DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 10.01.19 04:40

Ich schätze mal es geht auf einem Hexenbesen zurück ins Tal.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 10.01.19 04:42

Kochste Schnee, haste Wasser. :)

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: Bw Arnstadt

Datum: 10.01.19 08:52

;) mal rein pragmatisch gedacht...

...bevor der Zug geräumt wurde, werden die Jungs das Feuer in den Aschkasten geräumt haben. Und dann ab...das was jetzt an Frostschäden auftritt, ist reparabel..dafür ist es ein EVU was mit
der Traktion überwiegend fährt!

Bis denne
Matthias http://www.mysmilie.de/midi-smileys/froehlich/1/0001.gif
Bw Arnstadt/hist
Kämpfe um das, was dich weiter bringt. Akzeptiere das, was du nicht ändern kannst. Und trenne dich von dem, was dich runterzieht
Haha, der ist gut.
Die Eskimos haben den Schnee damals durch die Speisepumpe gezogen, das waren Kerle, nee nee nee...
Hallo,

das Lokpersonal hat sicher alles entwässert, was unter diesen Umständen möglich war, um Frostschäden soweit als möglich zu vermeiden. Die Leute "leben" ja Dampflok, die kennen jede ihrer Loks persönlich bis zur letzten Schraube. Nur konnte man dort oben in der Schneewehe steckend sicherlich nicht mal eben um die Lok gehen und da und dort zu entwässern!
Wichtig ist doch in erster Linie daß die Fahrgäste wieder sicher zu Tal befördert wurden, da hat ja wohl alles gut funktioniert.

Gruß
Michael

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: Signal

Datum: 10.01.19 12:39

Michael Staiger schrieb:
Wichtig ist doch in erster Linie daß die Fahrgäste wieder sicher zu Tal befördert wurden, da hat ja wohl alles gut funktioniert.
"Relativ" würde ich sagen. Falls die Meldungen stimmen, stellt sich mir schon die Frage, was gewesen wäre, wenn bei dem Sauwetter da oben das Akku des Reisenden vorher schlapp gemacht hätte, der den Notruf abgab - und die Zeit war arg lang dafür, wenn die Uhrzeiten stimmen und letztendlich Leute mit den Fahrzeugen abgefahren wurden, die auch schon Stunden vorher vor Ort waren.
Insbesondere deshalb, weil die HSB eben eigentlich erfahren im Umgang mit solchen Wetterlagen ist und entsprechende Mechanismen für die Einstellung des Zugverkehrs, der ja auch im Fahrplan explizit als Option angekündigt wird, eingespielt sein sollten.
Gruß vom Signal

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: D.Kunen

Datum: 10.01.19 12:52

Hallo Michael Staiger.
Davon gehe ich auch aus. Das Lokpersonal wird die Situation schon richtig eingeschätzt haben,das ihr Zug und somit auch die Lok so schnell nicht wieder frei kommen. Das Feuer aus der Lok in den Aschkasten zu ziehen wird wohl nicht sofort passiert sein,solange ausreichender Wasserstand vorhanden war und ein nachspeisen mit der Strahlpumpe möglich war.Der Zug hing mit sicherheit an der Dampfheizung. Wenn durch zu niedrigen Kesseldruck ein nachspeisen nicht mehr möglich war,dann musste das Feuer in den Aschkasten soweit wie möglich gezogen werden. Dann bestand für die Feuerbüchse und Kessel keine Gefahr mehr. Schwierig wird bei diesen Wetterumständen ein entwässern der Hilfstriebe,Bläser,Lichmaschine,Luft und Speisepumpe,aber nicht unmöglich.Luft und Speisepumpe entwässern,Speiseleitungen entwässern,das ist nicht mal eben gemacht.Das Wasser aus dem Kessel haben die Jungs sicherlich bei niedrigen Druck über das Gestra Abschlammventil gemacht.Das kann ich dazu sagen.Kenne mich mit dem Geschäft aus.Trotzdem hat ja alles geklappt,und die Reisenden konnten doch recht schnell aus dieser bedrohlichen Situation ,dank des geschulten Personals der HSB befreit werden.
Es grüsst
Dietmar Kunen
Blocksiesel

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: Der Uhu

Datum: 10.01.19 12:59

Signal schrieb:
Michael Staiger schrieb:
Wichtig ist doch in erster Linie daß die Fahrgäste wieder sicher zu Tal befördert wurden, da hat ja wohl alles gut funktioniert.
"Relativ" würde ich sagen. Falls die Meldungen stimmen, stellt sich mir schon die Frage, was gewesen wäre, wenn bei dem Sauwetter da oben das Akku des Reisenden vorher schlapp gemacht hätte, der den Notruf abgab - und die Zeit war arg lang dafür, wenn die Uhrzeiten stimmen und letztendlich Leute mit den Fahrzeugen abgefahren wurden, die auch schon Stunden vorher vor Ort waren.
Insbesondere deshalb, weil die HSB eben eigentlich erfahren im Umgang mit solchen Wetterlagen ist und entsprechende Mechanismen für die Einstellung des Zugverkehrs, der ja auch im Fahrplan explizit als Option angekündigt wird, eingespielt sein sollten.
Gruß vom Signal
Ich bin mir sicher, auch ohne den Notruf hätte die HSB die Fahrgäste sicher wieder hinunter gebracht. Wenn eben jemand die Ruhe verliert und die 110 wählt, dann geht eben die Rettungskette los.
Die Kohle die sonst für die Talfahrt gewesen wäre, hätte für die Dampfheizung noch Stunden gereicht ebenso das Wasser, denn auf dem Brocken wird im Normalfall kein Wasser genommen. In Schierke war ja eben nochmal voll gemacht worden.
Um warm zu halten, hätten ja für 60 Leute 2-3 Wagen zu Heizen gereicht, das hätte nochmals Wasser gespart.

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: Harzreise

Datum: 10.01.19 13:29

Signal schrieb:
Michael Staiger schrieb:
Wichtig ist doch in erster Linie daß die Fahrgäste wieder sicher zu Tal befördert wurden, da hat ja wohl alles gut funktioniert.
"Relativ" würde ich sagen. Falls die Meldungen stimmen, stellt sich mir schon die Frage, was gewesen wäre, wenn bei dem Sauwetter da oben das Akku des Reisenden vorher schlapp gemacht hätte, der den Notruf abgab - und die Zeit war arg lang dafür, wenn die Uhrzeiten stimmen und letztendlich Leute mit den Fahrzeugen abgefahren wurden, die auch schon Stunden vorher vor Ort waren.
Bei den Meldungen zum Rücktransport der Reisenden muß man zwischen denen im Zug und den bereits oben befindlichen Brockentouristen unterscheiden. Die in der Presse genannte Zahl von 60 bezog sich auf die oben wartenden Personen. Von denen soll auch der Notruf stammen. Ob die 60 ursprünglich überhaupt alle Bahn fahren wollten oder sich wegen des Wetters umentschlossen haben, bleibt wohl ungeklärt. Eigentlich war die HSB nur für jene Wartende in der Verantwortung, die über ein Beförderungsdokument verfügt haben. (SEV bietet die HSB allerdings in der Regel nicht an)
Der steckengebliebene Zug sollte ja dazu dienen, die oben Wartenden herunterzuholen, nur kam er nicht an. Die Einstellung des Betriebes aufgrund des Wetters wurde zeitgleich verkündet.
Bisher hat sich keiner der Abenteurer vom Dienstag über das Abenteuer öffentlichkeitswirksam beschwert. Dazu waren die Wettervorhersagen zu eindeutig.

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 10.01.19 13:55

Mal Spaß beiseite: Schnee in den Wasserkasten, Schlapperventil zu und Dampfanstellventil öffnen - das ginge schon.

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: 042 096-8

Datum: 10.01.19 14:30

Einige Medien haben sich schon zum "Schneedrama" gesteigert, der Unsinn wird immer absurder. Der kurze Fußmarsch zum Bahnhof war sicher unangenehm, in Gefahr war niemand. Notfalls hätte man die Leute warm und trocken im Brockenhotel untergebracht. Von einem Drama zu reden ist hier fehl am Platz, anders wäre es wenn der Zug irgendwo zwischen Eckerloch und Goetheweg steckengeblieben wäre, kaum zugänglich. Die Fahrgäste können zu Haus eine "spannende Geschichte" erzählen, mehr nicht.

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: Signal

Datum: 10.01.19 15:24

Ja, sorry, da war ich missverständlich: Ich bezog mich auf die wartenden Leute auf dem Brocken, nicht im Zug. Ich gehe auch davon aus, dass es die Leute im Zug mehr oder weniger warm hatten, ihr "Brockenabenteuer" hatten und gut zurückgebracht wurden.
Aber ich teile nicht die Einschätzung betreffend der 60 Leute, die noch auf dem Brocken warteten. Da sie eben warteten, gehörten sie zur HSB-Kundschaft (ob sie nun auch schon auf der Hinfahrt hochgefahren sind oder nicht). Lt. Zeitungsmeldung, auf die ich mich bezog, erfolgte der Notruf etwa eine Stunde, nach dem der Brockenwirt geschlossen hatte und die letzte Info durch die HSB erfolgt war - weit nach Einbruch der Dunkelheit. Davon, ob bzw. was die HSB hier für diese Personen noch getan, stand nichts in der Meldung. Und Handlungsbedarf bestand offenkundig, wenn man sich die Brocken, die Witterungsverhältnisse, die Kälte und die Dunkelheit vorstellt. Im Übrigen meldet es zumindest die Zeitung so, dass die Mechanismen erst wegen dem Notruf griffen und nicht, dass da schon etwas in die Wege geleitet worden war - was auch verwunderlich wäre, da der "Abtransport" mit den vorhandenen Fahrzeugen ja längst hätte erfolgen können. Unterm Strich hat sich der Brockenwirt hier verantwortlich gefühlt, die HSB nicht. Nicht mehr, nicht weniger.
Gruß vom Signal



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.19 15:25.

warum Museumsbahn?

geschrieben von: ThomasR

Datum: 10.01.19 17:06

Ist die HSB keine Bahn des öffentlichen Verkehrs? Das gehört eigentlich ins Forum 01

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: MD 612

Datum: 10.01.19 18:27

Signal schrieb:
Unterm Strich hat sich der Brockenwirt hier verantwortlich gefühlt, die HSB nicht. Nicht mehr, nicht weniger.
Eine Eigenverantwortung der 60 Touris für sich selbst dort oben auf dem Berg schließt Du wohl aus?? Die sind schließlich trotz Unwetterwarnung vor Sturm und starken Schneefall auf den Berg hoch, egal ob per Bahn oder zu Fuß. Es ist ja nicht so, dass es völlig unbekannt sein dürfte, dass da u.U. der Zugverkehr eingestellt werden muss. Und auch der Brockenwirt wusste, was da u.U. passieren kann, der hätte die verantwortungslosen Touris auch früher nach unten verabschieden können und/oder seine Kneipe bei dem Wetter solange offen lassen können, bis der Zug da ist.

Gruß Peter

Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird..
Winston Churchill

Guck mal in das Kleingedruckte unter dem Forumstitel

geschrieben von: JensH

Datum: 10.01.19 18:27

Da steht: " In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen."

Gruß
Jens

Meine (Reise-)Berichte DSO:[www.drehscheibe-online.de]


Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1(1) Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Re: HSB: Brockenverkehr eingestellt wegen Schnee.

geschrieben von: Signal

Datum: 10.01.19 18:52

MD 612 schrieb:
Eine Eigenverantwortung der 60 Touris für sich selbst dort oben auf dem Berg schließt Du wohl aus?? Die sind schließlich trotz Unwetterwarnung vor Sturm und starken Schneefall auf den Berg hoch, egal ob per Bahn oder zu Fuß. Es ist ja nicht so, dass es völlig unbekannt sein dürfte, dass da u.U. der Zugverkehr eingestellt werden muss. Und auch der Brockenwirt wusste, was da u.U. passieren kann, der hätte die verantwortungslosen Touris auch früher nach unten verabschieden können und/oder seine Kneipe bei dem Wetter solange offen lassen können, bis der Zug da ist.

Gruß Peter
Wenn es um juristische Haftungsfragen geht, dann bin ich bei dir: Da sollte heutzutage mehr an den vernünftigen Menschenverstand appelliert werden. Was das zivile Zusammenleben in unserer Gesellschaft angeht, kann ich das Gerede von "Eigenverantwortung" nicht mehr hören: Unter Verantwortung verstehe ich im eigentlichen Sinne mehr als das eigene Ego. Da spielt für mich keine Rolle, warum Menschen wo sind und wer daran Schuld ist, sondern würde mir wünschen, dass wir alle etwas mehr aufeinander acht geben. Ich mag auch nicht darüber diskutieren, welche gesundheitlichen Anforderungen welcher Mensch haben muss, um mit dem Dampfzug auf den Brocken zu fahren. Die Menschen waren nun mal da oben, warteten und ein Abstieg vom Brocken bei der Wetterlage und Dunkelheit ist nicht empfehlenswert. Ihr Problem? Hätten ja nicht mitfahren müssen? Hätten nicht auf den Zug vertrauen dürfen? Pech gehabt. So mag man denken können, aber ich würde mir ein anderes Miteinander wünschen.
Gruß vom Signal

Falscher Anhang

geschrieben von: Hansawagen

Datum: 10.01.19 22:56

Unter dem Betreff "Auch die Fichtelbergbahn dampft derzeit nicht." schreibst du, dass 99 234 wieder in Wernigerode ist.

Das ist in Bezug auf die Lok zwar erfreulich; aber beides passt nicht zusammen.

Da hast du dich wohl an den falschen Beitrag angehängt.

MfG

Re: Kurzes Video von der Lok-Bergung am Brocken

geschrieben von: D.Kunen

Datum: 11.01.19 08:26

Hallo Bahnfan-Gera.
Danke für den Hinweis.
Gut das die Lok geborgen ist.Dank der HSB Leute,die ein dickes Lob verdient haben.Zumal bei diesen äusseren Umständen.
Bin selber auf dieser Lok als Heizer gefahren,schon lange her.

Gruss dietmar Kunen
Blocksiesel

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -