DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

5 x 05... im Verkehrsmuseum Nürnberg

geschrieben von: Blockmechaniker

Datum: 11.03.18 23:42

Heute fand im Verkehrsmuseum das Event " Tag der offenen Führerstände" statt. Es konnte besichtigt werden die 05 001, der "Fliegende Hamburger", sowie
der E-Lokoldtaimer EP5 21534. Die Veranstaltung schreit nach Wiederholung...sagt der kompetente durchs Programm führende Mitarbeiter vom Museum...!

1) Führerstandsbeschriftung
https://abload.de/img/03-11.nrnberg7dosfb.jpg


2) Lokführerseite
https://abload.de/img/03-11.nrnberg843smy.jpg

3) Heizerseite
https://abload.de/img/03-11.nrnberg9afsxb.jpg

4) Nach der Besichtigung wurde wieder "dicht" gemacht
https://abload.de/img/03-11.nrnberg19f9s4l.jpg



5) DIE 05 in voller Pracht
https://abload.de/img/03-11.nrnberg20qnsp3.jpg
M.W.

Re: 5 x 05... im Verkehrsmuseum Nürnberg

geschrieben von: Taubertäler

Datum: 12.03.18 17:02

Hallo in die Runde,
ich finde es schön, wenn solche Aktionen stattfinden. Ich kann es aber bis heute nicht begreifen, dass man die 05 in dieser Weise in der Fahrzeughalle präsentiert. Man kann nur schwer erahnen wir groß die Treibräder dieser Lok wirklich sind. Die geöffneten Rollläden am Triebwerk nützen da nicht sehr viel. Auf der Lokführerseite ist das Triebwerk frei zu sehen. Und diese Seite ist nicht zugänglich. Schon oft habe ich das vor Ort angesprochen und bin immer auf taube Ohren gestossen.
Da ist meine persönliche Meinung.
Eine schöne Woche wünscht der Taubertäler !

Re: 5 x 05... im Verkehrsmuseum Nürnberg

geschrieben von: PuratorLE

Datum: 12.03.18 18:12

Hallo,

wenn Du die Lok rumdrehst wird es wieder Leute geben die sich beschweren, dass die Lok so hässlich aufgeschnitten ist. (Ich wäre einer davon!) Am besten wäre es, die Lok von allen Seiten frei zugänglich zu präsentieren. Aber das würde wohl am Platz scheitern.

Eine Alternative wäre, die Treibräder über Projektoren von außen auf die Verkleidung zu projezieren, aber auch das braucht ein gewisses Maß an Platz.

Abseits des Meckerns: Vielen Dank für die schönen Bilder! Wie nah an der originalen Lackierung von 1935 ist die Farbe in Nürnberg eigentlich?

Grüße,
Rico

Re: 5 x 05... im Verkehrsmuseum Nürnberg

geschrieben von: Jan Groenendaal

Datum: 13.03.18 14:43

We kann mir was erzählen über die "Blöckchen" in den Schmierleitungen im Führerstand?
Das wundert mich schon länger.
Ist das um zu sehen, ob da Öl durchstrohmt?? Als eine Alternatieve für die Ölsperren bei den Schmierpunkten (am Zylinder usw)?
De lok hat sogar 2 Zentral-schmierpumpen, ist auch eindrucksvoll und abweichend zu andere loks!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.03.18 14:45.

Re: 5 x 05... im Verkehrsmuseum Nürnberg, es wird die "Schoko" Seite gezeigt

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 13.03.18 17:32

Hallo!

Berühmt wurde die Lok der NS Zeit durch die Stromlienienform und das man Mal 200,4 Km/h geschafft hatte.

Die Nachkriegszeit ist eher ein Trauerspiel, die 3 Loks nicht passend modernisiert.
Was für ein edler Renner wär´s geworden, wenn ein moderner 01.10 oder gar ein 01.5 Kessel bei der Inbetriebnahme 1950 zur Verfügung gestanden hätte worden wäre und die Loks mit Ölfeuerung 1950 ausgestattet worden wären?
Vielleicht sogar ein Nachbau in größerer Stückzahl.

Die Zeit war damals noch nicht reif und 1965 mit E 03 001-004 noch in weite Ferne..
Wäre natürlich schön, wenn man noch Mal die 05 001 bei schönem Wetter die Lok draußen von allen Seiten bekäme.....

Ein Anlaß gibt´s bestimmt, ein Tfz hat man zum rausziehen auch.....Vielleicht auch Mal eine Bezahlaktion für´n guten Zweck....

Gruß
thomas.splittgerber, berlin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.03.18 17:33.
Das Problem war wohl, wenn man sich mit der 05 nach 1945 beschäftigt, das:
1. Der Kesseldruck von 20 auf 16 bar gesenkt wurde.
2. Die Zylindermaße (Hub und Durchmesser) dem neuen Druck nicht unbedingt "dienlich" waren.

So mein Fazit aus dem EK "BR 05" Buch.

Ein neuer Kessel (Neubau oder Ersatzkessel) wird, ohne Zylinderwechsel, nicht unbedingt Besserung gebracht haben.
Ob nun Kohle oder Öl gefeuert.
Was ich nicht verstehen kann ist dass man die 05 002 nicht erhalten hat. Als ehemalige Weltrekordlok wäre diese zweifelsohne erhaltenswert gewesen.
Käfermicha schrieb:
Was ich nicht verstehen kann ist dass man die 05 002 nicht erhalten hat. Als ehemalige Weltrekordlok wäre diese zweifelsohne erhaltenswert gewesen.
Hallo,

der Grund war wohl, das 05 001 in besserem Zustand als 05 002 war.Als reines "Standmodell" im Museum wäre das aber evtl.zweitrangig gewesen.

Optimal wäre die Aufbewahrung zweier 05 gewesen,eine Mit Verkleidung und eine ohne,denn meiner Meinung nach wirkte die 05 ohne Verkleidung noch eindrucksvoller!

Wir müssen aber bedenken,das die Erhaltung einer Lok fürs Museum damals alles andere als selbstverständlich war und wir den Verantwortlichen von damals heute noch dankbar sein sollten,das wenigstens eine 05 überlebt hat!

Viele Grüße
Klaus
Thomas Splittgerber schrieb:
Hallo!
...

Was für ein edler Renner wär´s geworden, wenn ein moderner 01.10 oder gar ein 01.5 Kessel bei der Inbetriebnahme 1950 zur Verfügung gestanden hätte worden wäre und die Loks mit Ölfeuerung 1950 ausgestattet worden wären?

...

Gruß
thomas.splittgerber, berlin

@ Thomas,

ich gebe Dir recht und habe da mal was gebastelt - aber als KSt-Version...

Uwe

http://up.picr.de/32125197jn.jpg
zum Glück blieb uns sowas erspart.

liebe Grüße aus Südwest
Euer Hänschen

Re: 5 x 05... im Verkehrsmuseum Nürnberg

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 17.03.18 23:07

Hallo Jan,

das sind keine Ölsperren sondern Schaugläser zur Beobachtung ob Öl gefördert wird, man konnte darin die Tropfen sehen und auch mitzählen wieviel gefördert wird, denn nicht jede Schmierstelle braucht gleichviel. Die waren bei allen Einheitsloks zunächst üblich, da die Schmierpumpen aber recht störungsfrei funktionierten und Buntmetalle teuer waren sparte man sie spätestens in den Kriegsjahren ein.
Die Ölsperren sollten ein Leerlaufen der recht langen Leitungen vermeiden und wurden deshalb nächstmöglich zu den Schmierstellen in die Leitung montiert, im Führerstand wären sie sinnlos.
Zwei Schmierpumpen waren gar nicht so selten, jedoch wurden mit der zweiten ein anderes Öl für "kalte" Schmierstellen wie Achs- und Schwingenlager verwendet. Das dürfte auch bei der 05 so sein?

Gruß
Michael