DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

[AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: chnookie

Datum: 02.03.21 09:28

Mal wieder was "Neues" zu den Talent 3. Klingt fast so als wären Alstom/Bombardier am Ende ihres Lateins und würden die Zulassung nur noch auf pro forma betreiben.
[vorarlberg.orf.at]

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: bahnplaner

Datum: 02.03.21 10:38

Hallo!

Alstom hat sich mit Bombardier offensichtlich dasselbe faule Ei eingekauft, wie Hitachi mit Ansaldobreda (oder Bayer mit Monsanto)
Um die wieder auf Zack zu bringen, wird man Milliarden reinbuttern müssen...

meint der bahnplaner

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: M-AG

Datum: 02.03.21 14:42

bahnplaner schrieb:
Hallo!

Alstom hat sich mit Bombardier offensichtlich dasselbe faule Ei eingekauft, wie Hitachi mit Ansaldobreda (oder Bayer mit Monsanto)
Um die wieder auf Zack zu bringen, wird man Milliarden reinbuttern müssen...

meint der bahnplaner
Hitachi ist mit den Ansaldobreda Produkten fein raus. Die ex Fyra wurden verkauft und fahren ohne größere Probleme bei der Trenitalia. Und von den Dinger in Dänemark hört man auch nichts mehr. Hitachi hat jetzt Doppelstock Züge gebaut und jetzt sogar Einstöckige Diesel-Batterie-Elektrische Züge rausgebracht.
Bei Bombardier jetzt Alstom glaub ich ist die Ausgangslage noch schlechter.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.03.21 14:42.

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: J-C

Datum: 02.03.21 16:54

Die Talent3-Plattform sollte doch an einen Dritten gehen, oder?

https://abload.de/img/dwaminic8pum.jpg

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: 4076

Datum: 02.03.21 19:30

bahnplaner schrieb:
Hallo!

Alstom hat sich mit Bombardier offensichtlich dasselbe faule Ei eingekauft, wie Hitachi mit Ansaldobreda (oder Bayer mit Monsanto)
Um die wieder auf Zack zu bringen, wird man Milliarden reinbuttern müssen...

meint der bahnplaner
Das sieht der neue DACH-Chef von Alstom, Müslüm Yakisan, gegenteilig (laut einem Interview in der Zeitung "Die Presse"). Er ist auch für die Integration der BT-Werke in den Alstom-Konzern verantwortlich und arbeitete zuvor übrigens bei Siemens.

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 02.03.21 20:51

J-C schrieb:
Die Talent3-Plattform sollte doch an einen Dritten gehen, oder?
Ja, an Skoda. Aber die Frage ist halt unter welchen Voraussetzungen die das machen. Alstom ist nicht in der besten Verhandlungsposition, die müssen verkaufen.

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 02.03.21 20:52

4076 schrieb:
Das sieht der neue DACH-Chef von Alstom, Müslüm Yakisan, gegenteilig (laut einem Interview in der Zeitung "Die Presse"). Er ist auch für die Integration der BT-Werke in den Alstom-Konzern verantwortlich und arbeitete zuvor übrigens bei Siemens.
Der wird sich öffentlich hinstellen und verkünden, dass sie ein faules Ei gekauft haben. Sehr realistisch.

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: 4076

Datum: 02.03.21 22:19

MrEnglish schrieb:
4076 schrieb:
Das sieht der neue DACH-Chef von Alstom, Müslüm Yakisan, gegenteilig (laut einem Interview in der Zeitung "Die Presse"). Er ist auch für die Integration der BT-Werke in den Alstom-Konzern verantwortlich und arbeitete zuvor übrigens bei Siemens.
Der wird sich öffentlich hinstellen und verkünden, dass sie ein faules Ei gekauft haben. Sehr realistisch.
Die Aussage des Interviews ist Gegenteiliges! Die sind nicht dumm bei Alstom, die haben sich ein genaues Bild von den Aufträgen, Produktionsstandorten usw. gemacht. Und sie sind dabei das auszumerzen, was bei BT schief gelaufen ist. Dies betrifft auch das Zulassungsprozedere des Talent3 in der ÖBB-Ausführung. Aber das geht natürlich nicht von heute auf morgen . . .

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 03.03.21 08:47

4076 schrieb:
Die Aussage des Interviews ist Gegenteiliges! Die sind nicht dumm bei Alstom, die haben sich ein genaues Bild von den Aufträgen, Produktionsstandorten usw. gemacht. Und sie sind dabei das auszumerzen, was bei BT schief gelaufen ist. Dies betrifft auch das Zulassungsprozedere des Talent3 in der ÖBB-Ausführung. Aber das geht natürlich nicht von heute auf morgen . . .
Ach ja? Davon merk ich aber noch nichts.

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: 1050.01

Datum: 03.03.21 21:06

4076 schrieb:
MrEnglish schrieb:
4076 schrieb:
Das sieht der neue DACH-Chef von Alstom, Müslüm Yakisan, gegenteilig (laut einem Interview in der Zeitung "Die Presse"). Er ist auch für die Integration der BT-Werke in den Alstom-Konzern verantwortlich und arbeitete zuvor übrigens bei Siemens.
Der wird sich öffentlich hinstellen und verkünden, dass sie ein faules Ei gekauft haben. Sehr realistisch.
Die Aussage des Interviews ist Gegenteiliges! Die sind nicht dumm bei Alstom, die haben sich ein genaues Bild von den Aufträgen, Produktionsstandorten usw. gemacht. Und sie sind dabei das auszumerzen, was bei BT schief gelaufen ist. Dies betrifft auch das Zulassungsprozedere des Talent3 in der ÖBB-Ausführung. Aber das geht natürlich nicht von heute auf morgen . . .
Das verstehe ich jetzt nicht. Weshalb sollte Alstom beim Zulassungsprozedere der Talent 3 etwas ausmerzen. Diese Type darf Alstom aufgrund Vorgabe der EU nicht fertigen und nicht liefern!

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: sptnk

Datum: 03.03.21 21:21

Da Bombardier ja verkauft, werden die keinen Cent mehr investieren.
Vor der endgültigen Übernahme wird auch ein Käufer kein Geld in die Hand nehmen.
Herstellerseitig ist somit absolut kein Interesse vorhanden, es wird einfach nur verzögert bis die Übernahme durch ist.

Vermutlich sind die Züge schon längst bezahlt (Baujahr 2019), und jetzt hat man nicht einmal mehr ein Druckmittel.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.03.21 21:29.

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: 4076

Datum: 03.03.21 21:59

Ich kann mich nur wiederholen, der neue DACH-Chef von Alstom sagte Gegenteiliges. Er ist dabei, das was bei BT schief gelaufen ist, wieder in geordnete Bahnen zu bringen. Noch ist der Talent ein Produkt von Alstom. Auch hier kündigte er an für Ordnung zu sorgen, bevor die Plattform veräußert wird. Er wird schon wissen, an welchen Rädchen zu drehen ist . . .
Zulassungsprobleme haben oder hatten ja auch andere Hersteller.

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: dieselfan88

Datum: 04.03.21 19:37

sptnk schrieb:
Zitat:
Vermutlich sind die Züge schon längst bezahlt (Baujahr 2019), und jetzt hat man nicht einmal mehr ein Druckmittel.
Sicher? Eine Anzahlung garantiert, aber bestimmt keine vollständige Zahlung! So blöd sind die ÖBB bestimmt nicht. Genau deswegen weigert sich doch die ÖBB sie zu übernehmen.

Viele Grüße, Johannes!

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: J-C

Datum: 04.03.21 21:46

Je nachdem, wie der Deal gemacht wurde, wird es weiterhin Haftung für den Vertrag bezüglich der Züge geben. Mit anderen Worten, Alstom ist verpflichtet, den Vertrag einzuhalten. In sofern würde man sich mit Verzögerungen selbst keinen Gefallen tun.

https://abload.de/img/dwaminic8pum.jpg

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: 215 122-3

Datum: 05.03.21 10:58

Wo liegen die Unterschiede zwischen dem ÖBB Talent 3 und den in Deutschland bereits zugelassenen Talent 3?

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 05.03.21 21:37

215 122-3 schrieb:
Wo liegen die Unterschiede zwischen dem ÖBB Talent 3 und den in Deutschland bereits zugelassenen Talent 3?
Sie sind z.B. kürzer.
1050.01 schrieb:
4076 schrieb:
MrEnglish schrieb:
4076 schrieb:
Das sieht der neue DACH-Chef von Alstom, Müslüm Yakisan, gegenteilig (laut einem Interview in der Zeitung "Die Presse"). Er ist auch für die Integration der BT-Werke in den Alstom-Konzern verantwortlich und arbeitete zuvor übrigens bei Siemens.
Der wird sich öffentlich hinstellen und verkünden, dass sie ein faules Ei gekauft haben. Sehr realistisch.
Die Aussage des Interviews ist Gegenteiliges! Die sind nicht dumm bei Alstom, die haben sich ein genaues Bild von den Aufträgen, Produktionsstandorten usw. gemacht. Und sie sind dabei das auszumerzen, was bei BT schief gelaufen ist. Dies betrifft auch das Zulassungsprozedere des Talent3 in der ÖBB-Ausführung. Aber das geht natürlich nicht von heute auf morgen . . .
Das verstehe ich jetzt nicht. Weshalb sollte Alstom beim Zulassungsprozedere der Talent 3 etwas ausmerzen. Diese Type darf Alstom aufgrund Vorgabe der EU nicht fertigen und nicht liefern!
Wie kommst du auf dieses dünne Brett in Bezug auf schon gefertigte Züge. Alstom hat mit der Bombardierübernahme diese Lieferverpflichtungen übernommen und schaut eben jetzt zu das der Vertrag erfüllt wird. Ergo wird Alstom die Mängel am Zug ausbessern.

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 06.03.21 12:51

Aber nur solange bis der Verkauf der Plattform an Skoda abgeschlossen ist, falls es dann noch was zu liefern gibt.
MrEnglish schrieb:
Aber nur solange bis der Verkauf der Plattform an Skoda abgeschlossen ist, falls es dann noch was zu liefern gibt.
Es hieß doch schon im Oktober 2019 das alle 21 Triebwägelchen für Vorarlberg fertig gebaut sind und es nur noch an der Zulassung hängt.
Des Weiteren dürfte sich Skoda die Zulassungsprobleme nicht ans Bein binden.

Re: [AT] Talent-3-Erprobung endet ohne Zulassung

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 08.03.21 00:12

märchenerzähler schrieb:
Es hieß doch schon im Oktober 2019 das alle 21 Triebwägelchen für Vorarlberg fertig gebaut sind und es nur noch an der Zulassung hängt.
Des Weiteren dürfte sich Skoda die Zulassungsprobleme nicht ans Bein binden.
Vorarlberg vielleicht, Tirol aber nicht. Und produziert heißt nicht geliefert.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -