DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Moin Freunde des gepflegten Güterschwertransportes.

Die ersten zwei Tage im April 2021 war ich mal wieder mit unseren Tonzügen auf dem Weg nach Süden. Der Laufweg eben dieser sollte ja inzw. allgemein bekannt sein, so dass ich diesen nur noch Brucksückhaft erwähnen möchte. Ab Muttenz ging es via Pratteln - Hauenstein - Bahn2000 - BN-Wankdorf - Thun (Aufnahme Schieber + Bremeslok) - Frutigen - Brig - Simplon und anschl. die Rampe hinunter nach Domo/Domo II in den Güterbahnhof zur Übergabe an die italienischen Kollegen. Dort angekommen kam an beiden Tagen recht fix auch das örtliche Dreibein, zog mich ab und schob meine beiden Zugpferde anschl. wieder unter die 185-verträgliche Spannung von 15 kV~. Dann noch fix in die Abstellung mit den Damen und anschl. mit dem Taxi zurück nach Domo Stazione und nach einem kurzen Aufenthalt um kurz nach neun Uh am Morgen an der Frühstückseisbude mit der nächsten Dienstfahrt gen Basel zurück. Anbei wie gewohnt noch ein paar Bilder dieser Tage.

Für Statistiker:

DO: 185 134 + 127, Schieber unbek. geblieben
FR: 185 128 + unbek, Schieber unbek. geblieben

01.04.2021 - Übernahme Muttenz mit 185 134 + 185 127

20210401_034439.jpg

01.04.2021 -Ankunft Domo II und warten auf das örtliche Dreibein

20210401_083638.jpg

02.04.2021 - nach dem Kuppeln der Schiebe-Bremslok in Thun fix hoch nach Frutigen und warten auf den Slot für die Einfahrt des Lötschbergtunnel

20210402_061021.jpg

01.04.2021 - der rote Streifen sind die 36 Tonwagen des ankommenden Zuges
Blick auf die Abstellgruppe "mit Fremdfahrzeug Re 425"; diese stehen normal im Deposito

20210401_085130.jpg

02.04.2021 - Noch ein schneller Halt am Einfahrtsignal von Preglia
Es wollte da noch ein Regioexpress in Form eines Lötschbergers überholend vorbei; von vorne kam ein SIM-Zug den Berg hoch und der RE schlängelte sich zwischen uns hindurch

20210402_075103.jpg

(weiter in Anhang ...)

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Nach dem abstellen der Lokis ging es mit dem Taxi zurück nach Domo Stazione, dort musste noch ein Frühstückseis her: "Kann man ja mal machen", dass man zum Eisschlotzen nach Italien rollt und bei der Gelegenheit noch insgesamt an beiden Tagen zusammen knapp 7.000 To Material mitnimmt.

01. + 02.04.2021: "originale italiano gelatti"
(sehr geil - am Morgen um 0915 h)
20210401_091210.jpg

Blick nach Norden im Bahnhof Domodossola Stazione

20210402_094251.jpg

Blick nach Süden in Richtung Milano (irgendwo da ganz, ganz weit im Hintergrund ... vorbei am kleinen Bahnhofsdepot)

20210402_094122.jpg

Das war es dann auch schon wieder - Frohe Ostertage euch allen; bleibt gesund!

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Schöne Oster-Grüße aus Limburg vom Anfang der Reise.
Die aktuell wieder über Gießen-Bergwald läuft.

Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Betreiber von US-Modellbahn.net

Re: Anhang zu: Vorosterlicher Tonverkehr nach Domodossola

geschrieben von: 44 115

Datum: 03.04.21 18:38

Danke,Christian,für den"tonangebenden"Bericht!
Hier wird's wieder kälter,heute kräftige Bise:Dein italienisches Eis schmilzt hier nur langsam!
Wünsche Dir Frohe Ostern!
Olaf
Moin.

Ich war heute Morgen in Buchs. Abfahrt war mit der Lokomotive in Basel um 0250 h; Ankunft in Buchs um 0446 h - es war "a bizzli frisch um die Nase". Mein Thermometer im Auto zeigte irgendwas um die 6.5°C heute morgen um 0211 h bei Dienstbeginn; im Gegensatz zu vorgestern mit fast 26°C ...

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Moin,

Basel (Muttenz?)-Buchs in 1:56 - wie geht sich das aus? Ist ja schneller als der IC.

Lg RhB WR 3811

Re: Anhang zu: Vorosterlicher Tonverkehr nach Domodossola

geschrieben von: 11652

Datum: 04.04.21 06:58

...wohl der direkteste Weg und mehr oder weniger ohne Halt?

Wir können ja raten, wo Christian lang gefahren ist!

Ein erster Versuch: Muttenz - Olten - Othmarsingen - Zürich-Altstätten - Zürich Enge - Tunnel? - Thalwil - Sargans - Buchs.

Auf jeden Fall immer wieder sehr interessant, deine Berichte- ein grosses Dankeschön!

Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard-Nord) und Dampfschiffe: [www.flickr.com]
Moin.

Dass die Fensterzüge in CH "mit das langsamste" sind was es gibt, ist allgm. bekannt. Vor allem der Güterverkehr leidet viel darunter, da wir meist grundsätzlich hinten anstehen. Würden wir freien Lauf bekommen, wäre vieles möglich. Aber naja; im Übrigen war es auf dem Hinweg ein Lokzug und um diese Uhrzeit stehen keine Fensterzüge im Weg, deren Halte 1:1 auf folgende Züge die "durchfahren könnten" übertragen werden.

Wie sagte mal jmd zu mir: "Es geht jetzt noch die S-Bahn vorbei, die färht ja 160 km/h, danach kommst du." Ich fragte dagegen: "160 km/h? Dann müsste selbige also ca 15 min Fahrzeit bis Olten haben, bei knapp 40 km Distanz. Wie lange braucht die gleich ab Muttenz bis Olten?"

Und dann rollst der Zwiebackfräse hinterher und nimmst jeden Halt genauso mit. Da bist selbst mit konstanten 50 - 55 km/h noch zu schnell und so werden die Fahrzeiten "künstlich gestreckt". Aber es ist alles gediente Zeit für das Jahresarbeitszeitkonto ...

Und was die IC betrifft: Ob der IC mit 135 km/h langrollt oder eine einzelne Lokomotive, ist geradezu egal, im Gegenteil: Mit der Solo-Lok lassen wir Zürich Hb aussen vor auf der Strecke, das sind abermals bis zu zehn/zwölf Minuten Zeitersparnis, welche pro Lokomotive sind (bis der IC in ZH Kopf macht) ab ZH-Altstätten bis Thalwil und diesen Vorsprung holen die IC nicht mehr ein, denn schneller sind die nicht; sofern da welche unterwegs wären um diese Zeit.

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Moin.

Ging ab Muttenz via Pratteln - Stein-Säckingen - Frick - Brugg - Baden - Dietikon - ZH-Vorbahnhof - Zimmerberg - Thalwil - Horgen - Pfäffikon - Ziegelbrücke - Sargans Buchs.

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Frage

geschrieben von: Arnold Siegrist

Datum: 04.04.21 11:08

Moin Christian

Nur eine Frage nebenbei
Wie sieht die Situation betreffend Corona bei Euch Lokführern aus, die ins Ausland reisen? (z.B. Italien, Deutschland etc.)
Dürft Ihr Euch nur in einem bestimmten Umkreis vom Bahnhof bewegen, oder dürft Ihr Euch frei bewegen?
Würde mich interessieren?

Vielen Dank und allen noch schöne Ostern

Arnold

Meine digitalisierten und vertonten Super-8 Dampflok-Filme aus den 70-er Jahren findet Ihr auf meinem YouTube-Kanal und zwar hier: [www.youtube.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.21 12:10.

Antwort

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 04.04.21 11:31

Frohe Ostereierei.

Wir fallen unter das System der betriebsbedingten Auslandsreisen. Teilweise haben wir ja auch Hotelübernachtungen. Natürlich sollten wir, wenn wir im Hotel nächtigen, nicht unbedingt fröhlich pfeifend und munter durch die Lande traben und unseren Bewegungsradius soweit als möglich auf ein Minimum einschränken. Ich denke mal, das leuchtet jedem soweit ein. Ebenso müssen wir uns allerdings auch vor Ort irgendwie verpflegen, also steht gerade in Domodossola auch ein Besuch des örtlichen Supermarktes an. Dort am Eingang wird jeder Besucher mittels Infrarotthermometer auf Fieber(-Spuren) kurzuntersucht, so dass für das Umfeld auch keine Gefahr besteht. Ansonsten haben wir - ich selber wohne ja in DE - für das Passieren der Landesgrenze am Zoll einen entspr. Passierschein für DE <-> CH und auch eine entspr. Berechtigung für IT <-> CH, dass wir eben nach der Übergabe der Züge auch wieder zurückkommen. Diese musste ich selber vor allem im durchgehenden ETR 610 von Domodossola nach Basel mehrmals vorweisen, dass ich eben zum Betriebspersonal gehöre. Diese Züge werden vom Zoll CH und Zoll IT zw. Domo und Brig gemeinsam kontrolliert.

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"




Frage zum Lokeinsatz

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 04.04.21 11:42

Hallole!

Es waren ja einige Zeit Vectronen an den Zügen, seit ein paar Wochen sind es aber wieder 185er. Weißt du, warum das umgestellt wurde? Mit 185 ist ja der Lokwechsel erforderlich, während die 193 durchlaufen könnten.

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN

Antwor zum Lokeinsatz

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 04.04.21 12:00

1.Bauserie schrieb:
Hallole!

Es waren ja einige Zeit Vectronen an den Zügen, seit ein paar Wochen sind es aber wieder 185er. Weißt du, warum das umgestellt wurde? Mit 185 ist ja der Lokwechsel erforderlich, während die 193 durchlaufen könnten.

Gruß
1.Bauserie
Moin.

Der Einsatz der 193 geht zurück auf den Planwechsel Dez 2019. Seit dem wurden die Züge mit den 193 als Pärchen bespannt; ja, das ist richtig. Die Zurückumstellung auf die altgedienten 185 war Mitte/Ende Januar 2021, wenn ich mich da richtig dran erinnere. Seit einem der jüngsten Updates in der Software gab es jedoch immer wieder technische Probleme bei den 193, so dass es nötig war, diese Rückwärtsbewegung zu vollziehen. Mehr kann und möchte ich dazu nicht sagen - bitte um Verständnis.

Inzw. sollten diese beseitigt sein, so dass wir seitens des Betriebspersonals im Prinzip täglich darauf warten, dass wieder die 193 zum Einsatz kommen. Es ist für beide Unternehmen mit erheblichem Aufwand verbunden, wenn da statt den 93er die 85er im Einsatz sind. Ob und wenn ja wann da tatsächlich wieder rück-rückumgestellt wird, entzieht sich bislang meiner Kenntnis.

Grüsse, Krischan.

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"








1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.21 12:01.

Re: Antwort

geschrieben von: Arnold Siegrist

Datum: 04.04.21 12:10

Vielen Dank für die Antwort

Arnold


Christian Snizek schrieb:
Frohe Ostereierei.

Wir fallen unter das System der betriebsbedingten Auslandsreisen. Teilweise haben wir ja auch Hotelübernachtungen. Natürlich sollten wir, wenn wir im Hotel nächtigen, nicht unbedingt fröhlich pfeifend und munter durch die Lande traben und unseren Bewegungsradius soweit als möglich auf ein Minimum einschränken. Ich denke mal, das leuchtet jedem soweit ein. Ebenso müssen wir uns allerdings auch vor Ort irgendwie verpflegen, also steht gerade in Domodossola auch ein Besuch des örtlichen Supermarktes an. Dort am Eingang wird jeder Besucher mittels Infrarotthermometer auf Fieber(-Spuren) kurzuntersucht, so dass für das Umfeld auch keine Gefahr besteht. Ansonsten haben wir - ich selber wohne ja in DE - für das Passieren der Landesgrenze am Zoll einen entspr. Passierschein für DE <-> CH und auch eine entspr. Berechtigung für IT <-> CH, dass wir eben nach der Übergabe der Züge auch wieder zurückkommen. Diese musste ich selber vor allem im durchgehenden ETR 610 von Domodossola nach Basel mehrmals vorweisen, dass ich eben zum Betriebspersonal gehöre. Diese Züge werden vom Zoll CH und Zoll IT zw. Domo und Brig gemeinsam kontrolliert.


Meine digitalisierten und vertonten Super-8 Dampflok-Filme aus den 70-er Jahren findet Ihr auf meinem YouTube-Kanal und zwar hier: [www.youtube.com]

Ok, danke! (o.w.T)

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 04.04.21 15:59

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Fahr lieber mit der BUNDESBAHN
Diese Gelateria auf dem Platz kenn ich - gute Wahl ;-)
Semaphore schrieb:
Diese Gelateria auf dem Platz kenn ich - gute Wahl ;-)
Moin,

ich kann die Gelateria links gegenüber dem Bahnhof von Domo ebenfalls empfehlen. Wenn man 500m geradeaus ins Stadtzentrum geht, gibt es linkerhand eine gute Pizzeria mit Holzofen und Südtiroler Forst-Bier. Esse dort immer Pizza mit Bresaola. Freue mich schon auf die Nach-Corona-Zeit.

Lg RhB WR 3811