DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Eisenbahnmuseum in Warschau

geschrieben von: RailwayUniverse

Datum: 29.12.18 10:27

Hallo zusammen,

anbei zwei kleine Videos aus dem Eisenbahnmuseum in Warschau.

Im ersten Video sind die Modelle innerhalb des Museum zu sehen und im zweiten die Lokomotiven, die draussen stehen. Viel Spaß beim anschauen und kommentieren!

Quelle: YouTube
Quelle: YouTube

RAILWAY UNIVERSE - finde mich auf Youtube [www.youtube.com]

Re: Eisenbahnmuseum in Warschau

geschrieben von: 50 2428

Datum: 29.12.18 11:34

Vielen Dank für das teilen des Videos.

So konnte ich auch mal sehen was hinter der 03 steht. Bilder davon hab ich schon gefühlte tausend Mal gesehen.

An die Einheitsgröße von den "Flakscheinwerfern" und Puffertellern werd ich mich zwar nie gewöhnen, soll aber nicht meinen positiven Gesamteindruck schmälern. 😉

Eine Frage noch:

Gibt es eigentlich einen plausiblen Grund für die "Weißbandreifen" bei polnischen Loks? Dient es evtl. zur Erkennung von Rissen oder ähnlichem...?
Oder ist es einfach nur eine Spielerei, die jemand selbstlos aufgetragen hat und so Nachahmer gefunden hat...?
Wohl eher nicht. oder...?

Dies hat mich schon immer am Rande interessiert. Evtl. weiß da jemand der Mitleser mehr...?!?

Grüße
Rainer

Re: Eisenbahnmuseum in Warschau

geschrieben von: draisinenkalle

Datum: 29.12.18 15:36

Hallo zusammen! Ein sehr interessantes Museum. Von der Stromlinienlok gab es hier im Forum schon öfter Aufnahmen zu sehen, von dem Rest eher weniger. Deshalb von mir ein Dankeschön für das Zeigen an dieser Stelle. Ein wenig möchte ich Kritik üben dürfen: Das ein oder andere Exponat hat sehr bald einen neuen Schutzanstrich nötig. Die Vegetation im Gelände ist in ungepflegtem Aufwuchs. Schade, das die Lokomotiven im Freien der Witterung völlig schutzlos ausgesetzt sind. Liebe Grüße aus Kassel vom Draisinenkalle.

Re: Eisenbahnmuseum in Warschau

geschrieben von: tmmd

Datum: 29.12.18 15:38

Es war/ist doch der Bau eines neuen Museumskomplexes geplant. Da sollen die Fahrzeuge dann geschützt stehen.

Re: Eisenbahnmuseum in Warschau

geschrieben von: Lilo Füssen

Datum: 29.12.18 16:00

Hallo Rainer!

Wenn du die Weißwandradreifen und den roten Radstern als Ganzes betrachtest, erblickst Du die polnischen Nationalfarben. Diese weiß-rot-Abstimmung findest Du insbesondere bei Dampfloks an recht vielen Stellen. Es handelt sich um eine Form des Nationalstolzes, was ja aufgrund der geschichtlichen Vergangenheit Polens auch kein Wunder ist. Die Weißmalerei an den Radreifen hat also nichts mit einer Rißkontrolle zu tun, kann aber natürlich dennoch dafür verwendet werden. Mein Wissen stammt aus insgesamt 14 Polenbesuchen seit 1976.

Mit freundlichem Gruß aus dem Allgäu zum baldigen Jahreswechsel

Lilo

Re: Eisenbahnmuseum in Warschau

geschrieben von: 50 2428

Datum: 29.12.18 18:12

Danke Lilo,

auf diese Lösung wäre ich ja gar nicht gekommen.

Vielen Dank für das Füllen meiner Wissenslücke. 👍


Grüße
Rainer

Re: Eisenbahnmuseum in Warschau

geschrieben von: DuKabina?!

Datum: 31.12.18 11:42

Moin allerseits,

da dieses Forum auch östlich der Oder mit Interesse verfolgt wird, erhielt ich eine E-Mail eines Freundes aus Wroclaw zur Thematik weiße Radreifen und große polnische Spitzenlaternen (die viele -warum auch immer- nicht mögen). Dieser Freund ist ein wandelndes Geschichtsbuch was unter anderem die deutsch - polnische Geschichte, als auch die Eisenbahngeschichte seines Heimatlandes, angeht.

Also ich gebe einmal die E-Mail wieder.

Primär haben die weißen Radreifen der Dampfloks in Polen sehr wohl etwas mit der erleichterten Rißkontrolle zu tun. Sekundär ist hier der ästhetische Aspkt zu nennen, auch mit dem Akzent der polnischen Nationalfarben Rot-Weiß und dem in Polen ausgeprägten Patriotismus.

Zu den großen Scheinwerfern (für Dich Rainer, aka 50 2428) gilt es folgendes mitzuteilen:

Erstmalig kam diese Bauform der Scheinwerfer bei der Pt 31 in den 30er Jahren zum Einsatz. Darüber hinaus gab es aber weiterhin auch andere Ausführungen der Scheinwerfer. Erst in den frühen 50er Jahren entscheidet sich die PKP dafür, alle Dampfloks einheitlich mit den großen Scheinwerfern auszurüsten (egal ob Regel- oder Schmalspur). Neubauloks wurden nach dem Krieg gleich mit den großen Scheinwerfern ausgeliefert.

Zuvor wurden ähnlich große Scheinwerfer in Frankreich und den USA getestet (Polen hat aus der Geschichte heraus eine gewisse Affinität zu beiden Ländern). Man versprach sich von den Scheinwerfern sowohl bessere Streckensicht und eine bessere Wahrnehmbarkeit von Zügen für andere Verkehrsteilnehmer bei ungünstigen Witterungsverhältnissen (man bedenke, dass Polen gerade im Frühjahr und Herbst reich an Nebelbildung wegen zahlreicher Niederungen und Feuchtgebieten ist).

Der erstgenannte Grund erfüllte sich lange nicht in der erwarteten Intensität, der zweite jedoch bedeutend besser, so dass es bei den großen Scheinwerfern blieb.

Euch nen guten Rutsch nach 2019.

Grüße
Jens

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen

Re: Eisenbahnmuseum in Warschau

geschrieben von: 50 2428

Datum: 31.12.18 15:13

Hallo Jens,

interessant was da so herausgekommen ist. Da hätte ich gar nicht mit gerechnet. 😉

Vielen Dank für deine Erklärung und auch meinen Dank "dziękuję" an den polnischen Experten. 👍🏼


Auch ich wünsche an dieser Stelle einen guten Übergang in 2019.

🍾

Gruß
Rainer