DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Liebe Freunde der Sauschwänzlebahn,

die Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Wutachtalbahn hat mit der Volksbank ein Crowdfundig-Projekt gestartet. Ziel ist der Bau eines Kinderspielplatzes am Bahnhof Blumberg-Zollhaus, um die Sauschwänzlebahn für Familien attraktiver zu machen.


Die erste Bitte ist kostenlos und braucht nur wenig Zeit: Fan werden

Wie das geht, finden Sie bei hier: [sauschwaenzlebahn.de]

Die Finanzierung des Projekts startet, wenn 100 Fans sich registriert haben. Dann kann auch gespendet werden.
Ab einem gespendeten Wert von 10 € gibt es von der Volksbank eG Schwarzwald-Baar-Hegau 10 € dazu.

Es sollen so 10.000€ zusammenkommen. Wird diese Summe nicht erreicht, darf der Förderverein das Geld der Volksbank behalten, aber alle anderen Spender erhalten ihr Geld zurück. Der Zeitraum, über den die Finanzierungsphase läuft, beträgt 80 Tage.

Es ist also ein sportliches Projekt und wir würden uns freuen, wenn Sie die Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Wutachtalbahn unterstützen würden.

Wie immer,

mit herzlichen Grüßen aus dem Badischen Oberland

Christian Brinkmann
Bahnbetriebe Blumberg GmbH & Co. KG
Wird das ein öffentlicher Spielplatz den man auch benutzen darf, wenn man zufällig mal in Zollhaus vorbei kommt? Oder ist die Benutzung nur mit einer gültigen Fahrkarte, eine Stunde vor Abfahrt und eine Stunde nach Ankunft der Züge erlaubt?
Guten Abend 143-233,

der Spielplatz wird zu jeder Zeit öffentlich unentgeltlich zugängig. Zum einen bekommen die Zollhäuser so etwas zurück für die ein oder andere Unannehmlichkeit, die sie von der Museumsbahn zu tragen haben und v. a. können sich die Kinder nach einer längeren Sauschwänzlebahn-Fahrt (Hin und zurück sind es zweieinhalb Stunden) austoben, bevor es (bei den meisten Besuchern) wieder ins enge Auto auf die Rückfahrt geht.

Wir sind gespannt darauf, ob das Projekt bis zum Saisonstart am 27. April 2019 zu stemmen ist. Unser Förderverein ist da wirklich sehr rührig und mit Herzblut dabei.

Am Bahnhof wollen wir noch einen historisch etwas passenderen Kiosk für die Bewirtung unserer Gäste bauen, so dass ein recht ansprechende Ensemble entstehen soll.

Man muss sich ja Ziele setzen, sonst wird´s langweilig.

Freundliche Grüße aus dem Südschwarzwald,

Christian Brinkmann
Bahnbetriebe Blumberg GmbH & Co. KG

Enges Auto

geschrieben von: Christof 421

Datum: 06.12.18 22:10

Guten Abend nach Blumberg,

Zitat: bevor es (bei den meisten Besuchern) wieder ins enge Auto auf die Rückfahrt geht.

Was anderes ist ja dort oben fast gar nicht möglich.
Der Sauschwänzleshuttle fährt bis 3. Oktober und nur sonntags. Die Museumsbahn fährt aber bis Ende Oktober.
Unter der Woche, das weiss ich aus eigenen Erfahrungen, ist die Sauschwänzlebahn mit ÖV ja kaum zu erreichen.

Es gab mal einen Bus von Schleitheim nach Weizen und es gab einen Bus nach Neuhaus/Zollamt mit Verlängerung des Busses von Schaffhausen und Bargen bis zum deutschen Zoll.
In Schaffhausen hat man dafür sogar Rundfahrkarten auf dem edmonsonschen Kartonbillet verkauft.
Wurde alles eingestellt und gestrichen.
Der IRE Basel-Singen-Ulm würde stündlich nach Schaffhausen fahren.

Beim Bus von Zollhaus-Blumberg in Richtung nach Tiengen muss man ja neuerdings in Stühlingen umsteigen.
Die Sauschwänzlebahn liegt für meine Begriffe, obwohl ich sie doch hin und wieder besuche, am Ende der Welt.
Und oben rum (über Immendingen, Singen) ist man ja nach Lörrach gefühlte Ewigkeiten unterwegs.

Gruss aus Lörrach
Christof 421

Re: Enges Auto

geschrieben von: Bahnbetriebe Blumberg - Christian Brinkmann

Datum: 07.12.18 07:09

Guten Morgen Christof 421,

nach Jorden hin wird sich die Anbindung von Blumberg durch eine erheblich verbesserte Busanbindung nach Donaueschingen deutlich verbessern. Von der Schweiz und dem Hochrhein her ist es definitiv zur Zeit schwierig. Das ist mit ein Grund, weshalb wir gerade ziemlich viel Kraft in die Ertüchtigung der Unteren Wutachtalbahn Lauchringen - Weizen stecken. Bald soll der Schritt für den Schülerverkehr bis Stühlingen getan sein (hoffentlich bis Fahrplanwechsel 2019/20) und dann schauen wir mal, ob nicht die Firma STO in Weizen doch noch eine Schienenanbindung braucht. Da braucht es einen langen Atem, aber die Zeit arbeitet für die Bahn.

Einen schönen Tag wünscht

Christian Brinkmann,
Bahnbetriebe Blumberg GmbH & Co. KG

Re: Enges Auto

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 07.12.18 13:45

Hallo zusammen,

am 25.05. und 26.05. diesen Jahres haben meine Frau und ich im Rahmen eines Fluges nach Deutschland auch die Sauschwänzlebahn besucht und sind an diesen beiden Tagen im Zug mitgefahren. Untergebracht waren wir im Landgasthof Kranz in Hüfingen-Behla. Da ist die Bushaltestelle (Buslinie 7277) direkt gegenüber. Die Busse kommen von Donaueschingen und halten auch in Hüfingen am Bahnhof.
Fazit: von Norden her kann man hervorragend mit öffentlichen Verkehrsmittel anreisen und auch wieder abreisen.

Vorweihnachtliche Grüsse aus Pampanga (PH)
Horst Schleissmann
Hallo !

Ich bin entschlossen zu spenden, da ich denke daß man Kinder von der virtuellen Welt wieder in die (reale und damit) mechanische Welt zurück bekommen sollte.
Das könnte während der Prägungsphase und damit während eines Besuches des Wutachtalbahnspielplatzes passieren...

Ich habe aber 2 Fragen:
- Was passiert mit Spendengeldern, die über die Kosten den Spielplatzbaues hinausgehen ?
- Gibt es eine Spendenbescheinigung ? Falls ja, würde ich nämlich mehr spenden, da ich es absetzen kann...

Liebe Grüße
Michael
Guten Abend Michael,

die Überfinanzierung ist recht unwahrscheinlich. Die Gesamtkosten betragen 50.000 € und das Crowdfunding soll davon den Schwellenwert von 10.000 € erreichen und beisteuern. Über 50.000€ werden sicherlich nicht eingehen. Ansonsten sagt die Satzung der Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Wutachtalbahn, dass nur Maßnahmen zur Erhaltung dieser besonderen Eisenbahnstrecke zulässig sind.

Übrigens: Falls der Schwellenwert von 10.000€ im angegebenen Zeitrahmen bis zum Finanzierungsende am 02.03.2019 nicht ereicht wird, bekommen die Spender ihr Geld zurück, aber der Volksbankanteil bleibt der IG WTB.

Man kann anklicken, ob man eine Spendenquittung erhalten möchte. Damit sollte das Geltendmachen beim Finanzamt möglich sein.

Im Namen der IG WTB und natürlich aller späteren Nutzern des Spielplatzes bedanke ich mich schon einmal recht herzlich!

Einen schönen Abend wünscht,

Christian Brinkmann
Bahnbetriebe Blumberg GmbH & Co. KG

Allgemein: Spendenquittung nicht immer noetig

geschrieben von: Peter

Datum: 14.12.18 22:04

Hallo!

Dschegg schrieb:
Gibt es eine Spendenbescheinigung ? Falls ja, würde ich nämlich mehr spenden, da ich es absetzen kann...
Nicht immer ist eine Spendenquittung erforderlich:
Seit dem 01.08.2015 reicht bei Geldspenden bis 200,00 € ein sog. vereinfachter Spendennachweis - der Bareinzahlungsbeleg, die Überweisung bzw. der Kontoauszug.
Kopie vom Kontoauszug (ggf. andere Zahlungen schwaerzen) reicht aus - und hilft, dem Verein Verwaltungs-Aufwand zu sparen. ;-)

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind. Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Zudem biete ich Patenschaften fuer meine Fehler an.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.