DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Berlin macht Dampf startet in die Saison 2019.

geschrieben von: Ein Schöneweider

Datum: 01.02.19 20:48

Hallo Fans der Museumsbahn und Berlin macht Dampf,

leider hat es diesmal etwas länger gedauert,
Aber jetzt ist es fertig. Das Veranstaltungsprogramm 2019 ( bis Sept. 2019 ).

Am 16. März geht es los mit Rundfahrten über den Berliner Ring, der frühe Vogel ...
Neben altbewährten Zielen, gibt es auch einige Neuerungen, oder Wiederauflagen.
So fahren wir nach längerer Pause wieder ins schöne Rheinsberg und ins Eisenbahn Museum Chemnitz Hilbersdorf.
Neu sind die Fahrt zum AW Braunschweig und die Autostadt Wolfsburg, das DB Museum Nürnberg und die Mehrtagesfahrt nach Prag.
Neu ist auch das Gartenbahntreffen im Bw Schöneweide Ende Mai.
Über viele frühzeitige Buchungen würden wir uns freuen, das bringt uns Planungssicherheit. Vielen Dank.

Alle Infos und Buchungen sind unter folgenden Link möglich :

Berlin macht Dampf

Viele Grüße

vom Schöneweider



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.02.19 14:22.
Hallo,

danke für die Info.Könnt ihr dann wieder mit eurer 52 8177 fahren?

Grüße

Kritik macht sportlich, oder auch nicht

geschrieben von: Bahnstern

Datum: 03.02.19 08:26

Hat er doch geschrieben.... !

Leider darf oder soll Else nicht so weit aus dem Stall. Man munkelt, dass sie sich sonst verfährt.
Leider wurden auch die,für meinen Geschmack, unsinnigen Fahrten im Berliner Dampf- und Dunstkreis wieder ins Programm genommen.
Offensichtlich ist man resistent gegenüber den Vorschlägen der "Immermitfahrer"und macht weiter so.
Auch scheint man nicht zu wollen, dass Freunde der Eisenbahn beim Erhalt der ehrwürdigen Technik helfen ....
Auch für wahr wichtige Ziele sind wieder mal nicht auf dem Gabentisch gelandet, oder warum plant man die Fahrt nach XXX genau zum Zeitpunkt
des Meininger Treffens ??? Soll mir keiner was von Trassen palalieren.....

Eisgurke ist so langweilig wie die Gurke selbst.... außer vieleicht für die die die Ankunft eh nicht mehr nüchtern erleben und planmäßig besoffen auf den Bahnsteig rollen.

Es gibt doch fürwahr Ziele für die es sich lohnt mal weiter zu fahren.....

Oder wie wärs mit einem Gegenbesuch bei 52 8106 der Schwesterlok von Else ????
Die EF Treysa würden sich auf den Besuch garantiert freuen !
Aber man will partout nicht.

Oder mal wieder auf nicht mehr planmäßigen befahrenen Strecken ??? Komisch andere bekommen das hin...


So mehr gibs dazu nicht...und jetzt darf verbal aufs Sternchen eingedroschen werden, der meckert sowieso immer !

Bahnstern !

Nur echt mit Baureihe 112-114-143-155-156, 485 ( Königsklasse, S-Bahn Berlin )




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.19 08:28.

Re: Kritik macht sportlich, oder auch nicht

geschrieben von: DuKabina?!

Datum: 03.02.19 16:56

Hallo Sterni,

Kritik gern aber dann bitte mit dem nötigen Backgroundwissen und einiger Maßen fairer Wortwahl. Beides sehe ich in Deinem Beitrag nicht.

Ob unsere Touren (ökonomisch) sinnvoll sind oder nicht, solltest Du mal unseren Leuten überlassen, die das hier schon zwei Dekaden lang machen.

Kennst Du die durchschnittlichen Überschüsse aus allen in den letzten 20 Jahren angesteuerten Zielen und Touren?

Ich sags Dir: Du kennst sie nicht!

Wenn Du Treysa ansprichst:
Ein kurzer Blick auf den Atlas und die technischen Daten der BR 52.80 lassen erkennen, dass das nur im Rahmen einer Mehrtagestour ginge. Nur was nützt dem finanziellen Unterbau für den Fahrzeug- und Standortunterhalt, wenn Du mit so einer Tour einen geringen Überschuss oder gerade so ne schwarze Null hinbekommst: Richtig, gar nichts. Dann ist das für Dich vielleicht ne tolle Tour gewesen, aber für uns einen Niete für unsere Ziele.

Andern Falls, wärst Du und alle anderen bereit, einen Preissprung hinzunehmen, damit wir zum Erzielen des Zwecks besser dastehen können?
Ich sags Dir: 90 % wohl kaum.

Nehm es mir nicht übel, wir müssen unser Programm auch unter kaufmännischen Gesichtpunkten entwickeln. Und da bauen wir auf 20 Jahre Erfahrung. Wie viel Erfahrung kannst Du dazu beisteuern?
Ich sag es Dir: null, null.

Thema Kirchturmrunden:
Sehe es uns bitte nach, dass wir so bekloppt sind und den Versuch unternehmen, neue interessierte Kunden von der Sache zu begeistern und uns dafür bei "Alteingesessenen" nicht dafür rechtfertigen. Unsere Erfahrung der letzten Zeit (auch ohne 52 8177) war, dass das mit den Kirchturmfahrten sehr gut gelingt. Dieses Klientel bekommst Du aber nicht mit langen Tagesfahrten zum Auftakt. Bestes Beispiel: letztes Herbstfest: ein Wochenende, sechs Züge um den Kirchturm, rund 2.500 Fahrgäste bei recht geringem Aufwand.

Thema Vorschläge der Stammfahrer
Ob Du es glaubst oder nicht, diese sehen wir uns sehr wohl an, schauen aber bei den Vorschlägen genau auf die kaufmännische Seite, denn wir haben nichts zu verschenken. Wer das nicht versteht, sorry, dem ist nicht ganz zu helfen und dem lass ich gern seine Meinung.

Zu guter letzt sei zum 2019er Programm vermerkt, dass da Ziele dabei sind, wo wir lange nicht aufgekreuzt sind.

Mehr gibts nun von mir zu Deinem Beitrag auch nicht.

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen

Re: Berlin macht Dampf startet in die Saison 2019.

geschrieben von: Toyo

Datum: 03.02.19 21:24

Das Jahresprogramm 2019 ist wirklich schwach. Man setzt lieber auf altbewährtes und macht keine großen "Sprünge" mehr. Zumindest nicht mit Dampf. Gerne erinnere ich mich an die Fahrt mit 52 8131 und 52 8177 nach Polen.

Re: Berlin macht Dampf startet in die Saison 2019.

geschrieben von: DuKabina?!

Datum: 03.02.19 22:33

Toyo schrieb:
Das Jahresprogramm 2019 ist wirklich schwach. Man setzt lieber auf altbewährtes und macht keine großen "Sprünge" mehr. Zumindest nicht mit Dampf. Gerne erinnere ich mich an die Fahrt mit 52 8131 und 52 8177 nach Polen.
Nochmal auch für Dich zum Mitschreiben, was nützt ein in Deinen Augen angeblich starkes Programm, wenn es ein wirtschaftliches Desaster ist. Was nützt eine Programmentwicklung in Deinen Augen nach dem Prinzip "höher, schneller, weiter" (von Dir als "Sprünge" formuliert), wenn das wirtschaftlich nicht umsetzbar ist? Welche Sprünge meinst Du denn mit einer Lok der BR 52.80 den machen zu können?

Wärest Du bereit, z.B. 15 % höhere Preise für unsere Fahrten zu legen? Gewiss nicht.
Willst Du uns bei einem komplizierten Projekt, wie einer Mehrtagesfahrt mit Dampf im Ausland, zu unterstützen? Gewiss nicht. Solche Touren sind Höhepunkte, die Du nicht jedes, nicht einmal jedes zweite Jahr machen kannst, denn dafür benötigst Du wenigstens 120 Interessenten, die bereit sind für 5 Tage mal eben inzwischen 900 bis 1.000 Tacken zu legen. Diese Leute findest Du nicht eben mal überall.

Bedenke bitte weiter, dass wir den ganzen Kram in unserer Freizeit machen.

Du hast nicht den Hauch eines Planes, was mit solch einem Programm in Organisation und Umsetzung, verbunden ist.

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen
...sodaß ich mir anmaße, auch mal meinen Senf dazuzugeben.

Nichts gegen Wünsche und Träume, denn die sind schließlich auch für Museumsbahner der Antrieb.
Allerdings wird man gerade als aktiver Museumsbahner oft recht unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Manches klappt halt nicht so, wie man es sich selbst und wie es sich die Fans wünschen - sowohl mit dem Erhalt von Fahrzeugen, als auch mit den Fahrten.

Leider mußten viele Vereine die Erfahrung machen, daß gerade die eingefleischten Fans manchmal doch zu sehr in Träumen und Wünschen leben, aber von der wirtschaftlichen Seite und Führung eines Vereines nicht viel wissen. Woher auch? Leider zu viele können deshalb auch nicht nicht einschätzen, wie hoch eigentlich ihr finanzieller Beitrag sein müßte, um die Träume dieser doch recht überschaubaren Zielgruppe zu verwirklichen.

Deshalb mußte sich so mancher Verein auf eine andere Zielgruppe verlegen: Familien (mit Kindern). Fahrten für diesen recht großen und damit trotz familienfreundlicher Einzelpreise in Summe doch recht zahlungsfähigen Kundenkreis stellen aber ganz andere Erfordernisse, als reine Fanfahrten; und zwar in Bezug auf Fahrtstrecke, Fahrtziel, Fahrzeiten, Fahrzeuge, Fahrtage unter Beachtung anderer Ereignisse in der Region etc.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß es in dieser Hinsicht bei den Berliner Kollegen viel anders ist, als in meinem früheren Verein (ebenfalls Großstadt).

Es würde jetzt wohl zu weit führen, wenn ich da über die vielen zu beachtenden Einzelheiten referieren würde.

Liebe Eisenbahnfans, auch wenn Ihr vieles auf den ersten Blick nicht nachvollziehen könnt und manchmal vielleicht sogar enttäuscht seid - niemand macht etwas, um Euch zu ärgern oder zu verprellen. Aber ein Verein muß unter sich ständig verschärfenden Rahmenbedingungen zu allererst an sein Bestehen und Überleben denken. Auch wenn Ihr manche "Zirkusveranstaltung" nicht mögen werdet, aber besser es gibt "Dampfzirkus" für die Masse und nur ab und zu mal einen richtigen "Fan-Kracher", als gar nichts mehr.

Bitte habt Verständnis und glaubt einem, der 20 Jahre Vereinsfinanzen geführt und dabei auch zusammen mit seinen Kumpels das eine oder andere Lehrgeld gezahlt hat. Um ehrlich zu sein: Ich bin froh, daß ich's nicht mehr machen muß; es war mitunter ein schwerer Klotz am Bein und bereitete manche schlaflose Nacht...



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.19 23:53.

Re: Berlin macht Dampf startet in die Saison 2019.

geschrieben von: Toyo

Datum: 04.02.19 09:18

DuKabina?! schrieb:

Wärest Du bereit, z.B. 15 % höhere Preise für unsere Fahrten zu legen? Gewiss nicht.
Willst Du uns bei einem komplizierten Projekt, wie einer Mehrtagesfahrt mit Dampf im Ausland, zu unterstützen? Gewiss nicht. Solche Touren sind Höhepunkte, die Du nicht jedes, nicht einmal jedes zweite Jahr machen kannst, denn dafür benötigst Du wenigstens 120 Interessenten, die bereit sind für 5 Tage mal eben inzwischen 900 bis 1.000 Tacken zu legen. Diese Leute findest Du nicht eben mal überall.

Bedenke bitte weiter, dass wir den ganzen Kram in unserer Freizeit machen.

Du hast nicht den Hauch eines Planes, was mit solch einem Programm in Organisation und Umsetzung, verbunden ist.

So, bleib mal locker. Dass du mit Kritik nicht umgehen kannst, ist mir schon klar. Aber einem der schon mehrfach, auch bei Fernfahrten dabei war und immer wieder etwas in den Spendentopf warf, vorzuwerfen, er sei nicht bereit einen fairen Preis zu bezahlen, ist schon der Hammer.

Muss mir wirklich überlegen, ob ich den Verein in Zukunft noch finanziell unterstützen werde.

Re: Berlin macht Dampf startet in die Saison 2019.

geschrieben von: DuKabina?!

Datum: 04.02.19 10:34

Hallo Toyo,

das ist nicht der Punkt, ob Du allein bereit wärest, mehr drauf zu zahlen und das wird, entgegen Deiner Annahme, sehr wohl geschätzt. Alle potentiellen Fahrgäste müssten es machen wollen und das sehe ich schlicht nicht.

Im Übrigen habe ich Dich nicht gefragt, ob Du bereit wärest, einen fairen Preis zu zahlen. Davon gehe ich aus. Ich fragte, ob Du z.B. einen Aufschlag von 15 % akzeptieren würdest.

Wenn Du mich schon zitierst, dann bitte nicht sinnentstellend. Sonst können wir eine Diskussion schlicht sein lassen.

Wenn im Übrigen Ziele aus dem Programm fliegen, dann deshalb, weil deren Buchungszahlen rückläufig sind. Wir können z.B. nicht so lange Jahr für Jahr nach Meiningen fahren, bis wir bei einem derartigen Zug noch draufzahlen.

So war das auch mal mit Görlitz zum Weihnachtsmarkt vor etlichen Jahren. Buchungszahlen Jahr für Jahr rückläufig. Dann haben wir das Ziel ein paar Saisons rausgelassen und im Dezember 2016 haben wir es wieder ins Programm genommen und hatten dann knapp über 500 Leute im Zug. Es ist sowieso nie vorhersehbar, wie gut ein Ziel ankommt. Das trifft im Übrigen auch auf die Wunschziele der Stammfahrer zu.

Nur wenn wir ein wirtschaftlich sinnvolles Programm erstellen wollen (und müssen), müssen wir die Risiken eines solchen kalkulieren und abwägen und abwägen, ob das Ziel den Nerv der Mehrheit der Fahrgäste trifft oder nicht. Und da werden wir Nischenwünsche nicht bedienen können. Es macht schlicht keinen Sinn, eine Fahrt nach X ins Angebot aufzunehmen (auch wenns für den Einzelnen noch so schön wäre), die dann mangels Buchung nicht erst nach der Saison aus dem Programm fliegt, sondern wo der Zug in der Saison schon mangels Buchung nicht fährt.

Im Übrigen vertrage ich schon Kritik, wenn sie fundiert und begründet ist. Nur weder Deine war es, noch die von Sterni.

Grüße
Jens

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen
Die wirtschaftlichen Zwänge sind nicht gerade klein. Das kann ich mir gut vorstellen.

Richtig erscheint mir auch, neue Fahrgäste gewinnen zu wollen und hier besonders Familien mit Kindern. Die zahlen aber fahren garantiert nicht mit 70 km/h über viele Stunden nach Polen und zurück.

Insofern scheint mir die Berliner Runde keineswegs unsinnig zu sein. Mein Sohn wird im Sommer 5 Jahre alt. Wir werden somit auch erstmals die Berliner Runde mitfahren. Nicht zu unterschätzen ist die Freude der Kleinen, wenn man den eigenen "Heimatbahnhof" vom Dampfzug aus wiedererkennt.

Und wenn es dem kleinen Mann gefallen hat, dann wird es garantiert nicht die letzten Berliner Runde gewesen sein. Da wird der kleine Mann nicht aufgeben - bis Papa keine Nerven mehr hat und nachgibt...

Re: Berlin macht Dampf startet in die Saison 2019.

geschrieben von: Käfermicha

Datum: 04.02.19 17:37

Ich finde auch dass Du, Dukabina, hier seit Jahren sehr offen kommunizierst was geht und was (warum) nicht geht. Das finde ich eine sehr offene, sozusagen "moderne" Art der Kommunikation.

Loks müssen nun mal ihre Kosten erfahren, und das geht nun mal am besten bei verhältnismäßig kleinen Rundfahrten. Ich fand die auch sehr schön, Berlin hat da auch mit der Bahn wirklich etwas zu bieten.

Schön wäre es natürlich, wenn man auch andere Fördertöpfe bekommen könnte, aber das ist leider nicht so einfach.

Re: Berlin macht Dampf startet in die Saison 2019.

geschrieben von: DuKabina?!

Datum: 04.02.19 17:45

Hallo Käfermicha,

und genau bezüglich dieser Berlinrundfahrten können wir doch erst seit zwei Jahren wieder richtig gut agieren, denn erst als der Streckenabschnitt Schöneweide - Ostkreuz - Lichtenberg wieder offen war, kann man um unser Bw herum nette kurze und abwechslungsreiche Touren stricken. Der Idealzustand wird erst erreicht, wenn das kleine "Missing Link" Ostkreuz - Frankfurter Allee fertig ist. Ich hoffe, dass das nun nicht mehr zu lange auf sich warten läßt. Denn dann sind wir bezüglich von Tourenlegungen richtig flexibel. Und Du sagst es, Berlin von seinen innerstädtischen Strecken aus zu sehen, ist so verachtenswert nicht. Nicht alles davon ist von der S-Bahn aus zu sehen.

Grüße
Jens

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen

Nachschlag

geschrieben von: Bahnstern

Datum: 07.02.19 06:53

Schade Jens, das Du mich hier mehr oder weniger anpieselst.
Ich habe die aus meiner Sicht unsinnigen Fahrten angesprochen, und ich bleibe auch dabei.
Deine Annahme das ich über die Wirtschaftlichkeit der Fahrten keine Angabe habe, ist schlicht falsch und ich werde auch diese nicht offen debattieren.
Das man die sprichwörtliche Waage Einnahmen/Ausgaben gerade halten muss, steht außer Frage.
Trotzdem bin ich gegen diese "monumentalen" Säuferfahrten ...du weißt welche ich meine.
Aber muss man das jedes Jahr zelebrieren, ganz sicher -nein-. nur weil man eben darauf hofft, dass eben jene S ..... Geld in der Kasse lassen.
Und ich werde der letzte sein, der sich nicht, was die Fahrgelder angeht,beteiligt, und das weißt du auch !

Ansonsten bin ich was die "Berlin Schickeriafahrten" betrifft raus.

mfG Sterni

kleines Ps... auf die anderen Fragen wurde auch nich geantwortet....
noch ein Ps. die Jungs und Mädels aus Treysa sind auch mit jener 52 die Tour gefahren, nur mal so....

und bleib locker....bitte... anpissen bringt es nicht

Bahnstern !

Nur echt mit Baureihe 112-114-143-155-156, 485 ( Königsklasse, S-Bahn Berlin )

Re: Nachschlag

geschrieben von: DuKabina?!

Datum: 07.02.19 10:14

Hallo Sterni,

bezüglich des "Anpissens" schau doch noch mal bitte ganz genau, wer hier wen angepisst hat. Ich war es nicht, der meinem Club verbal bestimmte Vorwürfe gemacht hat.

Also muss ich nicht locker beleiben, denn ich bin es. Gegen eine sachliche Diskussion habe ich nichts, nur wenn mein Gegenüber so eröffnet, wie Du hier, dann darfst Du Dich über Gegenwind nicht wirklich beschweren.

Grüße
Jens

P.S.: zu Treysa:
weißt Du ganz sicher, dass deren Tour zu uns ein wirtschaftlicher Erfolg war? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur aus eigenem Erleben, was eine Mehrtagestour mit Dampf für ein kaufmännisches Risiko ist und da reden wir von existenziellen Riskien! Wenn Du das nicht akzeptieren kannst, dann bin ich aber endgültig raus aus der Diskussion.
Und noch eins: jeder Verein bzw. jeder Halter, der historische Schienenfahrzeuge betreibt, beurteilt für sich ganz allein, was wirschaftlicher Erfolg ist.

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen

Treysa

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 07.02.19 13:28

Ob die Fahrt der Treysaer Kollegen nun wirtschaftlich oder nicht war, mögen diese selbst einschätzen. Jedenfalls dürfte es eine logistische Herausforderung und Meisterleistung gewesen sein. Auch wenn ich selbst als (praktischerweise gleich selbst fahrender) Lotse zwischen Dessau und Eichenberg dabei war und und somit nur einen kleinen, selbstverständlich ehrenamtlichen Teil beitragen konnte und dabei natürlich keinerlei Einblick in Kalkulation und Einnahme, Ausgaben, Überschüsse bekam - aber ganz blöd sind andere auch nicht. Außerdem kann es ja auch - als kleiner Nebeneffekt - mehr als Geld wert sein, sich gegenseitig kennenzulernen und sich positiv in Erinnerung zu behalten.
So, wie es mir mit dem Kollegen Blockmechaniker bei einem Besuch in Falkenberg vor einigen Jahren ging...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.02.19 18:03.

Lotse Jupp

geschrieben von: Bahnstern

Datum: 07.02.19 17:53

Ich habe Dich damals gesehen auf der 8106 ! Leider hatten wir noch nicht das Vergnügen... weia
Lass Dir sagen das die "Dicke" kleine feine Schritte macht um wieder,auf die großen Räderfüsse zu kommen.
Sie wird wieder rollen ! Als ebenso toller "Ersatz" fungiert gerade die Ulmer 58 ! Ein Träumchen.....


LG Thomas

Bahnstern !

Nur echt mit Baureihe 112-114-143-155-156, 485 ( Königsklasse, S-Bahn Berlin )

Ansichtssache...

geschrieben von: Bahnstern

Datum: 07.02.19 17:59

Mein lieber Jens...

Ich habe weder Dich ( soweit käme es noch... nieeeeee ! ) noch dein "Club" in irgendeine Ecke stellen wollen, sondern habe lediglich meine Wünsche mit den Zielen der
Fahrten in Einklang bringen wollen. Ich weiß das Du ,die liebe Else, ins Herz geschlossen hast du immer und überall am wirken bist.
Das habe ich dir auch nicht abgesprochen. Es sind MEINE Ansichten, und mir gefallen eben halt die Kirchturmfahrten nicht und stellen für MICH kein Fahrziel dar.
Das andere gerne dort mitfahren, ist doch völlig in Ordnung und soll auch so sein...

Locker bin ich meist, unlocker nur im Schichtdienst, dat weisst du....

Also nimm es als Anregung und **pieks** vieleicht eine Überlegung.... sonst komme ich nie wieder in deine Küche ;) ;) Und es gibt nix von Kraftwerk :)


**LG icke**

Bahnstern !

Nur echt mit Baureihe 112-114-143-155-156, 485 ( Königsklasse, S-Bahn Berlin )

Re: Lotse Jupp

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 07.02.19 18:02

Bahnstern schrieb:
Leider hatten wir noch nicht das Vergnügen... weia

Was nicht ist, kann ja noch werden...
Nee, sollte noch werden!