DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Nachtfahrt DEV

geschrieben von: Burn-e 5429

Datum: 21.09.14 10:59

Letzte Nacht fand beim DEV eine Nachtfahrt mit kulinarischer Beilage statt.Die sehr romantische Fahrt(mit Petroleumbeleuchtung)fand selbst meine Frau sehr schön.
Eine Veranstaltung bei der wir gerne wieder Teilnehmen werden. Vielen Dank an das nette Personal und die gute Bewirtung, es hat sich gelohnt.
Anbei drei Impressionen "in der blauen Stunde","im Vilser Holz","in Asendorf"
MfG Bernd und Fathimath Framke
Nachtfahrt DEV 007.JPG
Nachtfahrt DEV 021.JPG
Nachtfahrt DEV 031.JPG

Re: Nachtfahrt DEV

geschrieben von: Schienenbus

Datum: 21.09.14 12:27

Moin zusammen,

ja das war eine feine Sache gestern Abend. Vielen Dank an die DEV'ler für diesen schönen Ausflug in die Dunkelheit! Der Ausflug begann mit der Rückkehr des "Rappelkasten" von seiner Abnahmefahrt nach erfolgter HU. Seine Anhängelast wurde dem Sonderzug beigestellt und dann gings los. Gute drei Stunden dauerte die Fahrt nach Asendorf und zurück - inklusive Scheindurchfahrt -eher ein Scheindurchflug mit Donnerwetter- am HP Vilser Holz und Wasserfassen in Asendorf.

Achtugngspfiff
Stephan - der Schienenbus

Re: Nachtfahrt DEV

geschrieben von: bert_neucken

Datum: 22.09.14 05:40

Eine innovative Veranstaltung, die wie man sieht, beim Zielpublikum auch voll eingeschlagen hat.

Hier zeigt sich, daß Premiumangebote zu attraktiven Preisen auch unter sich verschlechternden Rahmenbedingungen immer noch problemlos ihr Publikum finden. Das Preis-Leistungsverhältnis dürfte jedenfalls seinesgleichen suchen, ohne daß der Eindruck einer geringen Wertigkeit aufkäme - wo bekommt man schon 3 Stunden historisch authentische Schmalspurbahnatmosphäre zu diesem Tarif? Natürlich wendet sich das Angebot alleine schon von der zeitlichen Terminierung vorrangig an Erwachsene, weder sollten Kinder um diese Uhrzeit noch unterwegs sein, noch ist die Dauer einer solchen Veranstaltung für Kinder geeignet (besonders kleine Kinder empfinden ja längere Fahrten - besonders auf historisch korrekten Holzsitzen - schnell als Qual). Nein, hier hat der Marktführer wieder ein Angebot entwickelt, das speziell auf eine Klientel abzielt, die sich auch abseits der üblichen Touristikbahn-Prostitution auf ein historisches Bahnerlebnis der besonderen Art einlassen möchte. Ein Volltreffer.

Es bleibt zu hoffen, daß wir bald noch mehr und bessere Bilder dieser schönen Veranstaltung zu sehen bekommen.

Maulhelden, Romantiker, Gutmenschen! Ihr könnt euch gegenseitig in dummen Laberthreads beweihräuchern. Ihr könnt auch meine Seite feige zuspammen. Aber wenn ihr mich mundtot machen wollt, so kann ich nur sagen: Das wird nicht geschehen!

Re: Nachtfahrt DEV

geschrieben von: lokfried

Datum: 22.09.14 10:22

Hallo ihr beiden,

Tolle idee das hier einzustellen....für uns zur nachahmung sicher empfehlenswert.....und dann auch mit Hanomag....... smile

susane und wilfried
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:09:22:10:28:08.
Ich freu mich auch immer, wie bert sich in der Szene auskennt.

Solche Nachtfahrten hab ich schon vor knapp 20 Jahren mitgemacht, z.B. beim Albbähnle, mit meinen damals noch unter 10 Jahre alten Kindern, und es hat denen enorman Spass gemacht. Ebenso wie Ganztagestouren mit Dampfschnellzügen, bei denen viele Kinder dabei waren, obwohl die nach berts Ansicht nie länger als eine halbe Stunde durchhalten.

Manchmal habe ich das Gefühl, bert kann sich gar nicht vorstellen, was die einzelnen Bahnen alles bieten, außer nur Zug fahren.
Da gibt es kulinarische Züge, z.B. auf der Kandertalbahn, rollende Wein- und Sektproben, Theaterzüge, Musikzüge etc. pp.

Aber auch die, die 'nur fahren' haben in der Regel eine Funktion, die weit über das, was einen Eisenbahnfan interessiert, hinaus geht.
Oder wie erklärt es sich, daß es Leute gibt, die mehrmals im Jahr auf eine kurzen Strecke zum Fahren kommen, obwohl sie gar keine Eisenbahnfans sind?

Gerald
> Herrlich "Bert", diese wöchentlichen Satiresendungen! Wenigstens 'was zum Lachen :-))))

Die Situation der deutschen Museumsbahnlandschaft nach Jahren des vollkommen unkontrollierten Wildwuchses ist durchaus nicht zum Lachen. Davon, daß man etwas ins Lächerliche zieht, wird es nicht automatisch unwahr. Aber es ist natürlich einfacher, unbequeme Wahrheiten einfach mal zu "Satire" zu erklären. Das Lachen könnte aber schnell vergehen, wenn einige Entscheidungsträger und vor allem (potentielle) Geldgeber erst die Augen geöffnet bekommen und die wahre Lage überblicken.

Maulhelden, Romantiker, Gutmenschen! Ihr könnt euch gegenseitig in dummen Laberthreads beweihräuchern. Ihr könnt auch meine Seite feige zuspammen. Aber wenn ihr mich mundtot machen wollt, so kann ich nur sagen: Das wird nicht geschehen!
bert_neucken schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die Situation der deutschen Museumsbahnlandschaft
> nach Jahren des vollkommen unkontrollierten
> Wildwuchses ist durchaus nicht zum Lachen. Davon,
> daß man etwas ins Lächerliche zieht, wird es nicht
> automatisch unwahr. Aber es ist natürlich
> einfacher, unbequeme Wahrheiten einfach mal zu
> "Satire" zu erklären.

Nein, aber es als "Satire" zu betrachten hilft offenbar vielen ihre Gewaltphantasien im Zaum zu halten... ;-))
Das du dem "Marktführer" mit deiner eigenartigen Propaganda einen Bärendienst erweist ist dir noch nicht in den Sinn gekommen?
Und wer soll den angeblichen "Wildwuchs" denn kontrollieren? Was die Leute vor Ort mit ihrem Geld machen ist ihre Sache und nicht die eines Sesamstrassenbewohners...

> Das Lachen könnte aber
> schnell vergehen, wenn einige Entscheidungsträger
> und vor allem (potentielle) Geldgeber erst die
> Augen geöffnet bekommen und die wahre Lage
> überblicken.

Oder dir...
Offenbar bist du so merkbefreit wie unser Kämpfer für die bahnstromfreie Welt...

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:09:23:08:26:14.
Matthias Muschke schrieb:
-------------------------------------------------------
> Das du dem "Marktführer" mit deiner eigenartigen
> Propaganda einen Bärendienst erweist ist dir noch
> nicht in den Sinn gekommen?


Ich denke, dass er genau das beabsichtigt...
bert_neucken schrieb:
-------------------------------------------------------
> > Herrlich "Bert", diese wöchentlichen
> Satiresendungen! Wenigstens 'was zum Lachen
> :-))))
>
> Die Situation der deutschen Museumsbahnlandschaft
> nach Jahren des vollkommen unkontrollierten
> Wildwuchses ist durchaus nicht zum Lachen. Davon,
> daß man etwas ins Lächerliche zieht, wird es nicht
> automatisch unwahr. Aber es ist natürlich
> einfacher, unbequeme Wahrheiten einfach mal zu
> "Satire" zu erklären. Das Lachen könnte aber
> schnell vergehen, wenn einige Entscheidungsträger
> und vor allem (potentielle) Geldgeber erst die
> Augen geöffnet bekommen und die wahre Lage
> überblicken.


Und du willst derjenige sein, der denen die Augen öffnet?
Mit deinem profunden Wissen über Museumsbahnen, die du noch nicht mal besucht hast?
Ohne Kenntnis der Umgebung, in die die Bahnen eingebunden sind?
Ohne Kenntnis darüber, wie die Fahrgäste strukturiert sind und welche Auswirkungen die Bahn auf die jeweilige Region hat?
Ohne Kenntnis, wie die Vereine intern agieren und wie sie mit anderen Vereinen zusammenarbeiten?

Wenn das, was du auf deinen Seiten als Konzept präsentierst, dein Ernst ist, dann ist das die faktische Abschaffung der Museumsbahnlandschaft an sich. Was kommt dann als nächstes? Abschaffung der Heimatmuseen? Der Kleinkunstbühnen? der Sportvereine?

Gerald
So langsam würde mich wirklich mal interessieren, was das überhaupt für ein Spinner ist. Der verar...t uns doch die ganze Zeit. Seine Lobhudelei ist dermaßen und offensichtlich so übertrieben, das man schon eine absichtliche Schädigung des DEV annehmen muß.

Gruß
Thorsten

"Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt." (Albert Einstein)
bert_neucken schrieb:
-------------------------------------------------------
> > Herrlich "Bert", diese wöchentlichen
> Satiresendungen! Wenigstens 'was zum Lachen
> :-))))
>
> Die Situation der deutschen Museumsbahnlandschaft
> nach Jahren des vollkommen unkontrollierten
> Wildwuchses ist durchaus nicht zum Lachen. Davon,
> daß man etwas ins Lächerliche zieht, wird es nicht
> automatisch unwahr. Aber es ist natürlich
> einfacher, unbequeme Wahrheiten einfach mal zu
> "Satire" zu erklären. Das Lachen könnte aber
> schnell vergehen, wenn einige Entscheidungsträger
> und vor allem (potentielle) Geldgeber erst die
> Augen geöffnet bekommen und die wahre Lage
> überblicken.

Lieber Bert,

ich habe Deine Posts der vergangenen vier Wochen mit großem Interesse verfolgt. Auch Dein Museumsbahnkonzept habe ich quasi verschlungen. Alles, was Du schreibst ist so gut durchdacht und so intelligent formuliert. Die Zusammenhänge werden plötzlich so klar - es ist ja eigentlich alles ganz einfach. Lass Dich nicht beirren, alle anderen haben keine Ahnung. Ich bin ein großer Bewunderer von Dir und bin schon sehr auf Deine nächsten Kommentare gespannt.

Dein
Ernie
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
"Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt." (Albert Einstein)
Ernie schrieb:
-------------------------------------------------------

> Lieber Bert,
>
> ich habe Deine Posts der vergangenen vier Wochen
> mit großem Interesse verfolgt. Auch Dein
> Museumsbahnkonzept habe ich quasi verschlungen.
> Alles, was Du schreibst ist so gut durchdacht und
> so intelligent formuliert. Die Zusammenhänge
> werden plötzlich so klar - es ist ja eigentlich
> alles ganz einfach. Lass Dich nicht beirren, alle
> anderen haben keine Ahnung. Ich bin ein großer
> Bewunderer von Dir und bin schon sehr auf Deine
> nächsten Kommentare gespannt.
>
> Dein
> Ernie

Like! Das gibt den "Ernie und Bert"-Verschwörungstheroretikern natürlich neue Nahrung...

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]
Matthias Muschke schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ernie schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
>
> > Lieber Bert,
> >
> > ich habe Deine Posts der vergangenen vier
> Wochen
> > mit großem Interesse verfolgt. Auch Dein
> > Museumsbahnkonzept habe ich quasi verschlungen.
> > Alles, was Du schreibst ist so gut durchdacht
> und
> > so intelligent formuliert. Die Zusammenhänge
> > werden plötzlich so klar - es ist ja eigentlich
> > alles ganz einfach. Lass Dich nicht beirren,
> alle
> > anderen haben keine Ahnung. Ich bin ein großer
> > Bewunderer von Dir und bin schon sehr auf Deine
> > nächsten Kommentare gespannt.
> >
> > Dein
> > Ernie
>
> Like! Das gibt den "Ernie und
> Bert"-Verschwörungstheroretikern natürlich neue
> Nahrung...
>

Jepp, und wenn dann noch die Bernie und Ert Fans dazu kommen, können wir hier dicht machen.

Bleibt bitte sachlich Leute.

Gerald
Ernie schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Lieber Bert,
>
> ich habe Deine Posts der vergangenen vier Wochen
> mit großem Interesse verfolgt. Auch Dein
> Museumsbahnkonzept habe ich quasi verschlungen.
> Alles, was Du schreibst ist so gut durchdacht und
> so intelligent formuliert. Die Zusammenhänge
> werden plötzlich so klar - es ist ja eigentlich
> alles ganz einfach. Lass Dich nicht beirren, alle
> anderen haben keine Ahnung. Ich bin ein großer
> Bewunderer von Dir und bin schon sehr auf Deine
> nächsten Kommentare gespannt.
>
> Dein
> Ernie

Da unterliegst Du leider einer Fehleinschätzung. Du bist ein eigens zu dem Zwecke am 23.09. ins Leben gerufener Account, um jetzt jeden meiner Kommentare mit einem infantilen "Ernie und Bert"-Gag zu versehen und in dem hilflosen Versuch, mich mittels der immer gleichen Konkretisierungsfrage zu meinen Postings zu zermürben und mich mundtot zu machen. Ich kann dazu nur sagen: Das wird nicht geschehen!

Maulhelden, Romantiker, Gutmenschen! Ihr könnt euch gegenseitig in dummen Laberthreads beweihräuchern. Ihr könnt auch meine Seite feige zuspammen. Aber wenn ihr mich mundtot machen wollt, so kann ich nur sagen: Das wird nicht geschehen!
bert_neucken schrieb:
-------------------------------------------------------
> Da unterliegst Du leider einer Fehleinschätzung.
> Du bist ein eigens zu dem Zwecke am 23.09. ins
> Leben gerufener Account, um jetzt jeden meiner
> Kommentare mit einem infantilen "Ernie und
> Bert"-Gag zu versehen und in dem hilflosen
> Versuch, mich mittels der immer gleichen
> Konkretisierungsfrage zu meinen Postings zu
> zermürben und mich mundtot zu machen. Ich kann
> dazu nur sagen: Das wird nicht geschehen!

Lieber Bert,

Du hast natürlich wie immer Recht, ich habe mich vier Wochen nach Dir zu einem bestimmten Zweck (so wie Du auch) hier angemeldet. Ich möchte Dir zeigen, wie sehr ich Deine messerscharfen Analysen und Deine wohl durchdachten Äußerungen schätze. Es wäre schön, wenn Du uns alle noch ein bischen mehr an Deiner Weisheit teilhaben lassen könntest. Die Museumsbahnszene braucht Menschen wie Dich dringend, um nicht dem Verfall preisgegeben zu sein.

Viele Grüsse,
Dein Ernie

Re: Nachtfahrt DEV

geschrieben von: Kraichtalbahn

Datum: 26.09.14 12:58

Lieber Bert Neucken,

was genau macht den DEV denn zum "Marktführer"?

Vielleicht sollte man hier mit handfesten, wirtschaftlichen Kriterien arbeiten.

Wenn man den Markt als Angebot und Nachfrage an zahlende Fahrgäste begreift, eignen sich die Fahrgastzahlen als Kriterium sehr gut.

Der DEV hat seit einigen Jahren mit Fahrgastrückgang zu kämpfen. Ein Diagramm ist zum Beispiel in der Vereinspublikation DME 2/2014 auf S. 37 zu finden.
Genaue Zahlen zu nennen, war mir aufgrund der unscharfen Grafik nicht möglich.

Das Öchsle dürfte allerdings mit beispielsweise über 50000 Fahrgästen im Jahr 2009 (Quelle: Öchsle-Bahn.de) etwas über Bruchhausen-Vilsen liegen, ebenso die Sauschwänzlebahn mit über 97000 Fahrgästen im Jahr 2013 (Quelle: Schwarzwälder Bote, 16.10.2013).

Natürlich könnte man weitere "weiche" Faktoren (Fahrzeugsammlung, Konzept, Streckenlänge, ...) berücksichtigen. Aber ob der DEV dann wirklich Marktführer werden würde?

Die vom Verein DEV selbst durchgeführte SWOT-Analyse (nachzulesen in DME 12/2013 bzw. 1/2014) - sehr interessant nachzulesen - fördert beispielsweise zu Tage, dass sich der DEV mehr auf den Weg der "üblichen Touristikbahn-Prostitution" begeben muss, um langfristig konkurrenzfähig zu bleiben und nicht an Fahrgastschwund zu leiden.
Zum selben Ergebnis kommt übrigens Manuel Dotzauer, der den DEV seit 1993 kennt, in "Kleinbahndampf über Bruchhausen-Vilsen" (Quelle: kreiszeitung.de).

Nachtfahrten sind keineswegs so innovativ, wie das hier dargestellt wird. Beispiele wurden von Meterspurgleisbauer bereits genannt.

Beste Grüße
Andreas Krämer



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:09:27:14:13:50.