DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
chnookie schrieb:
Du gehst von der Prämisse aus, dass es über Simbach schneller sein müsste damit es sinnvoll ist - aus meiner Sicht würde es schon reichen wenn es gleich schnell wäre. Die Frage ist ja ob es über Salzburg überhaupt genug freie Trassen gäbe für einen Stundentakt Wien - München, und ob für das Angebot Linz - Salzburg mit dann 3,5 Zügen FV Zügen pro Stunde (inkl. Westbahn) dann eine entsprechende Nachfrage gegenübersteht.
Ich sehe es auch so, daß man die Simbach-Variante im Zusammenhang mit weiterem (angestrebten) Fahrgastwachstum sehen sollte. Daß man einen weiteren Landstrich 'mitnimmt', kommt obendrauf.

Davon hat man sich in Deutschland faktisch längst verabschiedet: Wachstum soll es nur noch beim Betonieren geben, während Fahrzeuge und Infrasruktur maximal auszuquetschen sind (klassisches Beispiel: Rückbau des Stuttgarter Hbf für - aktuell - 12 Mrd., ohne daß man weiß, welches Betriebskonzept dort überhaupt gefahren werden soll)
In Österreich plant man mittlerweile am Zeithorizont 2040, und da ist keine solche Linie enthalten. Vielleicht fährt die ja Flixtrain, oder die Westbahn.
MrEnglish schrieb:
In Österreich plant man mittlerweile am Zeithorizont 2040, und da ist keine solche Linie enthalten. Vielleicht fährt die ja Flixtrain, oder die Westbahn.
Na dann mal Butter bei die Fische: Was ist denn bis 2040 geplant?
chnookie schrieb:
MrEnglish schrieb:
In Österreich plant man mittlerweile am Zeithorizont 2040, und da ist keine solche Linie enthalten. Vielleicht fährt die ja Flixtrain, oder die Westbahn.
Na dann mal Butter bei die Fische: Was ist denn bis 2040 geplant?
Weil die Linie keinen Sinn macht, keine sinnvollen Halte, kein wirklicher Fahrzeitvorteil, dafür muss man massiv in eine eingleisige Nebenbahn investieren
-> wie von mir erklärt der deutsche Wunsch ist eine Todgeburt


Für das Konzept 2040 wird aktuell gearbeitet, wird 2022 erwartet

Aber für die Steiermark lässt sich als Beispiel einiges finden welche die nächsten sinnvollen Ausbauten sind sogar mit Prioritäten

Für die hier aktive weststrecke reden wir wahrscheinlich von weiteren Neubauabschnitten zwischen Köstendorf und schwanenstadt, ist relativ stark ausgelastet und eine geringe Geschwindigkeit wegen der vielen Bögen, wenn man an den richtigen Stellen ein 3+4 Gleis ergänze hole ich viel Fahrzeit raus und ermöglicht man gleichzeitig fliegende Überholungen was die streckenkapazität steigert und sogar mehr regionalverkehr ermöglicht, man muss halt die richtigen Bereiche wählen für den maximalen Nutzen

Generell gehe ich von einer weiteren Reduktion der Dieseltraktion aus, bis 2030 rollt ja sowieso schon eine Elektrifizierungswelle

Generell baut man bis 2038 massiv auf ETCS-L2 und hat schon die Vorwarnung draußen das der Abbau der PZB auch kommen wird zeitnah, die meisten Triebfahrzeuge der ÖBB haben heute schon ETCS an Bord, es gibt keinen Grund das lange rauszuschieben, der Doppelbetten kostet nur Geld

So ungefähr kann man es sich schon heute zusammenreißen, bin auf 2022 gespannt
Gibt es denn irgendwo die Netzgrafik für 2025 in lesbarer Form?
Ein Ausbau Schwanenstadt - Neumarkt am Wallersee ist ja eben der Lückenschluss, der eine durchgehende, abseits der Knotenpunkte auf mindestens 200 ausgebaute Weststrecke von Wien nach Salzburg entstehen lässt mit entsprechenden Kapazitäten.

Zusammen mit dem Ausbau München - Mühldorf - Salzburg kommt eine recht schöne Trasse heraus, denke ich.

https://abload.de/img/dwaminic8pum.jpg
Zitat
Gibt es denn irgendwo die Netzgrafik für 2025 in lesbarer Form?
Nein, wir sind ja nicht in der Schweiz ;-)
Christian_AT schrieb:
Für das Konzept 2040 wird aktuell gearbeitet, wird 2022 erwartet

[...]

So ungefähr kann man es sich schon heute zusammenreißen, bin auf 2022 gespannt
Ich hatte das so verstanden, dass bis Ende 22 nur die Verkehrsprognose fertig wird aber und der eigentliche Ausbauplan erst danach erstellt wird (und mE macht es auch keinen Sinn davor Linien zu planen).
Spannend dürfte sein ob es die NBS Klagenfurt - Villach in den Plan schafft.
chnookie schrieb:
Christian_AT schrieb:
Für das Konzept 2040 wird aktuell gearbeitet, wird 2022 erwartet

[...]

So ungefähr kann man es sich schon heute zusammenreißen, bin auf 2022 gespannt
Ich hatte das so verstanden, dass bis Ende 22 nur die Verkehrsprognose fertig wird aber und der eigentliche Ausbauplan erst danach erstellt wird (und mE macht es auch keinen Sinn davor Linien zu planen).
Spannend dürfte sein ob es die NBS Klagenfurt - Villach in den Plan schafft.
lassen wir uns überraschen wann wir was erfahren werden über die nächste Planungsstufe, auf jeden Fall kann man ja abschätzen was realistisch ist wenn die Prognose da ist

für mich persönlich finde ich einen Lückenschluss Schwanenstadt - Köstendorf zwar schön aber komplett überdimensioniert, bisher hatten ja alle Ausbauten von ganzen Strecken ja ein Kapazitätsproblem im Hintergrund und das hat man da nicht, zumindest nicht in dem Ausmaß das es eine komplette NBS rechtfertigt, ich halte Teilstrecken für realistischer und sinnvoller die man irgendwann vervollständigen kann, Teilstrecken an den richtigen Stellen das man sowohl Kapazität gewinnt via fliegende Überholungen wie es im potentiellen zukünftigen Fahrplan am sinnvollsten ist das man Fernverkehr alsauch Regionalverkehr ausbauen kann

Klagenfurt - Villach, das einzige was klar ist das man eine Südumfahrung Villach braucht wobei die selbst davon abhängt was man sonst baut, rein von der Problemstellung insgesamt bringt aus meiner Perspektive eine NBS für 200+ in dem Fall so nicht wirklich was, viel wichtiger wäre wenn man baut das Lärmthema am See UND in Klagenfurt was zu der Schlussfolgerung für mich führt eine Güterzugumfahrung Süd, die ganzen Nord Trassen lösen das Klagenfurter Problem nicht und sind auch teuer,
wobei man auch den Null-fall sehen muss, keiner weiß wie das Wachstum wirklich sein wird durch die Eröffnung von SBT und Koralmbahn, die Strecke heute hat noch Kapazität frei und ja es sind hauptsächlich Lärmluxuswünsche das man eine NBS will
Eine Südumfahrung Villach für den PV? Wo kommt denn die Idee her?
Zitat
Eine Südumfahrung Villach für den PV? Wo kommt denn die Idee her?
Nirgends. Wer redet von PV? Auch Klagenfurt - Villach würde nicht dem PV dienen, es sei denn, dieser würde in beiden Städten nicht anhalten.
Avala schrieb:
Zitat
Eine Südumfahrung Villach für den PV? Wo kommt denn die Idee her?
Nirgends. Wer redet von PV? Auch Klagenfurt - Villach würde nicht dem PV dienen, es sei denn, dieser würde in beiden Städten nicht anhalten.
Exakt, die Südumfahrung wäre eine Güterzugumfahrung analog zu Sankt Pölten oder Innsbruck

das Problem ist eine Seetrasse bringt nämlich zwar den gut betuchten Seeanwohnern viel Ruhe aber NICHT der Masse an Menschen in Klagenfurt wo dann weiterhin jeder Güterzug durch das Stadtgebiet müsste
Christian_AT schrieb:
Avala schrieb:
Zitat
Eine Südumfahrung Villach für den PV? Wo kommt denn die Idee her?
Nirgends. Wer redet von PV? Auch Klagenfurt - Villach würde nicht dem PV dienen, es sei denn, dieser würde in beiden Städten nicht anhalten.
Exakt, die Südumfahrung wäre eine Güterzugumfahrung analog zu Sankt Pölten oder Innsbruck

das Problem ist eine Seetrasse bringt nämlich zwar den gut betuchten Seeanwohnern viel Ruhe aber NICHT der Masse an Menschen in Klagenfurt wo dann weiterhin jeder Güterzug durch das Stadtgebiet müsste
Das musst Du jetzt näher erläutern - die Südumfahrung von Villach bringt den Klagenfurtern ja auch nichts.
chnookie schrieb:
Christian_AT schrieb:
Avala schrieb:
Zitat
Eine Südumfahrung Villach für den PV? Wo kommt denn die Idee her?
Nirgends. Wer redet von PV? Auch Klagenfurt - Villach würde nicht dem PV dienen, es sei denn, dieser würde in beiden Städten nicht anhalten.
Exakt, die Südumfahrung wäre eine Güterzugumfahrung analog zu Sankt Pölten oder Innsbruck

das Problem ist eine Seetrasse bringt nämlich zwar den gut betuchten Seeanwohnern viel Ruhe aber NICHT der Masse an Menschen in Klagenfurt wo dann weiterhin jeder Güterzug durch das Stadtgebiet müsste
Das musst Du jetzt näher erläutern - die Südumfahrung von Villach bringt den Klagenfurtern ja auch nichts.
es wäre eine gesamte Südumfahrung, das Güterzüge über die neue Koralmbahn kommen und dann direkt über eine NBS bis in den Verschiebebahnhof Villach fahren können über eine komplette NBS ohne irgendwo über die Bestandsstrecke zu müssen, würde die Bestandsstrecke komplett entlärmen sowohl am See alsauch in Klagenfurt, Fahrzeit für den Fernverkehr könnte man sowieso nicht soviel gewinnen von daher ist der Faktor nicht so relevant
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -