DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Im April 2011 hatte ich Zeit und Gelegenheit, mir in Belgrad einen Museumszug der ehem. JZ, den Sonderzug des ehem. Präsidenten Tito, in Belgrad näher anzusehen. Er stand an der Strecke zwischen Belgrad Hauptbahnhof und Donau-Bahnhof. Warum er "Plavi Voz" (blauer Zug) genannt wird, sieht man schon auf den folgenden Bildern.

http://farm8.staticflickr.com/7183/6887034735_c7a7538bfa.jpg
http://farm8.staticflickr.com/7180/6887034901_fef8bc614e.jpg


http://farm8.staticflickr.com/7060/6887034133_fa6f7619c0_z.jpg


Die blauen Wagen wirken mit ihren Sicken an den Wänden, den heruntergezogenen Schürzen und den edlen Plaketten sehr elegant, finde ich. Das Datum 29.XI.1943 hat übrigens nichts mit dem Baujahr zu tun, sondern ist der Gründungstag des sog. "Zweiten Jugoslawien".

Aber werfen wir zunächst einen Blick in die Räume Titos:

http://farm8.staticflickr.com/7207/6887034495_c1fbbfbaba_z.jpg
http://farm8.staticflickr.com/7044/6887032863_dfb6dac336_z.jpg


Das erste Bild oben zeigt den Schlafraum Titos, das zweite seinen Wohn- und Arbeitsbereich.

Die beiden folgenden Bilder zeigen den Schlafraum für Titos Frau und das gemeinsame Badezimmer.

http://farm8.staticflickr.com/7060/6887034303_355d4a55b5_z.jpg
http://farm8.staticflickr.com/7208/6887031057_585c0a377e_z.jpg


Natürlich ist auch für die standesgemäße Unterbringung hochrangiger Gäste gesorgt:

http://farm8.staticflickr.com/7184/6887031987_bdeaeb915c_z.jpg
Wohn- und Schlafbereich für Gäste
http://farm8.staticflickr.com/7198/6887031651_6c2d6c6c65_z.jpg


... und das Gästebadezimmer
http://farm8.staticflickr.com/7200/6887031205_6ac3cd7e9b_z.jpg



"Normale" Mitreisende und Personal waren in gewöhnlichen Schlafwagenabteilen untergebracht.

Natürlich mussten auch Besprechungen, im Zug durchgeführt werden:

Der große Besprechungsraum mit angrenzendem Couchbereich zum Relaxen nach zähen Verhandlungen.


http://farm8.staticflickr.com/7043/6887030857_4f005da4ee_z.jpg


Am Ende des großen Besprechungsraumes findet sich ein unscheinbares Bild an der Wand. Ein Blick von der Rückseite zeigt, dass sich dahinter ein Filmprojektor verbirgt...

http://farm8.staticflickr.com/7036/6887032665_c3ff49cdac_z.jpg
http://farm8.staticflickr.com/7202/6887031819_95cf531f28_z.jpg


Der kleine Besprechungsraum im Zug verfügt über eine Bar, die nur durch eine Faltwand von ihm getrennt ist. Da konnten erfolgreiche Verhandlungen gleich gefeiert werden... :-)

http://farm8.staticflickr.com/7179/6887031343_eefa76fd3a_z.jpg
http://farm8.staticflickr.com/7062/6887032325_b2c21f179f_z.jpg


Für das leibliche Wohl sorgte eine kleine Küche mit recht nüchternem Speisesaal. Vermutlich speiste hier nur das Personal.

http://farm8.staticflickr.com/7194/6887031487_33fabc9a70_z.jpg
http://farm8.staticflickr.com/7187/6887032509_132654b9b7_z.jpg



Was natürlich in so einem Museumszug nicht
fehlen darf, ist das Bild der Nutzer:

http://farm8.staticflickr.com/7184/6887032137_d14581a065_z.jpg


Josip Broz Tito
mit Ehefrau Jovanka Budisavljevic-Broz




Die Übergänge zwischen den Wagen sind mit dicken Stoffen abgehängt, was wohl der Geräuschminderung, als auch der Dämmung diente. Eine eigene Heizanlage machte den Zug zudem unabhängig von der Lokomotive.

http://farm8.staticflickr.com/7047/6887033917_e27538f969_z.jpg
http://farm8.staticflickr.com/7178/6887030481_2f566cf07f_z.jpg



Zudem verfügt der Zug über zwei(!) Generatoren, welche die Stromversorgung sicherstellen, wobei einer nur als Reserve diente.


http://farm8.staticflickr.com/7066/6887030649_ae17790473_z.jpg
http://farm8.staticflickr.com/7204/6887030263_53d19d34b4_z.jpg



Am Museums-Depot in Topcider konnte ich noch diese drei Reserve-Wagons für den blauen Zug ablichten (zwei Salon- und ein Speisewagen). Während die beiden vorderen mit "JZ" beschriftet sind, wurde das "JZ" beim hinteren mehr schlecht als recht mit "ZS" übermalt. Schade, dass der mittlere Wagen seine schöne Plakette nicht mehr trägt.

http://farm8.staticflickr.com/7058/6887035943_27498ff36d_b.jpg


Natürlich dürfen auch die Loks zum Zug nicht fehlen. Hier die 761-003 (Sutjeska), 761-001 (Dinara) und 761-002 (Kozara) am Rande des Museums-Depot in Topcider. Der Anblick der Loks stimmt traurig, aber für eine Aufarbeitung fehlt einfach das Geld. Ich habe mir sagen lassen, dass zwei davon zumindest technisch keine größeren Probleme hätten.

http://farm8.staticflickr.com/7044/6887035171_32b9154f4a_b.jpg


Detaiaufnahmen der 1957 vom Kraus-Maffei speziell für den blauen Zug gelieferten ML2200. Sie wurden bei der JZ als D61.001 - 003 eingereiht. In den 80er-Jahren wurden sie durch die blauen GM-Loks der Baureihe 666 abgelöst.

http://farm8.staticflickr.com/7056/6887035315_f05030b418_z.jpg
http://farm8.staticflickr.com/7178/6887035525_0f0767fcc0_z.jpg


Die dreiachsigen Drehgestelle führen immer wieder dazu, dass die Loks als jugoslawische V300 bezeichnet werden. Tatsächlich sind es aber eher sechachsige V200. Sechs Achsen deshalb, um auch auf Strecken mit geringer zulässiger Achslast fahren zu können. Die deutsche V300 hat zwar als Ursprung eine vierte ML2200, allerdings wurde diese umgebaut und verlängert, bis aus ihr eine bzw. "die" V300 wurde.

Zwischen dem Hauptbahnhof und dem Postamt in Belgrad findet sich ebenfalls eine "Präsidenten-Zuglok", die JZ 11-022 ist eine von drei blauen Dampfloks, die speziell für diese Zwecke umlackiert wurden. Letztlich wurden sie durch die D61.001 - 003 abgelöst.

http://farm8.staticflickr.com/7195/6887036133_0249d036f0_b.jpg



Was noch fehlt, sind Bilder der blauen BR 666, die nach wie vor im Einsatz steht, allerdings jetzt im Güterzugdienst eingesetzt wird. Es sind also noch keine Museumsloks.

Wie es halt so ist, von der Autobahn aus habe ich sie schon gesehen, aber keine Chance sie zu fotographieren... (irgendwie krieg ich in solchen Situationen immer Magengrummeln). Aber im Auslandsforum findet sich das ein oder andere Bild dieser Baureihe.

Ich hoffe, Ihr hattet Spaß mit den Bildern!

Raphael



7-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:17:07:46:29.
Die ML 2200 C'C' wurden erst 1957/58 gebaut.

Befinden wir uns in einer Demokratie mit Meinungsfreihet oder herrschen noch Diktatur und Zensur?
supercargo schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die ML 2200 C'C' wurden erst 1957/58 gebaut.

Ups, böse vertippt! 1947 wäre echt früh gewesen.... :-)

Hab´s ausgebessert. Danke für den Hinweis!!!

Gruß

Raphael
Bitte gern geschehen.

Befinden wir uns in einer Demokratie mit Meinungsfreihet oder herrschen noch Diktatur und Zensur?

Ein Foto vom Bau der Lokomotiven

geschrieben von: MichaelM

Datum: 17.02.12 12:01

hing (hängt ?) übrigens im Büro vom Depo-Chef in Subotica ...

MM
War nicht einmal davon die Rede, eine der 3 ML2200 im Bahnpark Augsburg als Gastlok zu präsentieren?

Schade, dass sich kein Verein dieser Loks annimmt, und eine der drei Loks wieder nach Deutschland, zumindest als nichtbetriebsfähige Museumslok und rollfähig, zurück kehrt.
Die V 300 wurde ja 1979 bei Layritz in Penzberg leider verschrottet und somit ist, bis auch die serbischen Loks, keine 6-achsige Variante mehr vorhanden.
Der Kaufpreis dürfte ja nur noch Schrottwert haben, vermutlich fehlt es aber auch hier am Geld?

https://abload.de/img/s3-6nrdlingen_54ozktg.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:17:13:54:38.
dampfplauderer schrieb:
-------------------------------------------------------
>> Schade, dass sich kein Verein dieser Loks annimmt,
> und eine der drei Loks wieder nach Deutschland,
> zumindest als nichtbetriebsfähige Museumslok und
> rollfähig, zurück kehrt.

Das Interesse ist schon bei einigen Vereinen vorhanden, nur scheitert es ggf. auch an den Zuständigkeiten im Geberland

Hier ein weiterer Bericht von mir über die drei V300 in Topcider:
[www.drehscheibe-foren.de]

Gruß
Alex
Hallo Leute,

ich denke die Loks sollten in Ihrer Heimat bleiben, irgendwann ergeben sich Aufarbeitungsmöglichkeiten. Ich bin mir sicher, daß die Eisenbahner und Eisenbahnfreunde vor Ort wissen, was sie auf dem Hof stehen haben und auch dran sind eine Lok wieder in Schuß zu bekommen. In 10 Jahren wollen wir ja auch noch wohin verreisen und was sehen...

Grüße
Ronny