DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

95 027 ist zurück

geschrieben von: thomas 01.5

Datum: 02.12.18 14:17

Hallo
Am 28.11.18 bekam die Bergkönigin 95 027 ihre Zulassung , am 29.11.18 fand die Überführungsfahrt ( mit Hilfe der HVLE ) von Meiningen nach Blankenburg statt und am 30.11.18 fanden auf der Rübelandbahn sowie auf der Strecke nach Halberstadt Probefahrten statt.
Am 1.12 18 hatte sie dann ihren ersten offiziellen Einsatz. Sie hat sich Eindrucksvoll wieder zurückgemeldet und steht für die nächsten Jahre wieder für den Nostalgieverkehr im Lande zur Verfügung.
Viele haben es nicht für möglich gehalten das der Termin gehalten werden kann, Meiningen hat da wieder großes geleistet.
Ein Dankeschön geht an alle Beteiligten die das Projekt HU 95 027 angeschoben, durchgeführt und zum Abschluß gebracht haben.
Hier ein paar Bilder vom 1.12.18
Die Bilder stammen von meinem Bruder und mir.
LG Thomas


https://abload.de/img/img_10709uesg.jpg
https://abload.de/img/img_1082nnfom.jpg

https://abload.de/img/img_1665hpduv.jpg

https://abload.de/img/img_1674c6ep8.jpg

https://abload.de/img/img_1678toi0o.jpg

https://abload.de/img/img_16804xca2.jpg

https://abload.de/img/img_17020wel7.jpg

https://abload.de/img/img_17213jfl3.jpg

https://abload.de/img/img_1727l3eln.jpg



https://abload.de/img/img_1122zcfre.jpg

https://abload.de/img/img_1740nxeyd.jpg

https://abload.de/img/img_11470ed6e.jpg

Auf dem Gelände der Traditionsgemeinschaft stand noch dieser Toprestaurierte Weimar Mobilbagger T 174.
Dieser wird heute noch für das bekohlen der 95 027 eingesetzt.

https://abload.de/img/img_1063afea2.jpg

So, dass war es mal wieder von mir.
Wünsche der 95 027 und deren Betreuer in den nächsten Jahren Zahlreiche und Erfolgreiche Einsätze.


Hinweis:Alle von mir hier gezeigten Bilder, unterliegen dem Urheberrecht.Bei Interesse zu Werbezwecken, bitte nachfragen.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.12.18 14:38.

Re: 95 027 ist zurück

geschrieben von: Mkler77

Datum: 02.12.18 14:23

Tolle Aufnahmen aber die Datumsangaben solltest Du noch einmal überarbeiten. ;o)

Gruß Martin

Re: 95 027 ist zurück

geschrieben von: thomas 01.5

Datum: 02.12.18 14:39

Mkler77 schrieb:
Tolle Aufnahmen aber die Datumsangaben solltest Du noch einmal überarbeiten. ;o)

Gruß Martin
Hallo Martin
Kann ich nur Sorry sagen, danke für den Hinweis. War mir nicht aufgefallen.
LG Thomas

Hinweis:Alle von mir hier gezeigten Bilder, unterliegen dem Urheberrecht.Bei Interesse zu Werbezwecken, bitte nachfragen.

Wurde 95 027 nicht schon 1923 zugelassen? (o.w.T)

geschrieben von: popelchen

Datum: 02.12.18 16:29

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Frank S.

Braunkohle - Sichere und preiswerte Energie

Re: 95 027 ist zurück

geschrieben von: thomas 01.5

Datum: 02.12.18 17:36

Hallo
Auf Nachfrage eines Usern reiche ich diese beiden Bilder nochmal nach.
Ob der Begriff Zulassung korrekt ist, kann ich nicht sagen. Habe mich da auf die Erklärung eines Lokführers verlassen der heute noch auf Dampfloks unterwegs ist.
LG Thomas

https://abload.de/img/img_1667xucge.jpg

https://abload.de/img/img_166932ea4.jpg

Hinweis:Alle von mir hier gezeigten Bilder, unterliegen dem Urheberrecht.Bei Interesse zu Werbezwecken, bitte nachfragen.

Nachfrage zu den Wagen....

geschrieben von: TRO

Datum: 02.12.18 18:12

Hallo,

sehr schön, das es mit der 95er noch dieses Jahr geklappt hat.
War der Bghw, der in Nossen neu aufgearbeitete von WFL und bleibt der jetzt auf der Rübelandbahn ?
Mfg TRO.

Verkauf von diversen Eisenbahnbüchern (EK-Verlag u.a.), Heften (Eisenbahn-Journal u.a.) und anderem: [www.ebay-kleinanzeigen.de]

Advents- und Glühweinfahrten auf der Döllnitzbahn mit 99 1584 [www.wilder-robert.de]

Die Such- und Angebotsliste für Eisenbahnfahrzeuge &- Teile des VDMT [www.vdmt.de]

Re: Nachfrage zu den Wagen....

geschrieben von: Babelsberger -Fan

Datum: 02.12.18 18:51

Hallo der Wagen ist von der CLR.

Mfg

Re: 95 027 ist zurück

geschrieben von: draisinenkalle

Datum: 05.12.18 19:48

Hallo zusammen! Ich finde es toll das die 95 1027-2 wieder betriebsfähig ist. In 2019 suche ich mir einen Fahrtag zum Mitfahren aus. Für 2019 möchte ich schon jetzt auf den Geburtstag einer dann 100 jährigen Dampflok hinweisen. Es ist der 95er "Prototyp", die 95 6676, auch "Mammut" genannt. Das genaue Geburtsdatum dürfte der 21.02.2019 sein. Mal sehen ob dieser runde Geburtstag Anlass genug ist ein kleines Fest am Lokschuppen Rübeland zu feiern. Bis dahin...Liebe Grüße vom Draisinenkalle aus Kassel.

Re: 95 027 ist zurück

geschrieben von: Peter

Datum: 05.12.18 22:13

Hallo!

Tolle Aufnahmen - veilen Dank!

Was mich etwas irritiert:
Während das vordere Nummernschild 95 1027 (mit Luecke) zeigt, zeigen die seitlichen Aufschriften 951027 (ohne Luecke).
Bei der sonstigen Liebe zum Detail wirkt das etwas komisch. Aber evtl. gibt es dafuer ja einen Grund?

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind. Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Zudem biete ich Patenschaften fuer meine Fehler an.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.

Re: 95 027 ist zurück

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 06.12.18 02:07

Hallo Peter,

schau mal genau hin, die Ziffern sind so aufgemalt daß sie durch ein normales Lokschild überdeckt werden können. Die Befestigungsschrauben sind schon dran.
Auch das einstige Lokschild mit der Computernummer hatte so eine grauslig gedrängte Ziffernanordnung aber immerhin mit Lücke.
Am besten und schönsten sind halt die Ursprungslokschilder.
Hier noch ein Bild der Eisenbahnstiftung

Gruß
Michael

Re: 95 027 ist zurück

geschrieben von: Peter

Datum: 06.12.18 08:22

Hallo Michael!

Ja, das mit den Aufklebern "unter dem Schild" ist mir aufgefallen (vorne und hinten Schilder, seitlich Kleber).
Aber die geklebten Zahlen sind eben "ohne", die Schilder "mit".
Da haetten minimal kleinere Ziffern (mit Luecke), die dann dennoch unter das Schild (mit Luecke) passen, vertrauter ausgesehen.

Aber es ist, wie es ist. Eben unvertraut.

Jedenfalls eine weitere tolle Lok .

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind. Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Zudem biete ich Patenschaften fuer meine Fehler an.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.

Re: 95 027 ist zurück

geschrieben von: geselle

Datum: 06.12.18 12:20

Hallo!

Also ich finde die aufgemalten seitlichen Betriebsnummern recht authentisch.
Am Beispiel der 95 0016 kann man das hier sehen:
[www.dampflokomotivarchiv.de]

MfG
Geselle

Ein paar Antworten und Fakten zur "neuen" 95 1027-2

geschrieben von: Reko 50

Datum: 06.12.18 15:05

Hallo Zusammen,

mit Freude verfolge ich das Interesse an der "neuen" 95 1027-2.

Richtig ist die Abnahme der Lok erfolgte schon im Jahr 1923 und zwar erfolgte die Endabnahme am 28.11.1923! Somit war die Zielstellung für das Dampflokwerk Meiningen und die Traditionsgemeinschaft 50 3708-0e.V., als Fahrzeughalter im Sinne des AEG, die Bescheinigung der Untersuchung nach §32&33 der EBO für diesen Tag zu planen.
Was ja schlussendlich durch die gute Zusammenarbeit während der Instandsetzung gelungen ist.

Das war dann das Geburtstaggeschenk zum 95en der 95er!

Ein paar kleine Fakten, die vielleicht nicht gleich ins Auge fallen. Wir haben natürlich reichlich Bilder der Baureihe 95 studiert, um die Lok möglichst im authentischen Erscheinungsbild der Epoche IV zu zeigen, sicherlich war der ein oder andere Kompromiss notwendig. So wurde zum Beispiel bewußt ein wesentlich helleres Rot für das Fahrwerk gewählt, da auf allen Bildern nicht das "Meininger Himbeerrot" zu sehen war, weiterhin wurden wie zu Zeiten der DR die Wasserkästen an der Unterseite sowie das Verbindungsrohr der Wasserkästen wieder schwarz lackiert. Das hat natürlich auch den Vorteil, das das verschleuderte Öl nicht ganz so ins Auge fällt.
Der Blitzpfeil wanderte an der Rauchkammertür über den oberen Laternenhalter wie bei allen Loks der Br 95.
Die Beschriftung am Führerhaus entspricht den meisten Bildern der 95er, fast keine Lok hatte am Führerhaus "richtige" Lokschilder. Auch wurde für die gesamte Beschriftung auch kein weiß gewählt, sondern Hellelfenbein, getreu dem Motto "Wir hatten ja früher nichts".
Ein Kompromiss war die Verkleidung der Druckausgleicher, damit die Lok ihr "Heizlokaussehen" verliert, ein Kompromiss zum einen weil keine Lok der Epoche IV noch eine Riggenbach-Bremse besessen hat und somit auch keine Druckausgleicher hatte und zum Zweiten sind die Verkleidungen durch die Stahlschweißzylinder (Schieberdurchmesser 300mm)größer ausgefallen als bei den Originalzylindern(Schieberdurchmesser 220mm).

Von kleinen technischen Veränderungen im Rahmen der Instandhaltung möchte ich an dieser Stelle noch nicht berichten, dazu wird aktuell ein Bericht mit Bildern für unsere Seite der
50 3708-0 vorbereitet.


Mit dampfenden Grüßen aus dem Harz

"Wer nie gekämpft um Wasser und Dampf ,
wem nie beim Nebel das Herz gebangt ,
wer nie der Gefahr ins Auge gesehen ,
der kann auch kein Lokpersonal verstehen."


[www.dampflok-halberstadt.de]
Hallo
Ein Dankeschön für diese Ausführliche Aufklärung Herr Pense.
Wünsche viele Erfolgreiche Einsätze in den nächsten Jahren.
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Nelke

Hinweis:Alle von mir hier gezeigten Bilder, unterliegen dem Urheberrecht.Bei Interesse zu Werbezwecken, bitte nachfragen.

Re: 95 027 ist zurück

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 06.12.18 16:58

Peter schrieb:
Hallo Michael!

Ja, das mit den Aufklebern "unter dem Schild" ist mir aufgefallen (vorne und hinten Schilder, seitlich Kleber).
Aber die geklebten Zahlen sind eben "ohne", die Schilder "mit".
Da haetten minimal kleinere Ziffern (mit Luecke), die dann dennoch unter das Schild (mit Luecke) passen, vertrauter ausgesehen.
Die 95 bekamen, wie alle zur "baldigen Ausmusterung" anstehenden Loks, nur ein neues EDV-Schild. Das hing in der Regel an der Rauchkammertür. An den Seiten und hinten trugen sie die letzten zehn Jahre nur Farbanschriften, meist in der bisherigen Spitzzahlenform.

MfG

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]

Re: 95 027 ist zurück

geschrieben von: Peter

Datum: 06.12.18 19:57

Hallo!

Besten Dank fuer die guten Erklaerungen.

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind. Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Zudem biete ich Patenschaften fuer meine Fehler an.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.