DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

? zum BÜ in Osnabrück-Eversburg

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 04.12.18 14:21

Hallo,

schöne Videoaufnahmen, leider war das Wetter ungemütlich.
Von 18:32 - 18:59 sind drei Optiken am Andreaskreuz zu sehen, was ungewöhnlich ist. Wozu ist die 3. Optik? Grünes Licht am BÜ wäre mir neu.

Gruß aus Pampanga
Horst

Re: ? zum BÜ in Osnabrück-Eversburg

geschrieben von: 41 052

Datum: 04.12.18 18:26

Moin auch!

Ich "versuche, das mal zu erklären.
Bei "Google Maps" mal unter Osnabrück-Eversburg den BÜ "Die Eversburg" / "Landwehrstraße" suchen.
Da hat man als Außenstehender einen guten Überblick.

Zum Video, und der genannten Zeit dort:

Man steht vor dem geschlossenem BÜ in der Straße "Die Eversburg".

Unmittelbar nach dem BÜ folgt die Kreuzung mit der "Atterstraße (von links), und der "Bergstraße (von rechts).

Gerade über den BÜ und der Kreuzung kommt man in die "Landwehrstraße".

Diese Kreuzung, nicht nur wegen dem so dichten BÜ eine Besonderheit, sondern sie ist auch Landesgrenze!

Auch die "Landwehrstraße" ist "knallhartes Grenzgebiet"! Links = Nds., rechts = NRW! Das ist immer wieder beeindruckend an den NRW Feiertagen,
die in Osnabrück allgemein als "Westfalentage" bezeichnet werden, zu sehen.

Der Verkehr wird dort mit einer Ampel geregelt, und somit gibt es dort zusätzlich tatsächlich noch ein "grün" dort.

Als Rechtsabbieger nach dem BÜ befindet man sich auch sofort in NRW (Lotte Ortsteil Wersen).

Ich hoffe, erst einmal geholfen zu haben?

Am besten mal die Sache sich bei "Gurgel" ansehen!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.18 18:27.

Ja die Landesgrenzen

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 05.12.18 05:23

Hallo 41 052,

das mit der Landesgrenze hat mich neugierig gemacht und da habe ich mal "gegurgelt". Ist schon interessant, weil in meiner früheren Heimat in Südhessen gibt es ähnliche Fälle. In Viernheim sollte man am 01.11. und 06.01. auf gar keinen Fall ins Rhein-Neckar-Zentrum gehen. Beide Tage sind in BW Feiertage in HE nicht.
Aber zurück zum Thema: Sollte da wirklich am Andreaskreuz "grün" gezeigt werden, dann kommen sich EBO und StVO ins Gehege. Andreaskreuz gehört zum BÜ und somit zur Bahnanlage, das grüne Licht (sofern es vorhanden ist) aber nicht. Wie das wohl geregelt ist?

MfG
Horst

Re: Ja die Landesgrenzen

geschrieben von: 41 052

Datum: 05.12.18 09:52

Hallo!

Da ich gestern noch dort vorbei gekommen bin, folgende Ergänzung:
Die zu sehende Lichtzeichenanlage mit 3 Schirmen ist die Straßenverkehrsampel für die Straßenkreuzung!
Für den BÜ gibt es (nicht zu sehen) noch die normalen BÜ Signale!

Re: Ja die Landesgrenzen

geschrieben von: Anschlussbahn

Datum: 06.12.18 00:08

Hallo,

> Da ich gestern noch dort vorbei gekommen bin, folgende Ergänzung:
> Die zu sehende Lichtzeichenanlage mit 3 Schirmen ist die Straßenverkehrsampel für die Straßenkreuzung!
> Für den BÜ gibt es (nicht zu sehen) noch die normalen BÜ Signale!

und in Rheine gibt es an der RVM eine Kreuzung, wo diese zusaetzlichen Lichtzeichen nicht vorhanden sind. Bei der anderen Kreuzung mit Bahnuebergang gibt es diese Zusatzlichtzeichen, die nur aufleuchten, wenn ein Zug kommt.

Also gibt es schon zwei Bahnuebergaenge, wo man gruenes Licht am Andreaskreuz hat, obwohl es das ja angeblich nicht gibt...

Armin

[www.muehlenroda.de] (Muehl privat)
[www.museumsstellwerk.de] (Museumsstellwerk Rheine e.V.)

Re: Ja die Landesgrenzen

geschrieben von: 41 052

Datum: 06.12.18 21:39

Hallo aus HO an HR.

Ja, genau!
Diese "schräge Kreuzung" am Stadtberg Bahnhof ist mir nach 4 Jahren Luftwaffenzeit dort auch reichlich bekannt!

Schönen Gruß!

Nachtrag!
Die hier gezeigte "Ampel" hat nichts mit dem BÜ zu tun. Bitte zur Kenntnis nehmen!
Die 3er Ampel hier bezieht sich nur auf den Straßenverkehr!
Bin heute da wieder vorbei gekommen, sind nun mal die Stadtteile, wo ich oft durch komme.
Also ist das eigentlich "Alltäglich" für mich, und man achtet nicht so auf die Feinheiten.
Es gibt dort auch zusätzlich, wie schon geschildert, ein "Rotlicht" für den BÜ!

So mancher "Verkehrsteilnehmer" wurde von mir auch schon bei folgender Situation dort erwischt:
BÜ geschlossen, Schranken unten.
Zug, meistens NWB, durch.
Schranken öffnen.
BÜ-Rotlicht erlischt.
Straßenampel bleibt auf "rot"!
Also fährt man los! Der Zug ist "durch", und gut ist!
Die Verkehrsampel wird dabei oft "übersehen".
Spätestens an der Kreuzung kommt es dann immer zu "spannenden Situationen".



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.12.18 21:56.