DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

[CH] neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: Ich verstehe nur Bahnhof

Datum: 10.03.21 13:37

Hallo

Eben erreichte mich ein Newsletter der SBB, offenbar, weil ich einen Velopass besitze.

In der ab Frühlingsanfang beginnenden Velosaison wird Freitags bis Sonntags eine Reservationspflicht auf allen IC Linien eingeführt. Die dauert jeweils bis Ende Oktober. Auf den IC durch den GBT oder die Biel anfahren bleibt alles beim alten.
Dafür kostet die Reservation nur noch 2 Fr und Velopass Inhaber bekommen 25 Reservierungen kostenlos (nur dieses Jahr oder jedes Jahr?). Funktioniert aber nur via App und das ist in erster Linie das, was ich kritisiert habe. Die App ist eine Datenkrake und liefert Daten an Google & co.
Man hätte lieber die Automaten dazu umrüsten sollen, dass man dies auch dort erledigen kann. Finde ich wichtiger als die Preisreduktion.

Was auch noch offen bleibt: Was ist mit den internationalen Zügen? Was mit dem IC4?

Re: [CH] neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: bollisee

Datum: 10.03.21 15:06

Ich verstehe nur Bahnhof schrieb:
Funktioniert aber nur via App und das ist in erster Linie das, was ich kritisiert habe. Die App ist eine Datenkrake und liefert Daten an Google & co
Wäre man in der EU, dann würde das wohl die DSGVO verhindern. Aber das hatten die Thurgauer ja vor über 25 Jahren verhindert...
bollisee schrieb:Zitat:
Wäre man in der EU, dann würde das wohl die DSGVO verhindern. Aber das hatten die Thurgauer ja vor über 25 Jahren verhindert...
Verstehe ich jetzt nicht ganz, der DB Navigator ist da nicht besser.

Re: [CH] neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 11.03.21 00:11

Ich verstehe nur Bahnhof schrieb:
Verstehe ich jetzt nicht ganz, der DB Navigator ist da nicht besser.
Hast du dafür auch Belege, oder ist das nur so ein Bauchgefühl?
Da hast Du Deine Belege.

Dies ist die SBB App
SBB_Mobile.png

Und dies ist der DB Navigator.
DB_Navigator.png

Wie Du siehst, ist es beim DB Navigator noch viel schlimmer.
Die DSGVO ist ja irrelevant, da man ja einwilligt, dass seine Daten missbraucht werden. Da greift die DSGVO nicht mehr.

Re: [CH] neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: RABe514

Datum: 11.03.21 08:41

Da sind jetzt in der SBB App eigentlich keine Tracker dabei, die ich nicht erwartet hätte. Dinge wie CrashLytics sind ja nicht für Google, sondern für den Entwickler. Verwenden wir in unserer App auch. Damit erkennen wir zum Beispiel Abstürze der App und die sind für das Bugfixin essentiell. Dass man für die Kartendarstellung innerhalb der App z.B. MapBox nutzt ist jetzt auch keine Überraschung.

Re: [CH] neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 11.03.21 08:51

Weißt du denn auch was sich hinter diesen Begriffen versteckt?
RABe514 schrieb:Zitat:
Da sind jetzt in der SBB App eigentlich keine Tracker dabei, die ich nicht erwartet hätte. Dinge wie CrashLytics sind ja nicht für Google, sondern für den Entwickler. Verwenden wir in unserer App auch. Damit erkennen wir zum Beispiel Abstürze der App und die sind für das Bugfixin essentiell. Dass man für die Kartendarstellung innerhalb der App z.B. MapBox nutzt ist jetzt auch keine Überraschung.
Weils keine Überraschung ist, heisst nicht dass es plötzlich harmlos ist. Die Tatsache, dass es Tracker von Google hat, ist immer abzulehnen. Auch wenn die Tools gewissen Leuten helfen, es fliessen dabei auch immer Daten direkt an Google. Und die anderen braucht es auch nicht, damit die Apps funktionieren. Es hat andere Apps, auch für die Anwendungsgebiete der oben erwähnten Apps, die genau Null Tracker benutzen, z.B. "Öffi" bzw. "Transportr nur mit mapbox.
Gogle Analytics wurde aich entwickelt, um den Entwicklern zu helfen. Es spioniert aber den Benutzer aus.

So überrascht mich auch nicht, wenn Whatsapp alles mit Facebook teilt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.21 11:50.

Re: [CH] neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: RABe514

Datum: 11.03.21 12:14

Ich verstehe nur Bahnhof schrieb:
Weils keine Überraschung ist, heisst nicht dass es plötzlich harmlos ist. Die Tatsache, dass es Tracker von Google hat, ist immer abzulehnen. Auch wenn die Tools gewissen Leuten helfen, es fliessen dabei auch immer Daten direkt an Google. Und die anderen braucht es auch nicht, damit die Apps funktionieren. Es hat andere Apps, auch für die Anwendungsgebiete der oben erwähnten Apps, die genau Null Tracker benutzen, z.B. "Öffi" bzw. "Transportr nur mit mapbox.
Gogle Analytics wurde aich entwickelt, um den Entwicklern zu helfen. Es spioniert aber den Benutzer aus.
Und welcher der unter den Datenschutzbestimmungen aufgeführten Punkte ist der Anlass zu dieser Reaktion?

Re: [CH] neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: siegfriedp

Datum: 11.03.21 14:38

Und was ist nun das Problem daran, wenn Google weis wohin "Ich verstehe nur Bahnhof" hingefahren ist?

Keine Spuren hinterlässt man, wenn man selber mit dem Velo fährt, statt es zu verladen. Zu Fuss funktioniert auch.

Aber nur, wenn man einen Stapel Bargeld mit sich führt und keine Hotels besucht, wo der Name angegeben werden muss.

Die Probleme mit dem Velotransport bei den SBB sind eher andernorts zu verorten als bei Google.



Gruss Pascal
RABe514 schrieb:Zitat:
Und welcher der unter den Datenschutzbestimmungen aufgeführten Punkte ist der Anlass zu dieser Reaktion?
Häh? Was hat das mit dem Problem zu tun? Was ich kritisiere ist, dass man quasi zum Benutzen der ABB App gezwungen wird, will man einigermassen flexibel mit Velo und Zug unterwegs sein und diese App eine Datenkrake ist, obwohl es auch anders möglich wäre.
Ob jetzt die App im Sinn der Datenschutzbestimmungen agiert oder nicht (was auch nur regelt, ob das klammheimliche "Nachhausetelefonieren" legal ist oder nicht), steht hier schlicht nicht zur Debatte.

Pascal: Das Problem dabei ist, dass Google ein kriminelles Unternehmen ist und mir egal ist, was die mit den Daten machen, ich will es schlicht nicht! Ansonsten siehe oben.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.21 14:42.

Re: [CH] Neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: siegfriedp

Datum: 11.03.21 14:48

Dann würde ich dir aber empfehlen kein Forum zu besuchen.

Ausser du verschleierst deine IPN Adresse beim Aufrufen des DSO und beim Schreiben...

Man kann ja schliesslich nie wissen...

Ah ja, Handy auch besser gar keines besitzen. ;)
Du hast rein gar nichts verstanden.

siegfriedp schrieb:
Dann würde ich dir aber empfehlen kein Forum zu besuchen.
Ausser du verschleierst deine IPN Adresse beim Aufrufen des DSO und beim Schreiben...
Man kann ja schliesslich nie wissen...
Hier bei DSO schnüffelt Google (noch) nicht. Und wenn, kann man es wunderbar blockieren.
Zitat:
Ah ja, Handy auch besser gar keines besitzen. ;)
Auch das gibts inzwischen Googlefrei, also ohne Built-in-Spionage.

Können wir aber jetzt bitte wieder zum eigentlichen Thema zurückkehren?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.21 14:53.

Re: [CH] Neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: RABe514

Datum: 11.03.21 15:00

Ich verstehe nur Bahnhof schrieb:
RABe514 schrieb:Zitat:
Und welcher der unter den Datenschutzbestimmungen aufgeführten Punkte ist der Anlass zu dieser Reaktion?
Häh? Was hat das mit dem Problem zu tun? Was ich kritisiere ist, dass man quasi zum Benutzen der ABB App gezwungen wird, will man einigermassen flexibel mit Velo und Zug unterwegs sein und diese App eine Datenkrake ist, obwohl es auch anders möglich wäre.
Ob jetzt die App im Sinn der Datenschutzbestimmungen agiert oder nicht (was auch nur regelt, ob das klammheimliche "Nachhausetelefonieren" legal ist oder nicht), steht hier schlicht nicht zur Debatte.
Nochmal die Frage: Welche Daten werden übertragen, die du nicht übertragen haben möchtest? Personenbezogene Daten? Anonymisierte Daten?

Zu Öffi oder Trasportr: Mit welche dieser Apps kannst du denn einen Platz buchen oder auch nur einen Fahrschein kaufen? Du vergleichst hier Äpfel und Birnen.

Re: [CH] Neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: Manu Chao

Datum: 12.03.21 10:20

Ich verstehe nur Bahnhof schrieb:
Auch das gibts inzwischen Googlefrei, also ohne Built-in-Spionage.
Der Mobilfunkbetreiber weiss dennoch genau wo du bist und wenn du keinen VPN benutzt auch welche Internetadressen du angesteuert hast.

Zitat:
Können wir aber jetzt bitte wieder zum eigentlichen Thema zurückkehren?
Und das eigentliche Thema ist die Veloreservierung oder das SBB App?
Manu Chao schrieb:
Der Mobilfunkbetreiber weiss dennoch genau wo du bist und wenn du keinen VPN benutzt auch welche Internetadressen du angesteuert hast.
Aber nur kurz. Es gibt eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist im Monatsbereich um polizeiliche Ermittlungen zu ermöglichen und danach müssen diese Daten gelöscht werden. Das passiert automatisch. Ausserdem ist mein Provider keine US-Firma und lebt nicht von den Daten.
Zitat:
Und das eigentliche Thema ist die Veloreservierung oder das SBB App?
Die Neuerungen bei der Veloreservation.

Re: [CH] Neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: Railfan

Datum: 12.03.21 12:44

Hallo

Immer wieder wird mir der spontane Veloselbstverlad vermiest.

Zum Glück bin ich bald so alt, dass ich diese schönen schweizweiten und europäischen Veloreisen nicht mehr machen kann. Schade.

Gruss Railfan



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.21 12:44.

Re: [CH] Neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: Christof 421

Datum: 12.03.21 13:16

Hallo Railfan,

ich kann mitfühlen.
Wenn ich daran denke, man konnte sein Rad in Ventimiglia in den Zug verladen und in Basel wieder abholen.
Man konnte in Wien West einladen und ebenfalls in Basel wieder aus dem Zug nehmen.
Oder in Luxembourg und selbst gediegen im SBB-EC-Fernverkehrswagen mitfahren.
Alles Geschichte.

Das mit dem spontanen Veloverlad in Fernzügen funktionierte ja auch nur in der Schweiz.
Wenn ich denke, was von Basel nordwärts auf dt. Seite tagsüber angeboten wurde, das war ja unter aller Sau.

Heute, mit dem neuen ICE 4, scheint es etwas besser geworden zu sein.
Getestet habe ich es noch nicht.
Inzwischen bin ich aber so alt, dass 100 und mehr km am Tag, evtl. noch Col de Galibier, leider nicht mehr drin liegen.

Gruss aus Südbaden
Christof 421

Re: [CH] Neuerungen beim Veloselbstverlad

geschrieben von: jockeli

Datum: 19.03.21 01:58

für die Saison im Sommer/Herbst gilt:

Soweit ich das überblicke (Sichtungen in Karlsruhe) sind die 8 Stellplätze des ICE 4 meist etwa 4-7 Tage vorher ausreserviert. Vorallem bei den zeitlich besten Abfahrten aus Zürich.
Auch die EC 6-9 sind dann eher Glückssache

Hallo und liebe Grüße J*
jockeli schrieb:Zitat:
für die Saison im Sommer/Herbst gilt:

Soweit ich das überblicke (Sichtungen in Karlsruhe) sind die 8 Stellplätze des ICE 4 meist etwa 4-7 Tage vorher ausreserviert. Vorallem bei den zeitlich besten Abfahrten aus Zürich.
Auch die EC 6-9 sind dann eher Glückssache
Das ist aber die Sachlage in Deutschland, es geht hier um die Schweiz.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -