DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: Alex TU-TSV-RFHE

Datum: 25.04.10 22:12

Hallo,

wie heute aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, wurde der ET 32 201 etc. (DB 432 201) der SVG Stuttgart auf einem Schrottgleis im Stuttgarter Norden gesichtet.

Da kann doch nicht wahr sein, daß dieses Einzelstück nun auch geschreddert wird!?!?

Alex

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: Bodo

Datum: 25.04.10 22:29

Hallo,
Das kann doch echt nicht wahr sein.
Den Triebwagen kann die SVG, vorausgesetzt er wird nicht verschrottet, in einigen Jahren in der Eisenbahn-Erlebniswelt in Horb ausstellen.
Hier noch der Link zur Eisenbahn-Erlebniswelt: [www.eisenbahn-erlebniswelt.de]



Gruß
Bodo

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: Der Feldschwächer

Datum: 25.04.10 23:07

Hallo,

Es ist der 432 201 und der 832 201 der B Triebwagen 432 501 fehlt,der soll wohl "erhalten" werden??

Gruß Alex

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: RMEforRAIL

Datum: 25.04.10 23:25

Zur Information:

Der Triebwagen ET 32 befand sich in einem absolut erbärmlichen Zustand. Sowohl äußerlich und innerlich, sowohl elektrisch als auch mechanisch. Allein die Beblechung hätte mindestens 50.000 EUR an Kosten verursacht, um diese wieder in einen einsatzfähigen Zustand zu versetzen.

Wir haben uns daher entschieden von allen drei Triebwagen-Teilen den besterhaltensten Wagenteil zu bewahren. Dieser wird wieder optisch komplettiert, d.h. neu lackiert, komplett bestuhlt, mit Scheiben und Ausrüstung versehen. Das Fahrzeug ist dann ab Mai 2011 in der SVG Eisenbahn-Erlebniswelt Horb am Neckar zu sehen. Der Rest wurde einem Schrotthändler übergeben. Mit den Erlösen aus der Verschrottung können andere, auch künftig angedachte, Museumsobjekte dauerhaft erhalten und erworben werden.

Jeder, der an der Verschrottung Kritik übt, sollte sich zunächst Gedanken machen, ob es lohnt, völlig schrottreifes Wagenmaterial dauerhaft zu erhalten. Insbesondere dann, wenn überdachte Stellplätze rund 30.000 bis 40.000 Euro pro Jahr kosten.

Persönliche Anmerkung: Internas haben in der DS nichts verloren! Verfasser ist bekannt.


Mit freundlichem Gruß
Markus O. Robold

Leiter des Nostalgieverkehrs
Schienenverkehrsgesellschaft mbH (SVG)

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: Trittbrettfahrer

Datum: 25.04.10 23:51

> Persönliche Anmerkung: Internas haben in der DS
> nichts verloren! Verfasser ist bekannt.

Quatsch! Sowas ist keine "Interna" (da ja das Schrottgleis und somit das baldige Schicksal des ET sicher öffentlich einsehbar ist!), sondern lediglich die Bekanntmachung bzw. Aufklärung der breiten Masse der Eisenbahnfreunde über ein durchaus kritisch zu bewertendes Ereignis!

Es handelt sich hierbei nunmal leider um den letzten vollständig erhaltenen ET 32!

Leider muss man auch sagen, dass "unser" Nürnberger ET 32 aufgrund damaligen Desinteresses irgendwann in die falschen, nämlich Stuttgarter Hände gelang, wo zum ET 32 (Br. 432) jeder regionale Bezug verloren war, da sich in der Schwabenmetropole ja jegliches Interesse auf den ET 25 (Br. 425) richtet. Das kann ich den dortigen Verantwortlichen auch gar nicht mal übel nehmen, das Schicksal unserer "Noris-S-Bahn" war damit aber besiegelt! Nachdem er dort jahrelang vor sich hin gegammelt hat, statt über eine sinnvolle Verwendung bzw. Abgabe an einen Interessenten nachzudenken, muss dieses äußerst wertvolle Fahrzeug nun leider verschrottet werden... echt traurig!

Grüße, Trittbrettfahrer (...dem jetzt ein weiterer "echter Franke" unter den Museumsfahrzeugen fehlt!)

Re: Volle Zustimmung, Trittbrettfahrer

geschrieben von: Florian Schulze

Datum: 26.04.10 08:51

Hallo,

ich kann wirklich Trittbrettfahrer nur zustimmen, dass es einfach unerhört, dass man nun den letzten komplett erhaltenen Elektro-Triebwagen der Baureihe ET-32 verschrottet, nachdem man vor 4 Jahren den letzten Elektro-Triebzug der BR ET 30 in Koblenz zerlegt hat. Gerade mit dem ET 30 wäre die Elektrifizierung im Ruhrverkehr nicht denkbar gewesen. Und ich muss leider feststellen, dass so allmaählich in Deutschland bei der Eisenbahn das Traditionsbewusstsein verschwindet. Man scheint ja wirklich nur noch nach Profit aus. Historische Elektrotriebwagen haben auch historischen Charme wie Dampfloks, das beweisen die historischen S-Bahnzüge der Berliner S-Bahn. Man muss ja diese Fahrzeuge so lange vor sich hingammeln lassen, bis sie in so einem schlechten Zustand sind. Und wenn ein Wille da gewesen wäre, dann hätte man sicherlich sowohl den ET 30 als auch diesen ET 32 als Museumszug vermarkten können. Aber leider Gottes fehlt dieser Willer sei es bei DB-Museum, EVUs oder sonstigen Vereinen. So das war mein Senf zu diesem Thema!

Mit freundlichen Grüßen

Florian Schulze

Es gibt nichts bequemeres als, Byu 438/By439

[www.myspace.com]

?

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 26.04.10 09:14

Hallo,

Die Verschrottung des ET32 ist doch wohl ein schlechter Witz ?

Sollte es kein Witz sein, wäre es ein Armutszeugnis...(doppeldeutig)

Grüße , DER Webmaster

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: Ludwigsburger

Datum: 26.04.10 10:21

Hallo auch,

dazu muß man leider nicht gut unterrichtet sein, das Fahrzeug oder der Rest davon steht gut sichtbar am Nordbahnhof.

Schade drum.

Grüße Mirko

Nein, das ist leider kein Witz

geschrieben von: Marcus Benz

Datum: 26.04.10 10:51

Der ET32 steht in Stuttgart Nord beim Schrotti...


Marcus

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: meckisteam

Datum: 26.04.10 17:21

Ausgesprochen besch..... finde ich das man gar nicht mal den Versuch gemacht hat den ET über die VDMT-Liste komplett an einen interessierten Verein abzugeben. Gerade im Bereich der Triebzüge gibt es weit mehr verpasste Gelegenheiten als erhaltene Fahrzeuge. Das ganze jetzt mit einem schlechten Zustand rechtfertigen zu wollen ist der absolute Gipfel, schließlich ist dieser Zustand nur das Resultat der fehlenden Betreuung. Wenn man sich lang genug nicht drum kümmert kann man jedes Fahrzeug so weit bringen das man es (endlich ?) verschrotten kann.

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: Klapperschaltwerk

Datum: 26.04.10 17:53

Ich will da mal als lobendes Beispiel den VT92.5 anbringen. Auch bei dem wurde / wird aus einem Schrotthaufen ein Sahnestückchen ;-)

gruß
klapperschaltwerk

Baureihe 140: Freude am fahren!

Wer Fehler finden sollte: die Fehler sind zur allgemeinen Belustigung eingebaut und dürfen behalten werden falls man sie findet ;-)

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: meckisteam

Datum: 26.04.10 18:19

Dieser VT erhält seine Chance durch eine Gruppe Privatpersonen nachdem er jahrelang unter der Obhut verschiedener Vereine immer mehr vergammelte. Genau so ein Trauerspiel ist es das in Deutschland kein einziger "Quadratschädel" museal erhalten bleibt ...
Dabei wären diese Triebwagen fast optimal für Touristikfahrten einsetzbar.

Re: ?

geschrieben von: Jan Borchers

Datum: 26.04.10 18:43

Kohlewasserdampf schrieb:

> Die Verschrottung des ET32 ist doch wohl ein
> schlechter Witz ?
>
> Sollte es kein Witz sein, wäre es ein
> Armutszeugnis...(doppeldeutig)

Wenn ich mich recht entsinne, war der ET32 bereits zu Zeiten seines Aufenthaltes in Neuenmarkt-Wirsberg in einem völlig heruntergekommenen Zustand und bei ÜBernahme durch die SVG ein Wrack. Von daher hat zunächst die DB den Zustand des Zuges, die nun in die Verschrottung zweier Wagenteile mündet zu verantworten.

Insofern ist die angekündtigte Herrichtung eines Triebwagens in einen ausstellungsfähigen Zustand begrüßenswert, manche Vereine verzetteln sich mit ihren Fahrzeugen derart, dass am Schluss gar nichts bei rauskommt.

Was mich nur interessieren würde, ob man im Vorwege mit der ET25-Gruppe aus Haltingen Kontakt aufgenommen hat, ob die Komponenten aus dem ET32 übernehmen wollen. Das war die letzte Gelegenheit, am Haltinger Zug ggf. kaputte Teile kostengünstig zu ersetzen.

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: Herr F. aus K.

Datum: 26.04.10 22:44

... ich stelle mir grade vor, was passiert wär, wenn man in deutschland jedes "unrentable" wrack aufgegeben hätte ...

http://www.gstatic.com/hostedimg/7c5d8f16f6fafc1d_large




ich frag mich außerdem, was man mit em einzelnen wagen des ET´s machen will ... außer rumstehen lassen und wieder zerfallen lassen, weil er einfach zu nix anderem passt ! ! !

schöne grüße aus KKSH,
F.
______________________________________________________________

... PISA 2010 ... dummes Volk lässt sich eben besser @#$%& !!!
______________________________________________________________

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: Rudolf B.

Datum: 27.04.10 07:41

Guten Morgen,

"Allein die Beblechung hätte mindestens 50.000 EUR an Kosten verursacht, ..."
"... wenn überdachte Stellplätze rund 30.000 bis 40.000 Euro pro Jahr kosten. "

Die Gegenüberstellung dieser beiden Aussagen gibt mir zu denken. Die Neubeblechung hätte also etwa so viel gekostet, wie ca. 1 1/4 Jahr Stellplatz. Und das reicht als Grund zum Verschrotten aus? Weitergedacht: ich weiß ja nicht, wie lange der ET 32 schon abgestellt war, aber es scheint mir, daß, wenn der Zug jahrelang stand, die mehrfachen Renovierungskosten für das Abstellen vorhanden waren, für das Renovieren aber nicht. Oder verstehe ich da etwas falsch?

Viele Grüße aus dem Odenwald

Rudolf

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: Herr F. aus K.

Datum: 27.04.10 08:15

da dieses Posting ja anscheind von jemandem geschrieben wurde, der doch ein wenig hintergrundwissen hat, hab ich mal ein paar fragen und anmerkungen:

nun, es scheint ja so, als hättet ihr euch mit der aufarbeitung des ET zeitlich und finanziell etwas übernommen ...
vielleicht ist der ET auch einfach nur in deutlich schlechterem zustand, als beim aufkauf des fahrzeuges abzusehen war...
DAS ist ja nun alles noch nix schlimmes - das kann (grade jetzt zur zeit !)überall und in den besten familien mal vorkommen!
ich baue z.B. oldtimer (autos) auf und kenne die problematik - auch dort kann es vorkommen, das einem eine baustelle über den kopf wächst!

aber, wurde auch mal versuche unternommen das komplette ( einmalige ) fahrzeug anderen personen oder vereinen anzubieten, bevor man ihn zum schrott schiebt ?

oder geschah das ganze "von oben herab" nach dem motto - "wenn WIR ihn nicht aufbauen/fahren können, dann darf das auch kein anderer mehr!"



( p.s. mit der art und weise des postings machste dir bestimmt auch nich viel freunde hier im forum ... )

schöne grüße aus KKSH,
F.
______________________________________________________________

... PISA 2010 ... dummes Volk lässt sich eben besser @#$%& !!!
______________________________________________________________




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:04:27:08:44:53.

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: JoachimLutz

Datum: 27.04.10 11:02

Ich freue mich auf die Erlebniswelt Horb und finde das eine tolle Leistung der SVG, die Fahrzeuge
ab dem kommenden Jahr dort öffentlich zu präsentieren. Bleibt die Frage, würden SVG und Schrotthändler
bezüglich es ET 32 mit sich reden lassen und wer will das Fahrzeug kaufen, aufarbeiten und unterhalten ?

Grüsse

Joachim

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: Foto-Otto

Datum: 27.04.10 15:05

Hallo,

mit dem Schrotthändler kann man, so wie ich ihn einschätze, sicher reden. Wie hoch ist der aktuelle Preis für Schrott?

Allerdings habe ich heute morgen bei der Durchfahrt durch den BF Stuttgart-Nord gesehen habe, dass beide Wagen wohl weitgehend ausgeschlachtet sind; es fehlen beispielsweise sämtliche Fensterscheiben. Schon deren Wiederbeschaffung dürfte schwierig sein, wenn nicht die SVG ihr Ersatzteillager öffnet...

Der Zustand sonst ist aus dem fahrenden Zug leider nicht erkennbar.

Gruß, Otto


Hoffen wir, dass wirklich alles versucht wurde, die Verschrottung zu vermeiden....

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: tegernseebahn

Datum: 27.04.10 15:51

Wo sind denn diejenigen, die dann auch mitarbeiten würden ? Im Forum wird immer sehr schnell kritisiert, wenn es aber dann darauf ankommt, sei es bei Spenden oder aktiver Mitarbeit bei der Erhaltung der Fahrzeuge, ist keiner mehr zu sehen. Ist ja auch einfacher, einfach ein paar Zeilen in die Tastatur zu hacken, als selbst was zu tun.

Mfg tegernseebahn

Re: ET 32 auf dem Schrott?

geschrieben von: Foto-Otto

Datum: 27.04.10 16:03

Verstehe nicht so ganz, was Du ausdrücken willst.

Die Situation, dass bei der Fahrzeuginstandhaltung immer viel zu wenig Helfer da sind und das Geld auch permanent fehlt, erlebe ich bei meinen eigenen Aktivitäten ständig. Aber - soll man deshalb nicht alles tun, um ein historischen Fahrzeug zu retten, falls dies möglich ist?

Otto

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -