DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

? Kienzle Tachoscheiben für Köf Tachograph

geschrieben von: Rail-Lion

Datum: 27.12.17 23:58

Hallo Köf-Fahrer,
wie ich auf Nachfrage bei Kienzle mitgeteilt bekommen habe gibt es die Tachoscheiben für 60km/h welche für Köf Tachographen benötigt werden nicht mehr.
Können die die weiterhin noch Angebotenen Scheiben für 100 bzw 125km/h verwendet werden wenn man die Werte umrechnet oder passen diese technisch nicht?
Was macht ihr so? Oder hat jemand noch eine Bezugsquelle?

Gruß
Rail-Lion

Re: ? Kienzle Tachoscheiben für Köf Tachograph

geschrieben von: deruerdingerbus

Datum: 28.12.17 19:51

Was sagt der Hersteller selbst dazu?
Oder wo ist die Lok eingestellt und was sagt hier der Eisenbahnbetriebsleiter?

Selber drucken?

geschrieben von: Mevissen4

Datum: 28.12.17 21:19

Hallo,

wenn Ihr noch mindestens eine habt, könnt Ihr die nicht auf festeres Papier selber drucken? Und dann halt ausschneiden.

Gruß Ingo

Re: ? Kienzle Tachoscheiben für Köf Tachograph

geschrieben von: enkel

Datum: 28.12.17 21:29

Hallo,

eigentlich ist die Skala auf der Scheibe nicht besonders aussagekräftig.
Die dient nur der Polizei zur schnellen Kontrolle.

Ausgewertet wird die Scheibe mit einem passenden Lesegerät, da ist das nicht von Belang.

MfG

Re: ? Kienzle Tachoscheiben für Köf Tachograph

geschrieben von: Michael G.

Datum: 28.12.17 22:49

>eigentlich ist die Skala auf der Scheibe nicht besonders aussagekräftig.
>Die dient nur der Polizei zur schnellen Kontrolle.

>Ausgewertet wird die Scheibe mit einem passenden Lesegerät, da ist das nicht von Belang.

Hallo,

was ist nicht von Belang bitte? Diese Scheibe ist zunächsteinmal ein Dokument. Hier werden nicht nur Geschwindigkeiten etc. aufgezeichnet. Insbesondere dann ist es von Belang wenn in irgendeiner Weise ein Schadensfall eintritt (schlimmstenfalls mit Personenschaden) wo dann mittels Tachoscheibe geprüft wird wie sich das (z.B.) Gleisfahrzeug verhalten hat.
Wer eine Tachoscheibe lesen kann der sieht genau wann und wo wie schnell gefahren wurde, ob angehalten wurde, ggf wie lange usw. usw. Dieses Dokument gibt Lückenlos Aufschluss über die stattgefundene Fahrt. Ausser den persönlichen Daten (Name etc.) sind da zb auch "Lenk" bzw. Ruhezeiten ersichtlich.....
Darüberhinaus besteht die Pflicht Tachoscheiben zu archivieren und einen längeren Zeitraum aufzubewahren.

Es ist also nicht einfach ein rundes Blatt Papier das man nach der Fahrt zusammenknüllt und in den Papierkorb werfen kann.....

Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Re: ? Kienzle Tachoscheiben für Köf Tachograph

geschrieben von: Rail-Lion

Datum: 28.12.17 23:15

Der Hersteller sagt: Wir haben immer wieder mal anfragen für Tachoscheiben für Lokomotiven mit 60km/h, leider stellen wir diese nicht mehr her. Ob andere verwendet werden können gibt es keine Aussage zu.
Was soll der EBL da sagen? Da wir nicht mehr viele Scheiben haben sind wir ja gerade auf der Suche, deswegen meine Frage hier da ja noch viele Köf unterwegs sind....
Gruß Rail-Lion

Re: Selber drucken?

geschrieben von: Rail-Lion

Datum: 28.12.17 23:16

Selber drucken kann man diese nicht, das ist spezielles Papier da die Nadel nicht schreibt, sondern auf dem Papier kratzt.
Gruß Rail-Lion

Re: ? Kienzle Tachoscheiben für Köf Tachograph

geschrieben von: Michael G.

Datum: 28.12.17 23:42

Hallo,

es besteht doch sicherlich die Möglichkeit den alten Fahrtenschreiber durch einen moderneren zu ersetzen,oder?
Sicherlich nicht die kostengünstigste Variante, aber nach EBO muss der alte Fahrtenschreiber ja auch nachgeeicht werden soweit ich weis.
Und da ist dann die Frage ob sich die Investition lohnt oder eine Neubeschaffung nicht günstiger ist.

Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Re: ? Kienzle Tachoscheiben für Köf Tachograph

geschrieben von: deruerdingerbus

Datum: 29.12.17 00:49

Änderung der Übersetzung möglich?
Hier die Anfrage an den Getriebehersteller stellen.
Und weiter mal nach Lösungen wie u.a. von Michael vorgeschlagen überlegen.
Dann weiter Eisenbahnfachwerkstätten anschreiben wie deren in Hattingen.
Weiterhin Sachkundige / Sachverständige wie dem Kollegen Pfotenhauer ansprechen.

Re: ? Kienzle Tachoscheiben für Köf Tachograph

geschrieben von: Michael G.

Datum: 29.12.17 01:00

Hallo,

mit sicherheit gibt es zugelassene Adapter/Impulsgeber für ältere Fahrzeuge (wie z.B. die KöfII) die es ermöglichen moderne(re) Fahrtenschreiber zu verwenden.
Könnte natürlich passieren das man dafür ein paar Euronen auf den Tisch legen muss....

Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Re: ? Kienzle Tachoscheiben für Köf Tachograph

geschrieben von: enkel

Datum: 29.12.17 02:27

Wie ich schon einmal geschrieben habe, die Skala auf der Scheibe ist nicht von Belang.
In einem Schadensfallt wird die Scheibe mit einem Auslesegerät ausgewertet.
Dieses Gerät benötigt keine zum Tacho passenden Linien auf der Scheibe.

Außerdem bitte nicht die Vorschriften für den Straßen- und Eisenbahnverkehr verwechseln.

Re: Selber drucken?

geschrieben von: Mevissen4

Datum: 29.12.17 13:28

Aber solches Papier müsste man doch bekommen können?

Re: ? Kienzle Tachoscheiben für Köf Tachograph

geschrieben von: deruerdingerbus

Datum: 29.12.17 15:16

Diese Bauteile kommen aus dem Straßenverkehr und meist wie beim Schienenbus VT 798 hast du ein Getriebe aus Bus/Lkw. Lediglich der kleine Hinweis am Getriebe verrät, ob es sich um Straßenversion und/oder Schienenverkehr sich handelt.
Und wie Michael richtig sagte, es gibt Adapter für den Umbau. So auch an den Getrieben des Skl 25.

Re: Selber drucken?

geschrieben von: blechwurmpilot

Datum: 30.12.17 06:59

Die Scheiben von Haug oder Würth passen nicht zufällig?

[www.amazon.de]

[eshop.wuerth.de][]&DisplaySequence=["AT_TypeDescription","AT_MotoMeterNumber","AT_ComparisonNumber","AT_E1Number","AT_ISO"]

...

Re: Selber drucken?

geschrieben von: Schwellenleger

Datum: 30.12.17 09:09

blechwurmpilot schrieb:
Die Scheiben von Haug oder Würth passen nicht zufällig?

Hallo Blechwurmpilot,
eigentlich ein guter Tip - ich hatte auch schon bei den Zweithändlern nachgeschaut.
Aber einerseits die erhofften 60er-Scheiben haben die seit langem auch nicht mehr im Programm
und irgendwie scheint es derzeit da ein Problem mit der Lieferfähigkeit zu geben, da (im
frei zugänglichen E-Katalog) aktuell auf keine Liefermöglichkeit etc. verwiesen wird...

Guten Rutsch ins neue Jahr !

Re: Selber drucken?

geschrieben von: deruerdingerbus

Datum: 30.12.17 15:31

oder einen der vielen Oldtimer Clubs für Lkw mal anschreiben

Re: ? Kienzle Tachoscheiben für Köf Tachograph

geschrieben von: regio-bahnen

Datum: 30.12.17 22:35

Hallo allerseits,

die Firma Heinz Port GmbH in Saarbrücken führt in ihrer Liste noch Diagrammscheiben für Fahrtschreiber mit der Typenbezeichnung 60/24 auf, Zulassungsnummer B 122, Artikel-Nr. 1900-01050000. Ob diese Scheiben allerdings dort noch vorrätig sind, kann ich nicht beurteilen, jedenfalls stehen sie noch in der Liste.

[www.port-gmbh.de]

Vielleicht kann diese Firma auch ansonsten weiterhelfen.

Re: Selber drucken?

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 31.12.17 03:46

Ob die dann aber auch welche abgeben?
Lösung auf Dauer kann nur Ersatzbeschaffung sein.

Re: Selber drucken?

geschrieben von: regio-bahnen

Datum: 31.12.17 13:03

Abgeben bzw. verkaufen wird die Firma mit Sicherheit, denn es handelt sich ja schließlich um einen Händler und Kundendienst. Man kann auch davon ausgehen, dass die Firma eine Lösung für das Problem findet. Eine Anfrage kostet nichts.

Re: Selber drucken?

geschrieben von: deruerdingerbus

Datum: 31.12.17 14:26

So auch DBS Schulz in Bonn

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -