DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo Nachtzugfreunde,

nach vielen Jahren "Unterbrechung" gibt es wieder eine Direktverbindung von Wien in die Niederlande - der ÖBB-nightjet nach Amsterdam feierte vor drei Stunden am Wiener Hbf Premiere! Standesgemäß mit der NJ-folierten 1116.195 an der Spitze präsentierte sich ein 13 Wagen langer Zug, der trotz nasskalter, windiger Witterung am heutigen Pfingstmontag dennoch manche Schaulustige anzog. Hier einige Bilder...

Die Zugmaschine der neuen nj-Verbindung:

http://abload.de/img/dso_pic2788_njamsterd4ujy8.jpg


So viele Nachtzugwagen im Planeinsatz hat man coronabedingt lange entbehren müssen...

http://abload.de/img/dso_pic2789_njamsterdpoj6o.jpg


Letzter von 13 Wagen (Reihung siehe unten), die gar nicht alle aufs Bild passten...

http://abload.de/img/dso_pic2790_njamsterdyikji.jpg


Am Monitor präsentiert sich die neue Verbindung so:

http://abload.de/img/dso_pic2791_njamsterdpcjj5.jpg

http://abload.de/img/dso_pic2792_njamsterdcjjay.jpg


Der elektronische Wagenstandsanzeiger am Wiener Hbf:

http://abload.de/img/dso_pic2793_njamsterdhvki5.jpg


Wie bereits letztes Jahr beim Premierenzug nach Brüssel hatten die ÖBB am dafür weitgehend abgesperrten Bahnsteig 6 eine kleine Feier vorbereitet...

http://abload.de/img/dso_pic2795_njamsterd9fk1c.jpg


...auf der neben einiger Prominenz auch ÖBB-CEO Andreas Matthä (kleines Bild) eine Ansprache hielt:

http://abload.de/img/dso_pic2796_njamsterdpzky9.jpg



Wie schon beim obenerwähnten Brüsseler NJ 2020 hängt der Zugteil nach Amsterdam am Hamburger Zugstamm, die Zugteilung erfolgt wieder in Nürnberg. Hier der offizielle Fahrplanauszug für NJ 40490 nach Amsterdam, Fahrtdauer 14 Stunden und 1 Minute:

http://abload.de/img/dso_pic2799_njamsterd3pkzq.jpg


...und die Rückfahrt aus Amsterdam, die 14 Stunden 17 Minuten dauert (NJ 40421):

http://abload.de/img/dso_pic2800_njamsterd4mj6y.jpg


Erster Halt nach pünktlicher Abfahrt war dann wie üblich Meidling:

http://abload.de/img/dso_pic2797_njamsterdenj9w.jpg

http://abload.de/img/dso_pic2798_njamsterdrmjrm.jpg


Nicht vergessen - das neue Zuglaufschild ;-)

http://abload.de/img/dso_pic2794_njamsterdunkqb.jpg


Zum Schluß wie immer die komplette Zugsreihung:

NJ 490/40490 (Wien Hbf, 24.05.2021):

A-ÖBB 1116.195-9
A-ÖBB 73 81 59-91 203-4 Bcmz
D-ÖBB 61 80 59-90 044-8 Bvcmbz
D-ÖBB 61 80 72-90 025-0 WLABmz
A-ÖBB 73 81 21-91 176-7 Bmz
A-ÖBB 73 81 21-91 183-3 Bmz
D-ÖBB 61 80 72-90 036-7 WLABmz
D-ÖBB 61 80 72-90 032-6 WLABmz
A-ÖBB 73 81 21-91 118-9 Bmz
A-ÖBB 73 81 21-91 125-4 Bmz
A-ÖBB 61 81 28-91 110-3 Bbmvz
A-ÖBB 61 81 59-90 016-5 Bcmz
A-ÖBB 61 81 59-90 052-0 Bcmz
D-ÖBB 61 80 72-90 026-8 WLABmz

(alle Wagen sowie die Zugmaschine in nightjet-Lackierung)


Möge auch diese neue Nachtzug-Verbindung wirtschaftlich erfolgreich sein!

Besten Dank für die Bilder. Wurden die Wagen ON 901-903 nur bis Nürnberg überführt im Rahmen der Neustart der Nachtzüge bzw. deren Logistik?

Wieselfahrer schrieb:Zitat:
Wie schon beim obenerwähnten Brüsseler NJ 2020 hängt der Zugteil nach Amsterdam am Hamburger Zugstamm, die Zugteilung erfolgt wieder in Nürnberg. Hier der offizielle Fahrplanauszug für NJ 40490 nach Amsterdam, Fahrtdauer 14 Stunden und 1 Minute:

http://abload.de/img/dso_pic2799_njamsterd3pkzq.jpg


...und die Rückfahrt aus Amsterdam, die 14 Stunden 17 Minuten dauert (NJ 40421):

http://abload.de/img/dso_pic2800_njamsterd4mj6y.jpg
Wegen Bauarbeiten wird der Zug an den ersten Verkehrstagen leider über Venlo umgeleitet, im regulären Fahrplan geht es etwas zügiger voran: Köln (Hbf) 06.51, Düsseldorf 07.23, Duisburg 07.40, Arnhem 08.44, Utrecht 09.25, Amsterdam 09.58 bzw. am Abend Amsterdam 19.30, Utrecht 20.02, Arnhem 20.37 - offenbar ohne Halt in Duisburg - Düsseldorf 21.43, Köln 22.16.
Der Zug dürfte außerhalb Corona-Zeiten gut angenommen werden, da bleibt nur zu hoffen dass die allgemeine Lage sich derartig entwickelt, dass die derzeitigen Reisebeschränkungen und Corona-Maßnahmen irgendwann in diesem Jahr aufgehoben werden können.
4652 schrieb:
Wurden die Wagen ON 901-903 nur bis Nürnberg überführt im Rahmen der Neustart der Nachtzüge bzw. deren Logistik?
Hallo,
wäre gut möglich, wobei die Betafelung abweichend zum el. Wagenstandsanzeiger zumindest auch beim WL-Pärchen ONr. 901 und 902 auf Amsterdam CS lautete (soweit ich mich entsinne).
Als fixer Wagenstamm sind ja 5 Wagen nach Amsterdam (ONr. 250 - 254 durchgehend) sowie 5 nach Altona (ONr. 260 - 264 durchg.) vorgesehen; zeitweilig kommen noch 4 Wagen (ONr. 240 - 243 durchg.) als NJ 50490 nach Brüssel (ab Wien hinter der Lok) dazu.

4652 schrieb:
Wegen Bauarbeiten wird der Zug an den ersten Verkehrstagen leider über Venlo umgeleitet [...]
Ja, ich hatte oben als Anhaltspunkt die nächstgelegenen vom 25.05.2021 genommen. Bezüglich der unterschiedlichen Fahrwege und der damit verbundenen Fahrplan-Abweichungen weist die aktuelle Abfrage derzeit allein 30(!) verschiedene Fahrplanbilder auf, die sich freilich nur in Nuancen unterscheiden ;-)


http://abload.de/img/dso_pic2801_njamsterdzpk7s.jpg

Hallo,

danke für die Übersicht und die Dokumentation der Abfahrt.

Wieselfahrer schrieb:
4652 schrieb:
Wurden die Wagen ON 901-903 nur bis Nürnberg überführt im Rahmen der Neustart der Nachtzüge bzw. deren Logistik?
Hallo,
wäre gut möglich, wobei die Betafelung abweichend zum el. Wagenstandsanzeiger zumindest auch beim WL-Pärchen ONr. 901 und 902 auf Amsterdam CS lautete (soweit ich mich entsinne).
Das waren wohl die Zusatzwagen für die Prominenz. Sie liefen bis Amsterdam durch: [pbs.twimg.com] (aus: [twitter.com] )

Wieselfahrer schrieb:
Als fixer Wagenstamm sind ja 5 Wagen nach Amsterdam (ONr. 250 - 254 durchgehend) sowie 5 nach Altona (ONr. 260 - 264 durchg.) vorgesehen; zeitweilig kommen noch 4 Wagen (ONr. 240 - 243 durchg.) als NJ 50490 nach Brüssel (ab Wien hinter der Lok) dazu.
Wien - Brüssel geht ja dann heute erstmalig wieder auf die Strecke.

Gruß
Thomas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.21 13:37.

Re: NJ40490/40421 Durchgangsfahrkarten?

geschrieben von: michael_seelzee

Datum: 25.05.21 14:46

Es ist sehr schön zu lesen, welch vielfältigen Ziele die ÖBB mit ihren Nachtzügen ansteuern.
Um das Angebot attraktiver zu machen, fehlt aus meiner Sicht noch eine tarifliche Integration.
Es ist enttäuschend, dass es keine durchgehenden ermäßigten Fahrkarten für Umsteigeverbindungen innerhalb Deutschlands gibt. Auch in Bezug auf die Fahrgastrechte.
Was nützt es mir, dass ich bspw. von Hannover oder Köln nach München Ost mit dem NJ mit einer günstigen Fahrkarte fahren kann, dann aber sowohl für den Anschluss in die Berge als auch bis zum Zustieg in Hannover oder Köln
extra Fahrkarten benötige. Eine Durchtarifierung wäre zu begrüßen und ich hoffe, dass sich die ÖBB mit der DB darauf (wieder?) verständigen werden.
In Köln West wurde der (verspätete) zug von der 91 80 6193 766-3 D-ELOC übernommen und via Venlo weiter befördert.

[www.flickr.com]

Normalerweise wäre auch noch ein zugteil nach Brüssel dabei, der bis auf weiteres von der ÖBB 1116 bis Aachen weiter befördert wird, dort wechsel auf SNCB 18. Aber der nimmt wohl erst etwas später den betrieb wieder auf.
Die umgestaltung der unter anderem für Belgien zugelassenen 91 81 1293 200-2 A-ÖBB in nightjet-farben deutet darauf hin, dass der zug nach Brüssel zukünftig auf ganzer linie ÖBB-bespannt werden könnte: [railcolornews.com]

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.
Hallo,

tbk schrieb:
In Köln West wurde der (verspätete) zug von der 91 80 6193 766-3 D-ELOC übernommen und via Venlo weiter befördert.

[www.flickr.com]

Normalerweise wäre auch noch ein zugteil nach Brüssel dabei, der bis auf weiteres von der ÖBB 1116 bis Aachen weiter befördert wird, dort wechsel auf SNCB 18. Aber der nimmt wohl erst etwas später den betrieb wieder auf.

heute, da die Abfahrten nach Brüssel nur Di, Do und So vorgesehen sind. Das ist aber nicht neu.

Verspätung für 420 lt. Zugfinder in Bonn +4 und in Utrecht +1, also eigentlich nicht der Rede wert. Oder hast du andere Daten?

Gruß
Thomas
Soll in Köln West 30 min später angekommen sein; gut, dass das wieder reingefahren wurde.
Bei der stellung von zusatzwagen müsste halt drauf geachtet werden, auf keinem der abschnitte die bahnsteiglänge zu überschreiten.

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: [AT] 1293.200

geschrieben von: 1018003

Datum: 25.05.21 18:24

Lustigerweise hat die 1293.200 keine Zulassung für den Personenverkehr. Sonderbar.

lg
Chris

Re: [AT] 1293.200

geschrieben von: Timodore

Datum: 25.05.21 18:47

Hallo,

1018003 schrieb:
Lustigerweise hat die 1293.200 keine Zulassung für den Personenverkehr. Sonderbar.
was braucht es denn für eine Zulassung?

Gruß
Thomas

Re: [AT] 1293.200

geschrieben von: dispofreak

Datum: 25.05.21 19:44

Der Geschwindigkeit entsprend angepaßte Drehgestelle, Software und sonst noch kleine Zutaten, die eine Vectron 173 bis 200 zumindest für 200km/h lauffähig machen würden. Man hat sie leider nur für den Güterverkehr vorgesehen und so - aus dem Glauben heraus günstig gekauft zu haben - ausstatten lassen.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.21 19:49.

Wirtschaftlicher Erfolg

geschrieben von: 38815

Datum: 25.05.21 20:31

Hallo Wieselfahrer,

Wieselfahrer schrieb:
Möge auch diese neue Nachtzug-Verbindung wirtschaftlich erfolgreich sein!
Da Du mit diesem Satz gerade suggerierst, dass die "anderen" Nachtzug-Verbindung wirtschaftlich erfolgreich seien, frage ich mich, was Du unter wirtschaftlichem Erfolg verstehst.

Gruß
Servus!

Vielen Dank für die Auflistung und die Eindrücke aus Wien! :)
In Innsbruck hatten sie leider nicht die passend designte Lok griffbereit, um den Zug zumindest bis München passend zu bespannen.
Da musste die schnelle Schwester aus dem Tagesverkehr ran^^

https://abload.de/img/ad1a557540khu.jpg

(aus [www.drehscheibe-online.de]

Ich schließe mich der Hoffnung an, dass es nun wieder vorangeht mit den Nachtzügen!

MfG, ICE 91 Prinz Eugen

Meine Fotodokus bei DSO >>KLICK<< (Neueste Doku vom 30.12.2020: Bdmpee233 der ČD)
Meine Nacht- und Autoreisezug-Sichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 25.05.2021: NJ 420/40420 Innsbruck Hbf - Amsterdam CS/Hamburg-Altona (24.05.2021))
Meine sonstigen Wagen- und Zugsichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 11.10.2020: Ein paar Wagen im Bahnpark Augsburg)
Mein YouTube-Kanal >>KLICK<< (Neuestes Video vom 06.06.2021: Monatsrückblick Mai '21)
Mein flickr-Fotostream >>KLICK<< (Neuestes Foto vom 11.06.2021: RE 1 München-Nürnberg-Express by Škoda)
Mein Instagram-Feed: >>KLICK<< (Jeweils Montags und Donnerstags ein neues Bild)
















Hallo,

Timodore schrieb:
Wien - Brüssel geht ja dann heute erstmalig wieder auf die Strecke.

ich zitiere und verlinke mich mal selber: [www.drehscheibe-online.de] mit Fotos von der Zugteilung in Köln-West.

Gruß
Thomas
Hallo zusammen,

vielen Dank für die interessanten Zuschriften!

Timodore schrieb:
Das waren wohl die Zusatzwagen für die Prominenz. Sie liefen bis Amsterdam durch: [pbs.twimg.com] (aus: [twitter.com] )
Das erklärt auch, warum der Zug bahnsteigseitig weitgehend abgesperrt war und man diesen selbst im hinteren Teil diesmal ausschließlich mit Ticket betreten durfte...



38815 schrieb:
Da Du mit diesem Satz gerade suggerierst, dass die "anderen" Nachtzug-Verbindung wirtschaftlich erfolgreich seien, frage ich mich, was Du unter wirtschaftlichem Erfolg verstehst.
Damit meine ich ganz allgemein, daß die Auslastung reichen möge, den Betrieb weiterhin aufrecht zu erhalten. Ohne das Betriebsergebnis im Detail zu kennen, sind die ÖBB-nightjet-Nachtzüge lt. diverser Presseverlautbarungen durchaus ein Erfolgsmodell. Wäre dies nicht so, würde die gegenständliche wie auch weitere neue Verbindungen nicht in Betrieb genommen werden.

Dazu passend meldet der ORF heute (auszugsweise):

"ÖBB: 700 Mio. Euro in neue Nachtzugsstrecken
[...] Die Passagierzahlen sollen sich zudem bis 2025 verdoppeln. Vor der Krise hatten rund 1,4 bis 1,5 Millionen Passagiere jährlich die Nightjets der ÖBB genutzt. Bis 2025 werden drei Millionen Passagiere angestrebt, sagte Matthä zu der Zeitung. [...] Matthä setzt bei seinen Ausbauplänen auf den Rückgang von innereuropäischen Kurzstreckenflügen sowie auf den Startvorteil der ÖBB gegenüber anderen Bahnbetrieben. „Wir haben als einzige Bahn einen aufrechten Vertrag mit einem Hersteller von Nachtzügen“, sagte Matthä laut dem Bericht. „A la longue werden wir eine Art Lizenz- oder Franchise-Modell weitergeben.“ [...] Aktuell betreiben die ÖBB 19 Nachtzugsstrecken, inklusive aller, die mit Partnern betrieben werden, sind es 26. Erst am Montag kam die Strecke Wien – Amsterdam bzw. Innsbruck – Amsterdam neu dazu, ab Dezember wird es auch möglich sein, von Wien über Nacht nach Paris und Straßburg zu reisen.
"

Quelle: ORF.at



ICE 91 Prinz Eugen schrieb:
Vielen Dank für die Auflistung und die Eindrücke aus Wien! :)
Ganz meinerseits, freue mich sehr über Deinen detaillierten Bericht im Wagenforum - da haben wir somit die komplette Wagenreihung mit beiden Flügelzügen!



Timodore schrieb:
ich zitiere und verlinke mich mal selber: [drehscheibe-online.de] mit Fotos von der Zugteilung in Köln-West.
Auch für diese interessanten Verschub-Bilder besten Dank!

NJ 40421/491: Erste Rückfahrt aus den Niederlanden

geschrieben von: Wieselfahrer

Datum: 26.05.21 21:52

Auch die erste Rückfahrt/Rückkehr der neuen Verbindung aus Amsterdam konnte bildlich festgehalten werden.
Pünktlich um 9.19 Uhr erreichte 1116.195 (bei leider suboptimalen Fotobedingungen) mit 11 Wagen wieder den Wiener Hbf (26.05.2021):

http://abload.de/img/dso_pic2802_njamsterde7ksb.jpg


Der Monitor hierzu:

http://abload.de/img/dso_pic2803_njamsterd43j06.jpg


Trotz des werktäglichen Termins waren es nicht wenige Reisende, die heute morgen hier ausstiegen:

http://abload.de/img/dso_pic2804_njamsterdygkqj.jpg

http://abload.de/img/dso_pic2806_njamsterdgtj8h.jpg


Das passende Zuglaufschild:

http://abload.de/img/dso_pic2805_njamsterdwikv7.jpg


Hier wie immer die komplette Zugsreihung, (diesmal inklusive Ordnungsnummern und Betafelung):

NJ 40421/491 (Wien Hbf, 26.05.2021):

A-ÖBB 1116.195-9
A-ÖBB 73 81 21-91 112-2 Bmz (ONr. 253, Amsterdam - Wien)
D-ÖBB 61 80 72-90 024-3 WLABmz (ONr. 252, Amsterdam - Wien)
D-ÖBB 61 80 59-90 019-0 Bvcmbz (ONr. 251, Amsterdam - Wien)
A-ÖBB 73 81 59-91 202-6 Bcmz (ONr. 250, Amsterdam - Wien)
A-ÖBB 73 81 21-91 118-9 Bmz (ONr. 903, Amsterdam - Wien)
D-ÖBB 61 80 72-90 032-6 WLABmz (ONr. 902, Amsterdam - Wien)
D-ÖBB 61 80 72-90 036-7 WLABmz (ONr. 901, Amsterdam - Wien)
D-ÖBB 61 80 72-90 011-0 WLABmz (ONr. 264, Hamburg - Wien)
A-ÖBB 61 81 59-90 041-3 Bcmz (ONr. 263, Hamburg - Wien)
A-ÖBB 61 81 59-90 010-8 Bcmz (ONr. 262, Hamburg - Wien)
A-ÖBB 61 81 28-91 114-5 Bbmvz (ONr. 261, Hamburg - Wien)

(alle Wagen sowie die Zugmaschine in nightjet-Lackierung)

Wieselfahrer schrieb:38815 schrieb:
38815 schrieb:Zitat:
Da Du mit diesem Satz gerade suggerierst, dass die "anderen" Nachtzug-Verbindung wirtschaftlich erfolgreich seien, frage ich mich, was Du unter wirtschaftlichem Erfolg verstehst.
Damit meine ich ganz allgemein, daß die Auslastung reichen möge, den Betrieb weiterhin aufrecht zu erhalten. Ohne das Betriebsergebnis im Detail zu kennen, sind die ÖBB-nightjet-Nachtzüge lt. diverser Presseverlautbarungen durchaus ein Erfolgsmodell. Wäre dies nicht so, würde die gegenständliche wie auch weitere neue Verbindungen nicht in Betrieb genommen werden.

Dazu passend meldet der ORF heute (auszugsweise):

"ÖBB: 700 Mio. Euro in neue Nachtzugsstrecken
[...] Die Passagierzahlen sollen sich zudem bis 2025 verdoppeln. Vor der Krise hatten rund 1,4 bis 1,5 Millionen Passagiere jährlich die Nightjets der ÖBB genutzt. Bis 2025 werden drei Millionen Passagiere angestrebt, sagte Matthä zu der Zeitung. [...] Matthä setzt bei seinen Ausbauplänen auf den Rückgang von innereuropäischen Kurzstreckenflügen sowie auf den Startvorteil der ÖBB gegenüber anderen Bahnbetrieben. „Wir haben als einzige Bahn einen aufrechten Vertrag mit einem Hersteller von Nachtzügen“, sagte Matthä laut dem Bericht. „A la longue werden wir eine Art Lizenz- oder Franchise-Modell weitergeben.“ [...] Aktuell betreiben die ÖBB 19 Nachtzugsstrecken, inklusive aller, die mit Partnern betrieben werden, sind es 26. Erst am Montag kam die Strecke Wien – Amsterdam bzw. Innsbruck – Amsterdam neu dazu, ab Dezember wird es auch möglich sein, von Wien über Nacht nach Paris und Straßburg zu reisen.
"

Quelle: ORF.at
Wir hatten es jetzt schon mehrfach darüber, dass diese Züge innerhalb Österreichs durch den großen Verkehrsdienstvertrag mit dem Bund und außerhalb Österreichs durch einen Tourismusfördertopf subventioniert werden. Damit und der großzügigen Unterstützung durch die DB AG hat man es laut Matthä in Vor-Coronazeiten gerade so auf eine schwarze Null gepackt.

Der Nightjet-Verkehr bringt den ÖBB derzeit, wie in den kommenden Monaten nichts als gigantische rote Zahlen und da gesellen sich dann noch Wagen-Neuanschaffungen und Netzausweitungen dazu.

Gruß
Naja, aber weder SNCF mit ihren TGVs, noch die DB mit ihren ICE's oder die Renfe mit dem AVE hat im vergangen Jahr Gewinne erwirtschaftet. Überall sind sind massive Verluste aufgelaufen, die irgendwie vom Steuerzahler gedeckt werden müssen.

Es besteht allerdings die begründete Hoffnung, dass insbesondere der internationale Freizeitverkehr nach der Krise wieder relativ schnell dass Vorkrisenniveau und darüber hinaus erreichen wird. Das kann man von dem auf Geschäftsreisen spezialisierten HGV Betriebermodellen nicht erwarten.
Auch wenn der NJ nach Amsterdam erfreulicherweise eröffnet wurde, sind die manchmal
sehr argen Verspätungen ein ziemlicher Hammer für die motivierten Fahrgäste.
So kam auch heute der NJ aus Amsterdam/Hamburg mit ca 2 Stunden Verspätung
in Wien an. - Weiß wer die Ursachen, hat das System?

Re: [AT][ÖBB] NJ40490/40421 (Nachtzug Wien-Amsterdam 2021)

geschrieben von: 141R

Datum: 28.05.21 21:01

Hallo,

danke für die Sichtung(en) aus Wien. Ein solch langer Nightjet war etwas echt Besonderes!

Leider konnte ich die Premierenfahrt nicht selbst erleben. Für mich beginnen "eisenbantechnische Studienfahrten" erst wieder nächsten Monat. Dann wird es auch wieder Sichtungen von mir geben.

Eine Fahrkarte nach Wien liegt schon bereit ;-)

Beste Grüße aus der Pfalz,
Matthias

http://abload.de/img/tenkleinwcouk.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.05.21 07:32.