DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -

Re: Möglicher betrieblicher Puffer in Feldkirch

geschrieben von: junglok13

Datum: 16.04.21 18:30

2143005 schrieb:
Packwagen schrieb:
genau. Die Doppelführung würde dann eben in Feldkirch und nicht erst in Innsbruck beginnen und v.v.
Funktioniert so aber nicht: Eine Stunde später ist die Doppelführung erst ab Salzburg. Was willst du mit dem Zugteil von München dann tun?
Wenn dann müsste man schon einen bereits existierenden RailjetX Bregenz - Wien, nach Frankfurt verlängern, in der aktuellen Fahrlage besteht dieses Problem natürlich.
Aber als Tagesrandverbindung könnte es schon etwas haben. Wobei die Frage ist ob es da nicht teils zu Verwirrungen der Fahrgäste kommt in Wien, wenn es da ICEs nach Frankfurt, den RJx66 nach Frankfurt und dann nochmal nen RJ nach Frankfurt mit wiederum anderem Laufweg.
Wobei der Anfang, ja eigentlich war, dass da ne RJ Garnitur auf der KRM Probefährt. Dass wäre dann eher eine weitere Verlängerung des Zuges nach Köln oder NRW und nicht durchs Rheintal. Wurde daher eher von einem RJX, als einen RJ sprechen.

RJ 867/860 - Name?

geschrieben von: Packwagen

Datum: 16.04.21 18:33

Hallo,

hier gibt es inzwischen mehr Details:

[www.drehscheibe-online.de]

Wie wird denn der nette Zug heißen? Haben Railjets einen Namen? Ich meine: Ja.

Meine Ideen:

- Pfänder
- Vorarlberg
- Arlberg
- Oberschwaben
- Alpenrhein
- Montafon

Viele Grüße Packwagen - Meine Bild-Beiträge: [www.drehscheibe-online.de]
https://abload.de/img/1989-05-23-dms905inli4ykl8.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.21 18:33.

Re: Möglicher betrieblicher Puffer in Feldkirch

geschrieben von: Brennersee

Datum: 16.04.21 18:53

Genau das wird gemacht. Derzeit ist es so:
Doppelführung ab Salzburg als RJX 67(München- Budapest)/867(Bregenz - Flughafen Wien), ab Salzburg 15.08, an Wien Hbf 17.30.

Richtung Osten ab Feldkirch eine Stunde nach RJX867 verkehrt RJX165 von Zürich nach Budapest, ab Feldkirch oder Innsbruck doppelt, das variiert.

Grüße vom Brennersee http://up.picr.de/30448216zl.jpg

Re: RJ 867/860 - Name?

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 16.04.21 19:13

Packwagen schrieb:
Wie wird denn der nette Zug heißen? Haben Railjets einen Namen? Ich meine: Ja.

Meine Ideen:

- Pfänder
- Vorarlberg
- Arlberg
- Oberschwaben
- Alpenrhein
- Montafon

Das sind rundrum überzeugende Prioritäten. Hauptsache, der Zug hat einen Namen. Er darf auch gern Verspätung haben, der Nahverkehr macht ihm gern Platz. Und bei noch mehr Verspätung stellen die ÖBB gern einen zusätzlichen Lokführer, damit die andere Hälfte schon mal vorfahren kann. Ist ja wurscht, dass diese Hälfte allerspätestens ab Salzburg, eher schon ab Inbsbruck, aus allen Nähten platzen wird.

Im Ernst: Du hast ziemlich schräge Vorstellungen von zeitgemäßem Fernverkehr.

Re: RJ 867/860 - Name?

geschrieben von: Packwagen

Datum: 16.04.21 19:44

kaufhalle schrieb:
Packwagen schrieb:
Wie wird denn der nette Zug heißen? Haben Railjets einen Namen? Ich meine: Ja.

Meine Ideen:

- Pfänder
- Vorarlberg
- Arlberg
- Oberschwaben
- Alpenrhein
- Montafon
Das sind rundrum überzeugende Prioritäten. Hauptsache, der Zug hat einen Namen. Er darf auch gern Verspätung haben, der Nahverkehr macht ihm gern Platz. Und bei noch mehr Verspätung stellen die ÖBB gern einen zusätzlichen Lokführer, damit die andere Hälfte schon mal vorfahren kann. Ist ja wurscht, dass diese Hälfte allerspätestens ab Salzburg, eher schon ab Inbsbruck, aus allen Nähten platzen wird.

Im Ernst: Du hast ziemlich schräge Vorstellungen von zeitgemäßem Fernverkehr.
Ohjeoje. Ein wenig Spaß darf man ja haben. Da gibt es endlich einen neuen Fernverkehrszug. Und schon werden lauter Probleme gesehen, anstatt sich zu freuen.

Viele Grüße Packwagen - Meine Bild-Beiträge: [www.drehscheibe-online.de]
https://abload.de/img/1989-05-23-dms905inli4ykl8.jpg
Zum Thema Nahverkehr/ IC 119 in Vorarlberg:

Da ich beruflich damit seit Jahren zu tun habe, kenne ich diese Problematik sehr gut.
Der Nahverkehr in Vorarlberg ist nach der Wiener S-Bahn der dichteste in ganz Österreich. Die aktuelle Pünktlichkeit liegt auf alles Strecken zwischen 95% und fast 99%, was sehr erfreulich ist.
Der 119 ist, wenn er nicht in Lindau beginnt, seit vielen Jahren das "Sorgenkind", da er (und das ist nachweisbar) von der DB fast täglich stark verspätet an die ÖBB übergeben wird. Es wurde sogar ein extra REX 5583 (außerhalb des Taktgefüges) geschaffen, der in Bregenz um 15:57 beginnt, um den Fahrgästen die Verspätung des 119 zu ersparen. Wenn der 119 verspätet ist, passt er einfach nicht mehr in den Fahrplan, der eingleisige Abschnitt Lochau - Bregenz und der Umstand, dass einzelne S-Bahnen in Lochau wenden, erschweren das "Durchschleusen" des 119. Ein Überholen auf dem Gegengleis ist auch nur selten möglich. Beim klassischen "Vorfahren" in einem Bahnhof unterwegs fasst die betroffene S-Bahn gleich mal 5 bis 8 min Verspätung aus, was unter Umständen dazu führt, dass Pendler ihre Busverbindungen nicht mehr erreichen. Beschwerden sind da alltäglich.

Das klassische Verfahren der Eisenbahn von früher (Fernzug = wichtig und hat somit Vorrang) ist mittlerweile nicht mehr up to date - da gibt es heute ganz andere Richtlinien. Zudem erfolgt auch die Disposition in Österreich mittlerweile aus den BFZn, teilweise wird auch von der VLS (Zentrale Verkehrsleitstelle des PV) hier mit entschieden. In der Schweiz wird dies, so habe ich es zumindest vernommen (Man möge mich korrigieren, wenn ich damit falsch liege), sehr radikal gehandhabt. HAt ein RJ von den ÖBB bei der Ankunft in Buchs SG einen bestimmten Verspätungslevel überschritten, verliert der Zug seinen "Slot" und seinen "Vorrang".

Eine Aufwertung der internationalen FV-Verbindungen via Bregenz/Lindau ist durchaus zu begrüßen - im Zulauf von Stuttgart muss sich in Sachen Pünktlichkeit aber definitiv noch viel zum Besseren ändern. Dass es geht, zeigt die Strecke durch das Allgäu. Während vor Jahren die DB die EC-Züge München - Zürich ab Lindau Hbf mit durch die Bank mit mindestens 10 bis 15 min. Verspätung übergeben hatten, läuft es hier seit Jahren eigentlich sehr zufriedenstellend mit nur recht kleinen Verspätungen (größere Verspätungen wegen einem Ereignis wie PU etc kann man eh nicht verhindern).

Fdl_wo

Re: RJ 867/860 - Name?

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 16.04.21 21:17

Packwagen schrieb:
kaufhalle schrieb:
Packwagen schrieb:
Wie wird denn der nette Zug heißen? Haben Railjets einen Namen? Ich meine: Ja.

Meine Ideen:

- Pfänder
- Vorarlberg
- Arlberg
- Oberschwaben
- Alpenrhein
- Montafon
Das sind rundrum überzeugende Prioritäten. Hauptsache, der Zug hat einen Namen. Er darf auch gern Verspätung haben, der Nahverkehr macht ihm gern Platz. Und bei noch mehr Verspätung stellen die ÖBB gern einen zusätzlichen Lokführer, damit die andere Hälfte schon mal vorfahren kann. Ist ja wurscht, dass diese Hälfte allerspätestens ab Salzburg, eher schon ab Inbsbruck, aus allen Nähten platzen wird.

Im Ernst: Du hast ziemlich schräge Vorstellungen von zeitgemäßem Fernverkehr.
Ohjeoje. Ein wenig Spaß darf man ja haben. Da gibt es endlich einen neuen Fernverkehrszug. Und schon werden lauter Probleme gesehen, anstatt sich zu freuen.

Spaß? Mit einem Fernverkehrszug, bei dem Du es schon vorher völlig in Ordnung findest, dass er Verspätung mitbringen wird? Und das im Umfeld des Arlbergs, wo die Fahrzeit der Railjets eh schon zu knapp berechnet ist und der daher eine 1A-Verspätungsquelle ist? Und wenn er nicht pünktlich ist (er wird so gut wie nie pünktlich sein), dann fährt er halt eine Stunde später? OK, der Zug fährt zwar auf den Balkan, aber deswegen muss er doch nicht gleich Fahrplantreue nach Balkanart praktizieren.

Re: RJ 867/860 - Name?

geschrieben von: Packwagen

Datum: 16.04.21 21:23

Mit der Logik können wir den internationalen FV einstellen....

Nein, gut dass Herr Dr. Nagl Wort gehalten hat und eine Kooperation mit der ÖBB via Südbahn macht. Siehe hier: [www.drehscheibe-online.de]

Viele Grüße Packwagen - Meine Bild-Beiträge: [www.drehscheibe-online.de]
https://abload.de/img/1989-05-23-dms905inli4ykl8.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.21 21:43.

Re: RJ 867/860 - Name?

geschrieben von: junglok13

Datum: 16.04.21 21:54

Packwagen schrieb:
Hallo,

hier gibt es inzwischen mehr Details:

[www.drehscheibe-online.de]

Wie wird denn der nette Zug heißen? Haben Railjets einen Namen? Ich meine: Ja.

Meine Ideen:

- Pfänder
- Vorarlberg
- Arlberg
- Oberschwaben
- Alpenrhein
- Montafon
Die RJ hatten Namen, aber eher so etwas wie Allianzarena. Meist Namen von Firmen und Vereinen, bzw. Personengruppen : RJ Wiener Rechtsanwälte. Würde aber vor Jahren abgeschafft.
Wrzlbrnft. schrieb:
Sehe ich durchaus anders.
...
Ein solcher RJ aus Ulm müsste eben mit ausreichend Fahrzeitreserve auf deutscher Seite bestückt werden, damit er ins Vorarlberger (und später auch Tiroler, bayerische,...) Taktgefüge reinpasst. .....
Guten Abend an Alle,

ins bayrische Taktgefüge muß der Rail-Jet garnicht reinpassen. Im Gegenteil, es wird der Österreichischen Bundesbahn ein Hochgenuß sein, der Deutschen Bahn AG die Verspätungen unter die Nase zu reiben, die die Deutsche Bahn AG in Lindau verursacht hat.
Selber habe ich so etwas vor vielen Jahren bei den Tschechen erlebt: ich kam mit den Euro-City von Bad Schandau nach Prag (natürlich schon von Dresden aus verspätet), in Prag hat der Nachtzug nach Nürnberg auf den Euro-City aus Dresden gewartet, das Umsteigen in Prag hat wunderbar funktioniert. Für die Tschechen war es ein Genuß der DB AG die Verspätung des Nachtzugs mit der Verspätung des Euro-City aus Dresden unter die Nase zu reiben.
Gruß
Hartmut

Re: RJ 867/860 - Name?

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 16.04.21 22:13

junglok13 schrieb:
Packwagen schrieb:
Hallo,

hier gibt es inzwischen mehr Details:

[www.drehscheibe-online.de]

Wie wird denn der nette Zug heißen? Haben Railjets einen Namen? Ich meine: Ja.

Meine Ideen:

- Pfänder
- Vorarlberg
- Arlberg
- Oberschwaben
- Alpenrhein
- Montafon
Die RJ hatten Namen, aber eher so etwas wie Allianzarena. Meist Namen von Firmen und Vereinen, bzw. Personengruppen : RJ Wiener Rechtsanwälte. Würde aber vor Jahren abgeschafft.


Nicht zu vergessen die Pneumokokken ab 50 ...

Re: RJ 867/860 - Name?

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 16.04.21 22:18

kaufhalle schrieb:
Packwagen schrieb:
Wie wird denn der nette Zug heißen? Haben Railjets einen Namen? Ich meine: Ja.

Meine Ideen:

- Pfänder
- Vorarlberg
- Arlberg
- Oberschwaben
- Alpenrhein
- Montafon

Das sind rundrum überzeugende Prioritäten. Hauptsache, der Zug hat einen Namen. Er darf auch gern Verspätung haben, der Nahverkehr macht ihm gern Platz. Und bei noch mehr Verspätung stellen die ÖBB gern einen zusätzlichen Lokführer, damit die andere Hälfte schon mal vorfahren kann. Ist ja wurscht, dass diese Hälfte allerspätestens ab Salzburg, eher schon ab Inbsbruck, aus allen Nähten platzen wird.

Im Ernst: Du hast ziemlich schräge Vorstellungen von zeitgemäßem Fernverkehr.
So kennen wir ihn...

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]

Re: RJ 867/860 - Name?

geschrieben von: IC 533 Lienzer Dolomiten

Datum: 16.04.21 23:01

junglok13 schrieb:
Packwagen schrieb:
Hallo,

hier gibt es inzwischen mehr Details:

[www.drehscheibe-online.de]

Wie wird denn der nette Zug heißen? Haben Railjets einen Namen? Ich meine: Ja.

Meine Ideen:

- Pfänder
- Vorarlberg
- Arlberg
- Oberschwaben
- Alpenrhein
- Montafon
Die RJ hatten Namen, aber eher so etwas wie Allianzarena. Meist Namen von Firmen und Vereinen, bzw. Personengruppen : RJ Wiener Rechtsanwälte. Würde aber vor Jahren abgeschafft.
Diese Namen, wie z.B. Licht für die Welt, Rote Nasen, Wiener Tafel oder pneumokkokenab50at wurde ja schon vor Jahren abgeschafft. Aber es gibt in Österreich seit einigen Jahren wieder teilweise Zugnamen, auf die schnelle fallen mir folgende ein: Lienzer Dolomiten, Transalpin, Dachstein, Croatia, Porta Moravica, Ennstal, Wienerwald, Blauer Enzian, Dolomiten/Dolomiti, Kitzsteinhorn, San Marco, Gondoliere, Gasteinertal, Donauwalzer. Für den Durchschnittsreisenden sind die Namen aber weitgehend unbekannt, da sie fast nirgendwo aufscheinen. Weder auf Anzeigen und Durchsagen im Bahnhof, nicht beim RJ auf Displays, und auch nur selten bei den Begrüßungsansagen im Zug.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.21 23:02.
Packwagen schrieb:
das hört sich aber sehr nach Vorarlberger Argumentation an. Demnach muss die S-Bahn perfekt funktionieren. Züge aus Deutschland stören da nur, FV auch. So bummelt aktuell der RJ gen Bregenz hinter dem Nahverkehr her.
Da der RJ sowieso in Bregenz (ver-)endet macht es keinen Sinn andere Züge aus dem Takt zu schmeissen, nur damit der RJ dann 5 Minuten früher in der Endstation eintrifft.

Re: RJ 867/860 - Name?

geschrieben von: Wrzlbrnft.

Datum: 17.04.21 00:26

Packwagen schrieb:
Mit der Logik können wir den internationalen FV einstellen....

Darum geht es doch nicht. Internationaler (und auch nationaler) FV bringt eben vor allem dann etwas, wenn er verlässlich verkehrt und sich dieser, so irgend möglich, auch in ein nationales Taktgefüge hineinbringen lässt. Dann haben sowohl der Zug, vor allem aber auch die Reisenden auch etwas von vorhandenen nationalen Taktknoten und Systemanschlüssen, welche das Angebot wiederum für weitere Fahrgastkreise attraktiv macht, nämlich jene, deren Start und/oder Ziel nicht direkt an diesem Zuglauf liegt. In Österreich ist dies u.a. dank findigen und sehr gut mit den Nachbarbahnen vernetzten Leuten weitestgehend umgesetzt. Ebenso in der Schweiz, wo es aber halt vor allem aus Deutschland mit den Langläufer-ICEs aus Hamburg / Berlin immer wieder Probleme gibt, ebenso mit dem Fernverkehr aus Milano, der auf italienischer Seite gegenüber dem Nahverkehr die niedrigere Priorität genießt.

An diese Problematik heranzugehen, mögliche Probleme / Risiken bei der Schaffung einer neuen Fernverkehrs-Direktverbindung vorausschauend zu beleuchten und entsprechende Vorkehrungsmaßnahmen kann wohl kaum mit der Sinnhaftigkeit der Einstellung des internationalen FV gleichgesetzt werden.

Als Zugsnamenvorschlag werfe ich indes mal den "RJ 867 / 860 Modellregion Vorarlberg" in den Ring.
Gute Nacht allerseits.

Internationaler FV nur noch mit Ungarn und Schweiz

geschrieben von: Packwagen

Datum: 17.04.21 08:44

Wrzlbrnft. schrieb:
Packwagen schrieb:
Mit der Logik können wir den internationalen FV einstellen....
Darum geht es doch nicht. Internationaler (und auch nationaler) FV bringt eben vor allem dann etwas, wenn er verlässlich verkehrt und sich dieser, so irgend möglich, auch in ein nationales Taktgefüge hineinbringen lässt. Dann haben sowohl der Zug, vor allem aber auch die Reisenden auch etwas von vorhandenen nationalen Taktknoten und Systemanschlüssen, welche das Angebot wiederum für weitere Fahrgastkreise attraktiv macht, nämlich jene, deren Start und/oder Ziel nicht direkt an diesem Zuglauf liegt. In Österreich ist dies u.a. dank findigen und sehr gut mit den Nachbarbahnen vernetzten Leuten weitestgehend umgesetzt. Ebenso in der Schweiz, wo es aber halt vor allem aus Deutschland mit den Langläufer-ICEs aus Hamburg / Berlin immer wieder Probleme gibt, ebenso mit dem Fernverkehr aus Milano, der auf italienischer Seite gegenüber dem Nahverkehr die niedrigere Priorität genießt.

An diese Problematik heranzugehen, mögliche Probleme / Risiken bei der Schaffung einer neuen Fernverkehrs-Direktverbindung vorausschauend zu beleuchten und entsprechende Vorkehrungsmaßnahmen kann wohl kaum mit der Sinnhaftigkeit der Einstellung des internationalen FV gleichgesetzt werden.

Als Zugsnamenvorschlag werfe ich indes mal den "RJ 867 / 860 Modellregion Vorarlberg" in den Ring.
Gute Nacht allerseits.
Klar. Kann man so sehen. Dann sperrt man eben Züge aus den unzuverlässigen Staaten Deutschland und Italien aus. Die Wirtschaft in Österreich wird sich freuen...

Viele Grüße Packwagen - Meine Bild-Beiträge: [www.drehscheibe-online.de]
https://abload.de/img/1989-05-23-dms905inli4ykl8.jpg

Re: RJ 867/860 - Name?

geschrieben von: Packwagen

Datum: 17.04.21 09:00

Tz 4683 schrieb:
kaufhalle schrieb:
Packwagen schrieb:
Wie wird denn der nette Zug heißen? Haben Railjets einen Namen? Ich meine: Ja.

Meine Ideen:

- Pfänder
- Vorarlberg
- Arlberg
- Oberschwaben
- Alpenrhein
- Montafon
Das sind rundrum überzeugende Prioritäten. Hauptsache, der Zug hat einen Namen. Er darf auch gern Verspätung haben, der Nahverkehr macht ihm gern Platz. Und bei noch mehr Verspätung stellen die ÖBB gern einen zusätzlichen Lokführer, damit die andere Hälfte schon mal vorfahren kann. Ist ja wurscht, dass diese Hälfte allerspätestens ab Salzburg, eher schon ab Inbsbruck, aus allen Nähten platzen wird.

Im Ernst: Du hast ziemlich schräge Vorstellungen von zeitgemäßem Fernverkehr.
So kennen wir ihn...
Siehe oben. Man kann seine Weltsicht schon sehr einengen. Anstatt sich zu freuen über ein neues Angebot, sucht man hier krampfhaft ein Haar in der Suppe.

Viele Grüße Packwagen - Meine Bild-Beiträge: [www.drehscheibe-online.de]
https://abload.de/img/1989-05-23-dms905inli4ykl8.jpg
Packwagen schrieb:
Klar. Kann man so sehen. Dann sperrt man eben Züge aus den unzuverlässigen Staaten Deutschland und Italien aus. Die Wirtschaft in Österreich wird sich freuen...

Du hast nicht kapiert, was ich meine, stimmt's?

Re: Internationaler FV nur noch mit Ungarn und Schweiz

geschrieben von: Packwagen

Datum: 17.04.21 09:57

Wrzlbrnft. schrieb:
Packwagen schrieb:
Klar. Kann man so sehen. Dann sperrt man eben Züge aus den unzuverlässigen Staaten Deutschland und Italien aus. Die Wirtschaft in Österreich wird sich freuen...
Du hast nicht kapiert, was ich meine, stimmt's?
Doch. Sehr gut. Zu gut?

Viele Grüße Packwagen - Meine Bild-Beiträge: [www.drehscheibe-online.de]
https://abload.de/img/1989-05-23-dms905inli4ykl8.jpg
Zu eine Frage kam noch niemand: soll es so viel railjets geben, daß diese Leistung noch 'rauskommt? Auch zweites Wien-Venedig kostete eine Umstellung des Lienzer Zuges zu herkömmliche Garnitur...
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -