DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -
Ab dem 6. April ist das Waldenburgerli als 750 mm Schmalspurbahn Geschichte, danach wird bis Dezember 2022 auf Meterspur umgestellt.

Gute Gelegenheit also den jetztigen Betrieb mit den Hochflurwagen aus den 1980er und 90er Jahren zwecks Geschichte noch etwas zu dokumentieren und im Film festzuhalten.

Hier ein aktueller Kurzfilm mit Aufnahmen von Mitte März 2021 zwischen Bad Bubendorf und Liestal.

Quelle: YouTube
Parnik schrieb:
Ab dem 6. April ist das Waldenburgerli als 750 mm Schmalspurbahn Geschichte, danach wird bis Dezember 2022 auf Meterspur umgestellt.

Gute Gelegenheit also den jetztigen Betrieb mit den Hochflurwagen aus den 1980er und 90er Jahren zwecks Geschichte noch etwas zu dokumentieren und im Film festzuhalten.

Hier ein aktueller Kurzfilm mit Aufnahmen von Mitte März 2021 zwischen Bad Bubendorf und Liestal.

[www.youtube.com]
Ja das war's dann. Und wir können nicht mal der Bahn einen letzten Besuch abstatten, daher Danke für die Bilder.

So soll wohl nunmehr die sinnloseste Geldverschwendung des Halbkantons seinen Lauf nehmen. Irgendwer wird sich schon über eine klingelnde Kasse freuen.
Auf gut deutsch, nach Ostern ist Schluss.
Ich habe einige Bilder gemacht, nur Winterbilder mit Schnee & Sonne sind etwas mager. Zur Zeit schneits ja aber bis Sonntag dürfte davon nichts übrig sein.

Nun denn. Ob die WB-Triebwagen in der Slowakei tatsächlich irgendwann fahren..... Wir kennen ja das Debakel am Achensee.
bollisee schrieb:

So soll wohl nunmehr die sinnloseste Geldverschwendung des Halbkantons seinen Lauf nehmen. Irgendwer wird sich schon über eine klingelnde Kasse freuen.
Für nur eine Bahngesellschaft Fahrzeuge für 750 Spur anschaffen ist auch ein Kostenfaktor.
Für Meterspur kann Standart gekauft werden.
Hallo!

ist eine anstehende Rollmaterial-Neubeschaffung der einzige Grund für diese Maßnahme?

fragt der bahnplaner
bahnplaner schrieb:
Hallo!

ist eine anstehende Rollmaterial-Neubeschaffung der einzige Grund für diese Maßnahme?

fragt der bahnplaner
[www.emchberger.ch]
bollisee schrieb:
...So soll wohl nunmehr die sinnloseste Geldverschwendung des Halbkantons seinen Lauf nehmen. ...
"Halbkantone" gibt es schon seit 21 Jahre nicht mehr (seit dem 1.1.2000).

Gruss Pelzer
Ich verstehe nur Bahnhof schrieb:
Ob die WB-Triebwagen in der Slowakei tatsächlich irgendwann fahren...
Für mich nicht unvorstellbar, aber nicht in Cierny Balog sondern in Trencianska Teplice.
bollisee schrieb:
So soll wohl nunmehr die sinnloseste Geldverschwendung des Halbkantons seinen Lauf nehmen. Irgendwer wird sich schon über eine klingelnde Kasse freuen.
Zur Erinnerung: Die Verwaltung des Kantons Basel Land hat den Auftrag erhalten, zu prüfen, ob eine Umspurung Sinn mache. Die entsprechenden Zahlen sind festgehalten:

Systementscheid Spurweite Waldenburgerbahn

Sparen ist teuer, besonders bei langlebigen Dingen wie Eisenbahninfrastruktur.
Hallo

Eine Spurweite von 750 mm hat doch keine Zukunft. Die Eisenbahn soll ja keine Museumsbahn sein, sondern sie soll die Fahrgäste schnell, komfortabel, sicher und zu angemessenem Preis umweltfreundlich befördern.

Gruss Railfan
Railfan schrieb:
Die Eisenbahn soll ja keine Museumsbahn sein, sondern sie soll die Fahrgäste schnell, komfortabel, sicher und zu angemessenem Preis umweltfreundlich befördern.
Das ist aber keine Frage von Spurweite... nur schau'mal zu Pinzgauer Lokalbahn und Mariazellerbahn... von 1067 mm in Japan ganz zu schweigen.

(Natürlich heißt es bei mir nicht, daß Umspurung von Bahnstrecken generell unnötig sei - auch bei der Waldenburgerbahn wird es gerechtfertigt. Hätte man in der Schweiz mehr aus dieser Spurweite, würde es wohl anders aussehen...)
pelzer schrieb:
bollisee schrieb:
...So soll wohl nunmehr die sinnloseste Geldverschwendung des Halbkantons seinen Lauf nehmen. ...
"Halbkantone" gibt es schon seit 21 Jahre nicht mehr (seit dem 1.1.2000).

Es gibt sie schon noch, sie heißen aber nur noch umgangssprachlich so, offiziell sind sie "Kantone mit halber Standesstimme". Also kein Grund für Klugscheіßerei.

no-night schrieb:
Railfan schrieb:
Die Eisenbahn soll ja keine Museumsbahn sein, sondern sie soll die Fahrgäste schnell, komfortabel, sicher und zu angemessenem Preis umweltfreundlich befördern.
Das ist aber keine Frage von Spurweite... nur schau'mal zu Pinzgauer Lokalbahn und Mariazellerbahn... von 1067 mm in Japan ganz zu schweigen.

Die Waldenburgerbahn wird auf 1000 mm umgespurt, also immer noch weniger als das japanische Standardnetz.
kaufhalle schrieb:Zitat:
Die Waldenburgerbahn wird auf 1000 mm umgespurt, also immer noch weniger als das japanische Standardnetz.
Sie wird von einer regionalen (Klein-)Eisenbahn zu einer Tramlinie herabgestuft.
Ich verstehe nur Bahnhof schrieb:
kaufhalle schrieb:Zitat:
Die Waldenburgerbahn wird auf 1000 mm umgespurt, also immer noch weniger als das japanische Standardnetz.
Sie wird von einer regionalen (Klein-)Eisenbahn zu einer Tramlinie herabgestuft.

Woraus entnimmst Du das? Wär mir neu, dass sich am Status was ändern sollte.
Warum nicht gleich auf Normalspur? Jede Normalspurstraßenbahn kommt beinahe überall durch
Flauschi schrieb:Zitat:
Warum nicht gleich auf Normalspur? Jede Normalspurstraßenbahn kommt beinahe überall durch
In der Schweiz haben alle Tramlinien Meterspur.
Normalspur würde helfen, wenn man die S1 in Liestal hätte flügeln wollen und einen Teil nach Waldenburg führen. Doch die Topografie ist m.E. für einen Flirt nicht geeignet und die Haltestellenabstände zu kurz.
Finde die Diskussion hier "Klasse". Auf der einen Seite wird immer gejammert, dass zu wenig für die Eisenbahn getan wird und diesem Projekt hier begegnet man auf einmal mit großer Skepsis.
Ich verstehe nur Bahnhof schrieb:
Flauschi schrieb:Zitat:
Warum nicht gleich auf Normalspur? Jede Normalspurstraßenbahn kommt beinahe überall durch
In der Schweiz haben alle Tramlinien Meterspur.
Normalspur würde helfen, wenn man die S1 in Liestal hätte flügeln wollen und einen Teil nach Waldenburg führen. Doch die Topografie ist m.E. für einen Flirt nicht geeignet und die Haltestellenabstände zu kurz.

Den Ansatz, mit einem Flirt durch Hölstein, Niederdorf oder gar Oberdorf kommen zu wollen, hat eher humoristischen Wert. Zumindest in Oberdorf würde man dafür das halbe Dorf abreißen müssen.
Railfan schrieb:
Hallo

Eine Spurweite von 750 mm hat doch keine Zukunft. Die Eisenbahn soll ja keine Museumsbahn sein, sondern sie soll die Fahrgäste schnell, komfortabel, sicher und zu angemessenem Preis umweltfreundlich befördern.

Gruss Railfan
Genau!
Durch eine einheitliche Spurweite kann eine einheitliche und somit Kostengünstige Beschaffung von Fahrzeugen betrieben werden.
Was hier auch noch nicht beschrieben wurde sind die Gleisbaumaschienen.
Wollen die Nostalgieanhänger selber den Transport einer 750 mm Stopfmaschine aus Österreich bezahlen oder die Gleise selber mit dem Pickel stopfen?
Höre jetzt schon das Gejammere, wenn diese es müssten:-)
bollisee schrieb:
Zitat:
Ja das war's dann. Und wir können nicht mal der Bahn einen letzten Besuch abstatten, daher Danke für die Bilder.

So soll wohl nunmehr die sinnloseste Geldverschwendung des Halbkantons seinen Lauf nehmen. Irgendwer wird sich schon über eine klingelnde Kasse freuen.
Nun schau mal hier:
Corona-Krise: 138 Milliarden Franken teuer (nzz.ch)

Wenn wir die Chinesenseuche nicht hätten. könnten wir 10 Mal die NEAT bauen. Und die Umspurung mit allem drum und dran kostet und nicht mal eine Woche Corona!
Gruss Leo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.21 11:15.
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -