DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Guten Abend,

bei einem Bekannten konnte ich gestern einen Blick auf die neue Ausgabe der Brohltalbahn werfen. Einige der Ankündigungen dort interessieren vielleicht auch den ein oder anderen hier.


1. Im kommenden Jahr sollen die, offenbar bereits länger im Raum stehenden, 8mio Euro zur Streckenertüchtigung vom Land freigegeben werden, dabei soll auch die Regelgeschwindigkeit der Strecke wieder auf 30 Stundenkilometer erhöht werden.

2. Der Bahnhof Brohl soll wieder ein Einfahrsignal bekommen, wie es bis Anfang der 70er Jahre existierte. Ein Flügelsignal in „Kleinbahntypischer“ Bauart! Grund dafür sind aber wohl betriebliche Erfordernisse.

3. Der dritte ex. DB Wagen aus Mosbach-Mudau wird nun nach 15 Jahren Abstellung wieder saniert. Vielleicht ließen sich alle drei erhaltenen dann auch in einigen Jahren wieder mal zusammenführen, wünschenswert fände ich das absolut.

4. Ansonsten hat mir noch der Bildbericht zu der ehemaligen Lok III sehr gefallen, die Lok war die modernste westdeutsche Schmalspurdampflok und wurde leider viel zu früh verschrottet.
Hier findet man die Zeitung online: [vulkan-express.de]

Ein schönes Wochenende, Michael

Edit: Rechtschreibfehler beseitigt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.01.19 14:13.
Hallo,

dass ein Flügelsignal aufgestellt wird gefällt mir sehr. Wenn dann noch einige Telegraphenmasten dazu kämen...:-)

Gruß
Horst



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.19 13:45.
Hallo,

>Schmalspurdampflock

Ein Pflock, der mit Dampf betrieben wird?

;-)

Gruß Jürgen
Hallo alle beisammen,

...interessant ist die Sammlung der Wunschzettel. Was könnte man davon nicht unterschreiben...

Relativ akut gehandelt werden muss evtl. wegen der ehem. BEG-Diesellok 4: Die Vorserien-V 52 steht laut EK bei der Rhätischen Bahn zur Ausmusterung an. Wäre toll, wenn es gelänge, sie wieder nach Deutschland zurückzuholen. Aber die denke, das hat man im Brohltal bestimmt auf dem Radar...

Schöne Grüße,

Dennis Mellerowitz



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.19 23:18.
Das Thema Diesel steht bei der Brohltalbahn momentan ganz oben in der Agenda da momentan nur zwei Diesellokomotiven betriebsfähig sind.
Die Schmalspur V160 bekommt demnächst einen neuen Motor einer V100.
Und der Dieseltriebwagen soll auch wieder aufgearbeitet werden.
Dennoch überlegt man die Anschaffung einer weiteren Diesellok als Reserve.
Gruß Olaf
Hallo Olaf,

das hört sich doch sehr gut an. Wünschen wir den Beteiligten weiterhin gutes Gelingen.

118 640 - 2 schrieb:
Zitat:
Dennoch überlegt man die Anschaffung einer weiteren Diesellok als Reserve.
Dafür würde sich die ehemalige D4 ja in der Tat anbieten. Sonst hätte die HSB noch 3 nicht benötigte Harzkamele rumstehen. ;-)

Gruß Michael

Hallo Zusammen,

Olaf schrieb:
Die Schmalspur V160 bekommt demnächst einen neuen Motor einer V100.
Das klingt nach einem "downgrade" der Leistung.

- Was bringt die BE zu dieser Entscheidung?

- Müssen bei einem anderen Motor nicht auch aktuelle Abgaswerte eingehalten werden?
(Ein Instandhaltungsexperte für Dieselloks im Freundeskreis ist dieser Meinung.)

Olaf schrieb:
Und der Dieseltriebwagen soll auch wieder aufgearbeitet werden.
Das wäre erstrebenswert, er hat sich schließlich im Betrieb bewährt.

Michael schrieb:
Dafür würde sich die ehemalige D4 ja in der Tat anbieten. Sonst hätte die HSB noch 3 nicht benötigte Harzkamele rumstehen. ;-)
- Ich bin für die D4, wenn die RhB sie denn abgeben würde ...

- Die Harzkamele würden im Burgbrohler Tunnel auf jeden Fall stecken bleiben, das muss nicht sein.

Viele Grüße aus der Stadt der scharfen Messer

sendet Euch

der Damaszierer




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.19 12:13.
Hallo,

die D5 hatte bisher lt. Anschriften 1200 PS, da dürfte der V100-Motor kein Downgrade sein.

Die Strecke ist doch meines Wissens komplett für den Rollwagenverkehr ausgelegt, das bleibt kein Harzkamel stecken. War aber auch mehr scherzhaft gemeint.

Gruß Michael

Der V 100 Motor wurde gewählt weil der bisherige eingebaute Motor zu wartungsintensiv ist wegen Ersatzteile und so weiter und immer wieder Probleme bereitet hat... das soll sich dann mit dem neuen Motor ändern...
Gruß Olaf
Hallo Zusammen,

Olaf schrieb:
Der V 100 Motor wurde gewählt weil der bisherige eingebaute Motor zu wartungsintensiv ist wegen Ersatzteile und so weiter und immer wieder Probleme bereitet hat... das soll sich dann mit dem neuen Motor ändern...
Michael schrieb:
die D5 hatte bisher lt. Anschriften 1200 PS, da dürfte der V100-Motor kein Downgrade sein.

Die Antwort habe ich mir gut überlegt und vorher nochmal telefoniert, bevor ich sie formuliere.
Ich kann leider keine Paragraphen präsentieren, doch ich bekam auf detailierte Rückfrage folgende Antwort:

- Der Originalmotor (Seriennummer muß erhalten bleiben!) darf repariert und wieder eingebaut werden. (=Bestandsschutz)

- Jeder andere Motor einer Lokomotive muß nach gesetzlichen Änderungen seit ca. 3 Jahren eine Abnahme mit Messungen der Grenzwerte nach EURO 6 erfüllen !

- Es gibt keine Ausnahmen für Museumsbahnen.

Michael schrieb:
Die Strecke ist doch meines Wissens komplett für den Rollwagenverkehr ausgelegt, das bleibt kein Harzkamel stecken. War aber auch mehr scherzhaft gemeint.
Die Betriebe oberhalb des Tunnels bekamen nur niedrige Wagen, z.B. die Kohlensäure-Kesselwagen des Abfüllbetriebes in Burgbrohl.

Ich war selbst bei der IBS/BE ehrenamtlich aktiv und kenne die Strecke daher gut.

Viele Grüße aus der Stadt der scharfen Messer

sendet Euch

der Damaszierer




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.19 22:17.
Nabend

Es wurde ja nun schon viel geschrieben, aber wie soll denn nun das neue Signal gestellt werden? Gibt es bereits ein Stw oder wird ein neues gebaut?

Gruß Andi
Die Ausgabe der Brohltalbahn ist auch im nachfolgenden Link digital erhältlich um alles nachlesen zu können.

[vulkan-express.de]

Gruß Olaf
Warscheinlich mit ESTW Comodore VC 20. Die Ansteuerung des Signals erfolg dann mit Bausteinen von Lego Robotics.
Sollte die DKW in das Stellwerk einbezogen werden, könnte eine Umstellung auf Amiga 128 erfolgen um den Fahrplan
gegen Ende der Fahrt einzuhalten.
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.19 23:16.
Damaszierer schrieb:
Hallo Zusammen,

Olaf schrieb:
Der V 100 Motor wurde gewählt weil der bisherige eingebaute Motor zu wartungsintensiv ist wegen Ersatzteile und so weiter und immer wieder Probleme bereitet hat... das soll sich dann mit dem neuen Motor ändern...
Michael schrieb:
die D5 hatte bisher lt. Anschriften 1200 PS, da dürfte der V100-Motor kein Downgrade sein.

Die Antwort habe ich mir gut überlegt und vorher nochmal telefoniert, bevor ich sie formuliere.
Ich kann leider keine Paragraphen präsentieren, doch ich bekam auf detailierte Rückfrage folgende Antwort:

- Der Originalmotor (Seriennummer muß erhalten bleiben!) darf repariert und wieder eingebaut werden. (=Bestandsschutz)

- Jeder andere Motor einer Lokomotive muß nach gesetzlichen Änderungen seit ca. 3 Jahren eine Abnahme mit Messungen der Grenzwerte nach EURO 6 erfüllen !

- Es gibt keine Ausnahmen für Museumsbahnen.


Wenn dem wirklich so ist- "Gute Nacht Marie"!

So wie es erlese, würde es auch bedeuten das selbst baugleiche Motore, z.B. von 232 auf 232, 228 auf 228, 218 auf 218 nicht mehr getauscht werden dürfen, da Euro 6 kaum erreicht werden kann..? Werden ja schließlich nicht mehr, die Dieselloks. Naja die paar Neubauten...

Ist Dem wirklich so?

Fehlt nur noch das Dampflokkesseltausche auch derart beaufschlagt, unmöglich gemacht werden.

An welcher Stelle schafft sich Deutschland/ die EU wirklich selber ab ..?


Nachdenkliche Grüße tommy10





5-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.01.19 17:42.
signal andi schrieb:
Nabend

Es wurde ja nun schon viel geschrieben, aber wie soll denn nun das neue Signal gestellt werden? Gibt es bereits ein Stw oder wird ein neues gebaut?

Gruß Andi
Stellwerk(-sraum) und Hebelbank sind im Empfangsgebäude des Bahnhofs Brohl BE noch vorhanden.

Gruß
Ahrtaler