DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Hallo zusammen,
eigentlich sollte für meinen Vater und mich 2014 ein besonderes Jahr werden, so galt es das 30jährige Jubiläum unseres privaten Feldbahnmuseum Hildesheim zu feiern (siehe auch [www.drehscheibe-online.de] ).
Doch mitten in den Vorbereitungen zu unseren Jubiläumsfahrtagen an Pfingsten erreichte uns eine Nachricht mit der wir so nicht gerechnet hatten!
Bedingt durch die schlechte Bausubstanz der Straßenbrücke, welche zur Hälfte über unser Gelände führt, müssen wir unseren bisherigen Standort bis 2016 räumen, da das Bauwerk durch einen kompletten Neubau ersetz wird.
Durch diese Tatsache steht nun endgültig fest dass wir am 7. September unseren letzten Fahrtag in der bisherigen Form durch führen werden, da eine von uns angedachte Zukunft auf unserem bisherigen Domizil nicht möglich sein wird.
Wie, wo und wann es für unsere Sammlung, welche derzeit aus 30 Lokomotiven und 96 Wagen besteht, weitergeht können wir leider noch nicht sagen, da wir derzeit mehrere Optionen durchspielen. Wobei vom Umzug (inklusive kompletten Neuaufbau)innerhalb Hildesheims, einer Angliederung an ein anderes Museum bis zum kompletten Verkauf der Sammlung derzeit alles möglich ist!
Wer also Lust hat ein kleines aber feines Feldbahnmuseum (man soll sich ja eigentlich nicht selber loben ;-) ) zum Abschied zu besuchen, der sollte sich den 7. September in seinen Kalender eintragen!


Ein paar Bilder von unserem Gelände:

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-001.JPG

Lok 29 (Deutz ) zusammen mit zwei Loren vor unserem Schuppen 1.

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-001a.JPG
http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-001b.JPG

So sieht unser Schuppen von Innen aus.

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-002.JPG

Orenstein & Koppel- Parade vor unserem Schuppen 2.

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-003.JPG

Unsere größte Lok (Deutz OMZ 122, 46585) auf der Strecke.

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-004.JPG

Auch wenn der Sandkasten nichts mit der originalen Feldbahn zu tun hat, für unsere Hauptbesucher (Familien mit Kindern) ist er äußerst wichtig! Hier können die „Zwerge“ gleich das gesehene ausprobieren und mit dem Bagger die Plastikloren beladen./center]

Wie oben schon geschrieben, besteht unsere Sammlung nicht nur aus vielen Lokomotiven und ein paar Loren, da wir schon früh auf die komplette Darstellung des Feldbahnwesens wert gelegt haben. So haben wir in den letzten 30 Jahren auch eine umfangreiche Wagensammlung zusammengestellt, welche ich Euch hier per Bild präsentieren möchte.

[center]http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-005.JPG

Unsere ältesten Fahrzeuge (Baujahr ca. 1880) kamen vom Frankfurter Feldbahnmuseum.

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-006.JPG

Unser originaler Rübenbahnzug aus der Hildesheimer Börde (Rittergut Oedelum) ist zusammen mit der Gmeinder 2884, welche einst bei der Zuckerfabrik in Sehnde fuhr, eine einmalige Garnitur.

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-007.JPG

Auch wenn die Westerwälder Tonförderwagen nicht in die Region passen, zusammen mit unserer Lok 22 (Deutz 22878) geben sie eine stimmige Zuggarnitur ab.

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-008.JPG

Der klassische Lorenzug! Hier mit Lok 17 (LKM 248659).

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-008a.JPG

Hier noch einmal mit der seltenen Kröhnke-10 PS- Lok.

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-009.JPG

Und hier etwas größer mit 1,75 m³ Kipploren und der OMZ 122.

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-010.JPG

Auch die „moderne“ Feldbahn ist in unserer Sammlung natürlich vertreten und dann auch noch mit einer lokalen Zuggarnitur! Die Mühlhäuser- Kipper waren zusammen mit der Lok 6 (Diema 2431) auf der Förderbahn des Dachziegelwerks Albert in Algermissen im Einsatz.

http://www.feldbahn-kreuzt.de/DSO/muba/Tschuess/FH-011.JPG

Von den sechs gebauten DIEMA HK 5 Hydraulikkippern mit 5 m³ Inhalt ist unserer Exemplar (Diema 3389) das einzige museal erhaltene. Da die Tonindustrie Niedersachsen in Coppengrave zwei dieser seltenen Wagen eingesetzt hat, ist dieser Wagen für unsere lokalhistorische Feldbahnsammlung von besonderer Bedeutung.


Sollte jemand von Euch Lust verspüren außerhalb des Regelspurdampfes etwas anderes zu besuchen würden wir uns über jeden Besucher freuen, da wir für unsere Zukunftsplanungen jeden CENT benötigen.

Ich freue mich auf Euren Besuch am 7. September (Eintrittspreise gibt es unter [www.feldbahnmuseum-hildesheim.de]

Andreas Voß, der vossibär aus Hildesheim
Ich fände es ausgesprochen schade wenn ihr diese Sammlung nicht zusammen halten könntet. Solltet ihr bei einem Umzug tatkräftige Hilfe (mit einem Pkw und 2to Tieflade-Anhänger) brauchen können meldet euch mal bei mir.

Re: 7. September, ein kleines Museum sagt Tschüss (14 Bilder)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 24.08.14 19:17

Hallo Andreas,

das jahrelange Herzblut - die jahrelange Arbeit unter dem Stadtschnellweg wird zerstört - ich kann mir vorstellen wie es in Dir, deinem Vater- und der gesamten Familie aussieht.

Ich wünsche Euch weiterhin soviel Kraft wie bis zum heutigen Tage- halte mich bitte über weitere Veranstaltungen von Euch auf dem Laufenden.

Ich hoffe das am letzten Tag (07. September) mit Pauken und Trompeten- und soviel Besucher wie auf das Gelände passen, eure jahrelange Arbeit noch einmal belohnt wird.

Liebe Grüße aus Salzgitter, Jürgen