DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Werte Nutzer des MuBa-Forums, sehr geehrte Teilnehmer unserer Veranstaltung,

inzwischen sind einige Tage vergangen und verschiedene Berichte, Bilder und Videos unserer Veranstaltung „Fünf Tage Dampf im Ries“ in der Öffentlichkeit gezeigt worden. Da wir als Veranstalterteam das DSO-Museumsbahnforum im Vorfeld für die Verbreitung von Informationen genutzt haben, möchten wir nun eine Nachbetrachtung zur Veranstaltung aus unserer Sicht geben.

Auf Grund der positiven Resonanz durch die ehrlichen Einzahler konnte das Bayerische Eisenbahnmuseum e. V. in Zusammenarbeit mit der BayernBahn GmbH das geplante umfangreiche Programm im Zeitraum 24. – 28. August in vollem Umfang durchführen. Unser herzlicher Dank gilt ausdrücklich allen einzahlenden Teilnehmern, ohne die der Plandampf nicht möglich gewesen wäre.

Im Rahmen der Veranstaltung kamen insgesamt sieben eigene Dampflokomotiven vor Plan- und Sonderzügen sowie im Museums-Bw zum Einsatz. Dabei wurden, wie geplant, alle vier von Nördlingen ausgehenden Strecken befahren. Zusätzlich beförderte unsere 001 180-9 einen Reisezug im Stil der 60er Jahre auf der Verbindung von Donauwörth über Treuchtlingen nach Gunzenhausen. An den Werktagen von Mittwoch bis Freitag lag der Schwerpunkt auf der Beförderung von regulären Güterzügen der BayernBahn, dem eigentlichen Plandampf. Durch großes Entgegenkommen und in enger Abstimmung mit den Auftraggebern sowie den verladenden Unternehmen waren alle Züge in der vorher geplanten Länge und Ladung verfügbar. Dafür an dieser Stelle ebenfalls ein Dankeschön. Als großes Handicap erwies sich die wenige Wochen vor unserer Veranstaltung unfallbedingte Beschädigung zweier Weichen im Bahnhof Nördlingen, siehe folgenden Link:

[www.augsburger-allgemeine.de]

Dadurch war die Abstellung und Zugzusammenstellung stark behindert bzw. teilweise ein Traktionswechsel gar nicht möglich. Neben großem Mehraufwand bei der Zugbildung ergab sich auch die durchaus positive Folge, dass Züge bis Donauwörth durchgebunden werden mussten. Im Gegenzug konnten die angekündigten Rangierfahrten mit E63 leider nicht durchgeführt werden. Die Plandampf-Züge mit den geplanten Zugdaten in der Übersicht:


Mittwoch, 24. August

http://fs5.directupload.net/images/160910/6k2q7fyv.jpg

Donnerstag, 25. August

http://fs5.directupload.net/images/160910/yb9zym7x.jpg

Freitag, 26. August

http://fs5.directupload.net/images/160910/s85j644s.jpg


Nicht aufgeführt sind die dazugehörigen Lz-Fahrten zur Zu- bzw. Rückführung der Lokomotiven. Ergänzt wurde das Programm um zusätzlich eingelegte Foto-Reisezüge und -Güterzüge, zum Teil auch in Kombination.

Am Samstag, 27. August, und Sonntag, 28. August, überlagerte sich die Veranstaltung mit den Rieser Dampftagen. Dazu wurden an beiden Tagen Pendelfahrten zwischen Nördlingen, Harburg und Wassertrüdingen angeboten. Am Sonntag verkehrten zusätzlich zwei Güterzüge mit Personenbeförderung (GmP) zwischen Nördlingen und Feuchtwangen. Im Museumsgelände in Nördlingen waren die älteste deutsche Regelspurdampflok „Füssen“ (Baujahr 1889) sowie die Lok „Ries“ im Rangierdienst im Einsatz und präsentierten sich bzw. andere derzeit nicht betriebsfähige Fahrzeuge auf der Drehscheibe. Die Teilnehmer unserer Veranstaltung hatten am Samstag die Möglichkeit, an einer Abend- bzw. Nacht-Fotoparade im Bw Nördlingen teilzunehmen.

Hinter den Kulissen blieben leider einige Probleme an den Dampflokomotiven nicht aus, welche sich aber dank dem großartigen Einsatz aller Aktiven nur sehr begrenzt auf die Veranstaltung auswirkten. Die kleineren Schäden konnten teils durch Einlegung einer Nachtschicht behoben werden. Leider schied unsere 41 1150-6 ab Donnerstagabend mit einem Bruch des Gleitbahnträgers aus dem Programm aus und konnte das Bw nicht mehr verlassen. Durch geschickte Dispositionen konnten alle in der Zeit von Mittwoch bis Freitag geplanten Züge mit Dampf gefahren werden. Nur die für Samstagnachmittag geplante Bespannung des Henkelzugs mit der Ellok-Rückführung nach Nördlingen musste letztlich ausfallen und kurzfristig durch die 295 093-9 übernommen werden.

Nachdem sich viele Teilnehmer während und nach der Veranstaltung sehr positiv zum Ablauf, zur zeitnahen Informationsweitergabe sowie zum Gebotenen geäußert haben und auch die Aktiven des Vereins Freude an dieser außergewöhnlichen und umfangreichen Präsentation ihrer Fahrzeuge hatten, ist aus unserer Sicht eine Wiederholung der Veranstaltung „Fünf Tage Dampf im Ries“ in der Zukunft nicht ausgeschlossen. Ganz leise denken wir über eine Neuauflage im Jahre 2018 nach, wobei es natürlich zu Prüfen gilt, wie sich die aktuellen Prozesse um das geplante ESTW, die Reaktivierungen im ÖPNV und der Neubau des Wemdinger Tunnels sowie die zu befördernden Frachten entwickeln. Wir sind bis dahin für konstruktive Hinweise und Verbesserungsvorschläge, aber auch jede aktive Mitarbeit dankbar und werden versuchen, möglichst viel in eine Neuauflage einfließen zu lassen. Für die, die vorab ein bisschen träumen wollen, stellen wir schon einmal die Einsätze unserer 64 520 mit der bis dahin restaurierten Umbauwagengarnitur und der dann 100 Jahre alten S 3/6 3673 in Aussicht.

Für alle Plandampfer geht der Blick jetzt allerdings sicher erst einmal zu unseren Freunden ins Werratal. Wir wünschen der IG Werrabahn e.V. und allen Teilnehmern eine grandiose und vor allem eine unfallfreie Veranstaltung.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Ries!

Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V.

Florian Wieser



Anbei noch einige ausgewählte Eindrücke von der Veranstaltung:



http://fs5.directupload.net/images/160910/w3oqv6gx.jpg

Bild 01: Dienstbesprechung im Bw Nördlingen am Vorabend der Veranstaltung



http://fs5.directupload.net/images/160911/dojycwx5.jpg

Bild 02: Düngerzug Ng 64853 vor dem Stadtbild von Nördlingen am 24.08.2016



http://fs5.directupload.net/images/160910/xnu83ntf.jpg

Bild 03: DGS 69092 mit 20 Kesselwagen durchfährt mit hoher Geschwindigkeit den Kreuzungsbahnhof Möttingen, 24.08.2016



http://fs5.directupload.net/images/160910/ohyqipt2.jpg

Bild 04: Henkelzug bei Unterschwaningen auf dem Weg nach Gunzenhausen, 24.08.2016



http://fs5.directupload.net/images/160910/ldf842c9.jpg

Bild 05: Fotogüterzug am Abend des 24.08.2016 im Bahnhof Wassertrüdingen



http://fs1.directupload.net/images/160910/mv4iekns.jpg

Bild 06: Schrott Leerzug DGZ 52773 am frühen Morgen des 25.08.2016 hinter Nördlingen



http://fs5.directupload.net/images/160911/gn2hc9ku.jpg

Bild 07: 01 2066 legt sich in der Ausfahrt von Möttingen mit dem gemischten Zug in die Kurve, 25.08.2016



http://fs1.directupload.net/images/160910/ro8e7pgv.jpg

Bild 08: Kesselzug aus Oettingen an der markanten nördlichen Ausfahr-Signalgruppe von Nördlingen, 25.08.2016



http://fs5.directupload.net/images/160911/4zrcq9fk.jpg

Bild 09: „kleiner“ Schrottzug am Nachmittag des 25.08.2016 bei Trochtelfingen



http://fs5.directupload.net/images/160911/y2f84sdv.jpg

Bild 10: Nach zwei eindrucksvollen Einsatztagen ging die 41 am Freitag aus dem Rennen; Lokmannschaft in Wassertrüdingen



http://fs5.directupload.net/images/160911/iqi6b6s3.jpg

Bild 11: Leerzug bestehend aus 26 Containertragwagen auf dem Weg „zum Rettenmeier“ bei Marktoffingen, 26.08.2016



http://fs5.directupload.net/images/160910/xnmot2g8.jpg

Bild 12: Schnellzug mit 001 180-9 zwischen Donauwörth und Treuchtlingen auf Höhe von Gunzenheim, 26.08.2016



http://fs5.directupload.net/images/160911/hzyfhoi5.jpg

Bild 13:Düngerleerzug Lg 61423 in der Steigung oberhalb von Wilburgstetten, 26.08.2016



http://fs1.directupload.net/images/160910/mjiabk6o.jpg

Bild 14: Abendlicher Hackschnitzelzug bei Minderoffingen am 26.08.2016



http://fs5.directupload.net/images/160911/27j2k9rv.jpg

Bild 15: Einer von mehreren Zügen am Samstag, 27.08.2016; 01 2066 mit dem Nachmittagspendelzug auf dem Weg nach Wassertrüdingen



http://fs1.directupload.net/images/160910/5zgnk4xm.jpg

Bild 16: Nacht-Parade im Bw Nördlingen, stellvertretend für zahlreiche Motive an diesem Abend



Die Fotos stammen von den Bildautoren Ralf Dauser, Stefan Donnerhack, Jens Hilbich, Andreas Illert, Marc Schumann und Florian Wieser. Vielen Dank für die Bereitstellung!
Danke für Eure Arbeit bei der Hitze.Die ehrlichen Einzahler waren immer bestens informiert.
Hallo,

schöne Bilder und Glückwünsch zur gelungenen Veranstaltung.

Gruß

INgo
Hervorragende Bilder einer gelungenen Veranstaltung.
Vielen Dank.
Auch von mir nochmals herzlichen Dank an alle, die die Veranstaltung und dieses tolle Erlebnis möglich gemacht haben. Ich selber konnte zwar nur relativ kurz vor Ort sein, aber es hat sich allemal gelohnt. Meinen Respekt und meine Anerkennung verbinde ich mit der Hoffnung auf eine Wiederholung in ähnlicher Art und Weise in nicht zu ferner Zukunft.

https://abload.de/img/p1480531_8005kjt5.jpg

https://abload.de/img/p1490075_960_fb_plandvmjim.jpg

https://abload.de/img/p1480561a_960_fb_planpmjcu.jpg

Herzliche Grüße

Uwe Bachmann
Besonders gefallen hat mir Bild 1: ich zähle etwa 15 junge Leute, und selbst einige weibliche Nachwuchskräfte sind erkennbar. Natürlich hat man nie genug Nachwuchs, aber bei euch scheint das zumindest recht gut zu funktionieren. Weiter so und weiterhin viel Erfolg bei eurer Arbeit. Wenn man sieht, welche Fahrzeuge ihr in den letzten Jahren wieder fahrbereit gemacht habt, und ich denke da ganz besonders auch an die elektrischen Lokomotiven, dann kann ich euch nur gratulieren. Ihr macht das richtig so...
Leider habe ich es bis heute noch nicht geschafft, bei der 01 180 endlich mal mitzufahren, also pflegt die Lok, damit ich das bei Gelegenheit mal erleben kann.

Mit sonnigen Grüßen aus Stuttgart

Dieter Mäurer