DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Hallo zusammen,
nach 85 Jahren in Rumänien, ist die letzte, dort vorhandene orginal preuß. G10, 57 1841, am gestrigen Freitag zurück nach Deutschland gekommen. Die 57 1841 wurde 1926 mit 41 weiteren G10, von der Deutschen Reichsbahn and die rumänische Staatsbahn CFR verkauft.
Mitglieder der "IG Bw Dieringhausen" ist es gelungen, diese historisch besonders wertvolle Lokomotive zurück zuholen. Vorraus gegangen war ein 2 1/2 jähriges Prozedere um die Freigabe und Ausfuhr der Lok. Nachdem diese bürokratischen Hürden überwunden waren, wurde die Lok zwischen Ostern und dem 01. Mai im Ausbesserungswerk "Remarul" in Cluj, von Mitgliedern der IG Bw Dieringhausen in vier großen Kompunenten demontiert und zum Abtransport verladen.

http://img12.imageshack.us/img12/5960/dsc8784dxo.jpg
Hier die Lok in der Werkhalle kurz vor Beginn der Arbeiten.

http://img685.imageshack.us/img685/1816/dsc8830dxo.jpg
Nachdem der große oberere Laternenträger entfernt wurde, zeigte die Lok zum ersten Mal ihr "deutsches Gesicht"

http://img121.imageshack.us/img121/6962/dsc8965dxo.jpg
Der Kessel wurde aus der Lokomotive gehoben

http://img810.imageshack.us/img810/7485/dsc9007dxo.jpg
Fertig verladen zur Abfahrt nach Deutschland ist der Kessel, welcher als erstes die Reise antritt.

http://img651.imageshack.us/img651/7295/dsc9023dxo.jpg
Am folgenden Tag wurde das Fahrwerk der Lok verladen.

http://img228.imageshack.us/img228/3649/dsc9036dxo.jpg
Auf dem dritten Trailer wurden Tender und Führerhaus verladen.


Nach drei Tagen Fahrt durch Ungarn, Österreich und halb durch Deutschland, erreichte der Schwertransport am frühen Morgen des 06.Mai die neue Heimat der 57 1841, das Bw Dieringhausen. Dieringhausen war über jahrzehnte Heimat zahlreicher G10, es kommt also eine heimische Lokomotive zurück. Detailiertes über die G10 in Dieringhausen, findet ihr auf der hervorragenden Seite Bahnen Wuppertal.de [www.bahnen-wuppertal.de]

http://img714.imageshack.us/img714/1624/dsc9079dxo.jpg[/URL]
Erstes Fahrzeug auf deutschem Boden war der Tender.

http://img641.imageshack.us/img641/4841/dsc9090dxo.jpg
Von zwei großen Kränen wurde das Fahrwerk der Lok vom Trailer gehoben und anschließend auf die Gleise angesetzt.


http://img845.imageshack.us/img845/2041/dsc9096dxo.jpg

Es ist geschafft!

In den nächsten Monaten wird die technische Substanz der Lok weiter untersucht. Der Kessel wird entrohrt und begutachtet. Sollte eine betriebsfähige Aufarbeitung möglich sein, so wird die 57 1841, die einzigste orginale G10 in Deutschland sein, welche unter Dampf durch deutsche Lande fahren wird. Und DAS ist unser Ziel.

Für weitere Infos steht die IG Bw Dieringhausen jederzeit zu Verfügung.

Gruß Rudi.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:07:22:22:38.
Hallöle,
bedankt für den Bericht!
Schön dass sich wieder was in Dieringhausen tut!

Viel Erfolg!

Grüße
Günter
Wollt ihr die Lok in preußischem Look aufarbeiten ? Oder soll sie so aussehen als ob sie bei der frühen DB gelandet wäre ?

Ich wünsche euch alles erdenklich Gute...

geschrieben von: Roststab

Datum: 08.05.11 00:11

Vor euch liegt, selbst wenn es nur eine museale Aufarbeitung wird, ein langer und steiniger Weg. Aber wem sage ich das? Den Wunsch dieses Fahrzeug mal wieder aus eigener Kraft fahren zu sehen, kann ich gut verstehen, aber das müssen die Materialproben erst beweisen. Ich finde es jedenfalls großartig, daß ihr ein passendes Fahrzeug nach Dieringhausen geholt habt. Egal was als Endergebnis herauskommen wird.

Ganz feste Daumen drückt

Roststab

Re: Ich wünsche euch alles erdenklich Gute...

geschrieben von: Kohle

Datum: 08.05.11 09:40

dem Vorredner kannich mir nur anschliessen,
alles erdenklich Gute...wünscht den "Schraubern"
Kohle
... in der zum Bleistift das Wort Dieringhausen vorkommt ....

Und dann habe ich in der Zeitung gefunden, gelesen und nicht ge, sondern verlinkt:

[www.rundschau-online.de]

Preussische Hochburg im Rheinland, hart an der Grenze zu Westfalen.
Wenn ich nicht vor jedem der dann blauen Briefkästen Haltung annehmen muss, kann ich damit leben ....
Moin;

Ein echtes Schmuckstück, das man sich hier gesichert hat. Das allerdings auch - um es mal mit Winston Churchill zu sagen - "Blut, Schweiß, Tränen und jede Menge Arbeit" sowie eine volle Kriegskasse erfordern wird. In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch und gutes Gelingen!

Allerdings bleibt für mich eine entscheidende Frage: Bedurfte es dann des aus Dresdner Sicht etwas zwielichtigen Deals mit der 93 230 wirklich? Denn wie meinte Abraham Lincoln seinerzeit so treffend? "Bitte nur ein Krieg auf einmal!". Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Herzliche Grüße von der "Reko"



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:09:15:13:35.
Hey Rudi!

Seit ich vor ca. 3 Jahren zum ersten Mal von dem Projekt gehört hab, dacht ich mir : "Au backe"...
Aber WOW! Ihr habt es geschafft, herzlichen Glückwunsch, ich freue mich für euch ;)

Bis demnächst,
lg,
Ksieke
Hi,
dann wünsche ich euch viel Glück.
Dass wäre geil die Lok unter Dampf zu erleben.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:10:21:08:00.