DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Nach ein paar Tagen Pause ging es am Dienstag, den 14.5.2001, wieder auf Tour. Ziel an diesem Tag war zuerst die Aschacher Bahn von Wels nach Aschach an der Donau. Der unterirdische Fahrplan sah nur noch ein Alibizugpaar vor, wegen der Abfahrtzeit morgens um halb sechs mußte ich in einer bahnhofsnahen Pension in Wels übernachten, die JH wäre nicht in Frage gekommen, da man damals so früh noch nicht aus den Häusern kam. Allerdings wäre ich hier fast auch nicht weggekommen, denn man hatte vergessen, die Tür morgens wieder aufzuschließen und ich hatte Glück, daß gerade die Reinigungskraft gekommen war.
Die 21 Kilometer lange Bahn von Wels nach Aschach wurde 1886 eröffnet und stand nun vermeintlich vor der Stillegung, aber es sollten noch 18 Jahre vergehen, ehe tatsächlich der letzte Zug fuhr, im Dezember 2019 wurde der Personenverkehr eingestellt. Diskussionen über eine ganze oder teilweise Übernahme durch die im Bahnhof Eferding kreuzende Linzer Lokalbahn laufen noch, eine Einigung gab es bislang noch nicht.

Bf Aschach.jpg

R 3230 in Aschach an der Donau.

Bf Eferding.jpg

R 3235 im ÖBB-Teil des Bahnhofs Eferding.

Anschließend stand die Donauuferbahn auf meinem Programm. Die 114 Kilometer lange Nebenbahn durch die Wachau von St. Valentin nach Krems sollte ab dem Fahrplanwechsel nur noch ein durchgehendes Zugpaar aufweisen. 1872 war der Abschnitt Mauthausen - St. Valentin eröffnet worden, 1897 folgte der Abschnitt Grein - Mauthausen, der Rest 1909. Der Alibiverkehr sollte auch hier noch Jahre Bestand haben, in späteren Jahren fuhr der Alibizug nur noch in der Sommersaison, bis 2010 schließlich der planmäßige Personenverkehr auf dem niederösterreichischen Abschnitt Sarmingstein - Krems eingestellt wurde. Während der Abschnitt bis Emmersdorf komplett stillgelegt und vor einigen Jahren abgebaut wurde, etablierte sich ein Ausflugsbetrieb auf dem Abschnitt Emmersdorf - Krems. 2019 wurde der noch betriebene Abschnitt um das Streckenstück St. Nikola-Struden - Sarmingstein kürzer.

Bf Emmersdorf.jpg

R 6103 im Bahnhof Emmersdorf.

Bf Spitz Donau.jpg

R 6103 im Bahnhof Spitz an der Donau.

Als Tagesabschluß besuchte ich noch die Bahn Vöcklabruck - Kammer-Schörfling, denn dort sollte ebenfalls zum neuen Fahrplan ein Alibizugpaar übrigbleiben. Die 11 Killometer lange Bahnstrecke Vöcklabruck - Kammer-Schörfling ging 1882 in Betrieb. Im Gegensatz zu den anderen Strecken wurde der Personenverkehr hier aber nicht eingestellt, aber 2014 wurde die Strecke am Ende verkürzt und ein neuer Endhaltepunkt 500 Meter nördlich ging in Betrieb, während die Reststrecke samt Endbahnhof aufgelassen wurden.

Bf Kammer Schörfling.jpg

R 3278 im damaligen Endbahnhof Kammer-Schörfling.

Anschließend ging es Richtung Wiener Neustadt.
Vielen Dank für die sieben bisherigen Teile - wirklich sehr sehenswerte Aufnahmen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.03.21 19:56.