekt TAG 8:
Es gibt Hinweise darauf, daß die Fahr- und Laufeigenschaften dieser Lok - offensichtlich der Konstruktion aus dem o.a. Umbau geschuldet - wenig befriedigend waren, v.a. in den eigentlich vorgesehenen Diensten mit durchgehenden Zügen von/nach München Hbf.
Anders als viele Staatsbahnlokomotiven, die nach einem "erfüllten und wechselhaften" Lokomotivleben kaum mehr als Original in die Museumszeit wechseln, ist die TAG 8 noch weitgehend im Originalzustand. Eine betriebsfähige Aufarbeitung - gegebenenfalls sogar mit Maßnahmen zur Verbesserung der Laufeigenschaften - würde diesen besonderen Status deutlich in Mitleidenschaft ziehen.

Niemand kann heute ausschließen, daß sich Einschätzungen und Priorisierungen auch ändern können.

Viele Grüße

Stefan

Bayerisches Eisenbahnmuseum Nördlingen - zu den Informationen auf der Homepage Bilder anklicken:
https://s17.directupload.net/images/190620/a6fgfbdp.jpg https://s17.directupload.net/images/190620/grejvth5.jpg https://s17.directupload.net/images/190620/3g5ixsoz.jpg





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.08.19 13:50.

Re: Anfrage zur TAG 8

geschrieben von: lokalbahn

Datum: 17.08.19 11:52

Hallo
und danke für die Info zur TAG 8.
Dann will ich mal hoffen, dass dem BLV irgendwann die betriebsfähige Aufarbeitung der TAG 7 geliegt.
Von diesem Typ gab es ja auch noch zwei LAG-Maschinen, die als 98 1801 und 98 1802 zur DRG und später zur DB kamen.
Gruß
lokalbahn