DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Re: Zukunft Museumsbahnen?

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 11.01.19 02:49

bahamas schrieb:
tmmd schrieb:
rund ein Drittel der jetzigen Museumsbahnen und Museen wird mittelfristig nicht überleben können, weil die Zahl der aktiven Museumseisenbahner stetig sinkt und es nicht genug Personal gibt um alle Aufgaben zu erfüllen.
Ein nicht geringer Teil der MuBa hat aber auch Reaktivierungschancen im täglichen Personenverkehr - also nicht so schwarz sehen! Wenn das passiert, kann man sagen "Auftrag erfüllt" und bei anderen mitmachen.
Ist es der Auftrag einer Museumsbahn, die Strecke wieder einer Reaktivierung in einem Dschungel aus Beton und Kunststoff zuzuführen?

"mehr und mehr stellt sich m.E. heraus, dass Märklin mit der neuen BR 44 ein fast perfektes Modell fabriziert hat. Perfekt wäre es -das ist aber klagen auf sehr hohen Niveau- wenn das (...) zu sehende Durchdrehen der Antriebsräder auch akustisch untermalt worden wäre. " (soll man da lachen oder weinen...?)
Aus: [www.stummiforum.de]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: Zukunft Museumsbahnen?

geschrieben von: bahamas

Datum: 11.01.19 10:45

Matthias Muschke schrieb:
bahamas schrieb:
tmmd schrieb:
rund ein Drittel der jetzigen Museumsbahnen und Museen wird mittelfristig nicht überleben können, weil die Zahl der aktiven Museumseisenbahner stetig sinkt und es nicht genug Personal gibt um alle Aufgaben zu erfüllen.
Ein nicht geringer Teil der MuBa hat aber auch Reaktivierungschancen im täglichen Personenverkehr - also nicht so schwarz sehen! Wenn das passiert, kann man sagen "Auftrag erfüllt" und bei anderen mitmachen.
Ist es der Auftrag einer Museumsbahn, die Strecke wieder einer Reaktivierung in einem Dschungel aus Beton und Kunststoff zuzuführen?

Das eine bedingt nicht das andere. Bei einer zu reaktivierenden Museumsbahn bestehen (insbesondere wenn Denkmalschutz besteht) auch viel höhere Chancen, dass keine Betonwüste entsteht. Der Grundgedanke einer MuBa hat aber wenig mit der Gestaltung zu tun, denn es geht ums Fahren und Erhalten der Strecke; ansonsten wäre es ein Museum. Übrigens zeigen auch Museumsbahnen meist nicht das, was man eigentlich erhalten will, denn sie bieten mit viel üppigerer Vegetation als früher und allerlei "störender" neuer Randbebauung ohnehin kein Abbild dessen, was man zu erhalten gedenkt.

was soll das?

geschrieben von: popelchen

Datum: 11.01.19 13:02

wen will man da hinlocken? Weder am Streckenanfang noch am -Ende irgendetwas Eventiges, was den gemeinen Touri auch nur ansatzweise dahinlockt. Die Gesamtstrecke (Beeskow-Falkenberg) hatte früher strategische Bedeutung als sogenannte "Rochadestrecke" und wurde deshalb gut erhalten.
Den Freaks aus Uckro wird spätestens dann die "Lampe angehen" wenn ihre Eisenbahnspielerei mal vom EIU oder den Aufsichtsbehörden hinterfragt wird. Einen Museumszug oder gleichartiges sehe ich dort absehbar nicht fahren. Der Abschnitt Lübben/Lübben-Süd bis Luckau erlebt wohl derzeit eine Reaktivierung durch ein Berliner Unternehmen, das in Zusammenarbeit mit regional ansässigen Unternehmen das Bw Luckau als ihren Fahrzeugstandort reaktiviert und instandsetzt. Damit in Verbindung, ist später auch möglicherweise auch wieder etwas Güterverkehr in Aussicht. Potenzielle Kunden wären in Luckau und Alteno ja da. Aber Museumsbahn, nee, da ist kein Potenzial.
Eher sollte man die Aktivitäten zu Gunsten der Spreewaldguste bündeln. Das hätte sicher, unter vernünftiger Planung und Führung, auch eine Zukunft... Aber das ist nur meine Meinung.

Frank S.

Braunkohle - Sichere und preiswerte Energie




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.19 13:05.

Re: was soll das?

geschrieben von: gehasstverdammtvergöttert

Datum: 11.01.19 13:45

Interessante Meinung, die offensichtlich ohne viel Hintergrund Informationen gebildet wurde... Gratulation!

Das ganze ist sehr amüsant zu lesen... Ist der Begriff " Freaks" abwertend gemeint oder wie darf man das verstehen?
Hallo,

zähle mich auch dazu, denn wenn man im Museumsbahnbereich etwas auf die Beine - besser auf die Räder - stellt ist man neben den vielen Textern und Besserwissern schon sehr freakig ;-)
Diese Beitragskette zeigt das schon mal wieder deutlich.

Gruß
Michael
Dein Beitrag erschliesst sich mir nicht ganz? Was willst Du uns sagen?

Frank S.

Braunkohle - Sichere und preiswerte Energie

Re: was soll das?

geschrieben von: popelchen

Datum: 11.01.19 18:58

"die offensichtlich ohne viel Hintergrund Informationen"

offensichtlich ist eben nicht bestimmt. Woher nimmst Du denn Deine Informationen? Ich bin näher dran, als Du denkst, was ich Dir auch gerne beweise. Nur nicht hier und nicht öffentlich.

Frank S.

Braunkohle - Sichere und preiswerte Energie

Re: was soll das?

geschrieben von: gehasstverdammtvergöttert

Datum: 11.01.19 19:08

Du musst mir nichts beweisen...passt schon! Wie gesagt, ich fand es ja sehr amüsant zu lesen. Du kannst gerne, wenn du möchtest,mir eine PN schicken. Für andere Varianten der Kommunikation habe ich leider nicht soviel Zeit, da ich mich aktiv bei einem Verein einbringe. Ich bitte dies zu entschuldigen!

Ich wünsche noch einen schönen Abend.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -