DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Verein Schwabendampf in Neuoffingen löst sich auf.

geschrieben von: jochen11

Datum: 04.07.19 15:05

Hallo zusammen,

eben habe ich das auf deren Homepage gelesen, ist nicht mehr ganz neu, aber hatte hier noch nichts dazu gesehen.

Der Verein löst sich zum 31.12.2019 auf, was mit den Fahrzeugen passiert ist nirgends geschrieben.

Sehr schade, in den 90er bin ich mit dem Verein nach Garmisch, in den Schwarzwald, Salzburg Lindau und in den Bayerischen Wald mitgefahren.

Als Zuglokomotiven wurden die eigenen 50 3636, 52 8079 und 52 8087, sowie 01 519, 44 1616, 50 245, 52 7596 und andere Loks eingesetzt, sehr Schade um den Verein, naja, ist halt so.

LG Jochen
wenn man über die Google-Suche geht (um als Ausßenstehender einen Einblick zu bekommen): letzter Arbeitsbericht von 2012 ... lange Zeit.

Welche Fahrzeuge sind denn noch vorhanden?

lg

schienenloewe

Re: Verein Schwabendampf in Neuoffingen löst sich auf.

geschrieben von: jochen11

Datum: 05.07.19 07:37

Hallo,

es müssten verschieden Kleinloks und SKL, sowie Wagen für SKL vorhanden sein. Auch die beiden Loks ex. Tälesbahn aus Geislingen befinden / befanden sich dort.

Ansonsten verfügte der Verein über einen 3-Achsigen Umbauwagen, ob der noch da ist, ist unklar.

Vor einiger Zeit wurden bereits ein ex DR Wagen verschrottet, und der Triebwagen samt Beiwagen abgegeben, weiß jemand wohin?

Die 52 8087 und der ÖBB Eilzug wurden schon vor langem abgegeben, genauso wie die beiden Doppelstock Einheiten (Ich meine Dampf +) sowie die 52 8079 und die 50 3636.

Echt traurig, was war das für ein toller Verein in den 90er, aber so ist es halt. Man wollte damals zusätzlich die 35 1097, eine Russische? Dampflok Baureihe 52 (TE????, ich meine heute in den Niederlanden) sowie eine Lok der Baureihe 70 , Für die TE und die BR 70 gab es damals sogar Spendenaktionen, für die TE hatte ich auch gespendet. Genauso gab es eine Spendenaktion für die 50 3636, plötzlich war diese dann aber verkauft und alle Spender waren, naja, recht überrascht:-)

Aber alles endet halt.

LG Jochen
Hallo,

50 3636 war nie beim Schwabendampf...

Gruß

Re: Verein Schwabendampf in Neuoffingen löst sich auf.

geschrieben von: 118 104

Datum: 05.07.19 08:42

Moin.

Hier findet man eine Auflistung der Fahrzeuge: [www.privat-bahn.de]. Keine Ahnung, ob das noch der aktuelle Stand ist.

Gruß Gunnar -> http://abload.de/img/118104-995kow.jpg

Re: Verein Schwabendampf in Neuoffingen löst sich auf.

geschrieben von: Niels

Datum: 05.07.19 08:48

jochen11 schrieb:
Die 52 8087 und der ÖBB Eilzug wurden schon vor langem abgegeben, genauso wie die beiden Doppelstock Einheiten ...
Inwieweit hat(te) dieser Verein "Überschneidungen" mit den Eisenbahnfreunden Zollernbahn (EFZ). Denn Doppelstockeinheiten (auch ein Dreiteler!) hatten diese doch einst im Bestand.
Oder sind das völlig unterschiedliche "Paar Schuhe"?

Gruß von Niels

<<< Fahrplan(ung) ist der Ersatz des Zufalls durch den menschgemachten Irrtum. >>>

Der Drehscheibe-Schienenblick: [www.drehscheibe-online.de]
Für mich Inspiration und Ratgeber in Einem.

Weniger ist manchmal mehr....

geschrieben von: Jo

Datum: 05.07.19 08:53

...gerade nach der Wende wurden viele Vereine im Westen gegründet, die sich mit DR-Material "vollstopften".

Ich würde mir im Westen mehr Vereine wünschen, die mit "regionalen" Fahrzeugen und stilechten Zuggarnituren arbeiten. Schöne Beispiele sind die DFS, GES, DEV, VBV........

Rekoloks und Rekowagen passen bestens auf das ehem. DR Schienennetz. Es gibt aber auch hier tolle Vereine, wie das Mecklenburgische Eisenbahnmuseum Schwerin oder den Förderverein Historische Westsächsische Eisenbahn, die jenseits des "Reko-Einerleis" arbeiten.

....wie gesagt: "Weniger ist mehr"

Re: Weniger ist manchmal mehr....

geschrieben von: Patrick1971

Datum: 05.07.19 09:31

Jo schrieb:
Rekoloks und Rekowagen passen bestens auf das ehem. DR Schienennetz.
Hallo,

Rekoloks und Rekowagen passen überall dorthin, wo normalspurige Gleise liegen und wo sie bei Sonderfahrten die Menschen erfreuen, denen es in der überwiegenden Mehrheit völlig egal ist, wo die Lok früher einmal im Einsatz gestanden hat. Dass viele Vereine nach der Wende die Gelegenheit genutzt haben, eine eigene Dampflokomotive oder dazugehörige Wagen zu überschaubaren Kosten zu erwerben, finde ich absolut nachvollziehbar. Ich selbst habe erst durch einen solchen Verein und deren Reko-52 vor über 25 Jahren mein Hobby für mich entdeckt. Und ich erfreue mich noch heute an jeder Rekolok, auch auf westdeutschen Gleisen - genauso wie über ehemalige Bundesbahn- oder Privatbahnlokomotiven.
Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung. Mir ist durchaus bewusst, dass es hier unterschiedliche Meinungen gibt.

Viele Grüße
Patrick

Re: Weniger ist manchmal mehr....

geschrieben von: Rail-Lion

Datum: 05.07.19 09:35

Woher nehmen?
Bei der Bundesbahn wurden die Fahrzeuge früher ausgemustert als bei der Reichsbahn. Soll man nach Holland gehen und sagen das wir jetzt die Bundesbahnloks haben/kaufen wollen weil die zu uns besser passen als dort hin?
Einfach mal was sagen kann man schnell.
Selber was auf die Beine zu stellen ist eine andere Sache...

Ich denke viele Vereine würden gerne stilreine Züge fahren und haben Wunschvorstellungen, leider muss man akzeptieren mit dem zu leben was man bekommt.

Gruß Rail-Lion



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.07.19 09:35.

Re: Verein Schwabendampf in Neuoffingen löst sich auf.

geschrieben von: jochen11

Datum: 05.07.19 11:24

Du hast recht,

war 50 3576, ist schon bald 25 Jahre oder so her, meine Verwechslung.

LG Jochen

Re: Verein Schwabendampf in Neuoffingen löst sich auf.

geschrieben von: jochen11

Datum: 05.07.19 11:30

Hallo Niels,

Überschneidungen zur EFZ gab es nicht.

Die EFZ hatte für ein Jahr von der DB eine 3-teilge Doppelstockgarnitur angemietet, und danach zurückgegeben.

Mit dieser bin ich mit 50 245 und 64 289 mal mitgefahren.

Der SDN hat ein 3-teilige und eine 4-teilge gekauft, diese dann an Dampf+ verkauft. Dampf+ hat beide Garnituren danach verschrotten lassen, was sehr schade war.

EFZ hat SDN in der Folgezeit mit Lokomotiven ausgeholfen, mit 44 1616, 50 245, 52 7596 und 64 289.

Auch gab es mal eine Sternfahrt des SDN, wo ein EFZ Zug dazu kam, so einmal bei Sigmaringen, da kam 01 519 mit dem Orient Express des damaligen Reisebüros dazu.

Halt schade, man hatte in Hochzeiten 3 Dampfloks, davon 2 betriebsfähig, 2 Doppelstockzüge, einen ÖBB Eilzugwagenzug aus 5 oder 6 Wagen, und heute hat man nichts mehr und gibt auf.

An eine Fahrt über die Geislinger Steige kann ich mich erinnern mit dem Doppelstockzug, gezogen hat 52 8079, 44 1616 hat nach geschoben, das war was:-)

Hoffentlich trifft dies nicht mehr Vereine.

LG Jochen
@Niels: Die dreiteilige Doppelstockenheit der Neuoffinger kam von den EFZ. Ist m.W. inzwischen verschrottet worden.
@jochen11: Die EFZ hatten die Doppelstockeinheit keineswegs nach einem Jahr zurück gegeben .
50 3576 wurde 2001 an die NTB nach Wiesbaden verkauft und von 2002 bis 2009 Betriebsfähig . Zeit dem steht sie in Wiesbaden und der zustand wird nicht besser . Der Verein weigert sich gegen ein Verkauf .

Bin ein ex. Aktiver ..

52 8087

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 07.07.19 11:05

jochen11 schrieb:Zitat:
Die 52 8087 und der ÖBB Eilzug wurden schon vor langem abgegeben

Das ist die 52 die in der unzugänglichen Privatsammlung in Kurhessen gelandet ist.

Re: Weniger ist manchmal mehr....

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 07.07.19 11:10

Rail-Lion schrieb:Zitat:
Woher nehmen? Bei der Bundesbahn wurden die Fahrzeuge früher ausgemustert als bei der Reichsbahn. Soll man nach Holland gehen und sagen das wir jetzt die Bundesbahnloks haben/kaufen wollen weil die zu uns besser passen als dort hin?
Die 23er in Holland standen vor der Wende mal zum Verkauf, es gab aber keinen westdeutschen Interessenten der sie gekauft hat. Wurde sogar ganzseitig in einem bunten Eisenbahnmagazin inseriert.

Re: DBv

geschrieben von: Christian Kehr

Datum: 07.07.19 12:01

Die 4-teilige DBv.-Einheit hat bis heute überlebt und ist die letzter ihrer Art von der DR.

Re: Weniger ist manchmal mehr....

geschrieben von: Christian Kehr

Datum: 07.07.19 15:57

Jo schrieb:
...gerade nach der Wende wurden viele Vereine im Westen gegründet, die sich mit DR-Material "vollstopften".


....wie gesagt: "Weniger ist mehr"
Und was ist davon noch übrig? ... mir fällt nur die DEW und in gewisser Hinsicht das BEM sowie die FME ein. Der "Rest" hat sich doch entweder aufgelöst oder längst wieder davon getrennt.

Das ist doch Schnee von gestern.

Grüße

Re: DBv

geschrieben von: Neitecfreak

Datum: 08.07.19 11:41

Christian Kehr schrieb:
Die 4-teilige DBv.-Einheit hat bis heute überlebt und ist die letzter ihrer Art von der DR.
Hallo.Dann müsste es die vom TEV in Weimar sein.

Viele Grüße


der Neitecfreak aus dem geneigten Gera


Re: DBv

geschrieben von: Christian Kehr

Datum: 10.07.19 11:56

Ob der TEV Eigentümer ist oder nur Unterschlupf gewährt, kann ich nicht sagen. Aber es dürfte der Zug sein. Ich ging bisher davon aus, dass er entweder dem Verein Halle P oder dem VM Nürnberg gehört.