DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Die erste Besichtigung und weitere Arbeitsbesprechung zur Kessel-HU haben am 09.01.2018 stattgefunden.
Der Kessel wurde bereits zur Wasserdruckprobe vorbereitet und es werden noch kleine Nacharbeiten ausgeführt.
Die aufgearbeiteten Armaturen sind angebaut und am Rahmen und Rauchkammerträger müssen noch einige Mängel vor dem Aufsetzen beseitigt werden.
So ist das Deckblech im Rauchkammerträger extrem verrottet und muss erneuert werden.
Ebenfalls werden die Stehkesselauflagen aufgearbeitet und nachgeschweißt.
Am Tender der Lok wird noch eine Radsatzfeder getauscht.
Bislang sind wir sehr zufrieden mit den Arbeiten im DLW Meiningen.

Sobald der Rückführungstermin unserer 52 8154 feststeht, werden wir diesen selbstverständlich mitteilen.

Copyright Aufnahmen: Eisenbahnmuseum Leipzig e.V.
IMG-20180110-WA0004.jpg
IMG_20180111_191453_526.jpg
IMG-20180110-WA0005.jpg
IMG-20180110-WA0007.jpg
IMG-20180110-WA0009.jpg

Ihr Eisenbahnmuseum Leipzig

Internet: [www.dampfbahnmuseum.de]
Facebook: [www.facebook.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.18 10:53.
Hallo allerseits,

das ist schön zu sehen, dass es auch an Elses (52 8177 aus Berlin) Schwester aus Leipzig gut voran geht.

Grüße nach Leipzig und schönes WE
Jens
Das nenne ich solide Revision, meinen Respekt!

Nicht wie andernorts gesehen eine primitive "Pinsel-HU"...

R.
cavemaen schrieb:
Das nenne ich solide Revision, meinen Respekt!

Nicht wie andernorts gesehen eine primitive "Pinsel-HU"...

R.

Ich glaube, da muß man unterscheiden können:
Es gibt Arbeiten, die vorgeschrieben sind und die gemacht werden müssen. Sicherheit steht an erster Stelle - vor allem beim Betrieb eines Dampfkessels!
Dann gibt es Arbeiten, die zwar nicht unbedingt gleich gemacht werden müssen; die man aber tunlichst mitmacht oder mitmachen läßt, weil man sonst nicht mehr an die Teile herankommt.
Es gibt auch Arbeiten, wo man genau weiß, daß man sie selbst machen kann und darf, um Geld zu sparen.
Aber es gibt auch Sachen, die man deshalb gleich richtig machen läßt, damit man sich permanenten Frust und Ärger - hervorgerufen durch ständiges Herumbasteln und Herumpfuschen - erspart.

Was die sogenannte "Pinsel-HU" anbetrifft:
Es muß jemand unterschreiben und seinen Kopf hinhalten! Das darf man nicht vergessen.

Wenn aber nun z.B. ein Reisezugwagen nach längerer Abstellzeit von Grund auf saniert wurde und dann wieder in Betrieb geht, dann ist erst einmal gute Substanz da. Bei den relativ geringen Laufleistungen im musealen Betrieb ist doch der Verschleiß und die Beanspruchung bezogen auf die Zeit bis zur nächstfälligen Revision viel geringer, als z.B. bei einem Regio-Wagen, der im täglichen harten Einsatz steht.
Das heißt also, daß man die sicherheitsrelevanten Pflichtsachen machen muß, der Rest aber optional sein kann.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.18 17:43.